+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    Heute um 16:08
    Beiträge
    8.800
    Themen
    4

    Erhalten
    1.761 Tops
    Vergeben
    41 Tops
    Erwähnungen
    151 Post(s)
    Zitate
    7742 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Zu der unvermeidlichen Angst vor dem Tod kommt in dieser Phase die Angst davor, im Krankenhaus sterben zu müssen. Dieser letzte Weg ist trotzdem die Regel: Jeder zweite Deutsche stirbt in Klinik, Alten- oder Pflegeheim, hieß es auf dem Deutschen Schmerztag 2008. Der Tod zu Hause ist dagegen selten, es sei denn, er kommt plötzlich und unerwartet - so schnell, dass für eine Verlegung in die Klinik keine Zeit mehr bleibt. Das geplante Sterben zu Hause ist dagegen nicht vorgesehen.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...e-1727651.html

    Da ich gar nicht sterben möchte und werde, erspare ich mir die Frage, ob in Klinik oder ob in welchem meiner "ZuHause" das passieren sollte.

    In der Tendenz des Artikels stellen sich jedoch schon einige Fragen. Natürlich ist Lebensverlängerung bei aussichtslosen Krankheiten meistens nur in der Klinik möglich. Es kann sich ja kaum einer leisten, eine Intensivstation in die heimische Wohnung zu installieren. Stellt sich damit nicht vielmehr die Frage nach der Sinnhaftigkeit lebensverlängernder Maßnahmen um jeden Preis? Wäre es nicht viel würdevoller, Menschen etwas eher, davor aber unter Liebsten sterben zu lassen?
    Ich will das nicht. Dann schon lieber auf meiner letzten Urlaubsreise weil:

    - das Flugzeug abstürzt oder

    - weil ich im Reiseland meiner Träume von kriminellen überfallen werde

    (Hoffentlich erst NACHDEM ich die lang ersehnten Sehenswürdigkeiten dieses Landes live genießen konnte)

    - ich im Reiseland meiner Träume von Terroristen entführt werde.
    (In Ägypten habe ich phantasiert, ich werde von Terroristen entführt, werde erschossen und dann in einem der berühmten Pahraonengräber beigesetzt)

    Spaß beiseite:

    Nee so im Krankenhaus dahin siechen möchte ich wirklich nicht, nicht mal bei optimaler Begleitung. Und wenn ich klinisch tot bin oder auch nur nicht mehr heilbar, dürfen die lebensverlängernden Maschinen ruhig abgeschaltet werden. Ich will aber dann beim Hinübergleiten keine Schmerzen haben. Auhungern geht also schon mal gar nicht. Eher ein Medikament schlucken, das mich schmerzfrei hinübergleiten lässt.


    Ich kann aber wegen der Deutschen Geschichte verstehen, warum sich Ärzte da schwer tun. Stichwort Euthanasie. Die darf sich nie Widerholen. Aber wenn ich als Patient mit der Sterbehilfe einverstanden bin, dann ist das OK. Braucht dann halt eine eindeutige Patientenverfügung.

    Die Idee, im Fall einer unheilbaren Erkrankung gar nicht erst in die Intensivstation zu gehen
    und stattdessen zuhause zu sterben, finde ich auch gut.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12
    beurlaubt
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    31.10.2018 um 19:12
    Beiträge
    12.698
    Themen
    185

    Erhalten
    2.460 Tops
    Vergeben
    183 Tops
    Erwähnungen
    316 Post(s)
    Zitate
    8846 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Wenn Du Anstand hättest, würdest Du Dir solche unterirdischen Empfehlungen klemmen.
    Unterirdisch ist dein ständiges Rumgeschnüffele hinter mir
    mit Kommentaren, die auch die Gürtellinie
    nicht als Grenze respektieren.



    Zitat Zitat von Picasso Beitrag anzeigen
    Stimmen dir da auch alle Experten zu? Oder hat man dir diesen Ratschlag gegeben?
    Warum interessiert dich das?
    Ich würde dazu nie irgendwelche Experten befragen
    wie Du offensichtlich.

    Ich hatte mal vor einiger Zeit darüber nachgedacht,
    für schuldlos erlittene Opfer schwerer Verkehrsunfälle
    und Schwergeschädigte nach medizinischen Fehlbehandlungen
    angenehme Sterbehilfen zu offerieren
    und ein Reiseunternehmen zu starten für Menschen,
    die ihrem Ende in Krankenhausabteilungen vorgreifen möchten,
    die man in Hospizen umgewandelt hat, damit unsere Gesellschaft
    mit dem rasant wachsenden Altenanteil zurecht kommt.

    Irgendwann werden ja all die Kinder am Drücker sein,
    deren Zukunft uns einen Dreck interessierte,
    die wir schon jetzt derart belastet haben,
    dass sogar deren Kids dafür bezahlen werden,
    wie gleichgültig wir gegenüber unserem Kollektivschwachsinn waren,
    den ich golomjanka in diesem Thread so ausführlich erklärt habe,
    dass nur noch klapsmühlenreifes Gebrabbel
    seinen Schnüffelaktivitäten folgte.
    Man kann alles nachlesen.



    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Ignorier doch diesen ei tschi-Mülleimer.Seit er meine verstorbenen Eltern beleidigte, ist der Luft für mich.
    Du wirst dazu gefälligst die Unterhaltung verlinken.

    Ich habe mit Sicherheit deine Eltern nicht beleidigt,
    kann mir aber vorstellen, dass ich sie bedauert habe.
    Einen Flegel großgezogen zu haben, ist bedauerlich.
    Vor allem wenn der sich anonym so benimmt,
    dass man sein Verhalten nur noch mit so einem Hinweis stoppen kann.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    golomjanka hat diesen Thread gestartet
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 22:44
    Beiträge
    22.544
    Themen
    132

    Erhalten
    8.997 Tops
    Vergeben
    12.248 Tops
    Erwähnungen
    390 Post(s)
    Zitate
    15807 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Unterirdisch ist dein ständiges Rumgeschnüffele hinter mir
    mit Kommentaren, die auch die Gürtellinie
    nicht als Grenze respektieren.





    Warum interessiert dich das?
    Ich würde dazu nie irgendwelche Experten befragen
    wie Du offensichtlich.

    Ich hatte mal vor einiger Zeit darüber nachgedacht,
    für schuldlos erlittene Opfer schwerer Verkehrsunfälle
    und Schwergeschädigte nach medizinischen Fehlbehandlungen
    angenehme Sterbehilfen zu offerieren
    und ein Reiseunternehmen zu starten für Menschen,
    die ihrem Ende in Krankenhausabteilungen vorgreifen möchten,
    die man in Hospizen umgewandelt hat, damit unsere Gesellschaft
    mit dem rasant wachsenden Altenanteil zurecht kommt.

    Irgendwann werden ja all die Kinder am Drücker sein,
    deren Zukunft uns einen Dreck interessierte,
    die wir schon jetzt derart belastet haben,
    dass sogar deren Kids dafür bezahlen werden,
    wie gleichgültig wir gegenüber unserem Kollektivschwachsinn waren,
    den ich golomjanka in diesem Thread so ausführlich erklärt habe,
    dass nur noch klapsmühlenreifes Gebrabbel
    seinen Schnüffelaktivitäten folgte.
    Man kann alles nachlesen.





    Du wirst dazu gefälligst die Unterhaltung verlinken.

    Ich habe mit Sicherheit deine Eltern nicht beleidigt,
    kann mir aber vorstellen, dass ich sie bedauert habe.
    Einen Flegel großgezogen zu haben, ist bedauerlich.
    Vor allem wenn der sich anonym so benimmt,
    dass man sein Verhalten nur noch mit so einem Hinweis stoppen kann.
    Man, verpizz Dich mit Deiner ad-personam-Grütze!!

    Der Mittelteil Deines Beitrags ist außerdem faschistoider Art. Wenn ich im Threadthema auf Kosten der Lebensverlängerung hinwies, dann höchstens im Sinne materiell nicht möglicher Versorgung im eigenen Hause bei Intensiv-Patienten. Ich räumte also ein, dass mit früherem Tod von chancenlos Erkrankten und Sterbenden beim (vermeintlich) würdevolleren Sterben "gerechnet" werden müsse.
    Keineswegs jedoch wollten andere Foristen oder ich eine zynische Kosten/Nutzen Debatte gegen die Älteren anstoßen. Deine Bemerkungen zum "rasant wachsenden Altenanteil" in Bezug auf Kostenfragen sind hier völlig deplatziert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    "Darüber hinaus vermitteln Gewaltfantasien allein dadurch, dass eine Verhaltensmöglichkeit mental durchgespielt wird, ein Kontrollempfinden und reduzieren daher das Stressempfinden." (vgl. Averill, 1973)

  4. #14
    beurlaubt
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    31.10.2018 um 19:12
    Beiträge
    12.698
    Themen
    185

    Erhalten
    2.460 Tops
    Vergeben
    183 Tops
    Erwähnungen
    316 Post(s)
    Zitate
    8846 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Ignorier doch diesen ei tschi-Mülleimer.Seit er meine verstorbenen Eltern beleidigte, ist der Luft für mich.
    Ich hatte dich hier gebeten, mir ein Nachprüfen dessen zu ermöglichen,
    was ich als aversive Erinnerung werte, entstanden über den üblichen Ärger,
    den ich verbreite, wenn ich meine Gegenüber so auf Denkfehler hinweise,
    dass ihr mühselig erworbenes Forenimage einen Knacks bekommt.

    Du brauchst aber lange dafür ... Wenn deine Erinnerungsfähigkeiten
    zusammen mit den tollen Suchmöglichkeiten nicht sehr schnell
    was Nachvollziehbares ergeben, wirst Du über kurz oder lang
    ein Problem bekommen, weil Du mich öffentlich angeschwärzt hast.

    Mit solchen Attacken sollte man vorsichtig sein
    und immer sehr genau wissen, dass man bei der Wahrheit bleibt.
    Tatsachen darf man anderen auch öffentlich um die Ohren hauen.
    Fast meine gesamten Bemühungen in dieser Richtung
    basieren auf diesem „Trick“ und haben auch schon
    etliche Juristen zur Weißglut gebracht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Frau vor Klinik angezündet
    Von Conzaliss im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 665
    Letzter Beitrag: 30.10.2018, 23:01
  2. Du willst studieren? Zahlen!
    Von Timirjasevez im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 04:22
  3. Was will ich, was willst Du ?
    Von Lutz im Forum Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 04:51
  4. Ikonen-Sterben
    Von Der Trottelbot im Forum Bloggerei!
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 05:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben