+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34
  1. #31
    beurlaubt routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    26.08.2018
    Zuletzt online
    07.12.2018 um 21:53
    Beiträge
    197
    Themen
    6

    Erhalten
    83 Tops
    Vergeben
    58 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    156 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Viel bedenkenswerter ist das Ziel was die Chinesen vor Augen haben.
    Anders als die Deutschen haben die Chinesen nämlich begriffen, dass Exportüberschuss zu nichts führt, weil die Empfänger immer nur mit buntem Papier bezahlen dessen Wert auf dem Weg verdampft.
    Darum haben die Chinesen ihren absurden Exportüberschuss jetzt schon drastisch abgebaut und bauen den auch weiter ab.

    Die Chinesen haben sogar noch einen Schritt weiter gedacht, denn denen ist aufgefallen, dass wenn man seine Überproduktion nicht ans Ausland verschenken will und auch keine explodierende Arbeitslosigkeit will, dann muss man dafür sorgen, dass die eigene Bevölkerung so viel Zeug kaufen kann, wie im eigenen Land Zeug produziert wird, auch dann wenn man im internationalen Handel das Zeug (z.B. Elektronik) gegen anderes Zeug (z.B. Sojabohnen) eintauscht.
    Nachdem die Verbraucher die Zeug kaufen gleichzeitig die Arbeiter sind die Zeug herstellen, kann man die eigene Bevölkerung nur dann in die Lage versetzen so viel Zeug zu kaufen wie sie Zeug herstellen, wenn man ihnen so viel Lohn bezahlt wie das Zeug wert ist, sprich Exportüberschuss kann man nur dann abbauen, wenn die Löhne SCHNELLER steigen als die Produktivität und DESWEGEN erhöhen die Chinesen die Löhne schneller als jedes andere Land der Welt.

    Die Chinesen haben schlicht die Schnauze voll davon ihre Arbeitsleistung an andere Länder zu verschenken, während die Deutschen davon mit wachsender Begeisterung immer noch mehr machen wollen.
    VW und Mercedes streben allen Ernstes an einen Überschuss gegenüber China zu erwirtschaften, so dass dann die Deutschen ihre Arbeitskraft an die Chinesen verschenken, den dann die Chinesen mit bunten aber wertlosen Zetteln bezahlen können.
    Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Chinesen Karl Marx lesen und verstehen. .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #32
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:17
    Beiträge
    3.164
    Themen
    39

    Erhalten
    797 Tops
    Vergeben
    387 Tops
    Erwähnungen
    56 Post(s)
    Zitate
    2612 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fallrohr Beitrag anzeigen
    Moin!
    Man muss auch , wenn's passt, NEIN sagen.

    https://www.epochtimes.de/politik/we...a2609658.html#

    Deutschland z. Bsp hat sich bislang nicht klar dazu geäußert, ob es mitmacht bei dem Projekt " Seidenstrasse". Ein Fehler, findet der frühere Siemens-Chef Heinrich v. Pierer.Welchen Beitrag will Siemens denn liefern? Züge etwa, die mehr schlecht als recht fahren, wie wir wissen?
    In Deutschland sollte man sich lieber bezüglich sozioökonomischer Verbesserungen um Investitionen in marode Krankenhäuser, Schulgebäude, Brücken und Straßen kümmern. Dann den Militärschrott der Bundeswehr( den wir in meiner Zeit nicht hatten) sanieren, Bauprojekte wie Flughafen Berlin fertigstellen und vielleicht noch sehr gravierende und unübersehbare wirtschaftssoziale Probleme in Deutschland, wie steigende Altersarmut, Massen-Obdachlosigkeit (890.000 Obdachlose in Deutschland), Hartz-4-Elend, Armut trotz Vollzeitarbeit etc. lösen bevor sich die Bundesregierung solchen Großprojekten wie "Seidenstrasse" widmet.China will Macht ausdehnen und sich westliches Know how sichern. China handelt in erster Linie zum eigenen Wohlstand und die 10 % jährlich Steigerung des Militärbudgets sollten uns auch zu denken geben. Was setzen wir dem entgegen?
    Fazit
    Deutschland hat absolut...nichts davon und es kostet unnütz Geld. Was nützt mir diese unsinnige Straße? Es erleichtert nur Flüchtlingen den Marsch in andere Länder
    frage mich wogegen Du "NEIN" meinst..(?)

    was den Technologietransfer betrifft hat China schon längst mit dem Westen gleichgezogen
    und ist nicht mehr auf EUtechnologie verwiesen . Auch die Qualität seiner Erzeugnisse liegt
    nicht mehr unter dem "Weststandard". Chinas Macht liegt darin dass es dort viel zu profitieren
    gibt wo für die Westwirtschaft der eigene Markt bereits saturiert ist.
    Denn die Wirtschaft (Geld) folgt immer dem Geld. ,.

    Ganz schön schlau diese chinesischen Kommunisten. , -

    d'schlau

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #33
    Positivdenker Psw-Kenner
    fallrohr hat diesen Thread gestartet
    Avatar von fallrohr
    beordeter Reservist
     


    Registriert
    10.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 11:54
    Beiträge
    615
    Themen
    48

    Erhalten
    335 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    532 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Diskursant Beitrag anzeigen
    frage mich wogegen Du "NEIN" meinst..(?)

    was den Technologietransfer betrifft hat China schon längst mit dem Westen gleichgezogen
    und ist nicht mehr auf EUtechnologie verwiesen . Auch die Qualität seiner Erzeugnisse liegt
    nicht mehr unter dem "Weststandard". Chinas Macht liegt darin dass es dort viel zu profitieren
    gibt wo für die Westwirtschaft der eigene Markt bereits saturiert ist.
    Denn die Wirtschaft (Geld) folgt immer dem Geld. ,.

    Ganz schön schlau diese chinesischen Kommunisten. , -

    d'schlau

    Rot von mir


    Moin!

    Habe ich im Beitrag schon beschrieben.Außerdem im Link beschrieben , was

    wichtiger ist.

    Chinas Macht liegt darin dass es dort viel zu profitieren
    gibt
    Klar für die herrschende Kaste. Für die " Sklaven" an den Bändern springt nicht viel dabei heraus. Huawei-Finanzchefin verhaftet in Kanada....schon mitbekommen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer kriecht, kann nicht stolpern.


    Gruß fallrohr.

    Kein Gesprächsbedarf mit
    Picasso , Christ 32, Hinterfrager, Druckbert , Ei Tschi , Redwing, teu, Boxtrolls, Nachtstern, Eine kleine Nachtmusik,Politikqualle,Eisbaerin,Nora,

  4. #34
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:17
    Beiträge
    3.164
    Themen
    39

    Erhalten
    797 Tops
    Vergeben
    387 Tops
    Erwähnungen
    56 Post(s)
    Zitate
    2612 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fallrohr Beitrag anzeigen
    Rot von mir


    Moin!

    Habe ich im Beitrag schon beschrieben.Außerdem im Link beschrieben , was

    wichtiger ist.
    Das war höchstens eine graduelle Relativierung..
    der agg Link ergibt längst kein Gegenargument - -
    Die Zurückhaltung der dt Wirtschaft auf transatlantisches Geheiß
    zum eigenen Schaden spricht doch nicht gegen die chinesische Strategie.
    Im Gegenteil wir Deutsche sollten von den Chinesen lernen..
    Dort sind die Löhne in den letzten 20 J um das 10fache gestiegen,
    300 - 400 Mio wurden aus der Armut befreit, 350 mio Wanderarbeiter
    ins Sozialsystem integriert, 60 mia Bäume gepflanzt,
    und massive Investitionen in die Zukunft angelegt,,
    Das Arbeitsethos des Normalchinesen, sein Kollektivgedanke,
    seine Genügsamkeit steht dem Deutschen des Kaiserreichs
    in nichts nach und übertrifft den heutigen bei weitem..
    Da müssen wir Deutschen noch einiges zulegen
    wenn wir da mithalten wollen,,..
    abgesehen von den aufstrebenden Gesellschaften
    des Iran, Indiens, Hinterindiens, Indonesiens,,

    Klar für die herrschende Kaste. Für die " Sklaven" an den Bändern springt nicht viel dabei heraus. Huawei-Finanzchefin verhaftet in Kanada....schon mitbekommen?
    mit der "Kaste" meinstuwohl unsere deutschen Konzerne
    die im Niedriglohnland Dtl keine Masse mehr finden
    und dort investieren wo höhere Profite winken.,?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Die neue Ufo-Welle
    Von zwei2Raben im Forum Fake-News
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 27.02.2018, 10:49
  2. Die neue Mehrwertsteuerdiskussion
    Von zwei2Raben im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 23:45
  3. Neue Rettungssysteme.
    Von agano im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 22:21
  4. Neue Studie?!
    Von agano im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 16:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben