+ Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 233
  1. #11
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 18:05
    Beiträge
    9.754
    Themen
    143

    Erhalten
    4.131 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    123 Post(s)
    Zitate
    6984 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Lidl will flächendeckend Ladesäulen installieren, VWs neue E-Auto-Plattform kommt 2020 auf den Markt. Neuwagen werden vor allem von Firmenwagenflotten gekauft bzw. geleast, da man sich mit E-Autos einen grünen Anstrich und damit ein besseres Image verpassen kann werden denke ich viele zum E-Auto greifen, trotz der Nachteile. Ich bin sehr gespannt, denke aber nicht, dass sich das E-Auto in der Masse durchsetzen wird, noch ist auch nicht klar, wie lange ein Akku in Jahren hält, das ist für den Gebrauchtwagenmarkt wichtig, da der Akku die teuerste Komponente eines E-Autos ist.

    Was denkt ihr, auf welchen Marktanteil bei den Neuzulassungen wird das E-Auto in den nächsten Jahren kommen?
    Da E -Autos für mich nicht Umweltverträglich sind, käme so ein Fahrzeug nicht in Frage für mich. Da mein Fahrzeug fast neu ist, kann ich es noch lange fahren. Ich habe auch keine Lust mit dem Bus zu fahren, um mich einem Übergriff auszusetzen. So lange die Lagerhaltung jeden Tag auf den Straßen unterwegs ist und hier nichts unternommen wird und gar nicht im Gespräch ist, geht es um reine Bevormundung- der Diesel ist Umweltverträglich und könnte sogar mit Wasser fahren nach einer bestimmten Technik. Das nenne ich Fortschritt, im Einklang mit der Natur und ich bin dagegen, daß das Auto entscheidet wie und wo ich fahre und ich selbst keinen Einfluß darauf habe und mit dem Märchen es gebe 3 Tote weniger, braucht man mir auch nicht ankommen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alle die ich mag

    Aspirin, Franco B,Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Frosch, Zwei Raben, interrrohrativ, Debitist, Kaffeepause930, Willard, Volkmar, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, schnipp-schnapp, Iraklis,



    wird noch erweitert



    „Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.”

    Chinesisches Sprichwort

  2. #12
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 09:44
    Beiträge
    4.537
    Themen
    62

    Erhalten
    2.149 Tops
    Vergeben
    709 Tops
    Erwähnungen
    56 Post(s)
    Zitate
    4255 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Da E -Autos für mich nicht Umweltverträglich sind, käme so ein Fahrzeug nicht in Frage für mich. Da mein Fahrzeug fast neu ist, kann ich es noch lange fahren. Ich habe auch keine Lust mit dem Bus zu fahren, um mich einem Übergriff auszusetzen. So lange die Lagerhaltung jeden Tag auf den Straßen unterwegs ist und hier nichts unternommen wird und gar nicht im Gespräch ist, geht es um reine Bevormundung- der Diesel ist Umweltverträglich und könnte sogar mit Wasser fahren nach einer bestimmten Technik. Das nenne ich Fortschritt, im Einklang mit der Natur und ich bin dagegen, daß das Auto entscheidet wie und wo ich fahre und ich selbst keinen Einfluß darauf habe und mit dem Märchen es gebe 3 Tote weniger, braucht man mir auch nicht ankommen.
    Mir geht es weniger um die Umwelt als die Alltagstauglichkeit von E-Autos und den wirtschaftlichen Folgen, mit der E-Auto Produktion werden mindestens 30% der Belegschaften überflüßig, VW beginnt schon mit dem Stellenabbau:

    https://www.zeit.de/news/2019-03/12/...0311-99-333909

    https://www.tichyseinblick.de/tichys...za-wirtschaft/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wählt Populisten wenn ihr weiter Auto fahren wollt, weg mit Grünen und Roten. Freie Fahrt für freie Bürger!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  3. #13
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 18:05
    Beiträge
    9.754
    Themen
    143

    Erhalten
    4.131 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    123 Post(s)
    Zitate
    6984 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Mir geht es weniger um die Umwelt als die Alltagstauglichkeit von E-Autos und den wirtschaftlichen Folgen, mit der E-Auto Produktion werden mindestens 30% der Belegschaften überflüßig, VW beginnt schon mit dem Stellenabbau:

    https://www.zeit.de/news/2019-03/12/...0311-99-333909

    https://www.tichyseinblick.de/tichys...za-wirtschaft/
    Das kommt auch noch dazu und ist ein wichtiger Punkt. Ich denke an die vielen Arbeitslosen dann, durch das Industrie 4 Projekt. Ich hoffe noch es wird in eine ganz andere Richtung gehen, als wir denken.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alle die ich mag

    Aspirin, Franco B,Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Frosch, Zwei Raben, interrrohrativ, Debitist, Kaffeepause930, Willard, Volkmar, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, schnipp-schnapp, Iraklis,



    wird noch erweitert



    „Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.”

    Chinesisches Sprichwort

  4. #14
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 09:44
    Beiträge
    4.537
    Themen
    62

    Erhalten
    2.149 Tops
    Vergeben
    709 Tops
    Erwähnungen
    56 Post(s)
    Zitate
    4255 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Das kommt auch noch dazu und ist ein wichtiger Punkt. Ich denke an die vielen Arbeitslosen dann, durch das Industrie 4 Projekt. Ich hoffe noch es wird in eine ganz andere Richtung gehen, als wir denken.
    Hat im Automobilsektor nur bedingt nur mit Industrie 4.0 zu tun, neben VW wollen auch Audi und Ford Stellen reduzieren, BMW und Daimler könnten mittelfristig fusionieren, das E-Auto und der Klimawahn werden unzählige Stellen kosten, Brüssel ruiniert Deutschland und Europa. Wir werden von Wahnsinnigen regiert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wählt Populisten wenn ihr weiter Auto fahren wollt, weg mit Grünen und Roten. Freie Fahrt für freie Bürger!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  5. #15
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 18:05
    Beiträge
    9.754
    Themen
    143

    Erhalten
    4.131 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    123 Post(s)
    Zitate
    6984 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Hat im Automobilsektor nur bedingt nur mit Industrie 4.0 zu tun, neben VW wollen auch Audi und Ford Stellen reduzieren, BMW und Daimler könnten mittelfristig fusionieren, das E-Auto und der Klimawahn werden unzählige Stellen kosten, Brüssel ruiniert Deutschland und Europa. Wir werden von Wahnsinnigen regiert.
    Ich muß da an Opel denken, als Bochum geschlossen wurde. Schlimm, daß man im Außen kaum Einfluß auf den Wahnsinn hat und sich alles in rasender Geschwindigkeit zuspitzt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alle die ich mag

    Aspirin, Franco B,Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Frosch, Zwei Raben, interrrohrativ, Debitist, Kaffeepause930, Willard, Volkmar, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, schnipp-schnapp, Iraklis,



    wird noch erweitert



    „Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.”

    Chinesisches Sprichwort

  6. #16
    Premiumuser Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 13:35
    Beiträge
    2.105
    Themen
    79

    Erhalten
    2.123 Tops
    Vergeben
    216 Tops
    Erwähnungen
    27 Post(s)
    Zitate
    2679 Post(s)

    Standard

    Die Elektromobilität wird von der linksgrünen Fraktion massiv propagiert.

    Die SZ trommelt seit über 2 Jahren fast täglich gegen den Verbrennungsmotor.

    Gerade heute kam wieder der x-te Artikel dazu.

    https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...turm-1.4372485

    Man muss festhalten, dass das E-Auto unter marktwirtschaftlichen Bedingungen keine Chance hätte.

    Da aber seitens der Linksgrünen ein regelrechter Vernichtungskampf gegen den Verbrenner geführt wird, könnte es am Ende darauf hinaus laufen, dass das E-Auto gewinnt.

    In Brüssel werden immer neue, strengere Abgasvorschriften und immer wahnsinnigere CO2-Vorgaben verabschiedet.

    Da das E-Auto hier unfair bevorteilt wird, weil man dessen Emissionen über die Stromerzeugung und die Batterieproduktion schlichtweg ausblendet, sieht es düster aus für den Verbrennungsmotor, der ein Meilenstein der Technik ist.

    Hier wird ein politischer Kampf geführt, der über den Hebel der Klimapolitik alles platt walzt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
    Und schrien sich zu ihre Erfahrungen,
    Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
    Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
    Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
    Sägten weiter.“

  7. #17
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 09:44
    Beiträge
    4.537
    Themen
    62

    Erhalten
    2.149 Tops
    Vergeben
    709 Tops
    Erwähnungen
    56 Post(s)
    Zitate
    4255 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Die Elektromobilität wird von der linksgrünen Fraktion massiv propagiert.

    Die SZ trommelt seit über 2 Jahren fast täglich gegen den Verbrennungsmotor.

    Gerade heute kam wieder der x-te Artikel dazu.

    https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...turm-1.4372485

    Man muss festhalten, dass das E-Auto unter marktwirtschaftlichen Bedingungen keine Chance hätte.

    Da aber seitens der Linksgrünen ein regelrechter Vernichtungskampf gegen den Verbrenner geführt wird, könnte es am Ende darauf hinaus laufen, dass das E-Auto gewinnt.

    In Brüssel werden immer neue, strengere Abgasvorschriften und immer wahnsinnigere CO2-Vorgaben verabschiedet.

    Da das E-Auto hier unfair bevorteilt wird, weil man dessen Emissionen über die Stromerzeugung und die Batterieproduktion schlichtweg ausblendet, sieht es düster aus für den Verbrennungsmotor, der ein Meilenstein der Technik ist.

    Hier wird ein politischer Kampf geführt, der über den Hebel der Klimapolitik alles platt walzt.
    Hab irgendwo gelesen, dass das E-Auto für die Chinesen ein riesengroßes Experiment ist, wenn die Nachteile überwiegen wird man planwirtschaftlich zum Verbrenner zurückkehren.

    Es werden immer wieder die deutschen Hersteller gescholten, aber meines Wissens nach, hat bisher keiner der japanischen Hersteller den Verbrenner grundsätzlich in Frage gestellt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wählt Populisten wenn ihr weiter Auto fahren wollt, weg mit Grünen und Roten. Freie Fahrt für freie Bürger!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  8. #18
    Moo Avatar von Spökes

    Registriert
    12.08.2008
    Zuletzt online
    Heute um 18:02
    Beiträge
    16.136
    Themen
    37

    Erhalten
    3.018 Tops
    Vergeben
    1.428 Tops
    Erwähnungen
    295 Post(s)
    Zitate
    8497 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Die Elektromobilität wird von der linksgrünen Fraktion massiv propagiert.

    Die SZ trommelt seit über 2 Jahren fast täglich gegen den Verbrennungsmotor.

    Gerade heute kam wieder der x-te Artikel dazu.

    https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...turm-1.4372485

    Man muss festhalten, dass das E-Auto unter marktwirtschaftlichen Bedingungen keine Chance hätte.

    Da aber seitens der Linksgrünen ein regelrechter Vernichtungskampf gegen den Verbrenner geführt wird, könnte es am Ende darauf hinaus laufen, dass das E-Auto gewinnt.

    In Brüssel werden immer neue, strengere Abgasvorschriften und immer wahnsinnigere CO2-Vorgaben verabschiedet.

    Da das E-Auto hier unfair bevorteilt wird, weil man dessen Emissionen über die Stromerzeugung und die Batterieproduktion schlichtweg ausblendet, sieht es düster aus für den Verbrennungsmotor, der ein Meilenstein der Technik ist.

    Hier wird ein politischer Kampf geführt, der über den Hebel der Klimapolitik alles platt walzt.
    Die Linke sagt nach meinem Verständnis aber was anderes.

    Die Fraktion DIE LINKE setzt auf ein Gesamtkonzept für mehr Klimaschutz im Verkehr, das auch, aber nicht nur elektrifizierte Antriebe fördert. Wir brauchen auf europäischer Ebene strenge Grenzwerte für den Ausstoß von Schadstoffen und Klimagasen bei Kraftfahrzeugen unabhängig von der Antriebstechnologie. Zudem müssen ein Tempolimit auf Autobahnen und die konsequente Stärkung des umweltfreundlichen Schienenverkehrs umgesetzt werden. Das jetzige Energieeffizienzlabel verschleiert die tatsächliche Klimabelastung von Fahrzeugen eher, als dass sie diese für Kunden transparent macht. Auch hier muss dringend umgesteuert werden.
    https://www.linksfraktion.de/themen/...tromobilitaet/

    Was Du meinst trifft sicherlich auf die von der AfD in Sachen Grenzwerterhöhung hoch gelobte Autokanzlerin Merkel zu. Die Grünen, sofern sie mir als Fahrradaktivisten bekannt sind sagen auch alle was anderes.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Gleichwertige Beiträge liefern sklz, FCB-Fan, Tomaner, Le Bon. Alle für die Katz.

  9. #19
    Psw-Kenner Avatar von Maier zwo

    Registriert
    10.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 13:00
    Beiträge
    591
    Themen
    0

    Erhalten
    158 Tops
    Vergeben
    14 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    448 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Spökes Beitrag anzeigen
    Die Linke sagt nach meinem Verständnis aber was anderes.



    https://www.linksfraktion.de/themen/...tromobilitaet/

    Was Du meinst trifft sicherlich auf die von der AfD in Sachen Grenzwerterhöhung hoch gelobte Autokanzlerin Merkel zu. Die Grünen, sofern sie mir als Fahrradaktivisten bekannt sind sagen auch alle was anderes.
    Für die "grün angehauchten" Verkehrsinitiativen war ein Elektroauto noch nie eine wirkliche Alternative zum Verbrennungsmotor.

    Es geht jenen um die Umlenkung der ausufernden Verkehrsaufwendungen auf das Fahrrad oder den öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Auch das Thema "Biosprit" war nie deren Anliegen.


    Die Grünen und auch die Linke versuchen einen Kompromiss zu finden, was soll man auch machen.

    Angesichts dessen, dass die Siedlungsstruktur für Wohngebiete, aber auch Gewerbeansiedlungen seit 1960er Jahren im alten Bundesgebiet immer diffuser wird, ist dies ein schwieriges Unterfangen. Von den seit Kriegsende bis in die 1980er ausgebliebenen Investitionen in den Bahn- und Radverkehr möchte ich nicht einmal reden.

    Weitestgehend ist das Kind seit den 1960er Jahren in den Brunnen gefallen.


    Noch schöner ist es allerdings, dass die Karren immer breiter und "leistungsfähiger" werden, so dass die Bemessung von Parkplätzen, die aus der VW-Käferzeit stammen, weit hinterherhinken. Im Punkt Kraftstoffverbrauch hat man auch so gut nichts erreicht, da die Karren ja immer breiter, schwerer und schneller werden mussten.

    Wenn man das aber sagt, hat man hier die Meute hinter sich, es geht ja um die "Arbeitsplätze" und um die deutsche "Ehre".

    Schön wäre es auch, wenn man erwähnt, dass die deutsche Autoindustrie nach Kräften daran arbeitet, ein weitgehend funktionierendes, ressourcensparendes, Verkehrssystem in der chinesischen Provinz zu ruinieren.

    Dann schäumt die Meute.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Maier zwo (20.03.2019 um 19:39 Uhr)

  10. #20
    Avatar von imho

    Registriert
    24.07.2012
    Zuletzt online
    Heute um 18:04
    Beiträge
    8.535
    Themen
    60

    Erhalten
    3.965 Tops
    Vergeben
    2.278 Tops
    Erwähnungen
    185 Post(s)
    Zitate
    9850 Post(s)

    Standard

    Madrid hat seine Innenstadt weitgehend gesperrt für private Pkw und hat bisher einen Zuwachs des Einzelhandelumsatzes von 9,5%. Ganz nebenbei ist auch die Luft sauberer geworden.

    https://www.forbes.com/sites/carlton.../#1cc15d3655a7

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Einmal kurz nicht aufgepasst und

    - zack -

    schon bist du glücklich

Ähnliche Themen

  1. Carl Friedrich von Weizsäcker Über die Zukunft
    Von Starfix im Forum Gesellschaft
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.11.2018, 14:35
  2. Langfristiger Fahrplan für E-Mobilität
    Von BerndDasBrot im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.09.2018, 12:52
  3. E-Mobilität
    Von imho im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2018, 21:42
  4. E- Mobilität nur für besserverdiener
    Von eindirk im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.12.2017, 15:00
  5. Ekologische Mobilität
    Von Slowmotion im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 17:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben