+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 16:03
    Beiträge
    9.011
    Themen
    16

    Erhalten
    2.461 Tops
    Vergeben
    199 Tops
    Erwähnungen
    188 Post(s)
    Zitate
    9199 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Wissen Sie eigentlich, worüber Sie versuchen zu reden?

    Trennen und verstehen Sie erst die Funktionen und Verantwortung eines Staatssystem,

    um dann die Funktionen des Volkes und die Gesellschaftsschichten und deren Eigenschaften zu erkennen.

    Bevor Sie "privatisieren, einsparen, oder sonstiges sich einfallen lassen." !
    Bring doch einfach mal "Butter bei die Fische", wie man so schön sagt.
    Leg doch mal deine Ansicht dar, welche Aufgaben ein Staat übernehmen sollte und welche Bereiche er derzeit übernimmt, die du für nicht gerechtfertigt hälst oder wo Überfluss herrscht.
    Dann könnte man ja auch sinnvoll über deine Behauptung diskutieren, der Staat sei parasitär.
    Solange du dass nichts tust, ist deine Behauptung nutzloses Gefasel eines Internetversagers, der sich weigert in die Tiefe zu gehen und stattdessen mit dümmlicher Allgemeinkritik kommt.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  2. #12
    Premiumuser

    Registriert
    06.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 18:44
    Beiträge
    1.262
    Themen
    10

    Erhalten
    507 Tops
    Vergeben
    728 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1102 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Ihre Rechenkünste und Einstellungen sind bekannt.
    Das sind Bekanntgaben aus dem Bundestag !

    Demnächst erklären Sie uns noch, das die Staatsregierung, die Landesregierungen, Besoldungsempfänger, wie der Diäten,
    alle, für das Wohlwollen und Einkommen des Volkes auch dafür arbeiten und deshalb es Arbeitsarmut, Alters, Rentenarmut, Tafelnde usw. gibt !



    An welcher Stelle soll das Geld denn gespart werden oder woher soll es kommen um die Rente, sagen wir mal auf 60% anzuheben?

    Dann rechne einmal allein die Kosten des personellen Staats-, und Landeswesen, wie Gebäude und sonstige
    materielle Kosten, bis über die kulminierten Pensionen - dessen und derer aus,

    welche der Steuerzahler/ das Volk mit seinen erwirtschafteten Abgaben bezahlt.

    An welcher Stelle soll das Geld denn gespart werden oder woher soll es kommen um dieses alles zu finanzieren?
    Geld ist doch genügen vorhanden....

    Bundeshaushalt --- 2019 Ministerien wollen 1000 neue Stellen
    https://www.tagesschau.de/inland/neu...erung-101.html

    Diese ganzen Überschüsse die die gute Konjunktur hervorbringt müssen doch schnell verbraten werden,
    damit man uns weis machen kann das für das Fußvolk keine Gelder übrig sind. Die müssen aber auch wieder
    irgendwo untergebracht werden, also wieder bauen.
    Ein paar kleine Beruhigungpillen ja, um uns zu beschwichtigen, mehr kommt nie dabei herraus.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Populist ist der dessen Meinung ich nicht mag.

  3. #13
    Premiumuser
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 19:59
    Beiträge
    1.215
    Themen
    62

    Erhalten
    482 Tops
    Vergeben
    376 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    1119 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Geld ist doch genügen vorhanden....

    Bundeshaushalt --- 2019 Ministerien wollen 1000 neue Stellen
    https://www.tagesschau.de/inland/neu...erung-101.html

    Diese ganzen Überschüsse die die gute Konjunktur hervorbringt müssen doch schnell verbraten werden,
    damit man uns weis machen kann das für das Fußvolk keine Gelder übrig sind. Die müssen aber auch wieder
    irgendwo untergebracht werden, also wieder bauen.
    Ein paar kleine Beruhigungpillen ja, um uns zu beschwichtigen, mehr kommt nie dabei herraus.
    Sie vergessen die vom Staat im Namen des Volkes und für daß das Volk haften muß -

    die Staats / Volksüberschuldung.

    Was des einen Guthaben und Vermögen ist, - ist dem Volk aufgebrummte Verschuldung !


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 16:03
    Beiträge
    9.011
    Themen
    16

    Erhalten
    2.461 Tops
    Vergeben
    199 Tops
    Erwähnungen
    188 Post(s)
    Zitate
    9199 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Jedem vernünftig denkenden Menschen dürfte klar sein,

    diese "Großbauprojekte" sind in den Ländern, oder wie in Berlin, finanzpolitische u. finanzwirtschaftliche - Verteilungsprojekte.

    Damit werden Arbeitsplatzsicherungen für die Arbeitssklaven abgeschlossen.

    Damit die Arbeitssklaven ihren Lebenserhalt erwirtschaften können, genau so, wie die vom Staat für sich in Anspruch genommene Steuer -

    Zwangsabgaben-Enteignung.

    Damit kann der Staat wieder über die finanzielle Steuer-(rung) das Volk in einem,

    für den Staat wichtiges - Abhängigkeitsverhältnis halten, was die Volksgläubigen -

    als Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, freiheitlichen Gesellschaft (das ist wirklich schon geistige schwere Körperverletzung, der das Behauptet!)
    usw. halten.

    Deshalb ist es wichtig, das man sich täglich seine[B] Indoktrination aus dem Medien, Fernsehen, Nachrichten
    abholt damit die staatlich gesteuerte [/B=]=> Volks-Illusion < aufrecht erhalten bleibt,

    in dem der Bürger und die Menschen leben.

    Die Leibeigenen des Staates, die ausgebeuteten Arbeitssklaven, die dem Staat durch ihre Arbeitsleistung, am Monatsende,

    natürlich auch wie die Kirchen immer verbreitet haben, - finanziell zwangsenteignet zu werden, um damit gutes zu tun !

    Was natürlich der Staat bestimmt - wem das Gute - zu gute kommt !



    Es fällt doch für jeden ersichtlich auf,

    die von Staat erfragte > GEGENFINANZIERUNG < wird immer nur gestellt, wenn es darum geht -

    dem allgemeinen Volk von dem was der Staat über seine Steuerenteignung dem Volk abgenommen hat,

    wieder etwas zurück zugeben !
    Auf welche staatlichen Systeme würdest du denn verzichten, um dich der Zwangsenteignung zu entziehen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  5. #15
    Premiumuser
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 19:59
    Beiträge
    1.215
    Themen
    62

    Erhalten
    482 Tops
    Vergeben
    376 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    1119 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Bring doch einfach mal "Butter bei die Fische", wie man so schön sagt.
    Leg doch mal deine Ansicht dar, welche Aufgaben ein Staat übernehmen sollte und welche Bereiche er derzeit übernimmt, die du für nicht gerechtfertigt hälst oder wo Überfluss herrscht.
    Dann könnte man ja auch sinnvoll über deine Behauptung diskutieren, der Staat sei parasitär.
    Solange du dass nichts tust, ist deine Behauptung nutzloses Gefasel eines Internetversagers, der sich weigert in die Tiefe zu gehen und stattdessen mit dümmlicher Allgemeinkritik kommt.
    Das hat etwas mit Erkennen, Verstehen und Denken zu tun,

    nicht das von Ihnen propagierte Nachplappern - von dem, was Ihnen der Staat, als Bildung und Wissen zugestanden hat.

    Würden Sie diese Informationen welche Sie lesen überdenken,

    könnten Sie solche Fragen schon nicht mehr stellen.

    Bleiben Sie so wie Sie sind, Einsicht kann sich auch noch in späteren Jahren einstellen.



    Wer die realen Begebenheiten eines Staates, einer Gesellschaft nicht erkennt, so wie sie sind,

    wird nie den daraus sich ergebenden, logischen Zusammenhang und Ablauf verstehen können.
    *
    Übrigens, die "finanzielle Zwangsenteignung des Volkes unter Strafandrohung" ist der einer der Grundbestandteile -

    für die Existenz eines Staates !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von DOLANS (08.11.2018 um 14:35 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 16:03
    Beiträge
    9.011
    Themen
    16

    Erhalten
    2.461 Tops
    Vergeben
    199 Tops
    Erwähnungen
    188 Post(s)
    Zitate
    9199 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Das hat etwas mit Erkennen, Verstehen und Denken zu tun,

    nicht das von Ihnen propagierte Nachplappern - von dem, was Ihnen der Staat, als Bildung und Wissen zugestanden hat.

    Würden Sie diese Informationen welche Sie lesen überdenken,

    könnten Sie solche Fragen schon nicht mehr stellen.

    Bleiben Sie so wie Sie sind, Einsicht kann sich auch noch in späteren Jahren einstellen.



    Wer die realen Begebenheiten eines Staates, einer Gesellschaft nicht erkennt, so wie sie sind,

    wird nie den daraus sich ergebenden, logischen Zusammenhang und Ablauf verstehen können.
    *
    Übrigens, die "finanzielle Zwangsenteignung des Volkes unter Strafandrohung" ist der einer der Grundbestandteile -

    für die Existenz eines Staates !
    Nehmen wir an, du hast Recht.
    Welchen Sinn hat das Konzept deine Mitmenschen ständig daraufhinzuweisen, wie verblendet sie sind und im Umkehrschluss natürlich, wie toll "erwacht" du doch bist, ohne den tatsächlichen Inhalt deiner Erkenntnisse offenzulegen und zur Kritik zu stellen?
    Kein Physiker, Mathematiker, Chemiker, Mediziner, generell kein ehrlicher Teilnehmer an einem Diskurs würde so vorgehen. Es ist unproduktiv, übrigens nicht nur in der Dualität zwischen uns, sondern auch für die Mitleser, die nicht aktiv an dem Gespräch teilnehmen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  7. #17
    Premiumuser
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 19:59
    Beiträge
    1.215
    Themen
    62

    Erhalten
    482 Tops
    Vergeben
    376 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    1119 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Nehmen wir an, du hast Recht.
    Welchen Sinn hat das Konzept deine Mitmenschen ständig daraufhinzuweisen, wie verblendet sie sind und im Umkehrschluss natürlich, wie toll "erwacht" du doch bist, ohne den tatsächlichen Inhalt deiner Erkenntnisse offenzulegen und zur Kritik zu stellen?
    Kein Physiker, Mathematiker, Chemiker, Mediziner, generell kein ehrlicher Teilnehmer an einem Diskurs würde so vorgehen. Es ist unproduktiv, übrigens nicht nur in der Dualität zwischen uns, sondern auch für die Mitleser, die nicht aktiv an dem Gespräch teilnehmen.
    Wieso setzen Sie einen Sinn voraus?
    Erkennen Sie ihre geistige Ertüchtigung unter der elterlichen und staatlichen Aufzucht und Bildung?

    Wer die Realität erkannt hat, der versteht, auf welcher Basis heute die Staaten, Länder, Wirtschaft, Banken usw. - sich an den einfachen

    Volksmenschen bedienen, so lange, bis zum Zusammenbruch.

    Wenn wenige Prioritäten verändert werden, könnten alle - wirklich - zufrieden alt werden.

    Ohne die staatlich verordnete Ungerechtigkeit, die der Staat Demokratie oder Rechtsstaatlichkeit nennt.

    Man fordert niemanden auf, meinen belegbaren Gedankengänge zu folgen,

    es reicht doch schon, wenn der eine oder andere darüber nachdenkt, das die Welt, das Leben nicht so ist,

    wie der Staat, die Kirche, - unsere Eltern uns eingeredet haben !

    Wer geistig dieses Türchen aufgemacht hat, macht sich auf einen langen Weg des erkennen, begreifen, verstehen und des realen denken !


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #18
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 16:03
    Beiträge
    9.011
    Themen
    16

    Erhalten
    2.461 Tops
    Vergeben
    199 Tops
    Erwähnungen
    188 Post(s)
    Zitate
    9199 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Wieso setzen Sie einen Sinn voraus?
    Erkennen Sie ihre geistige Ertüchtigung unter der elterlichen und staatlichen Aufzucht und Bildung?

    Wer die Realität erkannt hat, der versteht, auf welcher Basis heute die Staaten, Länder, Wirtschaft, Banken usw. - sich an den einfachen

    Volksmenschen bedienen, so lange, bis zum Zusammenbruch.

    Wenn wenige Prioritäten verändert werden, könnten alle - wirklich - zufrieden alt werden.

    Ohne die staatlich verordnete Ungerechtigkeit, die der Staat Demokratie oder Rechtsstaatlichkeit nennt.

    Man fordert niemanden auf, meinen belegbaren Gedankengänge zu folgen,

    es reicht doch schon, wenn der eine oder andere darüber nachdenkt, das die Welt, das Leben nicht so ist,

    wie der Staat, die Kirche, - unsere Eltern uns eingeredet haben !

    Wer geistig dieses Türchen aufgemacht hat, macht sich auf einen langen Weg des erkennen, begreifen, verstehen und des realen denken !

    Die Postmoderne, deren Grundkritik du ja vertrittst, kennt den Begriff einer gemeinsamen Realität übrigens garnicht.
    Sie würde schon einmal garnicht erwarten, dass zwei Individuen ohne die Erläuterung des jeweiligen Standpunkts zum gleichen Ergebnis kommen können, weil die Menge an Information und die daraus resutierende Kombinierbarkeit unendlich ist.

    Es ist nicht so wie es scheint - ist letztlich keine Kritik. Rhetorisch ist es für dich sicherlich sinnvoll, weil du dich dann keiner Kritik stellen musst. Aber wenn du ehrlich daran interessiert wärest, die Welt zu einer Besseren zu machen, würdest du natürlich nicht so argumentieren. Aber wie gesagt, ich verstehe dich durchaus, so hast du wenigstens das Gefühl etwas von Bedeutung zu sagen.
    Obwohl das ironischerweise wohl der ideale Weg zur Machterhaltung wäre, wenn deine Weltsicht stimmte. Denn alles was du angeblich erkannt hättest, würde im ewigen Konflikt mit dem Rest der gleichwertig unterdrückten Bürger versinken.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

Ähnliche Themen

  1. Geldwäsche bis 100 Milliarden Euro
    Von DOLANS im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.08.2018, 16:19
  2. Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 06.09.2016, 00:41
  3. Flüchtlinge kosten dem Staat 50 Milliarden Euro
    Von Dirtyharry im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 1094
    Letzter Beitrag: 23.03.2016, 23:07
  4. 22 Milliarden Euro...
    Von Teufel100 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 23:26
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 10:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben