+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Avatar von Teddy

    Registriert
    16.11.2016
    Zuletzt online
    23.05.2019 um 12:04
    Beiträge
    761
    Themen
    34

    Erhalten
    245 Tops
    Vergeben
    139 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    767 Post(s)

    Standard

    Und die Bayern wären heute noch ein Volk von Bayern und Enzianbrennern, wenn u.a. NRW denen nicht in den 50 und 60ern die Infrastruktur bezahlt hätte. Zum Beispiel auch 72 das Olympiastadion.

    Schwamm drüber. Noch dreimal aufstehn und dann kann man sich genüsslich zurücklehnen und den Döspaddel Söder hören, wie er die Schuld auf andere schiebt. (hoffentlich auch auf Merkel!!!!!!)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Taufen heißt Kaufen

  2. #12
    Premiumuser + Avatar von ZillerThaler

    Registriert
    19.02.2017
    Zuletzt online
    18.05.2019 um 01:10
    Beiträge
    1.449
    Themen
    5

    Erhalten
    2.601 Tops
    Vergeben
    2.512 Tops
    Erwähnungen
    31 Post(s)
    Zitate
    1144 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim der Hellseher Beitrag anzeigen
    ... es sind Bayern und die trinken gerne Bier. ...
    Und wo haben sie das her, von wem haben sie es gelernt?

    Aus Einbeck in Norddeutschland, von Einbeckern haben sie es sich beibringen lassen!
    >>
    ... dachten gute Kunden wie die Herzöge von Bayern schon länger über eine Alternative nach – und machten Nägel mit Köpfen:
    »Es war gewissermaßen ein geschichtlich entscheidender Moment, als der kurfürstliche Hof [in Bayern], der bei dem mangelhaften Zustande des damaligen Brauwesens in München seinen Bierbedarf aus Norddeutschland und Sachsen bezog, sich entschloss, im Jahre 1614 einen Einbecker Braumeister kommen zu lassen, um selbst im eigenen Hofbräuhaus Bier nach Einbecker Art brauen zu lassen. Nach zweijährigem Arbeiten konnte der Versuch als gelungen betrachtet werden. Dieses nach Ainpöckischer Art gebraute Bier gilt heute mit großer Wahrscheinlichkeit als der Urtypus des Münchener Bockbieres und damit des Münchener Bieres überhaupt« (W. Feise).
    << https://www.einbecker-morgenpost.de/...nchen-kam.html

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    Premiumuser + Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:03
    Beiträge
    2.222
    Themen
    85

    Erhalten
    1.035 Tops
    Vergeben
    814 Tops
    Erwähnungen
    23 Post(s)
    Zitate
    1918 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim der Hellseher Beitrag anzeigen
    Die Bayern sind keine Preußen und auch nicht typisch deutsch, es sind Bayern und die trinken gerne Bier. Sie sind gemütlich, sittsam, katholisch (in Nordbayern ev.-lutherisch) und a biserl leger. Sie lassen sich viel von der Obrigkeit gefallen, aber irgendwann ist die Toleranz vorbei, wenn plötzlich Moscheen wachsen wollen (in Kempten hat die Bevölkerung vor kurzem das verhindert) und sonstige islamistische Tendenzen auftauchen. Bayern sind gastfreundlich und froh, wenn die Fremden und Saupreißn wieder weg sind!
    Die Bayern sind ein kleines diebisches Bergvolk am Rande der Alpen !

    So steht es im russischen Lexikon !


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    23.05.2019 um 12:30
    Beiträge
    10.977
    Themen
    151

    Erhalten
    4.615 Tops
    Vergeben
    910 Tops
    Erwähnungen
    133 Post(s)
    Zitate
    7685 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Die Bayern sind ein kleines diebisches Bergvolk am Rande der Alpen !

    So steht es im russischen Lexikon !

    Ich fahre jedes Jahr dahin, wenn das Volksfest ist, daß ist Tradition. Meine Lieblingsstadt ist Landshut. Bisher habe ich nur nette Bayern kennengelernt.
    Mein Sohn würde nie wieder nach NRW zurück ziehen wollen, die sind voll integriert

    Ich liebe Bayern. Nur merkt man hier auch schon die Durchmischung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Mag ich:

    Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Druckbert, Zwei Raben, interrogativ, Debitist, Zentrifug, Kaffeepause930, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, Iraklis, Starfix, Sachse, Darkano, Kamikatze, MiaPetra, Loana, Zebra, MaBu, TanzendeFleischwurst, Titanic deckchair, Aspirin, Spökes,


    Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.
    Georg Christoph Lichtenberg (Freimaurer)

  5. #15
    Premiumuser + Avatar von New York

    Registriert
    23.02.2014
    Zuletzt online
    Heute um 12:00
    Beiträge
    2.297
    Themen
    3

    Erhalten
    1.704 Tops
    Vergeben
    499 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    2243 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Was mal wieder beweist, dass der Politicalcompass richtig liegt, wenn er die CSU ein Stück weiter links (wenn auch immer noch deutlich rechts der Mitte) ansiedelt.
    https://www.politicalcompass.org/germany2017
    Die CSU gibt einfach ein paar mehr Sozialleistungen als die stramm rechte CDU, die am Liebsten die Sozialhilfe ganz abschaffen würde, es nur nicht laut sagen dürfen.
    Allerdings beweist das auch, dass am Spruch der CSU ("rechts von der CSU ......" ihr wisst schon) nichts dran ist, weil ihre eigene Schwesterpartei schon deutlich weiter rechts steht.
    Die CDU ist immer noch mehr links als die CSU. Das Problem der CSU ist, dass sie viel geredet hat, der AfD nachäffte, aber in Tat und Wahrheit nichts eingehalten und umgefallen ist. Man nennt dies Vertrauensverlust. CSU und AfD wären ja bei etwa 45 %. Söder müsste mit der AfD eine Koalition eingehen und über den Schatten springen. Tut er dies nicht, wird die CSU noch weiter abstürzen.

    BG, New York

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Währung, die nach dem Euro kommt, sollte zum Gedenken an die Finanzkrise "Fiasko" heissen. Ein Fiasko hat 100 Debakel.
    Seit Jahrhunderten drehen die Uhren bei Moslems rückwärts. Eine neue Chance für die Schweizer Uhrenindustrie!

  6. #16
    Avatar von Joachim der Hellseher
    Numerologe und Energiemesser
     


    Registriert
    21.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 14:35
    Beiträge
    5.773
    Themen
    172

    Erhalten
    1.985 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    45 Post(s)
    Zitate
    6032 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von ZillerThaler Beitrag anzeigen
    Und wo haben sie das her, von wem haben sie es gelernt?

    Aus Einbeck in Norddeutschland, von Einbeckern haben sie es sich beibringen lassen!
    >>
    ... dachten gute Kunden wie die Herzöge von Bayern schon länger über eine Alternative nach – und machten Nägel mit Köpfen:
    [I]»Es war gewissermaßen ein geschichtlich entscheidender Moment, als der kurfürstliche Hof [in Bayern], der bei dem mangelhaften Zustande des damaligen Brauwesens in München seinen Bierbedarf aus Norddeutschland und Sachsen bezog, sich entschloss, im Jahre 1614 einen Einbecker Braumeister kommen zu lassen, um selbst im eigenen Hofbräuhaus Bier nach Einbecker Art brauen zu lassen.
    Das Reinheitsgebot des Bieres stammt aus dem Jahr 1516 (also 100 Jahre vor dem Einbecker Braumeister) und wurde vom Bayerischen Landstädtetag (auf Vorlage des Bayerischen Herzogs) in Ingolstadt beschlossen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    19.8.18: Björn Höcke (AfD): "Merkel ist der stinkende Kopf eines stinkenden Fisches".
    5.11.18: Hans-Georg Maaßen (t-online): "In der SPD gibt es linksradikale Kräfte".
    21.12.18: Das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL gibt "Lügenpresse" mit Starjournalist zu.
    22.1.19: Merkel und Macron werden in Aachen mit "Volksverräter" und "Merkel muss weg" beschimpft.
    19.5.19: Anne Will im Talk zu Ska Keller (Grüne): "Sie wissen nicht, was Sie tun".

  7. #17
    Premiumuser + Avatar von HaddschiUmar

    Registriert
    05.11.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 06:07
    Beiträge
    1.624
    Themen
    4

    Erhalten
    2.727 Tops
    Vergeben
    2.748 Tops
    Erwähnungen
    25 Post(s)
    Zitate
    1484 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von ZillerThaler Beitrag anzeigen
    Und wo haben sie das her, von wem haben sie es gelernt?

    Aus Einbeck in Norddeutschland, von Einbeckern haben sie es sich beibringen lassen!
    >>
    ... dachten gute Kunden wie die Herzöge von Bayern schon länger über eine Alternative nach – und machten Nägel mit Köpfen:
    »Es war gewissermaßen ein geschichtlich entscheidender Moment, als der kurfürstliche Hof [in Bayern], der bei dem mangelhaften Zustande des damaligen Brauwesens in München seinen Bierbedarf aus Norddeutschland und Sachsen bezog, sich entschloss, im Jahre 1614 einen Einbecker Braumeister kommen zu lassen, um selbst im eigenen Hofbräuhaus Bier nach Einbecker Art brauen zu lassen. Nach zweijährigem Arbeiten konnte der Versuch als gelungen betrachtet werden. Dieses nach Ainpöckischer Art gebraute Bier gilt heute mit großer Wahrscheinlichkeit als der Urtypus des Münchener Bockbieres und damit des Münchener Bieres überhaupt« (W. Feise).
    << https://www.einbecker-morgenpost.de/...nchen-kam.html
    Zitat Zitat von Joachim der Hellseher Beitrag anzeigen
    Das Reinheitsgebot des Bieres stammt aus dem Jahr 1516 (also 100 Jahre vor dem Einbecker Braumeister) und wurde vom Bayerischen Landstädtetag (auf Vorlage des Bayerischen Herzogs) in Ingolstadt beschlossen.
    ... und trotzdem war das Bier so schlecht, dass die Herzöge für sich Bier aus Sachsen und Norddeutschland importiert haben und schließlich einen Einbecker Verräter benutzt haben, die "Einbecker Brauart" nachzumachen (heute machen die Chinesen Entsprechendes auf anderen Gebieten).

    Übrigens war das "Reinheitsgebot von Ingolstadt" 1516 nicht das erste, anderswo gab es entsprechende Gebote schon früher.
    Zu beachten ist, dass es korrekt heißt, "das älteste noch geltende Verbraucherschutzgesetz von 1516 ..."

    Und in Bayern wird heutzutage viel Bier gebraut, was dem "Reinheitsgebot"
    »... Ganz besonders wollen wir, daß forthin allenthalben in unseren Städten, Märkten und auf dem Lande zu keinem Bier mehr Stücke als allein Gersten, Hopfen und Wasser verwendet und gebraucht werden sollen. ...
    Gegeben von Wilhelm IV. Herzog in Bayern am Georgitag zu Ingolstadt anno 1516«


    nicht entspricht oder ist "Hefeweizen" gar kein Bier oder kein Weizen drin?

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #18
    Avatar von Brandy

    Registriert
    15.08.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:35
    Beiträge
    3.000
    Themen
    1

    Erhalten
    5.161 Tops
    Vergeben
    3.942 Tops
    Erwähnungen
    95 Post(s)
    Zitate
    2411 Post(s)

    Standard In Bayern steht ein Irrenhaus ...

    Ein Song für Söder:
    Fratzenbuch:
    https://www.facebook.com/extra3/vide...3278706776016/

    YouTube:

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Brandy (12.10.2018 um 10:20 Uhr)

  9. #19
    Premiumuser + Avatar von Kamikatze

    Registriert
    06.03.2016
    Zuletzt online
    18.05.2019 um 17:59
    Beiträge
    2.265
    Themen
    8

    Erhalten
    3.379 Tops
    Vergeben
    2.923 Tops
    Erwähnungen
    56 Post(s)
    Zitate
    1909 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Brandy Beitrag anzeigen
    In Bayern steht ein Irrenhaus ...

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #20
    Premiumuser + Avatar von ZillerThaler

    Registriert
    19.02.2017
    Zuletzt online
    18.05.2019 um 01:10
    Beiträge
    1.449
    Themen
    5

    Erhalten
    2.601 Tops
    Vergeben
    2.512 Tops
    Erwähnungen
    31 Post(s)
    Zitate
    1144 Post(s)

    Standard

    Sieh es ein, alter Horst, du musst jetzt gehn:


    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Ist Deutschland auf dem Weg in den Abgrund?
    Von sahar im Forum Gesellschaft
    Antworten: 973
    Letzter Beitrag: 12.11.2018, 06:48
  2. Wie sicher ist das Geld
    Von Pommes im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 848
    Letzter Beitrag: 20.09.2015, 02:04
  3. Wäre Snowden bei uns sicher?
    Von Mephisto189 im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 26.11.2014, 09:57
  4. Die Rente ist sicher?
    Von Thatcher im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.11.2014, 01:36
  5. Die USA vor dem Abgrund
    Von Wolf im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 16:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben