+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Ich habe dich im Blick
    Starfix hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    Gestern um 23:49
    Beiträge
    7.958
    Themen
    157

    Erhalten
    2.132 Tops
    Vergeben
    807 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    5037 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fluffi Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier nur, das wir nächstes jahr beim youtube anklicken einem neue agb s bestätigen müssen...
    Aber die verantwortlichen, naja... jetzt sieht man was eine eu oder eine un ist.
    DIKTATUR FÜR ALLE
    Große Verbünde sind die zukunft der sklaverei.
    Dann gucke dir bitte auch mal das Videos an

    Youtube wird das Risiko nicht mehr eingehen, denn es werden Klagen in Milliarden Höhe und das wird nicht die einzige Plattform sein die zu macht. Sogar diese Forum könnte davon betroffen sein und wie ich es schon geschrieben habe nach den Gesetz kommt das nächste Gesetzt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  2. #22
    Avatar von fluffi
    Utilitarist, Menschenrechtler,
    Naturschützer
     


    Registriert
    19.03.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 22:08
    Beiträge
    3.648
    Themen
    220

    Erhalten
    578 Tops
    Vergeben
    298 Tops
    Erwähnungen
    73 Post(s)
    Zitate
    3013 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Starfix Beitrag anzeigen
    Dann gucke dir bitte auch mal das Videos an

    Youtube wird das Risiko nicht mehr eingehen, denn es werden Klagen in Milliarden Höhe und das wird nicht die einzige Plattform sein die zu macht. Sogar diese Forum könnte davon betroffen sein und wie ich es schon geschrieben habe nach den Gesetz kommt das nächste Gesetzt.
    und in der agb, bist du einfach selbstverantwortlich für das was du postest... ist doch heute auch nicht anders.

    wobei, das anti hetz gesetzt, wurde auch nicht auf die agb umgewälzt, hmm

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Hatte Hitler doch recht?
    Europas Zukunft
    Die Zukunftsgesellschaft als liberaler Leistungskapitalismus, sozialistischem Arbeit macht frei oder konservativ kollektives Streben nach Kunst & Glück.
    Alternativen denkbar?
    Ein Herz für Minderheiten!
    Sylvester 2015, unsere neuen Mitbürger und ihre Hemmschwellen.
    Wesen und Wert der Demokratie, als soziologischer Begriff.

  3. #23
    Ich habe dich im Blick
    Starfix hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    Gestern um 23:49
    Beiträge
    7.958
    Themen
    157

    Erhalten
    2.132 Tops
    Vergeben
    807 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    5037 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fluffi Beitrag anzeigen
    und in der agb, bist du einfach selbstverantwortlich für das was du postest... ist doch heute auch nicht anders.

    wobei, das anti hetz gesetzt, wurde auch nicht auf die agb umgewälzt, hmm
    Du Verharmlost das, die schalten bald ab.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  4. #24
    Premiumuser Avatar von Commander

    Registriert
    17.05.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 09:06
    Beiträge
    1.279
    Themen
    0

    Erhalten
    314 Tops
    Vergeben
    895 Tops
    Erwähnungen
    18 Post(s)
    Zitate
    1172 Post(s)

    Standard

    über YT würde ich mir keine Sorgen machen, Lets Pays und Musik wird es da auch nächstes Jahr noch geben.

    Ich habe letzte Woche sogar die vulgäre Analyse wiedergesehen ist unter völlig andereer Bezeichnung wiederaufgetaucht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #25
    aktives Forenmitglied

    Registriert
    08.02.2016
    Zuletzt online
    14.11.2018 um 15:17
    Beiträge
    69
    Themen
    0

    Erhalten
    13 Tops
    Vergeben
    10 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    67 Post(s)

    Standard

    Hier ein informativer Bericht zum Thema
    https://www.heise.de/newsticker/meld...8.html?seite=4

    ich kann bei dem Thema keine eindeutige Stellung beziehen,
    guter Journalismus zB. kostet nun einmal
    und gerade Großkonzerne sollten hier nicht als Trittbrettfahrer für low abschöpfen können,

    dass natürlich ausgerechnet der Springer Verlag einer der Hauptnutznießer der Reform sein wird, zeigt,
    um wessen Interessen es hier geht.

    Die AfD als "Retter" beim Thema Urheberrecht zu empfehlen .... mhhhh,
    im Programm 2016 findet sich dazu lediglich folgendes:

    Die Digitalisierung der deutschen Literatur ist eine von Deutschland zu leistende, hoheitliche Aufgabe.
    Sie geht über den rein technischen Vorgang hinaus,
    und bedarf ähnlich wie der Umgang mit historischen Artefakten in einem Museum der professionellen Fürsorge,
    die durch Experten für deutsche Sprache und Literatur zu leisten ist.
    Möglichen Lizenzzahlungen an ausländische Unternehmen
    zum Lesen digitalisierter deutscher Literatur ist durch Gesetzgebung vorzubeugen.
    hat man das Thema mittlerweile besser erfasst und registriert,
    dass es nicht um Lizenzzahlungen an ..... sondern von ausländischen Unternehmen geht?

    Da die Reform mittlerweile nur noch durch Klage beim EUGH zu stoppen wäre,
    bin ich mal gespannt, ob da aus Richtung AfD was kommt,
    Juristen haben die ja genug, ....... mal gespannt ob da auch Potenzial dahinter ist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #26
    Premiumuser Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    15.11.2018 um 19:35
    Beiträge
    4.351
    Themen
    15

    Erhalten
    1.729 Tops
    Vergeben
    4.851 Tops
    Erwähnungen
    57 Post(s)
    Zitate
    2976 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Glaubnix Beitrag anzeigen
    Hier ein informativer Bericht zum Thema
    https://www.heise.de/newsticker/meld...8.html?seite=4

    ich kann bei dem Thema keine eindeutige Stellung beziehen,
    guter Journalismus zB. kostet nun einmal
    und gerade Großkonzerne sollten hier nicht als Trittbrettfahrer für low abschöpfen können,

    dass natürlich ausgerechnet der Springer Verlag einer der Hauptnutznießer der Reform sein wird, zeigt,
    um wessen Interessen es hier geht.

    Die AfD als "Retter" beim Thema Urheberrecht zu empfehlen .... mhhhh,
    im Programm 2016 findet sich dazu lediglich folgendes:



    hat man das Thema mittlerweile besser erfasst und registriert,
    dass es nicht um Lizenzzahlungen an ..... sondern von ausländischen Unternehmen geht?

    Da die Reform mittlerweile nur noch durch Klage beim EUGH zu stoppen wäre,
    bin ich mal gespannt, ob da aus Richtung AfD was kommt,
    Juristen haben die ja genug, ....... mal gespannt ob da auch Potenzial dahinter ist.
    Das guter Journalismus viel kosten muss ist mit nichten so. Die Handvoll wirklicher Journalisten die sich tatsächlich auch Journalisten nennen dürfen ( investigativ, was im wirklichen Journalismus selbstverständlich ist ) betreiben ihre Tätigkeit zwar auch mit einem gewissen Geldaufwand, aber mit einem vergleichsweise äußerst geringen. Im ausschließlichen Staats"qualitäts"medium ist davon natürlich keiner zu finden.

    Es muss also eher heißen: Propaganda und Indoktrination kosten in ihrer äußerlich qualitativ hochwertig, quantitativ großen, inhaltlich aber durchschaubaren Darreichungsform viel Geld.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #27
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 20:30
    Beiträge
    6.668
    Themen
    44

    Erhalten
    1.770 Tops
    Vergeben
    1.229 Tops
    Erwähnungen
    47 Post(s)
    Zitate
    5171 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Das guter Journalismus viel kosten muss ist mit nichten so. Die Handvoll wirklicher Journalisten die sich tatsächlich auch Journalisten nennen dürfen ( investigativ, was im wirklichen Journalismus selbstverständlich ist ) betreiben ihre Tätigkeit zwar auch mit einem gewissen Geldaufwand, aber mit einem vergleichsweise äußerst geringen. Im ausschließlichen Staats"qualitäts"medium ist davon natürlich keiner zu finden.

    Es muss also eher heißen: Propaganda und Indoktrination kosten in ihrer äußerlich qualitativ hochwertig, quantitativ großen, inhaltlich aber durchschaubaren Darreichungsform viel Geld.
    Wenn Journalismus nur noch vom Geld abhängt, dann bezweifle ich seine Qualität ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

    Von diesen Idealen ist die heutige SPD weit entfernt in ihrer Anbiederung an den neoliberalen Finanzkapitalismus!

  8. #28
    Avatar von imho

    Registriert
    24.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 14:30
    Beiträge
    7.669
    Themen
    50

    Erhalten
    3.540 Tops
    Vergeben
    2.081 Tops
    Erwähnungen
    162 Post(s)
    Zitate
    8835 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Das guter Journalismus viel kosten muss ist mit nichten so. Die Handvoll wirklicher Journalisten die sich tatsächlich auch Journalisten nennen dürfen ( investigativ, was im wirklichen Journalismus selbstverständlich ist ) betreiben ihre Tätigkeit zwar auch mit einem gewissen Geldaufwand, aber mit einem vergleichsweise äußerst geringen. Im ausschließlichen Staats"qualitäts"medium ist davon natürlich keiner zu finden.

    Es muss also eher heißen: Propaganda und Indoktrination kosten in ihrer äußerlich qualitativ hochwertig, quantitativ großen, inhaltlich aber durchschaubaren Darreichungsform viel Geld.
    A priori sollte man sich fragen, warum jemand Informationen bereitstellt, um diese einordnen zu können. Grob eingeteilt gibt es kommerzielle und ideologische Motive. Entweder macht der Journalist seine Arbeit zum Broterwerb oder er möchte mit ihr Menschen in seinem Sinn beeinflussen. Informationen, die nichts kosten, sind niemals objektiv.

    Investigativer Journalismus ist zwar wichtig, er stellt aber den kleinsten Teil journalistischer Arbeit dar. Ohne Berichterstattung wüssten wir nicht einmal, wer gerade dieses Land regiert.

    Wie Du auf die Idee kommst, dass investigativer Journalismus wenig kostet, ist mir ein Rätsel. Da arbeiten schließlich Menschen Wochen, Monate oder sogar Jahre, ohne jemals ein Ergebnis ihrer Arbeit vorweisen zu können, so lange, bis sie ein greifbares Ergebnis vorlegen können - oder auch nicht. Wovon sollen die in dieser Zeit leben?

    Zufällig hat gestern die Taz einen Artikel veröffentlicht über alternativen Investigationsjournalismus in den USA, der sich mit dieser Problematik beschäftigt:

    https://www.taz.de/Zeitungssterben-in-den-USA/!5544791/

    Vielleicht stehen wir diesbezüglich am Anfang einer Zeitenwende.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Einmal kurz nicht aufgepasst und

    - zack -

    schon bist du glücklich

  9. #29
    Avatar von imho

    Registriert
    24.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 14:30
    Beiträge
    7.669
    Themen
    50

    Erhalten
    3.540 Tops
    Vergeben
    2.081 Tops
    Erwähnungen
    162 Post(s)
    Zitate
    8835 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Wenn Journalismus nur noch vom Geld abhängt, dann bezweifle ich seine Qualität ...
    Es ist zwar verwegen, das Video aus dem Eröffnungsthread als Journalismus zu bezeichnen, aber es hat bei minimalem Aufwand zur Erstellung mit blanker Spekulation innerhalb kürzester Zeit sehr viele Klicks und damit Einnahmen generiert.

    In so weit hätte es sich aus kommerzieller Sicht schon gelohnt.

    Es kann aber auch sein, dass hinter seiner Erstellung ideologische Interessen standen, weil es Stimmung gegen die EU macht. Und es zeigt bei den Kommentaren auf erschreckende Weise, wie leicht das politisch unbedarfte YouTube-Publikum in die Irre zu führen ist.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Einmal kurz nicht aufgepasst und

    - zack -

    schon bist du glücklich

Ähnliche Themen

  1. Jahr 2218: " BRD- Deutsche -waren das nicht die, welche......
    Von Bester Freund im Forum Gesellschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.06.2018, 20:18
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.09.2017, 23:35
  3. Warum feiern wir eigentlich Luther dieses Jahr ?
    Von Ophiuchus im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.07.2017, 17:21
  4. Warum gibt es ein Nord-Süd-Gefälle?
    Von fralang im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 22:16
  5. Wollt Ihr mal sehen, wo die Troika als Nächstes hingeht?
    Von bejaka im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 19:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben