+ Antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 129 von 129
  1. #121
    Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 12:30
    Beiträge
    20.983
    Themen
    224

    Erhalten
    8.354 Tops
    Vergeben
    2.224 Tops
    Erwähnungen
    213 Post(s)
    Zitate
    13588 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von OpaGerd Beitrag anzeigen
    Hallo Nora, ich glaube, genau darum geht es.

    Du hast etwas erkannt und weißt nicht wie du es rational erklären kannst. Darum greifst du in dieselbe Trickkiste, wie die Kirche.

    Es ist einfach zu sagen, meine Gefühle befinden sich in einem besonderen Umfeld, dem du einen oder mehrere Namen gibst.

    Ich denke, in etwa 20-25 Jahren wird die Schulmedizin die wahren Gründe kennen, auf welche Weise du deine Gefühlswelt beeinflusst.
    Das hatte ich bereits beschrieben, wie meine Gefühle und mein Blutdruck plötzlich von einer Ebene in einen extremen Bereich und umgekehrt sprangen. Deswegen bin ich davon überzeugt, dass die Medizin in den nächsten 20 Jahren einen unvorstellbaren Sprung in der Entwicklung machen wird.

    Die Schulmedizin kennt heute zwar schon einige Tricks, aber die werden nicht in der Gesellschaft allgemein lehrreich verständlich erklärt, weil man mit diesem Wissen Geld verdienen kann. Oder anders herum, wenn das kaum einer anzuwenden weiß, können Ärzte und Krankenkassen daran verdienen.
    Das ist das Problem, weshalb ich die Politiker als Versager bezeichne. Sie erkennen nicht, was ihre Aufgabe ist, oder sind nicht dazu bereit einen neuen Weg zu gehen. In der Wegwerfgesellschaft werfen sich die Menschen zum Schluss selbst weg.

    Ich bin davon überzeugt, dass wenigstens die Hälfte der Arztkosten unnötig sein können, wenn sich die Menschen gesundheitsbewusst benehmen. Viele Krankheiten entstehen durch zu viel und falsche Ernährung und durch Werbung manipuliertem falschen Verhalten (Überdosierung von Spurenelementen und Vitaminen).

    Nicht wenige Menschen haben Gelenkprobleme wegen zu wenig, oder zu viel Bewegung.
    Auch die falsche Zahnputztechnik kann mehr Kosten verursachen, und zu Zahnverlust führen. Ganze Industriezweige, welche die Technik für Zahnpflege herstellen, würden sich umstellen müssen, wenn das bekannt würde. Zahnärzte hätten viel weniger Kunden.
    Vor etwa 20 Jahren wurde eine Zahnputztechnik veröffentlicht, mit der Zahnstein vermieden wird, was heute keiner zu kennen scheint.

    Wer sich die Zeit nimmt, sich um seinen Körper zu bemühen, ihn zu hinterfragen, hat schnell das Gefühl mit dem All verbunden zu sein, aber erhält seinen Körper gesund und zufrieden.
    Allerdings ist das, was man als All fühlt, nicht wirklich das All. Das ist der eigene zufriedene Körper, mit seiner ihm eigenen Gefühlswelt, die von der Wissenschaft noch nicht ganz erkannt und begründet ist.
    Du laberst zu viel aus dem Verstand.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Auf meiner Ignorier-Liste befinden sich:
    Alter Stubentiger, Funkelstern, Orwellhatterecht, Bin Mal Weg, Heli, Schulz, Eine kleine Nachtmusik, imho, Nüchtern betrachtet, MANFREDM, Voller Hanseat, KurtNabb, Jakob, ElisabethTudor, Netzwerkfehler, Volkmar, roadrunner, Spökes, julius, GunterWillomeit,

  2. #122
    Psw-Kenner
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 17:01
    Beiträge
    637
    Themen
    23

    Erhalten
    102 Tops
    Vergeben
    175 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    298 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Du laberst zu viel aus dem Verstand.
    Anderen Menschen vorzumachen, dass man die Welt beeinflussen könnte, in dem man eine heile Welt vorspielt und alles nur schönredet, wärt nie lange. Herr Gorbatschow hatte darauf so etwas ähnliches gesagt wie, wer nicht aufpasst, der wird von der Zeit überrollt.
    Ich stehe auf dem Standpunkt, man sollte immer alles hinterfragen und dazu gehört auch die eigene Weltanschauung.

    Meine Weltanschauung beruht auf der Erkenntnis, dass die Natur noch viele Geheimnisse hat, welche die Menschen erst entdecken dürfen, wenn sie das Bewusstsein dafür haben. Wenn sie das ignorieren, werden sie von ihren eigenen Fehlern übermannt um selbst Gott spielen zu wollen.
    Deswegen habe ich die Aufgabe andere Menschen darauf aufmerksam zu machen. Auch deswegen versuche ich die Sinne des Menschen unter diesem Gesichtspunkt zu erklären, weil ich davon überzeugt bin, dass die Menschen das in vieler Hinsicht anders sehen.

    Ich habe Verständnis dafür, dass die Natur in ihren kleinsten Bestandteilen viel mit Schwingungen also Bewegungen der einzelnen Elemente zu tun haben, was einigen Menschen sogar Angst macht. Ich halte das aber für die Natur und nicht als Beweis eines Gottes, oder von Geistern, oder der Existenz einer Matrix, die das bewirken.


    Mit der Trickkiste der Kirche (in Page12 #120) spiele ich auf die gepredigte Demut an und auf die angebliche Kraft der Kirche, vergeben zu können. Die Priester, welche sich an Kinder vergangen haben, hatten ebenfalls zum selben Gott gepredigt, wie es die Kinder taten, und ihnen wurde eventuell von anderen Priestern vergeben. Die offenen Fragen, wie steht ihr Gott dazu und wer heilt die Seele der betreffenden Kinder, werden dabei nicht berücksichtigt.

    Einige stellen die Frage, wer wirft den ersten Stein?
    Ich denke, es geht darum, die Lehren daraus zu ziehen, die Gründe zu benennen, warum so etwas geschehen konnte.
    Wenn man das erkannt hat, muss der nächste Schritt die Wahl eines anderen Weges sein, um diesen Fehler nicht noch einmal zu begehen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #123
    Psw-Kenner
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 17:01
    Beiträge
    637
    Themen
    23

    Erhalten
    102 Tops
    Vergeben
    175 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    298 Post(s)

    Standard

    Die eigene Weltanschauung wird in der Gesellschaft Stück für Stück vom Bewusstsein wahrgenommen. Unabhängig davon, ob man es sich merken will, oder nicht. Weil das unbewusst arbeitende Bewusstsein sich selbstständig die von den Augen eintreffenden Informationen aneignen kann, bildet sich die persönliche Weltanschauung der Menschen sogar unbewusst weiter.
    Auf diese Weise kann man über die Werbung und Medien eine unmerkliche Brutalisierung und Gewaltbereitschaft der Gesellschaft erreichen.

    Das sind Erkenntnisse, die eigentlich schon sehr lange bekannt sind und die von der Werbung auch immer wieder genutzt werden.
    Bleibt die Frage, warum wundern sich dann Politiker über eine um sich greifende Gewaltentwicklung?

    Das ist alles hausgemacht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #124
    Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 12:30
    Beiträge
    20.983
    Themen
    224

    Erhalten
    8.354 Tops
    Vergeben
    2.224 Tops
    Erwähnungen
    213 Post(s)
    Zitate
    13588 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von OpaGerd Beitrag anzeigen
    Anderen Menschen vorzumachen, dass man die Welt beeinflussen könnte, in dem man eine heile Welt vorspielt und alles nur schönredet, wärt nie lange. Herr Gorbatschow hatte darauf so etwas ähnliches gesagt wie, wer nicht aufpasst, der wird von der Zeit überrollt.
    Ich stehe auf dem Standpunkt, man sollte immer alles hinterfragen und dazu gehört auch die eigene Weltanschauung.

    Meine Weltanschauung beruht auf der Erkenntnis, dass die Natur noch viele Geheimnisse hat, welche die Menschen erst entdecken dürfen, wenn sie das Bewusstsein dafür haben. Wenn sie das ignorieren, werden sie von ihren eigenen Fehlern übermannt um selbst Gott spielen zu wollen.
    Deswegen habe ich die Aufgabe andere Menschen darauf aufmerksam zu machen. Auch deswegen versuche ich die Sinne des Menschen unter diesem Gesichtspunkt zu erklären, weil ich davon überzeugt bin, dass die Menschen das in vieler Hinsicht anders sehen.

    Ich habe Verständnis dafür, dass die Natur in ihren kleinsten Bestandteilen viel mit Schwingungen also Bewegungen der einzelnen Elemente zu tun haben, was einigen Menschen sogar Angst macht. Ich halte das aber für die Natur und nicht als Beweis eines Gottes, oder von Geistern, oder der Existenz einer Matrix, die das bewirken.


    Mit der Trickkiste der Kirche (in Page12 #120) spiele ich auf die gepredigte Demut an und auf die angebliche Kraft der Kirche, vergeben zu können. Die Priester, welche sich an Kinder vergangen haben, hatten ebenfalls zum selben Gott gepredigt, wie es die Kinder taten, und ihnen wurde eventuell von anderen Priestern vergeben. Die offenen Fragen, wie steht ihr Gott dazu und wer heilt die Seele der betreffenden Kinder, werden dabei nicht berücksichtigt.

    Einige stellen die Frage, wer wirft den ersten Stein?
    Ich denke, es geht darum, die Lehren daraus zu ziehen, die Gründe zu benennen, warum so etwas geschehen konnte.
    Wenn man das erkannt hat, muss der nächste Schritt die Wahl eines anderen Weges sein, um diesen Fehler nicht noch einmal zu begehen.
    Du hast das grundsätzliche nicht verstanden, es ist ganz einfach, weil es unsere Natur ist, die wir nur vergessen haben. Wer auf sein Herz und seine innere Stimme hört, ist schon mal auf dem richtigen Weg. Alles was nur vom Verstand kommt ist Programmierung und Ego und damit in der Matrix gefangen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, habe es oft genug erklärt.

    Spirituell, heißt weder abgehoben noch doof, genau das Gegenteil ist der Fall. Zum Glück wachen immer mehr aus ihrer Hypnose auf.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Auf meiner Ignorier-Liste befinden sich:
    Alter Stubentiger, Funkelstern, Orwellhatterecht, Bin Mal Weg, Heli, Schulz, Eine kleine Nachtmusik, imho, Nüchtern betrachtet, MANFREDM, Voller Hanseat, KurtNabb, Jakob, ElisabethTudor, Netzwerkfehler, Volkmar, roadrunner, Spökes, julius, GunterWillomeit,

  5. #125
    Psw-Kenner
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 17:01
    Beiträge
    637
    Themen
    23

    Erhalten
    102 Tops
    Vergeben
    175 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    298 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Du hast das grundsätzliche nicht verstanden, es ist ganz einfach, weil es unsere Natur ist, die wir nur vergessen haben. Wer auf sein Herz und seine innere Stimme hört, ist schon mal auf dem richtigen Weg. Alles was nur vom Verstand kommt ist Programmierung und Ego und damit in der Matrix gefangen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, habe es oft genug erklärt.

    Spirituell, heißt weder abgehoben noch doof, genau das Gegenteil ist der Fall. Zum Glück wachen immer mehr aus ihrer Hypnose auf.
    Ich denke das richtig verstanden zu haben, was du meinst.
    Allerdings bin ich der Auffassung, dass das Spirituelle eine falsche Erkenntnis von der Natur des Menschen ist. Die Natur des Menschen und der Tiere begann mit ihren Gefühlen. Der Mensch hat diese Gefühle mit der Zeit durch seine Sprache sehr stark ersetzt. Das habe ich hier in diesem Thread, über die Sinne des Menschen, alles beschrieben.

    Genau diese spirituell gefühlte Wahrnehmung ist nach meiner Auffassung dieselbe falsch aufgefasste und beschriebene Erkenntnis, welche dazu führte, es müsse einen Gott geben. Das sind alles Geistergeschichten.

    Darum sprach ich davon, wer in sich hinein horcht, (bei der gesundheitlichen Abfrage des eigenen Körpers zum Beispiel), glaubt irgendwann noch etwas anderes zu spüren. Das kenne ich ebenfalls. Man hat das Gefühl, als wenn man mit dem All verbunden ist.
    Dazu hatte ich aber auch gesagt, genau das wird die Wissenschaft in den nächsten Jahren erklären können.
    Das ist wie mit dem Urknall. Darüber müssen wir uns nicht streiten. Das wird mit der Zeit erklärt.

    Mir geht es aber darum, auf eine total gefährliche Entwicklung hinzuweisen, welche auf alle Menschen wirkt. In meiner Jugend hatte ich das als psychologische Kriegsvorbereitung gelernt. Die Massen werden wie unabsichtlich immer mehr einer gewalttätigen Entwicklung ausgesetzt.
    Ich beschreibe auch immer wieder, auf welchen Wegen das geschieht.
    Ich bin aber nicht derjenige, welcher es sich selbst zur Aufgabe gemacht hat, dagegen anzugehen. Ich bin doch nicht so blöd, wie es die Leute von mir annehmen.

    Es ist schon schwierig genug zu erklären, dass ich den Auftrag dazu übertragen bekam. Aber mehr darf ich auch schon wieder nicht, weil das die Zukunft mehr beeinflussen würde, als es DIE aus der Zukunft verlangen. Sie blocken mich dann ab.

    (15.12.20 ergänzt: Aus dem Grund darf ich nur sagen, ihr müsst beginnen die Welt zu hinterfragen, wo das alles hinführen soll, wer einen Nutzen daraus zieht. Wenn ich es euch sage, glaubt ihr es nicht. Ihr müsst selbst lernen das zu erkennen. Das Denken funktioniert nur mit eigener Anstrengung.)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von OpaGerd (15.12.2020 um 16:25 Uhr)

  6. #126
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 12:02
    Beiträge
    15.710
    Themen
    23

    Erhalten
    4.233 Tops
    Vergeben
    257 Tops
    Erwähnungen
    282 Post(s)
    Zitate
    15775 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von OpaGerd Beitrag anzeigen
    Ohne Vorrangig von Schizophrenie oder Gedankenübertragung zu reden, beginne ich das Thema mit den Sinnesebenen des Menschen. Bereits bei dieser Betrachtung wird einigen auffallen, was man sonst im alltäglichen Leben nicht beachtet.
    Meine Kenntnisse erhielt ich zum größten Teil durch meine persönliche Beobachtung und sogenannter allgemeinen Informationen aus der Gesellschaft, aber nicht durch eine medizinische Ausbildung. (Etwa aus denselben Quellen, wie meine Kenntnisse vom Universum und dem Licht. Der eigenen Analyse von Argumenten.)

    Diese Sinnesebenen sind die Bereiche der Wahrnehmung des Menschen, welche der Mensch zum größten Teil auch für seine Kommunikation benutzt.
    Ich teile sie mal in folgende Bereiche auf.
    1. Die gefühlte Wahrnehmung mit Informationsinhalt.
    2. Die gefühlte Wahrnehmung ohne Informationsinhalt.
    3. Die Körpersprache.
    4. Die Wahrnehmung aus dem eigenen Gedächtnis.
    5. Die Wahrnehmung der eigenen Gedanken.
    6. Die Wahrnehmung von Geruch und Geschmack.
    7. Die Wahrnehmung durch den Tastsinn und Schmerz.
    8. Die akustische Wahrnehmung.
    9. Die optische Wahrnehmung.
    Das ist eine Liste von 1-9 mit zunehmender bewusster Stärke der Wahrnehmung.
    Die Bereiche 1-3 werden in der zivilisierten Gesellschaft kaum bewusst erkannt. Die Bereiche 4-9 werden ständig genutzt, ohne dass sich jemand darüber Gedanken macht. Außer wenn ein Defekt vorliegt, wodurch man etwa eine Brille oder ein Hörgerät benötigt.

    Bisher galt für die Meisten die Regel, dass all diese Wahrnehmungen erst dann im Körper als Wahrnehmung gelten, wenn diese Eingangssignale das Bewusstsein erreichen.
    Diese Schlussfolgerung war bisher vollkommen falsch.
    Allen ist bekannt, dass das Bewusstsein ausgetrickst werden kann, wodurch die Signale von Schmerzen das Bewusstsein nicht erreichen. Das gilt eigentlich für jedes Signal im Körper.
    Manche körperliche Defekte können dann die Ursache sein, dass ein akustisches, oder optisches Eingangssignal nicht bis zum Bewusstsein durch kommt.

    Das muss aber nicht immer ein körperlicher Defekt sein. Wenn man absichtlich nicht auf die Radiomusik hört, weiß man hinterher nicht, was bisher gesendet wurde. Man hat die Sendung als unwichtig ausgeblendet. Wenn man das sein ganzes Leben lang machen würde, sollte man sich im Alter nicht wundern, wenn man nichts mehr hört. Der Körper hat nämlich noch ein sogenanntes Unterbewusstsein, in dem ohne das Zutun des Bewusstseins einiges im Körper geregelt wird.

    Dazu gehört die Regulierung, wenn etwas im oder am Körper nicht benötigt wird, dann wird dessen Versorgung reduziert und kann dann schließlich, auch erst bei den Enkelkindern, wenn niemand diesen Teil benötigt, ganz abgeschaltet werden. Man spricht dann von Veränderungen im Rahmen der Evolutionsgeschichte.

    Auf diese Weise könnte es dazu geführt haben, dass die Eingangssignale 1-2, aus der Liste oben, nur noch bei wenigen Menschen bewusst wahrgenommen werden. Sie gelten eher als Urinstinkt. Diese Signale möchte ich erklären. Alle anderen sollte eigentlich jeder kennen.
    Als Grund dieser Ausführung gilt meine Erklärung, dass mich DIE aus der Zukunft über alle diese unterschiedlichen Nerveneingänge mit Informationen versahen.
    Das ist derart chaotisch, dass es sschon an traurig grenzt.
    Sinne unterteilen sich grundlegend in 2 Kategorien, nämlich solche zur Wahrnehmung externer Stimuli (Geruch, Gehör, Sehen, Schmecken, Tasten). Wichtig ist hierbei, dass sie allesamt dazu da sind uns eine Wahrnehmung, Bewertung und Interaktion mit der Umwelt ermöglichen. Die 2. Kategorie ist die der internen Rückmeldemechanismen, z.B. Schmerzwahrnehmung oder Puls. Diese dienen zur Selbstregulation und Bewertung der eigenen Bedürfnisse.

    Wahrnehmung ohne Information gibt es nicht im funktionalen Sinne, da das Vorhandensein eines Stimulus notwendig ist. Ist dies nicht der Fall, hat der betroffene Mensch eine psychische und/oder neurologische Störung.
    Körpersprache und Gedächtnis sind überhaupt keine Wahrnehmungen, das macht definitorisch keinen Sinn.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  7. #127
    Psw-Kenner
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 17:01
    Beiträge
    637
    Themen
    23

    Erhalten
    102 Tops
    Vergeben
    175 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    298 Post(s)

    Standard

    Diese rücksichtslose Ansicht haben viele Menschen.

    Darum sprach ich auch von den Gefühlen als Ur-Sinne, wie etwa Schmerzen. Das Sehen und Hören kam später.
    Weil ich der Auffassung bin, dass die Schulmedizin in der Vergangenheit zu absolut und einfallslos die Regeln erstellte, hatte ich das folgende Beispiel nachträglich in #62 eingefügt.

    Durch die kritiklose Übernahme vieler Science-Fiktions- und Horror-Darstellungen wurde sogar die Auffassung von dem Weltbild zerredet.


    Zitat Zitat von OpaGerd Beitrag anzeigen
    ….
    Mit der Beschreibung der Sinne des Menschen für Wahrnehmungen versuche ich zu beweisen, dass die Schulmedizin in der heutigen und vergangenen Betrachtung der Schizophrenie einige Fehler macht.
    Ich will sie darauf aufmerksam machen, dass es einen Unterschied gibt zwischen einer wirklichen Erkrankung und einem fremden, heute noch nicht wirklich bekannten technischen Zugriff auf die Gedanken der Menschen.

    Dazu ein Beispiel: In dem Tatort vom 22.11.20 im Ersten, "sieht" der Polizeiangestellte im Spiegel eine verstorbene Person, die ihn sogar anspricht.
    Personen, die so etwas "sehen", sind wirklich krank, weil das nur eine selbst erzeugte Halluzination sein kann. Sie beruht in dem Fall auf das persönlich erlebte und im eigenen Gehirn gespeicherte Wissen, was nun der Beamte im Wachzustand "gesehen" hat.
    (Der Film wollte auf ein schlechtes Gewissen hinweisen, hat aber eine psychisch gestörte Person gezeigt.)

    Eine von außen eingefügte Wahrnehmung enthält Informationen, welche die betreffende Person in dieser Form eigentlich nicht wissen kann.
    In dem Buch, Reise in die Welt des Wahns (Autor Achim Haug), sagt Tamara dem Psychiater, dass ihr die Stimmen sagen, der Psychiater hätte keine Ahnung. Das war eine Information, welche die Tamara bisher nicht wusste. Das war aber der Auslöser, dass sie ihr Leben beendete, denke ich.
    (Am 01.12.20 ergänzt.)


    ….
    .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #128
    Psw-Kenner
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 17:01
    Beiträge
    637
    Themen
    23

    Erhalten
    102 Tops
    Vergeben
    175 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    298 Post(s)

    Standard

    Darum sprach ich auch von den Gefühlen als Ur-Sinne, wie etwa ….
    Das hatten sich die Menschen in der Vergangenheit immer sehr einfach gemacht, indem sie diese Entwicklung als Gott-gemacht erklärten.

    Zellen können sich verändern, wenn das Individuum immer wieder das gefühlte Bedürfnis hat, etwas anders, also besser machen zu wollen. Das sind Gefühle, welche auf das Unterbewusstsein einwirken. Auf diese Weise kann das Individuum seinen Geruchs-, oder Geschmackssinn verbessern, oder schärfer und weiter sehen.

    Über solche möglichen Wahrnehmungs-„wünsche“ hin, werden sich in der Evolution das Hören und Sehen entwickelt haben, weil sich ein Individuum in der Urgeschichte ursprünglich einmal bemühte Wärmestrahlung, oder Licht, oder Schallwellen wahrnehmen zu wollen. Die nachfolgenden Generationen hatten es ebenfalls gewollt und damit entstand eine neue Spezies.


    Die Menschen kommen sich so richtig toll schlau vor, in dem Glauben, wenn sie wissen, wo etwas steht, dass sie es dann auch wissen und damit umgehen können. Dabei erkennen sie nicht den darin enthaltenen Trugschluss.
    Sie bedienen sich damit altem, und zum Teil schon überholtem Wissen, ohne selbst schöpferisch wirksam werden zu können. So wie ich die Ausführungen in Wikipedia über das Gehirn fand. Teil sogar mit schwachsinnig wirkenden Argumenten. (Darauf bin ich hier ebenfalls eingegangen.)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von OpaGerd (04.12.2020 um 16:12 Uhr)

  9. #129
    Psw-Kenner
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 17:01
    Beiträge
    637
    Themen
    23

    Erhalten
    102 Tops
    Vergeben
    175 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    298 Post(s)

    Standard

    Ich habe einige Korrekturen in dem Thread vorgenommen.
    In Page 11, #109 habe ich noch einmal klipp und klar erklärt, wie ich das Bewusstsein betrachte.

    Ansonsten habe ich die Überschriften als solche etwas hervorgehoben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Die Erfindung “Der Menschen“
    Von dart1976 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 23:18
  2. Der gute Islam in Deutschland im Sinne des Grundgesetzes
    Von Joachim der Hellseher im Forum Religionen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.10.2017, 12:02
  3. Die Leitkultur schließt Menschen aus!
    Von heinz1049 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.06.2017, 09:25
  4. Das gute im Menschen....
    Von Fragensteller im Forum Gesellschaft
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 13:29
  5. Was macht den Menschen glücklich?
    Von Schulz im Forum Gesellschaft
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 00:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben