+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. #41
    Psw-Kenner Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 15:46
    Beiträge
    917
    Themen
    3

    Erhalten
    634 Tops
    Vergeben
    530 Tops
    Erwähnungen
    9 Post(s)
    Zitate
    778 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Diese Demos sind garnicht wichtig, wichtiger wäre geballter ziviler Ungehorsam gegenüber Arbeitgebern und der Politik.
    Die Idee mit dem zivilen Ungehorsam finde ich gut. Zum Beispiel die GEZ nicht mehr abbuchen lassen, was ja jeder kann. Aber Demos sind scheinbar ein Stachel im Fleisch der Regimes, sonst würden sie in den Medien nicht so gruselig abwertend behandelt. Sonst würde nicht diese Blöd-Jugend dauernd herangekarrt um zu stören. Was hast du denn für weitere Vorschläge für zivilen Ungehorsam? Ich selber würde nicht gegen meinen Arbeitgeber streiken, der hat den Migrationspakt nicht entworfen. Wahrscheinlich aber die Kapital-Gesellschaften, die auch meinem Arbeitgeber Richtlinien unterbreiten. Das sind internationale Investmentfonds.

    Bessergesagt, sie werden es dann wichtig, wenn mal mehr als einige hudnert Leute da auftauchen, wenn es 100.000 wären.
    Vor zwei Jahren waren es sogar fast eine Million, die gegen TTIP auf die Straße ging. Im Grunde eine Bewegung gegen die Globalisierung der Märkte, und einen Schritt weiter gedacht ist der Migrationspakt nichts anderes als ein globalisierter Arbeitsmarkt.

    Aber die dummen deutschen Schafe lassen sich aber lieber schächten, anstatt aufzsutehen
    Warum nur die deutschen Schafe beklagen. Wie sieht es denn in Belgien aus. Und in Schweden hat es lange gedauert, bis da die ersten mal gesagt haben: es reicht. Schweden hat Migranten "integriert" noch und nöcher, und nach vielen Jahren erkannt, dass die niemals vorhatten, Schweden zu werden. Skandinavien kommt zur Vernunft, dann Italien, Österreich … seit gestern auch die Slowakei, also dass es bei den Deutschen, die besonders Gehirngewaschen wurden, etwas länger dauert, war zu erwarten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #42
    Avatar von Tooraj
    PsW-Status: void
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 16:42
    Beiträge
    4.661
    Themen
    81

    Erhalten
    1.572 Tops
    Vergeben
    232 Tops
    Erwähnungen
    58 Post(s)
    Zitate
    4131 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    ...
    Am Ende wird es wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass die BRD sich in so illustrer Gesellschaft mit Staaten wie Kongo, Marokko oder Afghanistan befindet, die dann all ihren Menschendreck noch gezielter --legal diesmal- in die BRD fliegen lassen können.
    ...
    Wenn jemand auf "Menschendreck" zu reden kommt, dann outet er sich eben als Nazi.
    So einfach ist das, da gibt es nix mehr drum herum zu labern.
    Punkt.

    Soweit mir bekannt ist, bietet die mitfühlende BRD-Gesellschaft immer noch Hilfsprogramme für die Betroffenen an, und manche Ex-NeoNazis haben wohl damit auch schon den Ausstieg geschafft.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #43
    Psw-Kenner Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 15:46
    Beiträge
    917
    Themen
    3

    Erhalten
    634 Tops
    Vergeben
    530 Tops
    Erwähnungen
    9 Post(s)
    Zitate
    778 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    Wenn jemand auf "Menschendreck" zu reden kommt, dann outet er sich eben als Nazi.
    Da bist du wieder schön reingefallen. Für dich sind ja "Nazis" Menschendreck.
    Ist natürlich schwierig heutzutage, da hat neulich der amerikanische Präsident shit hole countries benannt. Oh wie schlimm.
    Aber warum nicht? Wenn die einen Menschen abwerten, dann sollen es die anderen auch tun. Oder niemand. Falls du Afrikaner kennst, frag sie doch mal wie sie ihre Länder benennen würden.

    Soweit mir bekannt ist, bietet die mitfühlende BRD-Gesellschaft immer noch Hilfsprogramme für die Betroffenen an, und manche Ex-NeoNazis haben wohl damit auch schon den Ausstieg geschafft.
    Das ist schon was dran: 2018 haben die Altparteien wieder schwere Verluste hinnehmen müssen in den alten Bundesländern. In den neuen Ländern den Umfragen zufolge noch mehr. So langsam schaffen die Deutschen den Ausstieg.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #44
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:45
    Beiträge
    12.943
    Themen
    407

    Erhalten
    5.461 Tops
    Vergeben
    4.496 Tops
    Erwähnungen
    204 Post(s)
    Zitate
    9908 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    Wenn jemand auf "Menschendreck" zu reden kommt, dann outet er sich eben als Nazi.
    So einfach ist das, da gibt es nix mehr drum herum zu labern.
    Punkt.
    Wenn du dich nun sogar mit Vergewaltigern, Mördern und Terroristen aus dem arabischen oder afghanischen Raum solidarisiert, bitte. Daran sieht Jeder , woran er mit dir ist.
    Soweit mir bekannt ist, bietet die mitfühlende BRD-Gesellschaft immer noch Hilfsprogramme für die Betroffenen an, und manche Ex-NeoNazis haben wohl damit auch schon den Ausstieg geschafft.
    Die mitfühlende brd Gesellschaft.. Beliebst Du, einen auf Komiker zu versuchen? Versuchs noch einmal.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (26.11.2018 um 07:21 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  5. #45
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:45
    Beiträge
    12.943
    Themen
    407

    Erhalten
    5.461 Tops
    Vergeben
    4.496 Tops
    Erwähnungen
    204 Post(s)
    Zitate
    9908 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
    Die Idee mit dem zivilen Ungehorsam finde ich gut. Zum Beispiel die GEZ nicht mehr abbuchen lassen, was ja jeder kann.
    Reine Konsumverweigerung, also nur noch einkaufen, was ABSOLUT!!!!!! nötig ist, wäre für Viele der einfachere, risikoärmere Weg. Und bei der Arbeit geschickt schludern, so dass das Wachstum langsam aber sicher einbricht.


    Aber Demos sind scheinbar ein Stachel im Fleisch der Regimes, sonst würden sie in den Medien nicht so gruselig abwertend behandelt. Sonst würde nicht diese Blöd-Jugend dauernd herangekarrt um zu stören
    .

    Die meisten dieser Demos enden im Nullwachstum, kurze Ausreißer nach oben einmal ausgenommen. Du siehst, gegenwärtig tut sich garnichts mehr, obwohl die Kriminalität der jungen Muslime immer neue grausame Höhepunkte erreicht.
    Die brd kann man nicht so schlagen, zumal die meisten Deutschen eben für unbegrenzte Einwanderung und Unterwerfung unter islamische Sitten stehen, die Wessies jedenfalls.
    Also muss tatsächlicher effektvoller Widerstand aus der Deckung heraus erfolgen, wie eine Art Freischärlertum. Punktuell, aber die brd wirklich treffend.
    90% dieser Demos aber zeigen ein absolut klägliches Bild der Rechten und schadet ihnen mehr, anstatt zu nützen. Der brd-Staat macht sich eher einen Joke daraus, die immer wieder über die Klippe springen zu lassen.

    Wenn man nicht genau WEIß, es werden 10.000 Menschen ALLERMINDESTENS daran teilnehmen,dann sollte man darauf verzichten und lieber konspirativ tätig werden.
    Mit Überraschungen aufwarten wie die IB es tut, aber deutlich härter. Die brd darf nicht wissen, woran sie ist und hilflos gemacht werden, da Niemand zu fassen ist.



    Was hast du denn für weitere Vorschläge für zivilen Ungehorsam?
    Siehe oben.

    Ich selber würde nicht gegen meinen Arbeitgeber streiken, der hat den Migrationspakt nicht entworfen. Wahrscheinlich aber die Kapital-Gesellschaften, die auch meinem Arbeitgeber Richtlinien unterbreiten. Das sind internationale Investmentfonds.
    Ich kann es mir zumindest gut vorstellen, dass Dein Arbeitgeber von sich aus diese Ziele nur allzu gerne unterstützt. Das tun fast alle deutschen Unternehmer und Arbeitgeber.
    Falls du das Glück hast, bei einem der sehr wenigen anständigen Arbeitgeber zu sein: Glückwunsch. Ist selten wie ein Lottogewinn.



    Vor zwei Jahren waren es sogar fast eine Million, die gegen TTIP auf die Straße ging
    .
    Das waren aber zu 95% diejenigen, die auch "refugees welcome" plärren.


    Im Grunde eine Bewegung gegen die Globalisierung der Märkte, und einen Schritt weiter gedacht ist der Migrationspakt nichts anderes als ein globalisierter Arbeitsmarkt.
    Richtig. Und die brd weit vorneweg. Hoffentlich fällt ihr das auf die Füße. Ich hoffe auf eine Blamage am Unterzeichnungstag, auch wenn die Staatsmedien dies in JEDEM Falle als von allen umjubeltem Tag mit der gloriosen Merkel an der Spitze verkaufen werden.


    Warum nur die deutschen Schafe beklagen. Wie sieht es denn in Belgien aus. Und in Schweden hat es lange gedauert, bis da die ersten mal gesagt haben: es reicht. Schweden hat Migranten "integriert" noch und nöcher, und nach vielen Jahren erkannt, dass die niemals vorhatten, Schweden zu werden. Skandinavien kommt zur Vernunft, dann Italien, Österreich … seit gestern auch die Slowakei, also dass es bei den Deutschen, die besonders Gehirngewaschen wurden, etwas länger dauert, war zu erwarten.
    Ich wette, die meisten Deutschen werden als letztes Volk, selbst wenn rundherum nur noch Wut und Hass auf die Deutschen herrscht wegen dem, was sie in Sachen Zuwanderung und Ausbeuterwirtschaft am Kontinent verbrochen haben, noch immer an den Endsieg
    glauben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (26.11.2018 um 10:11 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  6. #46
    Psw-Kenner Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 15:46
    Beiträge
    917
    Themen
    3

    Erhalten
    634 Tops
    Vergeben
    530 Tops
    Erwähnungen
    9 Post(s)
    Zitate
    778 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Ich kann es mir zumindest gut vorstellen, dass Dein Arbeitgeber von sich aus diese Ziele nur allzu gerne unterstützt. Das tun fast alle deutschen Unternehmer und Arbeitgeber.
    Weil sie sonst am nächsten Tag "tot" sind. Die Medien werden sofort reagieren und jede Firma zerfleischen, die .. beispielsweise sagt, wir beschäftigen nur einheimische Leute, unsere Kundern sind Einheimische. Dann kommt ein Shitstorm aus allen Verbänden, am nächsten Tag kniet der Firmensprecher vor den Kameras und bezeugt, alles war ein Missverständnis und man habe sich von dem Verantwortlichen "distanziert".

    Das waren aber zu 95% diejenigen, die auch "refugees welcome" plärren.
    Kann man schlecht nachforschen. Zumindest in der Sache TTIP verhindern kam da ordentlich was zustande. Und ohne kostenloses Pop-Konzert. Man kann ruhig anmerken, dass TTIP für das Erste wirklich gestorben ist. Ob jetzt wegen Trump oder wegen dem Widerstand hier, sei dahin gestellt. Aber das Signal könnte sein, es gibt Interessen, die über die links-rechts Lager weit hinausgehen.

    Ich hoffe auf eine Blamage am Unterzeichnungstag, auch wenn die Staatsmedien dies in JEDEM Falle als von allen umjubeltem Tag mit der gloriosen Merkel an der Spitze verkaufen werden.
    Schon nachdem die meisten EU-Staaten nicht hingehen so wie USA und Australien ist das Ding eigentlich schon gestorben. Von zustimmender "Weltgemeinschaft" kann keine Rede mehr sein. Die Staatsmedien werden die Restgemeinschaft zwar lobend ablichten, aber die Staatsmedien sind jetzt schon ein Fall für sich.

    Ich wette, die meisten Deutschen werden als letztes Volk, selbst wenn rundherum nur noch Wut und Hass auf die Deutschen herrscht wegen dem, was sie in Sachen Zuwanderung und Ausbeuterwirtschaft am Kontinent verbrochen haben, noch immer an den Endsieg glauben.
    Ich lese auch manche englisch sprachigen Foren, da wird schon die deutsche Kultur unsd Medienlandschaft als Erziehungserfolg bestimmter Machtkreise verstanden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #47
    Premiumuser

    Registriert
    06.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:59
    Beiträge
    1.285
    Themen
    10

    Erhalten
    513 Tops
    Vergeben
    743 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1126 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
    Weil sie sonst am nächsten Tag "tot" sind. Die Medien werden sofort reagieren und jede Firma zerfleischen, die .. beispielsweise sagt, wir beschäftigen nur einheimische Leute, unsere Kundern sind Einheimische. Dann kommt ein Shitstorm aus allen Verbänden, am nächsten Tag kniet der Firmensprecher vor den Kameras und bezeugt, alles war ein Missverständnis und man habe sich von dem Verantwortlichen "distanziert".
    Ich kenne eine kleine Handwerksfirma da sagt der alte Herr er nimmt keine Ausländer lieber macht er seinen Laden dicht.
    Der Sohn hingegen würde, hat aber noch nichts zu sagen in der Firma.
    Wenn diese Ausländer eine in Deutschland gemachte Ausbildung abgeschlossen haben und ordentliche Arbeit machen
    für vernüngtige Löhne, warum nicht. Nur um die Löhne und den Standard in D zu drücken, das geht für mich gar nicht.


    Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
    Schon nachdem die meisten EU-Staaten nicht hingehen so wie USA und Australien ist das Ding eigentlich schon gestorben. Von zustimmender "Weltgemeinschaft" kann keine Rede mehr sein. Die Staatsmedien werden die Restgemeinschaft zwar lobend ablichten, aber die Staatsmedien sind jetzt schon ein Fall für sich.
    Dein Wort in......., ach ja an den glaub ich ja nicht. Deshalb wird wohl D als ach so gutes Vorbild seinen Emil unter diesen
    Pakt mit dem Teufel machen. Dann sollten sich die Länder an den EU Außengrenzen wie Ungarn und Co. eine gute Strategie
    zurecht legen die neuen Flüchtlinge aller Art durch ihr Land in die Gutländer zu schleusen ohne in die Falle der Erstaufaufnahmepflicht
    zu tappen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Populist ist der dessen Meinung ich nicht mag.

  8. #48
    Miss Verständnis Aufsteiger Avatar von Leila

    Registriert
    18.11.2018
    Zuletzt online
    15.12.2018 um 18:25
    Beiträge
    27
    Themen
    3

    Erhalten
    19 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    34 Post(s)

    Standard

    1. Lektion in Rechtswissenschaft

    Rechtlich unverbindlicher bzw. rechtlich nicht verbindlicher Vertrag

    1. Die Unterzeichnerin dieses rechtlich unverbindlichen bzw. rechtlich nicht verbindlichen Vertrags verpflichtet sich, diesen Vertrag nicht zu erfüllen.
    2. Die Unterzeichnerin dieses Vertrags verpflichtet sich, ab dem Datum der Unterzeichnung auf den Genuß von Alkohol, Koffein und Nikotin zu verzichten, und zwar unter dem Vorbehalt, daß der von ihr unterzeichnete Vertrag rechtlich unverbindlich bzw. rechtlich nicht verbindlich ist.
    3. Der Unterzeichnerin dieses rechtlich unverbindlichen bzw. rechtlich nicht verbindlichen Vertrags wird von den Verfassern dieses Vertrags zugestanden, daß die von ihr in Punkt 2 geäußerte Verpflichtung nicht rechtlich verbindlich, sondern rechtlich unverbindlich ist.
    4. Rechtlich unverbindlich bzw. nicht rechtlich verbindlich gewähren die Verfasser dieses Vertrags der Unterzeichnerin, auf Steuerkosten in Japan an einer vom letzten Sproß des Sen no Rikyū veranstalteten langweiligen „Teezeremonie“ teilzunehmen.
    5. Des weiteren verpflichtet sich die Unterzeichnerin dieses rechtlich unverbindlichen bzw. rechtlich nicht bindenden Vertrags dazu, die Aufführung der „Kaffeekantate“ (BWV 211) – wo auch immer diese aufgeführt werden soll – zu fördern und zu verhindern.
    6. Auch verpflichtet sich die Unterzeichnerin dieses Vertrags (welche in ihren jungen Jahren Zigaretten der Marken
      „Gitanes“ und „Gauloises“ rauchte), rechtlich unverbindlich bzw. rechtlich nicht bindend, den „Marlboro Man“ im beweihräucherten Staat Vatikan dessen Selig- oder gar Heiligsprechung zu beantragen. – Das heißt: Sie verzichtet darauf rechtlich unverbindlich unter Vorbehalt.
    7. Wir, die besoffenen Verfasser dieses rechtlich nicht bindenden bzw. rechtlich unverbindlichen Vertrags gewähren der hier erstmal namentlich erwähnten Mitunterzeichnerin Leila, diesen von uns aufgesetzten Vertrag im Zustand der Volltrunkenheit zu unterzeichnen.


    UNO
    Leila (als ehemalige Logistikern, unter Vorbehalt)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #49


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 10:34
    Beiträge
    6.040
    Themen
    23

    Erhalten
    2.116 Tops
    Vergeben
    643 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    4567 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Und nun überlegen wir uns einmal 2 Dinge:

    - ALLE Nachbarstaaten der BRD ausser Frankreich unterzeichnen den "Vertrag" nicht.

    Sie wissen, wer es war, der ihn in Worte verfasst , um ihn in geradezu manischer Weise zu bewerben und gegen alle Kritiker aggressiv loszugehen.: "Der große Nachbar". Das wird man nicht verzeihen.

    - Da dieser "Vertrag" auf dem Mist der BRD gewachsen ist, wird ihn die BRD n a t ü r l i c h unterzeichnen.
    Die wichtigsten aussereuropäischen Staaten der Welt haben sich zurückgezogen und eine große Mehrheit aller EU Staaten will ihn nicht.
    Dass Deutschland bereits alle Voraussetzungen, die in diesem Pakt ganz unverbindlich beschlossen werden, erfüllt, beruhigt natürlich ganz und gar nicht, sondern ist ja gerade die Ursache für die Misere, die unser Land untergehen lässt. Das soll jetzt zum Vorbild für andere Länder werden.
    Daher wird er abgelehnt.

    Am Ende wird es wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass die BRD sich in so illustrer Gesellschaft mit Staaten wie Kongo, Marokko oder Afghanistan befindet, die dann all ihren Menschendreck noch gezielter --legal diesmal- in die BRD fliegen lassen können.

    Man darf nicht vergessen: Die BRD hat es verbrochen, dass dieses "Ding" überhaupt vorhanden ist, es gäbe ihn sonst nicht.

    Interessent ist nun, wer diese neue „heilige Schrift“ unbedingt haben möchte, wer die Antreiber sind. Dass diese im Interesse der afrikanischen und islamischen Staaten ist, dürfte klar sein, denn diesen wird damit quasi ein rechtliches Tor vor allem nach Europa aufgestoßen.


    Wenn am deutschen Wesen die Welt genesen soll, geht das niemals gut. Teil 1 war 2015, Teil 2 jetzt 2018
    Merkels Geist atmet noch in voller Kraft.
    Deutschland hat sich schon immer selbst überschätzt.
    Wenn die ganze Geschichte in Trümmern liegt, wird man sich wieder einmal zu spät daran erinnern.

    https://www.achgut.com/artikel/migra...te_merkelweihe
    https://juergenfritz.com/2018/11/14/...akt-ablehnung/
    Der UN-Migrationspakt ist wohl eine der Grössten demografisch-poilitischen Schweinereien der Neuzeit.
    Da kommen die Grösten Teils abgewirtschafteten und halbverblödeten Altparteien Politker zusammen und man denkt (eigentlich schon falsch) bei denen nutzt denken nichts mehr, die wollen nun endlih die affig-destruktive Migration beenden - Nee - da schliessen sie mit der UN- der Grössten Asozialen
    Vereinigung von Neppern, Sozial-Verweigerern, Nassauern und Abfütterungsinstituten einen "UN-MIGRATIONS-PAKT" (nicht mit dem Teufel) das ginge noch , sondern mit allen Staaten, deren Armutsproduktion und Massenvermehrung auf Hochtouren läuft, einen Vertrag

    OHNHE RECHTLICHE GÜLTIGKEIT und VERBINDLICHKEIT

    nur so zum Spass, Weil ein VERTRAG, der keiner ist oder sein soll , ja beliebig interpretierbar, ausweitbar, vertuschbar, einklagbar, bindend und überstülpbar GEMACHT werden kann - egal was für Lügen ,LEERE VERSPRECHUNGEN und NOTSTÄNDE nachgeschoben werden.

    So läuft das HIER in der MERKEL-VERWESUNGS-DEMOKRATUR:

    Ich stelle mich hin und bewerbe mich als Volksvertreter mit Deutschen Themen zur Wahl - und mache dann nach der Wahl ordentlich Politik für AUSLÄNDER - bin also in Wirklichkeit ein Ausländer-Vertreter im DEUTSCHEN Schafspelz.

    DAS macht doch heute kein Wähler mehr mit und läuft, nein rennt zur AfD.
    Dafür gibt es eigentlich nur eine Erklärung:
    Die Berater der Altparteien sind allesamt Vertreter bzw Wahlhelfer der AfD.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (29.11.2018 um 14:19 Uhr)

  10. #50
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:45
    Beiträge
    12.943
    Themen
    407

    Erhalten
    5.461 Tops
    Vergeben
    4.496 Tops
    Erwähnungen
    204 Post(s)
    Zitate
    9908 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    I Nur um die Löhne und den Standard in D zu drücken, das geht für mich gar nicht.
    .
    Nur darum geht es. Die brd in eine Billig(dienstleistungs)kloake zu verwandeln, in der allein Unternehmer Honig saugen und sich Milionen Menschen mehr um Millionen neuer Mülljobs schlagen.
    Einen ganzen Stück des Weges ist man ja dabei schon gegangen.
    Meine Einschätzung wird dadurch unterstrichen, dass fortwährend hochqualifizierte, noch angemessen entlohnte Arbeitsstellen verschwinden, dafür aber das dreifache an Mülljobs neu geschaffen wird, so dass selbst jetzt, wo die Konjunktur seit Monaten im Rückwärtsgang ist, immer noch mehr Arbeitnehmer gefragt sind.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (29.11.2018 um 16:45 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 10:56
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.01.2016, 20:47
  3. "Enemy mine" ""geliebter Feind"" ^^
    Von nachtstern im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 06:09
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 14:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben