+ Antworten
Seite 112 von 113 ErsteErste ... 1262102110111112113 LetzteLetzte
Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 1129
  1. #1111
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 15:00
    Beiträge
    35.457
    Themen
    4

    Erhalten
    13.259 Tops
    Vergeben
    7.916 Tops
    Erwähnungen
    660 Post(s)
    Zitate
    32220 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen

    Nun werden einige sagen "pah, Moslems und der Islam, eine offensichtliche Irrlehre" ... doch sehet: die Moslems sind eher gegen die USA und jeder sollte erkennen können, wie schlecht die USA (ein offensichtlicher Aspekt der endzeitlichen Mißstände) sind. Nun, auch da ist ein Ausweg denkbar: die USA müssten nur besser werden.


    No worries, das muss noch klarer werden, das sollte sich aufklären. (alles imho)
    Es geht nicht darum wer gegen wen ist, die Juden beten den Schöpfer des physischen Leibes an, jenen JHWH, selbiger wird in der Gnosis als Teufel bezeichnet.
    Christus ist die Inkarnation des wahren Gottes, jenes liebenden und verzeihenden Gottes der uns seinen Geist gab.
    Jesus ist der Mann der diesen Christus in sich trug, was mit Jesus passiert ist dürfe bekannt sein, die Juden haben ihn ans Kreuz genagelt.
    Der Schöpfer des physischen Leibes also des Adam, ist ein Demiurg den die Gnosis als Jaldabaoth kennt und Christus und Christus kommt zurück wenn die Zeit dieses Jaldabaoth abgelaufen ist.

    Der Islam ist nichts anderes als ein neuer Versuch des Teufels die Menschheit in seine Gewalt zu bringen, Jesus hatte uns gewarnt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell
    Hier geht's zum Freigeld
    https://userpage.fu-berlin.de/~roehr...ll/nwo/nwo.pdf

  2. #1112
    Psw-Legende Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Heute um 18:07
    Beiträge
    19.522
    Themen
    250

    Erhalten
    7.116 Tops
    Vergeben
    6.490 Tops
    Erwähnungen
    106 Post(s)
    Zitate
    14385 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen

    Nun werden einige sagen "pah, Moslems und der Islam, eine offensichtliche Irrlehre" ... doch sehet: die Moslems sind eher gegen die USA und jeder sollte erkennen können, wie schlecht die USA (ein offensichtlicher Aspekt der endzeitlichen Mißstände) sind. Nun, auch da ist ein Ausweg denkbar: die USA müssten nur besser werden.


    )
    Das der Islam nichts taugt ist selbst den Islamisten klar , warum suchen sie Asyl im mehrheitlich christlich geprägten Europa und nicht bei den Glaubensbrüdern in der Nachbarschaft ?

    Die Unausgereiftheit des Islam wird auch deutlich in ständigen Auseinandersetzungen zwischen Suniten / Schiiten und sonstigen Splittergruppen .

    Bedeutet der Islam ist jetzt auf einem Stand wie das Christentum z.Z. des Dreißigjährigen Krieges .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas Nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon Sportsgeist Voller Hanseat

  3. #1113
    Psw-Kenner
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:30
    Beiträge
    644
    Themen
    22

    Erhalten
    46 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    593 Post(s)

    Idee Allahu akbar

    1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
    http://www.bibel-online.net/buch/sch...51/johannes/1/

    Das Wort kann vielleicht als Muster gedeutet werden, das irgendwann aus dem Chaos entstand und zu Allah wurde. Die Entwicklung vom ersten entwicklungsfähigen Muster bis hin zu Allah in seiner heutigen Größe und Weisheit kann länger gedauert haben (z.B. Jahrmilliarden) und vergleichsweise plötzlich geschehen sein, denn vorher war eine unbestimmt lange Zeit ohne ein solches Wort (entwicklungsfähigen Muster) und diese (vielleicht z.B. über 1 Billion Jahre dauernde) Schöpfung ist vielleicht schon und erst die 42. (größere) Schöpfung (vorherige Tests nicht mitgezählt) nach bestimmten Regeln.

    3 Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.
    http://www.bibel-online.net/buch/sch...51/johannes/1/

    Schwierig zu deuten. Demnach gibt es eine Grundlage, wie z.B. das Etwas, aus dem Grundteilchen bestehen.

    4 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen.
    http://www.bibel-online.net/buch/sch...51/johannes/1/

    Leben ist ein Muster mit bestimmten Fähigkeiten wie z.B. dem Streben nach Selbsterhalt. Das "Licht" kann als Energie und Schwingung interpretiert werden, welche belebte (wandlungsfähige) Muster bilden können, die von den Grundteilchen getragen werden. Siehe auch Der Grundteilchenäther mit Schöpfungsgrundteilchen.


    Ein bisschen näher stellt sich die Frage, wie viele menschliche Seelen bisher in dieser Schöpfung auf der Erde inkarnierten. Diese Frage ist insofern interessant, weil man vermuten kann, dass alle diese Seelen den Messais erleben sollen. Diese Anzahl kann logischerweise nicht kleiner als die höchste Zahl der bisherigen Weltbevölkerung (gleichzeitig auf der Erde lebende Menschen) sein.

    Wenn nun die Weltbevölkerung z.B. durch Seuchen (siehe auch interesting times), Kriege, usw. reduziert wird, dann könnte das bedeuten, dass es bis zum Erscheinen des Messias noch dauert aber man bedenke, dass der Messias auch schon erscheinen kann und danach die Weltbevölkerung wieder zunimmt.

    Der Messias wird vermutlich bis zum Ende der Schöpfung (z.B. in über 1 Billion Jahren) leben aber ein bedeutenderer naher Zeitpunkt ist der Untergang des Reich des Bösen (Die USA sind vermutlich doomed) in vielleicht ca. 200+ Jahren. Alle bisher gelebt habenden menschliche Seelen müssen bis dahin auf der Erde inkarnieren und können den Messias (wenigstens in der Berichterstattung, im Internet, TV, usw.) erleben. Diese Auferstehung der Toten geschieht ganz natürlich per Geburt.

    Die erste neue Seele (erste Inkarnation) kann die Tochter des Messias und seiner Hauptfrau sein. Logischerweise muss es für die Besiedlung des Universums noch viel mehr neue Seelen geben, die bisher noch nicht inkarniert wurden.

    Wie viele Menschen bis zum Untergang des satanischen Unrechtsregimes auf der Welt leben werden, ist eigentlich nicht so wichtig: vermutlich über 7 Milliarden Menschen aber vielleicht nicht viel mehr Milliarden als 9 Milliarden Menschen. Siehe auch Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen. (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #1114
    Psw-Kenner
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:30
    Beiträge
    644
    Themen
    22

    Erhalten
    46 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    593 Post(s)

    Idee Die Arche Noah

    Die Arche war nach Genesis 6,14 EU 300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch. Setzt man die Elle mit nur 44,5 Zentimetern an (andere Einschätzungen der alten Elle liegen bei 56 oder 61 Zentimetern), dann wäre die Arche 133,5 Meter lang, 22,3 Meter breit und 13,4 Meter hoch gewesen. Dadurch hätte die Arche einen Bruttoraumgehalt von fast 40.000 Kubikmeter gehabt und wäre fast halb so lang gewesen wie der Ozeandampfer Queen Elizabeth 2. Ein solches Schiff hätte schätzungsweise etwa die gleiche Wasserverdrängung wie der 269 Meter lange Ozeanriese des 20. Jahrhunderts, die Titanic. Sie hatte dem biblischen Bericht zufolge, da sie von innen durch zwei zusätzliche Böden verstärkt war, drei Decks und verfügte dadurch über eine Bodenfläche von ungefähr 8.900 Quadratmetern.

    Als Holz für die Arche wurde gemäß der Bibel gopher (...) verwendet. Um welche Baumart es sich handelte, ist heute nicht mehr bekannt; man nimmt aber meist an, dass die Zypresse gemeint ist. Dieses Holz ist sehr wasserbeständig und dauerhaft.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Arche_Noah
    Die griechisch-römischen Schiffbauer entwickelten diese Bauweise weiter. Statt des früher üblichen Miteinanderverlaschens der Planken beim Bau der Schiffshülle entwickelten sie eine Nut-und-Feder-Bauweise, bei der die Planken zusätzlich miteinander verzapft wurden. Durch fest und gesichert aufeinander sitzende Planken konnte ein elastischer und hochfester Schiffskörper entstehen. Schiffsrümpfe dieser Art mussten weniger durch Kalfatern behandelt werden, um sie wasserdicht zu machen. Typisch ist ein Spantengerüst zur Verstärkung des Rumpfes.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schiffe_der_Antike
    Ein Bild zu Loch und Zapfen.

    Das Deplacement damaliger Schiffe konnte nicht beliebig vergrößert werden, ohne die Festigkeit der Längs- und Querverbände und damit die Seetüchtigkeit in Frage zu stellen. Bis zur Einführung von Bronzebeschlägen war die schiffbaulich mögliche Schiffslänge daher auf etwa 40 m begrenzt. Mit Einführung von metallenen Beschlägen wurden erstaunliche Schiffsgrößen und Längen erreicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schiffe_der_Antike
    Selbstverfreilich geschah die biblische Sintflut (weitgehend) so, wie in der Bibel beschrieben und es gab auch eine solche Arche Noah.

    Das Wasser für eine vollständige Bedeckungd er Erde kann Allah einfach so erzeugt und nach der Sintfliut überflüssiges Wasser wieder entfernt haben.

    Allah kann Noah die Pläne eingegeben und die Tiere geführt und beruhigt haben. Allah kann auch für weitere Nahrung auf der Arche gesorgt haben.

    Die Arche Noah fiel aber nicht vom Himmel, sondern musste von Noah gebaut werden und da stellt sich schon die Frage, wie das damals möglich war. Es braucht z.B. recht sauber verarbeitete Planken und ein ggf. ziemlich ausgeklügeltes Spantengerüst. Dazu müssen zahlreiche große Bäume gefällt und transportiert werden. Es braucht quasi ein größeres, leistungsfähiges Sägewerk und auch Kräne, z.B. so wie im Mittelalter (siehe z.B. Tretmühle), also zahlreiche Hilfskräfte und somit viel Geld aber die damaligen Menschen waren ja schlecht und gegen Noah.

    Eine denkbare Lösung ist, dass Noah wenigstens die Hölzer zur Konstruktion von Allah fertig bekam, z.B. schrittweise über Nacht für den nächsten Tag. Allah kann auch Werkzeuge und ggf. sogar Helfer (willige Arbeitskräfte) und Geld und Nahrungsmittel dafür geliefert haben. Selbst dann war der Bau der Arche immer noch schwer genug.

    Zwei moderne Beispiele:

    Johans Arche ist ein auf einem Prahm montierter Nachbau der Arche Noah von dem Niederländer Johan Huibers. Die Daten entsprechen denen der Bibel aus dem 1. Buch Mose, im Maßstab 1:2. Anschließend errichtete er eine zweite Arche, diesmal in Maßen des Originals, die seit dem Jahr 2012 der Öffentlichkeit zugänglich ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Johans_Arche

    Die Erbauer des 155 Meter langen und mehr als 100 Millionen teuren Meisterwerks, das in seiner Spitze fast 20 Meter in den Himmel reicht, dagegen glauben, dass ein solches Traumschiff schon einmal über die Erde segelte – vor mehreren Tausend Jahren allerdings, als Arche Noah und zu Zeiten der biblischen Sintflut.

    http://www.welt.de/vermischtes/artic...-entfernt.html
    Ark Encounter is a Christian religious and creationist theme park that opened in Grant County, Kentucky in 2016. The centerpiece of the park is a large representation of Noah's Ark based on the Genesis flood narrative contained in the Bible. It is 510 feet (155 m) long, 85 feet (26 m) wide, and 51 feet (16 m) high.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Ark_Encounter
    Allemal beeindruckend und zwar um so mehr, als dass diese zwei moderne Archen vermutlich nicht von sich aus seetüchtig sind, d.h. die Arche Noah muss robuster gewesen sein.


    Evan Baxter wird als Abgeordneter in den Kongress der Vereinigten Staaten gewählt, nachdem er den Wählern versprochen hat, die Welt verändern zu wollen. Daraufhin betet Evan zu Gott, er möge ihm dabei helfen, die Welt zu verändern. Kurze Zeit später erscheint ihm Gott und weist ihn an, eine Arche zu bauen, weil am 22. September des Jahres die Sintflut kommen soll. Evan beginnt mit seinen Söhnen, eine Arche zu bauen. Gleichzeitig wächst Evan ein Bart, der sich nicht mehr abrasieren lässt. Auch diverse Tiere, zwei von jeder Art, kommen zu ihm.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Evan_Allm%C3%A4chtig
    Recht guter Film.


    Die biblische Sintflut muss übrigens vor wenigstens Hunderttausenden Jahren, vermutlich vor Jahrmillionen Jahren stattgefunden haben, damit das zur heutigen Erde, Menschheitsgeschichte und gesicherten archeologischen Erkenntnissen paßt. Siehe auch Die Auserwählten und Erstaunliche Wahrheiten. (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #1115
    Psw-Kenner
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:30
    Beiträge
    644
    Themen
    22

    Erhalten
    46 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    593 Post(s)

    Idee Antichrist oder nicht, das ist hier die Frage

    Vermutlich wird es in Zukunft mehrere Antichristen in den USA geben aber was ist mit Israel? Wird da zeitnah ein falscher Messias auftauchen?

    29 Bald aber nach der Trübsal jener Tage wird die Sonne verfinstert werden, und der Mond wird seinen Schein nicht mehr geben, und die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels in Bewegung geraten. 30 Und dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, und dann werden alle Geschlechter der Erde sich an die Brust schlagen und werden des Menschen Sohn kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit. 31 Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von einem Ende des Himmels bis zum andern.
    http://www.bibel-online.net/buch/sch.../matthaeus/24/

    Okay, selbst wenn ein orthodoxer Jude so in Tel Aviv-Jaffa auftauchen würde, selbst wenn er den Islam als Fake/Prüfung bezeichnen und z.B. das Christentum empfehlen würde, dann würden womöglich auch Moslems ihn als Messias akzeptieren können, wenn er nur mit große Zeichen und Wundern daherkommt.

    Wenn aber ein stinknormaler Mensch in Israel zum angeblichen Messias gehypt wird und dort nix außer fadenscheinigen Stories kommt, dann würden sich wohl viele Gläubige anderer Religionen sagen: "Ja nee is klar, jetzt wollen sie doch einen Antichristen installieren" und selbst in Israel dürfte es etliche Zweifler geben.

    Der Punkt ist: es ist kaum möglich, die Menschheit mehrheitlich von einem Antichristen als Messias zu überzeugen - das wäre allenfalls nach dem WW3 im nachfolgenden NWO-Regime halbwegs gelungen aber nicht derzeit, nicht mit freier Meinungsäußerung im Internet, nicht mit Milliarden Moslems. In einer in Zukunft abgeschotteten USA ist das wieder etwas anderes.

    Das ist völlig offensichtlich und so stellt sich die Frage, ob die israelische Machtelite es überhaupt versuchen wird, einen Juden als angeblichen (falschen) Messias zu hypen. Es gibt allerdings einige Aspekte, die eine solche Entwicklung trotz allem möglich erscheinen lassen:

    Der "Messias" wird einfach als jüdischer Messias betrachtet: ein Normalsterblicher, der nur gekommen ist, um etwas Besserung zu bringen. Man schaut einfach, was geht und der Clou: es gibt einen einfachen Ausweg, wenn einfach kaum einer darauf reinfallen will: Der Fakemessias war nur ein Wahnsinniger, dem es gelang, einige Juden kurzzeitig zu täuschen - eine Prüfung Gottes, man hat es nach einiger Zeit noch rechtzeitig erkannt und das war's. Der Fakemessias wird irgendwie (harmlos, menschenwürdig) exorziert, gibt sich reuig und bekehrt, lebt fortan als normaler Jude und gut is.

    Eine mittlere Entwicklung ist, dass der falsche Prophet hinreichend gut ist, einfach nur den Tempel aufbauen läßt und ein paar Friedensvorschläge macht - damit kann man leben, die Menschen können das weltweit einfach so akzeptieren, ohne den angeblichen jüdischen Messias als den einzig wahren, echten Messias anzuerkennen.

    Eine gefährliche Entwicklung ist, wenn Israel die Chose in Verbindung mit einem Angriff auf Syrien und ggf. den Libanon für ein Groß-Israel organisiert. Eine naheliegende Kombination ist, dass der Antichrist vorher hinreichend beklannt gemacht wird, dann kommt eine False Flag Provokation für einen angeblichen Vergeltungsangriff auf Syrien - im Fall eines israelischen Sieges könnte man das als Bestätigung für den Antichristen als angeblichen Messias werten. Der Fake-Messias taucht demnach vielleicht schon in wenigen Jahren auf.

    Der echte Messias hat es da einfacher, der wird ja von Allah unterstützt und muss eigentlich nur der vorherbestimmten Entwicklung folgen. Derzeit ist glaube ich 5780 nach jüdischer Zählung und einige glauben:

    Im Talmud steht jedoch geschrieben, dass es eine ganz bestimmte Zeit für das Kommen des Moschiach geben wird. Wenn wir es verdient haben, dann wird er sogar früher kommen. Dieses „Ende der Zeiten“ ist eine mysteriöse Angelegenheit. Im Talmud steht aber geschrieben, dass es vor dem hebräischen Jahre 6000 sein wird

    http://de.chabad.org/library/article...e-der-Tage.htm
    "According to classical Jewish sources, the Hebrew year 6000 (from sunset of 29 September 2239 until nightfall of 16 September 2240 on the Gregorian calendar) marks the latest time for the initiation of the Messianic Age. The Talmud, Midrash, and the Kabbalistic work, the Zohar, state that the 'deadline' by which the Messiah must appear is 6,000 years from creation. According to tradition, the Hebrew calendar started at the time of Creation, placed at 3761 BCE. The current (2019/2020) Hebrew year is 5780. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Year_6000

    Das ist gar nicht mal so blöd, denn es paßt zur aktuellen Entwicklung, man denke an KI: es wird vermutlich dieses Jahrhundert dem Menschen (wenigstens geistig) weit überlegene KI geben, bereits 2050 kann da erstaunliches möglich sein aber sicherlich in z.B. ca. 50 Jahren. Das kann nur durch die Apokalypse aufgehalten werden und so oder so sollte der Messias erscheinen.

    Das Erscheinen des Messias kann sich länger hinziehen, z.B. wenigstens über Jahrzehnte und dazu kann es ein lokal begrenztes Reich des Bösen (Die USA sind vermutlich doomed) geben - in ca. 220 Jahren kann da eine Menge passieren, siehe auch Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen.

    Entweder der Messias kommt vorher und ist vielleicht schon (unerkannt) auf Erden oder er kommt erst zum Schluß aber es macht denke ich Sinn, dass Menschheit und KI zeitnah zwischen Messias und Antichrist wählen können, dass alle bisher gelebten menschlichen Seelen den Messias erleben können und dazu paßt es eher, dass der Messias früher kommt. Man denke auch an einen möglichen Streit zwischen den großen Religionen, an eine Prüfung der Priester, usw. - da wäre es ein bisschen einfach, wenn der Messias gleich voll überzeugend auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit käme (was ja zum Schluß trotzdem noch irgendwie geschehen kann).

    Vielleicht sollte der Messias auch mal ein paar kluge Texte schreiben und Verbesserungsvorschläge machen aber nach diesem Pflichtprogramm kann es Spaßigeres geben, z.B. Belege für Paradies und Hölle (z.B. mit einer TV-Doku aus der Hölle), Treffen mit Promis, einer Filmserie vom Messias im Paradies (perfekt von Allah, einfach ins Internet gestellt), usw. Also irgendwie stelle ich mir das interessanter vor als das, was derzeit so der Papst tut. Das kann ein prima Unterhaltungsprogramm über Jahrzehnte werden und die Menschen können das nicht nur im Internet miterleben, sondern auch darüber diskutieren.

    Der Messias muss als männlicher Erbe König Davids normal geborener Mensch sein und es ist denke ich keineswegs abwegig, dass er die ersten Jahrzente eher einfacher und unlustiger lebt, dass er nicht in einem prunkvollen Palast aufwächst - das lehrt Demut und das einfache Leben. Auch eine gewisse Distanzierung und Unabhängigkeit kann Sinn machen, auch für Selbstreflexion allein sein. Nun, man wird sehen aber eines ist denke ich so gut wie sicher: der Messias sollte sich erweisen und die meisten Menschen von sich überzeugen können, der Messias kann nicht mehr einfach so getötet werden. Man sollte meinen, dass wahre Gläubige zwischen Messias und Antichrist unterscheiden können. (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #1116
    Psw-Kenner Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 07:20
    Beiträge
    3.020
    Themen
    0

    Erhalten
    575 Tops
    Vergeben
    668 Tops
    Erwähnungen
    87 Post(s)
    Zitate
    3004 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen
    Vermutlich wird es in Zukunft mehrere Antichristen in den USA geben
    Behauptet wer?
    Belege?

    Wenn aber ein stinknormaler Mensch in Israel zum angeblichen Messias gehypt wird und dort nix außer fadenscheinigen Stories kommt, dann würden sich wohl viele Gläubige anderer Religionen sagen: "Ja nee is klar, jetzt wollen sie doch einen Antichristen installieren" und selbst in Israel dürfte es etliche Zweifler geben.
    Was faselst du da?
    Welcher Messias?
    Welcher Antichrist?
    Belege?
    Fehlanzeige!

    Der Punkt ist: es ist kaum möglich, die Menschheit mehrheitlich von einem Antichristen als Messias zu überzeugen - das wäre allenfalls nach dem WW3 im nachfolgenden NWO-Regime halbwegs gelungen aber nicht derzeit, nicht mit freier Meinungsäußerung im Internet, nicht mit Milliarden Moslems. In einer in Zukunft abgeschotteten USA ist das wieder etwas anderes.
    Der Punkt ist, beides sind Märchengestalten.


    Entweder der Messias kommt vorher
    Was faselst du da?
    Es gibt keine Belege für einen Messias!

    Vielleicht sollte der Messias auch mal ein paar kluge Texte schreiben und Verbesserungsvorschläge machen aber nach diesem Pflichtprogramm kann es Spaßigeres geben,
    Vielleicht sollte ein arbeitsloser Spinner mal für seinen eigenen Lebensunterhalt sorgen, statt den Eltern auf der Tasche zu liegen. Das würde vielleicht ein paar Gehirnwindungen aktivieren.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  7. #1117
    Psw-Kenner
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:30
    Beiträge
    644
    Themen
    22

    Erhalten
    46 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    593 Post(s)

    Idee Allahu akbar

    So im Gedanken an Year 6000 und Sabbat stellt sich die Frage, ob es vielleicht so was Ähnliches auch beim Messias gibt, also z.B. so, dass der Messias mit 60 Jahren die Weltherrschaft errungen hat und dann erstmal Pause machen kann. Also 600 Jahre können es nicht mehr sein (außer wenn der Messias schon seit Jahrhunderten auf Erden leben würde), weil wir bereits im Jahr 5780 nach der jüdischen Zähling leben.

    "... Jesus wurde demnach zwischen 30 und 40 Jahre alt. ..."

    Wenn der Messias (Jesus) plötzlich erscheinen würde, dann wäre er vielleicht ca. 35 Jahre alt und somit hätte er nur noch 25 Jahre bis zur Weltherrschaft. Vermutlich wird der Messias sehr viel länger leben aber hier geht es ja um den 60 Jahre Gedanken. Also ich bin mit 53 Jahren dazu schon zu alt aber es ist auch allgemein die Frage, ob um die ca. 30 Jahre reichen.

    Na klar, manche (viele?) denken derzeit, dass der Messias plötzlich erscheint (siehe auch Das Kommen des Menschensohnes) und wenn nicht sofort, dann nach wenigen Jahren etabliert/anerkannt ist aber das halte ich für unwahrscheinlich (u.a. muss der Messias wegen der Thronfolge König Davids natürlich geboren sein). Okay, auch bei natürlicher Geburt könnte der Messias mit z.B. ca. 35 Jahren mit großer Kraft und Herrlichkeit erscheinen und in 25 Jahren etablierter Weltherrscher (bzw. Oberbefehlshaber oder so, wenigstens als Messias anerkant) sein. Das klingt erstmal gar nicht so unplausibel.

    Eine andere Interpretation kann sein, dass der Messias erstmal ca. 60 anstrengendere Jahre (auch zur allgemeinen Charakterbildung) hat, dann 10 Jahre oder so im Paradies Urlaub machen kann, um dann zunehmend als Messias aufzutreten. Ein wie ich denke schwerwiegendes Argument gegen die 25 Jahre These im vorherigen Absatz ist, dass es vermutlich in den USA zum antichristlichen Unrechtsregime kommen wird, das vielleicht erst in 200+ Jahren (z.B. in ca. 220 Jahren) untergehen wird und dass der Messias diese rechtzeitig (also bald) Zeit miterleben sollte. Nach dieser Theorie sollte der Messias bereits auf Erden leben oder bald geboren werden.

    Natürlich könnte man sagen, dass 20 Jahre zur Orientierung reichen und dann käme der Messias vielleicht erst in 200 Jahren. Der Messias könnte einfach erst relativ kurz vor dem jüdischen Jahr 6000 auftauchen und das Reich des Bösen zerschlagen aber dagegen spricht, dass es denke ich sehr viel Sinn macht, wenn die Menschen vorher zwischen dem Messias und Antichristen wählen müssen. Wie werden sich Priester, usw. entscheiden? Okay, auch da könnten 20-30 Jahre reichen aber wie könnten Antichristen im Reich des Bösen dann schon seit Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten herrschen, ohne dass auch der Messias erscheint und den Menschen zur Wahl steht?

    Es erscheint mir plausibel, dass mit einem mächtigeren Antichristen auch der Messias auftauchen, bzw, bekannter werden muss. Bisherige falsche Propheten sprechen nicht unbedingt gegen diese These, denn die waren halt zu schwach, zu unbedeutend, wirkten nur kurzzeitig oder lokal, waren nicht weltweit bekannt/bedeutend. Eine vom Antichristen beherrschte oder wenigstens maßgeblich beeinflußte Atommacht ist da schon ein anderes Kaliber.

    Nun, man wird sehen. (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #1118
    Psw-Kenner Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 07:20
    Beiträge
    3.020
    Themen
    0

    Erhalten
    575 Tops
    Vergeben
    668 Tops
    Erwähnungen
    87 Post(s)
    Zitate
    3004 Post(s)

    Standard

    Eine beginnende Einsicht, dass du doch nicht der Messias bist? *lach*

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  9. #1119
    Psw-Kenner
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:30
    Beiträge
    644
    Themen
    22

    Erhalten
    46 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    593 Post(s)

    Idee Allahu akbar

    Seelische Gesundheit Jesu

    Na ja, also der Sohn Gottes (Jesus), bzw. der auserwählte Messias der Zukunft (Wiederkehr Jesu) ist vielleicht geistig nicht ganz so typisch, auch wenn er als Messias natürlich gut sein muss und möglichst perfekt sein sollte.

    Jesus lebte in einer Zeit ohne Wissenschaft und wollte einen ungebildeten Haufen (von Menschen) bessern und belehren ... und das ohne Internet und Bücher, d.h. nur mit Reden vor dem Pöbel - das war nicht so einfach. Dann noch wundertätig und auch mit dem Wissen seines Scheiterns (Kreuzigung, nachfolgendes Elend) - na klar, Christentum gebracht, das ist eine Menge, allemal ein Erfolg aber sonst? Nix mit Weltherrschaft und dann auch noch Judas unter seinen Aposteln und wer weiß, wie gut die anderen waren. Vielleicht waren Simon Petrus und Matthäus nicht so schlecht.

    Wie wird wohl der Messias drauf sein, wenn er vermutlich (unter Allah) der Oberbefehlshaber des Universum und der himmlischen Heerscharen ist? Wenn der Messias vielleicht noch über eine Billion Jahre bis zum Ende dieser Schöpfung (unser Universum) leben und vielleicht die Apokalypse anführen wird? Na klar muss der Messias gut sein, gute Menschen und gute Tiere mögen aber der Messias muss auch ziemlich ungerührt Millionen, Milliarden Tote ertragen können und wird vermutlich die Hölle nicht abschaffen wollen. Ein Herrscher sollte logisch und vernünftig sein. Der Messias muss zwar gute Vorschläge/Argumente beachten (in Zukunft vor allem von überlegenen guten KI) aber auch ziemlich durchsetzungsstark sein. Letzteres muss nicht unbedingt gleich Krieg bedeuten - es reicht ggf. schon, wenn der Messias bei seiner Meinung bleibt und einfach abwartet, bis sich seine Gegner irgendwie erledigt haben.

    Der Messias ist vielleicht (unter Allah und im Rahmen der Vorherbestimmung) quasi allmächtig aber das ist auch potentiell schwierig, denn überall Paradies ist im Universum denke ich nicht vorhergesehen. Es wäre etwas seltsam, wenn der Messias alle Propbleme mit einem Fingerschnippen mit Umwandlung zum Paradies lösen würde. Trotzdem ist der Messias der Weg, um etwas zu erreichen: es ist extrem bedeutsam, wie der Messias sich zu einem Thema/Streitpunkt entscheidet (z.B. dafür oder dagegen) und somit ist es eine naheliegende Vorgehensweise, erstmal den Messias zu überzeugen. Wenn der Messias vielleicht eine Grenze zwischen zwei Ländern vorschlägt, dann kann es durchaus noch einen besseren Vorschlag geben, gegen den der Messias nichts hat, insbesodnere, wenn alle dafür sind. Ein guter Messias kann eine gute Entwicklung begünstigen und beschleunigen. Irgendwelche selbstsüchtigen Streitigkeiten haben sich schnell erledigt, wenn der (hinreichend bekannt und anerkannte) Messias sich für eine Lösung entscheidet. Der Messias braucht dazu kein irdisches Amt (z.B. Weltpräsident) und keine direkte Befehlsgewalt (die er irgendwann haben wird) - es reichen Milliarden Gläubige und dass es sehr problematisch und unklug ist, gegen einen guten Vorschlag des Messias zu sein.

    Der anerkannte Messias kann so in Zukunft eine Menge erreichen, auch ohne Wunder ... und somit ist ein verzweifelter Kampf der Mächte des Bösen gegen den Messias zu erwarten. Der Messias muss dazu nicht mal supermächtig sein, er muss nur absehbar von sehr vielen als Messias angesehen werden. Es ist daher nicht die Frage, ob es Mordanschläge auf den Messias geben wird, sondern nur wie viele und wie das ablaufen wird.

    Damit das nicht so langweilig wird und auch zur Prüfung der Menschen wird es wohl auch Antichristen geben und vor allem auch den Versuch, den Messias als Antichristen darzustellen. Das sollte dem Messias nix ausmachen und dazu gehört einiges an Selbstbewusstsein, Gelassenheit und Glauben/Überzeugung. Wie normal kann so einer schon sein?

    Na klar ist es einfacher, wenn der Messias supermächtig ist aber das ist er vielleicht anfangs nicht - das kann zur Charakterbildung Sinn machen.

    Eine spannende Frage ist auch, wie der Messias wohl so lebt: ernährt er sich vielleicht vegan und gesund? Macht er Yoga und Sport (Joggen, usw.)? Liest der Messias berühmte Klassiker der Weltliteratur und philosophische Werke? Hat der Messias theologisch-wissenschaftliche Abhandlungen zu Bibel und Koran verfaßt? Auch so im Gedanken an "... Die stetig wachsende Anhängerschar verfolgt den flüchtenden Brian ins karge Umland, streitet um die Symbolkraft einer von Brian verlorenen Sandale und hält Banalitäten wie die Existenz eines Wacholderbusches für von Brian vollbrachte Wunder. ..." (http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Leben_des_Brian) und Das Leben des Brian Monty Python ab 53:00 (Monty Python: Life of Brian (followers misinterpretation), The Shoe Is The Sign - The Beginning).

    Was würdet ihr vom Messias erwarten? Also ich denke, Kampfsport ist cool - auch wenn ein supermächtiger Messias das nicht braucht, sollte er ein Top-Nahkampfexperte sein. Ja klar, klug, weise, usw. ... aber auch unfehlbar? Das mit der Unfehlbarkeit ist vielleicht nicht unbedingt so klar, denn es gibt ggf. einen Spannungsbogen/Konflikt zwischen naheliegend wünschenswert (paradiesisch) und insgesamt wünschenswert (auch interessant). Prophezeiung des Messias sollten schon irgendwie stimmen aber vielleicht gibt es da auch Unschärfen, Einschränkungen, weil sich sonst alle zu sehr drauf verlassen würden. Der Messias sollte ein menschenmöglich perfektes geistiges Weltbild (Vorstellung von der Welt) haben, also auch eine entsprechend korrekte Meinung aber als Mensch kann der Messias schwerlich überall Experte in allen Details sein und man denke auch an in Zukunft weit überlegene KI, dass Menschen in der Forschung irgendwann gar nicht mehr mithalten können.

    Der Messias muss natürlich ziemlich perfekte Gene haben und dann sind irgendwie auch viele Nachkommen wünschenswert/naheliegend, natürlich nicht nur mit einer Ehefrau. Der Messias muss also bei vielen jungen Frauen erstklassig begehrt sein - das ist allerdings nicht so schwer, denn sobald der Messias anerkennt/berühmt ist, sollten viele Frauen nix gegen ein Kind vom Messias haben, selbst wenn dieser sie nicht heiraten wird, denn es ist zu erwarten, dass die Kinder des Messias eine gewisse Garantie für Gesundheit und Erfolg (eher beliebt und nicht schlecht ist auch schon was) haben werden. Ich erwarte, dass der Messias geliebte Frauen verjüngen kann - das ist eigentlich ganz praktisch, auch im Gedanken daran, dass sie so nachher noch einen Ehemann finden können.

    Welche Hautfarbe wird der Messias haben? Nun, naheliegenderweise vielleicht südländisch/arabisch hell-/mittelbraun? Rothaarig und weiß oder dunkelschwarz erscheint unwahrscheinlicher aber letztendlich muss man da einfach abwarten. Irgendwie in der Mitte der bekannten Extreme ist allerdings schon naheliegend. Dunkle Haare sind naheliegender als blond und blauägig ist der Messias vielleicht auch nicht.

    Okay, wie der Messias ausschaut, wird man schnell sehen aber was der Messias alles schon so getan hat, tut und vielleicht tun wird, dürfte für eine Menge Unterhaltung und Diskussionsstoff sorgen können. Man kann einfach auch mal erwarten, dass der Messias - im hinreichend guten Rahmen - auch interessant ist, ihm wenigstens einige unterhaltsame Sachen passieren sollten. Also so wie der Papst wäre zu langweilig, oder? (alles imho)

    Der Messias als Oberhaupt der katholischen Kirche

    Vater, Sohn, Heiliger Geist und die Himmelskugel ... oder was?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #1120
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:00
    Beiträge
    20.931
    Themen
    63

    Erhalten
    3.735 Tops
    Vergeben
    3.430 Tops
    Erwähnungen
    158 Post(s)
    Zitate
    13720 Post(s)

    Standard

    Leute, wir leben mittlerweile im 21. Jahrhundert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der alten EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

Ähnliche Themen

  1. Existiert AIDS doch nicht?
    Von Britta im Forum Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2018, 17:09
  2. Messias 27. September...
    Von zwei2Raben im Forum Fake-News
    Antworten: 347
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 12:26
  3. Der Rote Messias und seine Misserfolge bei den Landtagswahlen
    Von Joachim der Hellseher im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 18:58
  4. Junge darf nicht Messias heissen
    Von Xbox im Forum Religionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 20:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben