+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Nordafrika

  1. #11
    Compa hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Compa
    Die 2 Seiten der Medaille
     


    Registriert
    17.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    10.502
    Themen
    284

    Erhalten
    1.703 Tops
    Vergeben
    357 Tops
    Erwähnungen
    429 Post(s)
    Zitate
    11176 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Russland-Phobie ..???

    Ich hatte nur entsprechend auf den Beitrag von van Kessel geantwortet.

    Was hast du für seinen Beitrag parat, so als "neutraler" User?
    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Ich hatte längst geantwortet, mach die Glubschen off

    Ich hatte auch deinen Beitrag gelesen, doch vermisste ich da deinen Hinweis auf die USA-Phobie.

    Aber du bist ja kein Schnell-Denker und verstehst geschriebene Beiträge nicht so recht, die muss man
    die sehr häufig nachträglich erklären, damit du es verarbeiten kannst.

    Dir ist halt eine schnelle Aufnahmefähigkeit nicht gegeben.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12
    Avatar von gert friedrich
    causa est agens
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:51
    Beiträge
    6.072
    Themen
    28

    Erhalten
    1.840 Tops
    Vergeben
    2.874 Tops
    Erwähnungen
    46 Post(s)
    Zitate
    6234 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch deinen Beitrag gelesen, doch vermisste ich da deinen Hinweis auf die USA-Phobie.

    Aber du bist ja kein Schnell-Denker und verstehst geschriebene Beiträge nicht so recht, die muss man
    die sehr häufig nachträglich erklären, damit du es verarbeiten kannst.

    Dir ist halt eine schnelle Aufnahmefähigkeit nicht gegeben.
    Mein Gott, was für eine Erbsenzählerei!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  3. #13
    Avatar von interrogativ
    ☘️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 19:01
    Beiträge
    9.809
    Themen
    2

    Erhalten
    2.171 Tops
    Vergeben
    7.106 Tops
    Erwähnungen
    102 Post(s)
    Zitate
    4577 Post(s)

    Idee Chinesische Investoren in Afrika beschwerdefrei

    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Bahnt sich hier ein neuer Konflikt an?

    https://www.zeit.de/politik/ausland/...ziz-bouteflika

    Seit 20 Jahren regiert Abdelaziz Bouteflika Algerien. Nun will sich der 81-Jährige erneut zur Wahl stellen
    – und löst damit die größten Unruhen seit zehn Jahren aus.

    Ein 81-Jähriger, der kaum sprechen kann und im Rollstuhl sitzt, sollte doch lieber den Ruhestand genießen.
    Dieser Präsident wird wohl nur benutzt, von wem auch immer. In einem anderen Artikel fand ich folgende Worte:

    "Da wären der Präsident und sein Clan, der Geheimdienst DRS, die Armee, die Administration, die Präsidentenpartei
    Front de Libération Nationale (FLN), mächtige Familien und Wirtschaftsgrößen. Alle Akteure haben ihre eigenen
    Interessen, die es zu berücksichtigen gilt. Schon lange herrscht in der Führung Unmut über die "Analphabètes"
    im Apparat, also jene, die ihre Posten lediglich guten Verbindungen verdanken. Auch soll es in der Armee Frust
    unter jungen Offizieren, die im Ausland studiert haben, geben, die sich ausgeschlossen fühlen, weil noch immer
    die alte und gestrige Garde die wichtigen Entscheidungen fälle."

    © Frankfurter Allgemeine Zeitung 2013
    Redaktion: Arian Fariborz/Qantara.de
    .


    Unabhängig von regionalen Kriegen und Konflikten in Afrika,

    chinesische Investoren haben in Afrika nichts zu befürchten,
    Beispiel Algerien:

    http://www.taz.de/!5158507/

    http://www.algerien-heute.com/wirtsc...mit-233-mw.pdf

    https://www.algerien-heute.de/34-alg...-chinesen.html

    http://welt-leuchter.info/china-baut-hafen-in-algerien/

    https://www.algerien-heute.de/wirtsc...kurrieren.html

    Usw, jahrein - jahraus


    Die Chinesen haben „ihr“ Afrika,

    das tributpflichtige „alte Europa“ wird von den drei Großmächten filetiert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von interrogativ (03.03.2019 um 09:20 Uhr)

  4. #14
    Compa hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Compa
    Die 2 Seiten der Medaille
     


    Registriert
    17.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    10.502
    Themen
    284

    Erhalten
    1.703 Tops
    Vergeben
    357 Tops
    Erwähnungen
    429 Post(s)
    Zitate
    11176 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von interrogativ Beitrag anzeigen
    .


    Unabhängig von regionalen Kriegen und Konflikten in Afrika,

    chinesische Investoren haben in Afrika nichts zu befürchten,
    Beispiel Algerien:

    http://www.taz.de/!5158507/

    http://www.algerien-heute.com/wirtsc...mit-233-mw.pdf

    https://www.algerien-heute.de/34-alg...-chinesen.html

    http://welt-leuchter.info/china-baut-hafen-in-algerien/

    https://www.algerien-heute.de/wirtsc...kurrieren.html

    Usw, jahrein - jahraus


    Die Chinesen haben „ihr“ Afrika,

    das tributpflichtige „alte Europa“ wird von den drei Großmächten filetiert.

    Ein Schelm der bei deiner Aufzählung einen Zusammenhang erkennt und nun womöglich
    denkt, dass die Chinesen diesen alten Tattergreis-Präsidenten an der Macht halten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #15
    Moo Avatar von Spökes

    Registriert
    12.08.2008
    Zuletzt online
    Gestern um 22:44
    Beiträge
    16.168
    Themen
    37

    Erhalten
    3.020 Tops
    Vergeben
    1.430 Tops
    Erwähnungen
    296 Post(s)
    Zitate
    8530 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Ein Schelm der bei deiner Aufzählung einen Zusammenhang erkennt und nun womöglich
    denkt, dass die Chinesen diesen alten Tattergreis-Präsidenten an der Macht halten.
    Für dich sieht es so aus, ja! Dabei machen die Chinesen nur das, was die Amis machen:

    Mid 2000s – present

    In August 2005, then-Chairman of the United States Senate Committee on Foreign Relations, Senator Richard G. Lugar, led a delegation to oversee the release of the remaining 404 Moroccan prisoners of war held by the Polisario Front in Algeria.[13] Their release removed a longstanding bilateral obstacle between Algeria and Morocco.

    In April 2006, then-Foreign Minister Mohammed Bedjaoui met with U.S. Secretary of State Condoleezza Rice.[14]

    The official U.S. presence in Algeria is expanding following over a decade of limited staffing, reflecting the general improvement in the security environment. During the past three years, the U.S. Embassy has moved toward more normal operations and now provides most embassy services to the American and Algerian communities.

    President Bouteflika welcomed President Barack Obama's election and said he would be glad to work with him to further cooperation between the two countries.[15] The intensity of the cooperation between Algeria and the United States is illustrated by the number and frequency of senior-level visits made by civilian and military officials of both countries. Relations between Algeria and the United States have entered a new, dynamic phase. While characterized by close collaboration on regional and international issues of mutual interest, ties between both countries are also defined by the significance and level of their cooperation in the economic area. The number of US corporations already active or exploring business ventures in Algeria has increased significantly over the past few years, reflecting growing confidence in the Algerian market and institutions. Senior officers of the Algerian Army, including its Chief of Staff and the Secretary General of the Ministry of Defense (Algeria), have made official visits in the United States. Algeria has hosted US Navy and Coast Guard visits and took part with the United States in NATO joint naval exercises. The increasing level of cooperation and exchanges between Algeria and the United States has generated bilateral agreements in numerous areas, including the Agreement on Science and Technology Cooperation, signed in January 2006. An agreement was concluded recently between the Government of Algeria and the Government of the United States, entering into force on November 1, 2009, pursuant to which the maximum validity for several categories of visas granted to Algerian citizens coming to the United States was extended to 24 months. A mutual legal assistance treaty and a Customs Cooperation Agreement will also be signed soon.[2]

    On 20 January 2013, the United States Department of State issued a travel warning to United States citizens for the country of Algeria in response to the In Aménas hostage crisis.[16]

    Algeria has stated that it is dedicated to sustaining its good relations with the U.S. in July 2016
    Für mein Verständnis des Textes zeigt sich wieder mal das Gegenteil von dem was Du so auf den Tisch legst.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Gleichwertige Beiträge liefern sklz, FCB-Fan, Tomaner, Le Bon. Alle für die Katz.

  6. #16
    Compa hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Compa
    Die 2 Seiten der Medaille
     


    Registriert
    17.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    10.502
    Themen
    284

    Erhalten
    1.703 Tops
    Vergeben
    357 Tops
    Erwähnungen
    429 Post(s)
    Zitate
    11176 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von interrogativ Beitrag anzeigen
    .


    Unabhängig von regionalen Kriegen und Konflikten in Afrika,

    chinesische Investoren haben in Afrika nichts zu befürchten,
    Beispiel Algerien:

    http://www.taz.de/!5158507/

    http://www.algerien-heute.com/wirtsc...mit-233-mw.pdf

    https://www.algerien-heute.de/34-alg...-chinesen.html

    http://welt-leuchter.info/china-baut-hafen-in-algerien/

    https://www.algerien-heute.de/wirtsc...kurrieren.html

    Usw, jahrein - jahraus


    Die Chinesen haben „ihr“ Afrika,

    das tributpflichtige „alte Europa“ wird von den drei Großmächten filetiert.
    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Ein Schelm der bei deiner Aufzählung einen Zusammenhang erkennt und nun womöglich
    denkt, dass die Chinesen diesen alten Tattergreis-Präsidenten an der Macht halten.
    Zitat Zitat von Spökes Beitrag anzeigen
    Für dich sieht es so aus, ja! Dabei machen die Chinesen nur das, was die Amis machen:



    Für mein Verständnis des Textes zeigt sich wieder mal das Gegenteil von dem was Du so auf den Tisch legst.
    Ach so,
    dann beuten die USA Algerien so aus wie die Chinesen?
    Hast du dafür konkrete Artikel usw.?

    Der Text, den du hier servierst, zeigt doch nur normale Beziehungen, so ganz ohne Ausbeutung,
    zwischen zwei Staaten, nicht mehr und nicht weniger. Passt also nicht zu deiner US-Hetze.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #17
    Moo Avatar von Spökes

    Registriert
    12.08.2008
    Zuletzt online
    Gestern um 22:44
    Beiträge
    16.168
    Themen
    37

    Erhalten
    3.020 Tops
    Vergeben
    1.430 Tops
    Erwähnungen
    296 Post(s)
    Zitate
    8530 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Ach so,
    dann beuten die USA Algerien so aus wie die Chinesen?
    Hast du dafür konkrete Artikel usw.?

    Der Text, den du hier servierst, zeigt doch nur normale Beziehungen, so ganz ohne Ausbeutung,
    zwischen zwei Staaten, nicht mehr und nicht weniger. Passt also nicht zu deiner US-Hetze.
    Ohne jetzt nachzuschauen würde ich eine Wette eingehen, das Algerien sich wohl wissend, dann einen über die "Rübe" zu bekommen, nicht vom Dollar als "Leidwährung" los sagt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Gleichwertige Beiträge liefern sklz, FCB-Fan, Tomaner, Le Bon. Alle für die Katz.

  8. #18
    Compa hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Compa
    Die 2 Seiten der Medaille
     


    Registriert
    17.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    10.502
    Themen
    284

    Erhalten
    1.703 Tops
    Vergeben
    357 Tops
    Erwähnungen
    429 Post(s)
    Zitate
    11176 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Spökes Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt nachzuschauen würde ich eine Wette eingehen, das Algerien sich wohl wissend, dann einen über die "Rübe" zu bekommen, nicht vom Dollar als "Leidwährung" los sagt.

    Du schaust eh nie nach, egal worum es geht bzw. worüber gerade diskutiert wird.

    Zum Thema zurück.

    Da will der total altersschwache Präsident nicht mehr kandidieren.
    Aber die Leute, die im Hintergrund die Fäden ziehen, lassen über
    diese alten Präsidenten mitteilen, dass der Präsident nicht
    zurücktreten wird, sein Mandat entsprechend verlängert und die
    Wahl verschoben wird.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #19
    Aufsteiger Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 23:53
    Beiträge
    328
    Themen
    0

    Erhalten
    106 Tops
    Vergeben
    33 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    279 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    ...
    Die Selbstbestimmung der Völker ist doch bloß eine leere Sprechblase, nicht wahr?
    Kommt drauf an wo. In Katalonien passt Dein Kommentar. Auf der Krim hingegen haben die Kameraden von der anderen Feldpostnummer das Selbstbestimmungsrecht der Krimsulaner korrekt umgesetzt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben