+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 14:12
    Beiträge
    7.281
    Themen
    45

    Erhalten
    2.114 Tops
    Vergeben
    1.381 Tops
    Erwähnungen
    51 Post(s)
    Zitate
    5807 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Erna Beitrag anzeigen
    Religion ist Opium für das Volk...hat mal Herr Marx geäussert
    Genauer hat Marx das so gesagt: Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

    Von diesen Idealen ist die heutige SPD weit entfernt in ihrer Anbiederung an den neoliberalen Finanzkapitalismus!

  2. #22
    Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 15:00
    Beiträge
    17.575
    Themen
    29

    Erhalten
    10.468 Tops
    Vergeben
    18.500 Tops
    Erwähnungen
    357 Post(s)
    Zitate
    13812 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Erna Beitrag anzeigen
    Religion ist Opium für das Volk...hat mal Herr Marx geäussert
    Dieser "Edel"Babylonier Marx Levi(!) hat viel Schai$ geschrieben, aber damit hatte er völlich recht!! Merkwürdigerweise gehörte er aber zu einer Glaubensgemeinschaft, die es mit ihrem Glauben sehr ernst nimmt. Vielleicht hat er ja auch nur den Islam und das Christentum gemeint.

    Letztlich egal. Wer an ein Überwesen namens "Gott" glaubt, ist mMn stark geisteskrank!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    Neue Einzelfallkarte

    Ab 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!

  3. #23
    Positivdenker Psw-Kenner
    fallrohr hat diesen Thread gestartet
    Avatar von fallrohr
    beordeter Reservist
     


    Registriert
    10.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:50
    Beiträge
    614
    Themen
    48

    Erhalten
    334 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    532 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    " Horsti "will einen stärkeren Dialog zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen ... das was Politiker wollen sollen > wollen 99,9 % der Bevölkerung nicht ...
    wen jucken diese Klientel-Aufträge > welche Politiker zu erfüllen haben, damit diese weiter am Sautrog ... + Pöstchen ???
    0,0 ... Juckt das einen steuerzahlenden Bürger > bzw. wird das schon prinzipiell abgelehnt !
    Da helfen auch keine System-Medien oder inszenierte Talk-Shows ... was Politiker wollen, will der Bürger Nicht, da wir nur Nachteile haben anstatt Pöstchen ...
    Rot von mir

    Moin!
    Was mich gerade bei den Diskussionen beschäftigt... warum bietet man ihnen den christlichen Glauben nicht an?
    Warum erklärt niemand ihnen die Vorteile des christlichen Glaubens im 21. Jahrhundert? Oder warum erklärt ihnen niemand die Vorteile des Atheismus ?
    Dass wäre doch der richtige Schritt in die Zukunft.
    Oder?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer kriecht, kann nicht stolpern.


    Gruß fallrohr.

    Kein Gesprächsbedarf mit
    Picasso , Christ 32, Hinterfrager, Druckbert , Ei Tschi , Redwing, teu, Boxtrolls, Nachtstern, Eine kleine Nachtmusik,Politikqualle,Eisbaerin,Nora,

  4. #24


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 10:34
    Beiträge
    6.040
    Themen
    23

    Erhalten
    2.116 Tops
    Vergeben
    643 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    4567 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fallrohr Beitrag anzeigen
    Der Bundesinnenminister" Horsti "will einen stärkeren Dialog zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen.
    Die Deutsche Islamkonferenz solle nach Aussagen Seehofers demnach neu ausgerichtet werden.
    Die Moscheegemeinden sollten Organisation und Finanzierung „weitgehend selbst“ stemmen.

    http://www.deutsche-islam-konferenz....eite-node.html

    Warum muß sich unsere Politik ständig mit dieser Religion befassen?
    Staat und Religion sind bei uns doch strikt getrennt. Und mit Recht.
    Wir schenken diesen Glaubensbrüdern viel zu viel Aufmerksamkeit. Ingnorieren wir sie. Und sobald sie den Rechtsstaat verletzen, Moschee schließen.Schlimm das diese vermeintlich religiöse Kaste politisch Macht bekommen hat und uns in Zukunft erklärt wo es lang geht.Wer glaubt man können sich einen Islam nach Wunsch backen sollte lieber zum Arzt gehen, es stimmt womöglich etwas nicht mit der Wahrnehmung. Die Weihnachtsmärkte werden zur Glühweinfestung und die verantwortlichen Politiker glauben an den Nikolaus, äh, daran dass man sich nur den passenden Islam aussuchen muss, so wie ein Weihnachtswunschzettel; wo aber kann man den aktuellen eintauschen? Wir schaffen das....
    Wir- das Deutsche Volk, wollen ein Ende der Migration und das schon seit Jahrzehnten. Aber es scheint nur die Sprache von Widerstand und Abwahl zu geben ,die das bewirkt.
    Also was wollen Merk, Spahn und Knarrenbauer - wieder so tun, als wollten sie was für Deutsche Probleme und Sozialfragen lösen und dann nach der Wahl wieder Migration auf die Agenda setzen und das übrige unter ferner liefen und vielleicht....
    Dann werden wir sie nicht mehr wählen, egal was sie versprechen - und wenn sie versuchen Koalitionen zu bilden, werden wir ihre Ratshläge nicht befolgen, passiven Widerstand leisten, Bürgerinitiativen gründen und keinen Schritt oder Handschlag in Richtung "VERSTÄNDNIS" unternehmen.

    Wir werden alles Tun, den Migrationsstaat ins leere laufen zu lassen und auch den Migranten ganz offen ins Gesicht sagen, dass sie hier nicht wilkommen sind- ganz im Zuge der Meinungsfreiheit.
    Und wenn die ASYL-Indusrtie merkt, dass der Zustrom nicht mehr so lukrativ läuft, wie früher, wird sie ganz schnell nur solche Politiker fördern, diei wenigstens ein ordentliches Zuwanderungsgesetz mit kontrollierter Kompetenz zu stande bringen - die anderen Sprechblasen bleiben aussen vor.

    Wir werden uns daher verstärkt an den anderen EU-Staaten mit klarer Absage zum EU-Migrationspakt ausrichten und deren Direktiven übernehmen oder nachahmen.
    Noch haben wir falsche Politiker in Form von Auslandsmaulwürfen in den Ämtern, das werden wir abschaffen und alles tun, damit sich Migration in Deutschland nicht mhr RECHNET- weil man mit uns RECHNEN muss!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (30.11.2018 um 00:20 Uhr)

  5. #25
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 21:29
    Beiträge
    11.278
    Themen
    112

    Erhalten
    4.411 Tops
    Vergeben
    4.218 Tops
    Erwähnungen
    76 Post(s)
    Zitate
    8297 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Wir- das Deutsche Volk, wollen ein Ende der Migration und das schon seit Jahrzehnten. Aber es scheint nur die Sprache von Widerstand und Abwahl zu geben ,die das bewirkt.
    Also was wollen Merk, Spahn und Knarrenbauer - wieder so tun, als wollten sie was für Deutsche Probleme und Sozialfragen lösen und dann nach der Wahl wieder Migration auf die Agenda setzen und das übrige unter ferner liefen und vielleicht....
    Dann werden wir sie nicht mehr wählen, egal was sie versprechen - und wenn sie versuchen Koalitionen zu bilden, werden wir ihre Ratshläge nicht befolgen, passiven Widerstand leisten, Bürgerinitiativen gründen und keinen Schritt oder Handschlag in Richtung "VERSTÄNDNIS" unternehmen.

    Wir werden alles Tun, den Migrationsstaat ins leere laufen zu lassen und auch den Migranten ganz offen ins Gesicht sagen, dass sie hier nicht wilkommen sind- ganz im Zuge der Meinungsfreiheit.
    Und wenn die ASYL-Indusrtie merkt, dass der Zustrom nicht mehr so lukrativ läuft, wie früher, wird sie ganz schnell nur solche Politiker fördern, diei wenigstens ein ordentliches Zuwanderungsgesetz mit kontrollierter Kompetenz zu stande bringen - die anderen Sprechblasen bleiben aussen vor.

    Wir werden uns daher verstärkt an den anderen EU-Staaten mit klarer Absage zum EU-Migrationspakt ausrichten und deren Direktiven übernehmen oder nachahmen.
    Noch haben wir falsche Politiker in Form von Auslandsmaulwürfen in den Ämtern, das werden wir abschaffen und alles tun, damit sich Migration in Deutschland nicht mhr RECHNET- weil man mit uns RECHNEN muss!
    Das Dreigestirn , steht auch nur für ein Weiter so .Wer nun Prinz , Bauer oder Jungfrau dabei ist, ist sch...egal!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli

  6. #26
    Premiumuser Avatar von Tara Marie
    Heute schon gelächelt ...
     


    Registriert
    14.02.2017
    Zuletzt online
    Heute um 17:22
    Beiträge
    1.437
    Themen
    8

    Erhalten
    950 Tops
    Vergeben
    1.145 Tops
    Erwähnungen
    23 Post(s)
    Zitate
    1244 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Le Bon Beitrag anzeigen
    Ich bin eiskalt! Das liegt daran, daß ich mich nicht von meinen Emotionen beherrschen lasse, sondern sie beherrsche.
    Na klar ist mir das bekannt. Diese Dummheit kann ich leider(?) nicht nachvollziehen.
    Ich kann das schon nachvollziehen, denn auch mich "übermannen" manchmal meine Gefühle. Und ich grübele noch, ob "eiskalt sein" wirklich eine gute Alternative für mich wäre bzw. ob ich mir das wirklich für mich wünschen würde.

    Ich schätze auch, dass man sich das nicht aussuchen kann. Vielleicht ist das angeboren …

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewendet werden, doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein logisches Argument, sondern als Gegenmittel nur die Gewalt." (Theodor Fontane)

  7. #27
    Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 15:00
    Beiträge
    17.575
    Themen
    29

    Erhalten
    10.468 Tops
    Vergeben
    18.500 Tops
    Erwähnungen
    357 Post(s)
    Zitate
    13812 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tara Marie Beitrag anzeigen
    Ich kann das schon nachvollziehen, denn auch mich "übermannen" manchmal meine Gefühle. Und ich grübele noch, ob "eiskalt sein" wirklich eine gute Alternative für mich wäre bzw. ob ich mir das wirklich für mich wünschen würde.
    Je kälter, desto überlegter, denke ich. In der Wut kann man schon ab und zu überreagieren. Wobei: Ab und zu, wenn irgendwas nicht so hinhaut, wie ich es mir vorgestellt hatte, werde ich leicht jähzornich, was natürlich gegen das eiskalt spräche. Ich bin wohl ein gegensätzlicher Mann.
    Zitat Zitat von Tara Marie Beitrag anzeigen
    Ich schätze auch, dass man sich das nicht aussuchen kann. Vielleicht ist das angeboren …
    Vielleicht das oder eben erlernt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    Neue Einzelfallkarte

    Ab 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!

  8. #28
    Positivdenker Psw-Kenner
    fallrohr hat diesen Thread gestartet
    Avatar von fallrohr
    beordeter Reservist
     


    Registriert
    10.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:50
    Beiträge
    614
    Themen
    48

    Erhalten
    334 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    532 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Wir- das Deutsche Volk, wollen ein Ende der Migration und das schon seit Jahrzehnten. Aber es scheint nur die Sprache von Widerstand und Abwahl zu geben ,die das bewirkt.
    Also was wollen Merk, Spahn und Knarrenbauer - wieder so tun, als wollten sie was für Deutsche Probleme und Sozialfragen lösen und dann nach der Wahl wieder Migration auf die Agenda setzen und das übrige unter ferner liefen und vielleicht....
    Dann werden wir sie nicht mehr wählen, egal was sie versprechen - und wenn sie versuchen Koalitionen zu bilden, werden wir ihre Ratshläge nicht befolgen, passiven Widerstand leisten, Bürgerinitiativen gründen und keinen Schritt oder Handschlag in Richtung "VERSTÄNDNIS" unternehmen.

    Wir werden alles Tun, den Migrationsstaat ins leere laufen zu lassen und auch den Migranten ganz offen ins Gesicht sagen, dass sie hier nicht wilkommen sind- ganz im Zuge der Meinungsfreiheit.
    Und wenn die ASYL-Indusrtie merkt, dass der Zustrom nicht mehr so lukrativ läuft, wie früher, wird sie ganz schnell nur solche Politiker fördern, diei wenigstens ein ordentliches Zuwanderungsgesetz mit kontrollierter Kompetenz zu stande bringen - die anderen Sprechblasen bleiben aussen vor.

    Wir werden uns daher verstärkt an den anderen EU-Staaten mit klarer Absage zum EU-Migrationspakt ausrichten und deren Direktiven übernehmen oder nachahmen.
    Noch haben wir falsche Politiker in Form von Auslandsmaulwürfen in den Ämtern, das werden wir abschaffen und alles tun, damit sich Migration in Deutschland nicht mhr RECHNET- weil man mit uns RECHNEN muss!

    Rot von mir

    Moin!
    Ich gehe mal stark davon aus , das der Zug abgefahren ist. Das zu ändern ist unser Volk gar nicht mehr in der Lage.
    Seit Jahren sind wir als Gesellschaft und Wahlvolk von der jetzigen Politik eingelullt worden.In den 60ger hat man mal mit Demos auf der Straße kund getan, was Sache ist. Heute ist alles nur am Heulen und Meckern.Es mag ja sein, dass D mehr Menschen braucht um für die Zukunft gewappnet zu sein. Aber ob diese Menschen die jetzt kommen, die oftmals einer engstirnigen Religion folgen, oder die einfach nicht integrierfähig sind, ohne Schulabschluss oder Deutsch-Kenntnisse, ob diese Menschen unsere Zukunft besser machen, wage ich zu bezweifeln. Es gibt eine Zukunft für Deutschland, ja, aber die Frage ist, wie wird sie sein?Es ist schon sehr traurig, wenn mir Deutsche sagen, dass sie FROH sind, in 20 oder 30 Jahren tot zu sein, um nicht miterleben zu müssen, dass Deutsche im eigenen Land zur Minderheit werden.Wenn die Zuwanderung über das Asylgesetz auch nur halb so stark anhält, wird man bald in Gesamtdeutschland bei den Erstgeborenen einen Überschuss an Kindern mit Migrationshintergrund haben. Somit ist das Deutschland, das wir kennen schon sehr zeitnah abgewickelt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer kriecht, kann nicht stolpern.


    Gruß fallrohr.

    Kein Gesprächsbedarf mit
    Picasso , Christ 32, Hinterfrager, Druckbert , Ei Tschi , Redwing, teu, Boxtrolls, Nachtstern, Eine kleine Nachtmusik,Politikqualle,Eisbaerin,Nora,

Ähnliche Themen

  1. Wm 2018
    Von Che im Forum Offenes Forum
    Antworten: 1115
    Letzter Beitrag: 19.07.2018, 23:01
  2. Ramadan 2018
    Von zwei2Raben im Forum Religionen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 23.05.2018, 10:11
  3. Esc 2018
    Von E160270 im Forum Sonstige Kultur
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.05.2018, 03:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben