+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:33
    Beiträge
    11.836
    Themen
    95

    Erhalten
    3.283 Tops
    Vergeben
    3.097 Tops
    Erwähnungen
    151 Post(s)
    Zitate
    8583 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...uswandern.html

    Was meine Kinder in weiser Vorraussicht schon lange hinter sich gebracht haben, da wir ungefähr ahnten, was für ein Stück Scheisse die brd werden würde, das krebst seit 2015 in verstärktem Maße in den Köpfen vieler Deutscher rum.
    Man sieht, dass die brd durch Merkel und ihre Wähler von CDU-GRÜNE zu einer --entgegen der Propaganda ("Uns gehts so gut wie nie)-- einer regelrechten Kloake aus Niedriglohn, Kriminalität, Islam und Nationalhass geworden ist.



    Für 55% der Bürger ist also eine Auswanderung vorstellbar und wird gewünscht. Ich denke, ein solches Ergebnis korrespodiert in seiner Höhe fast schon mit den Weggehwünschen in 3.Welt Ländern.

    Ist das eine Überraschung, sieht man, wie die brd heute ist? Nein.



    In einigen Jahren wird den „ qualifizierten Auswanderen“ vielleicht ein Riegel vorgeschoben, wenn man bemerkt, dass viele „Steuerzahler“ abwandern und die Moslemsinvasion nur noch mit Gelddrucken zu stemmen ist.! Wer soll dann die leeren Sozialkassen wieder auffüllen. Kann also gut sein, dass die brd die Grenzen für deutsche Auswanderer irgendwann zumacht, aber der Orient weiter einwandern kann nach Belieben.

    "Den Deutschen geht es so gut wie nie" -- erst, wenn sie ausgewandert sind. Hoffentlich tun es die Leistungsträger, dann ist die brd nackt.

    Die Wohlfühloasen der Freiheit die Frau Merkel + Bundestagsparteien mit ihrer Politik auf unseren Strassen und Plätzen unserer Städte in 13 Jahren Regierung geschaffen hat hinterlassen ihre Spuren.
    Da will man gut und gerne leben, nur nicht mehr als Deutscher.
    Wenn es Dunkel wird fährt man hier nicht mehr KVB und meidet den nächtlichen Kontakt mit den armlängen Rekerboys. Freue mich jetzt schon auf die "Wintermärkte" mit ihren charakteristischen Betonsteinen....
    leser
    Du lebst doch in Kanada?

    Also ich stimme ja generell überein, für ARME BILLIGLÖHNER oder FACHKRÄFTE MIT SCHLECHTEM VERTRAG ist auswandern interessant.

    Aber in Kanada zb zahlen Gutverdiener im Vergleich MEHR Abgaben als in D. Dafür Durchschnittsverdiener weniger.

    In Österreich genaus. Belgien,NL,Dänemark sowieso: Durchschnittsverdiener: gehuldigt (wie es sich gehört) knapp über Durchschnitt und angestellt: abkassiert.Man vergleich die Steuersätze und wann der Spitzensteuersatz einsetzt.
    Nur die Schweiz ist eine einzige kleine Ausnahme und evtl Luxemburg,also nicht der Rede wert.

    Ansonsten heisst es für Gutverdiener: lieber in D bleiben. Kanada ist nur dann interessant bei schlechtem Vertrag in D. Aber das ist keine Bildungsfrage.

    Also wenn man einen guten Vertrag hat, geht es einem noch im Vergleich sehr gut netto, wobei allein nach Adam Riese die Abgaben für Gutverdiener in 10 Jahren nicht mehr so lächerlich gering sein werden im Vergleich zu den Abgaben des Durchschnitssverdieners. Die OECD Statistiken werden ja immer auf den Durchschnittsverdiener laut zitiert. Im Kleingedruckten steht dann aber immer: als Gutverdiener bist du D im Vergleich noch sehr gut dran.

    Von daher haben nur Leute mit schlechtem Vertrag und guter Bildung aus finanziellen Interesse auszuwandern. Oder in die Schweiz. USA ist wieder anders. aber da kann man die Dinge auch nicht vergleichen mit Hire and Fire und keinem kündigungsschutz,wenig Urlaub etc.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  2. #12
    Positivdenker Psw-Kenner Avatar von fallrohr
    beordeter Reservist
     


    Registriert
    10.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 14:45
    Beiträge
    476
    Themen
    40

    Erhalten
    290 Tops
    Vergeben
    100 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    404 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Das schon. Nur, solch ein Resultat hätte man vor 5 Jahren nie bekommen. Es geht ja nicht darum, dass all die Leute wirklich auswandern, aber sie haben das Gefühl, in DIESER brd sind sie falsch.
    Nachwort
    ----------
    Mir fehlt in dem Artikel die Angabe, in welche Länder die Deutschen am liebsten auswandern wollen. ... Wäre durchaus eine relevante Info.Die klassischen Länder für AUSWANDERER stellen heute hohe Anforderungen an die Kandidaten, die mit Sicherheit der größte Teil der Wunschauswanderer nicht erfüllt.
    Das deutsche, soziale Netz das bei uns den Rest der Welt anlockt, findet man nirgendwo sonst auf der Welt.
    Bleib zu Haus und nähre dich von Rettich ( redlich), da ist was dran.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer kriecht, kann nicht stolpern.


    Gruß fallrohr.

    Kein Gesprächsbedarf mit
    Picasso , Christ 32, Hinterfrager, Druckbert , Ei Tschi , Redwing, teu, Boxtrolls, Nachtstern, Eine kleine Nachtmusik,

  3. #13
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 16:13
    Beiträge
    27.234
    Themen
    3

    Erhalten
    9.725 Tops
    Vergeben
    5.988 Tops
    Erwähnungen
    469 Post(s)
    Zitate
    24581 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Das dann aber in weltmeisterlicher Art und Weise. 55% -- das ist unglaublich viel. Das wird es in keinem anderen Land geben, in dem es uns so gut geht wie nie.
    Dem ist nicht zu widersprechen

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“
    Silvio Gesell
    Der Systemfehler Kn=K0(1+p/100)^n
    Hier geht's zum Freigeld http://userpage.fu-berlin.de/~roehri...ll/nwo/nwo.pdf

    Auf Ignore: Golomjanka, Federklinge, Politikqualle, Tafkas, Jakob.

  4. #14
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 16:13
    Beiträge
    27.234
    Themen
    3

    Erhalten
    9.725 Tops
    Vergeben
    5.988 Tops
    Erwähnungen
    469 Post(s)
    Zitate
    24581 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Deutschland lebte im Prinzip immer von seinem Humankapital. Nur war es bis Schröder die
    Intelligenz, die das Geld ins Land gebracht hat. Schröder meinte aber, man bekommt die
    Intelligenz zum Dumpingpreis, hat sich aber verrechnet. Die ist nämlich abgewandert und
    Nachwuchs wurde nicht herangezüchtet, hätte den nun tollen Gewinn geschmälert. Der
    Schröder hat sich verabschiedet, verbrannte Erde hinterlassen. Sein Credo lebt leider weiter.
    Deswegen ist Deutschland in die Mittelmäßigkeit abgerutscht und kann jetzt nur noch
    verbliebendes, nun schwaches Humankapital, ausbeuten.
    Ich glaub du machst dir das zu einfach, Schröder hatte schon mit den ersten Ausläufern der Finanzkrise zu kämpfen, "bad banks", wir erinnern uns das Lafo seinerzeit von der "Sun" als gefährlichster Politiker Europas bezeichnet wurde, weil er die Banken kontrollieren wollte.
    Das Problem sitzt leider viel tiefer nämlich insofern wir seit der ersten D-Mark gigantische Vermögen mit Zins und Zinseszins exponentiell vervielfacht haben, die Wirtschaft aber immer nur linear gewachsen ist.
    Auf die Dauer geht so was immer zu Lasten des schwächsten Gliedes in der Kette und das ist der Arbeiter, das Humankapital.
    Aber das Kapital macht eben nur solange mit wie tolle Gewinne drin sind, das wußte schon J.M. Keynes, siehe "Liquiditätsfalle".

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“
    Silvio Gesell
    Der Systemfehler Kn=K0(1+p/100)^n
    Hier geht's zum Freigeld http://userpage.fu-berlin.de/~roehri...ll/nwo/nwo.pdf

    Auf Ignore: Golomjanka, Federklinge, Politikqualle, Tafkas, Jakob.

  5. #15
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 05:52
    Beiträge
    11.866
    Themen
    363

    Erhalten
    4.968 Tops
    Vergeben
    4.207 Tops
    Erwähnungen
    191 Post(s)
    Zitate
    8975 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fallrohr Beitrag anzeigen
    Nachwort
    ----------
    Mir fehlt in dem Artikel die Angabe, in welche Länder die Deutschen am liebsten auswandern wollen. ... Wäre durchaus eine relevante Info.Die klassischen Länder für AUSWANDERER stellen heute hohe Anforderungen an die Kandidaten, die mit Sicherheit der größte Teil der Wunschauswanderer nicht erfüllt.
    Das deutsche, soziale Netz das bei uns den Rest der Welt anlockt, findet man nirgendwo sonst auf der Welt.
    Bleib zu Haus und nähre dich von Rettich ( redlich), da ist was dran.

    Allgemein heisst es immer, die Deutschen gingen am liebsten in die Schweiz oder in andere EU-Staaten. Sehr beliebt, aber fast unerreichbar, ist Australien. Das geht nur, wenn man möglichst jung und bestausgebildet ist.
    Kanada ist zwar auch beliebt, steht aber nicht auf den ersten Plätzen, dito USA.

    Dabei ist es gerade für den, der voll auf RISIKO setzt (und dabei wirklich voll auf die Klappe fliegen kann, geht sehr schnell in dem Falle) gar nicht mal schwer, halblegal nach Kanada einzuwandern--eine Armada mehr oder weniger guter Anwälte, kann man vergleichen m it der deutschen Flüchtlingsindustrie, ist darauf spezialisiert, wirklich JEDEM fast, der nicht kriminell und einigermaßen gesund ist, eine permanent residentship zukommen zu lassen. Wie egsagt, wird nicht gerne gesehen dort, ist aber nicht illegal. Der Nachteil: Viele dieser zehntausenden "Anwälte" sind chinesischstämmig und irgendwie mit bösen Mächten liiert, sprich: Der chinesischen Mafia.
    Die Anderen, die spezialisiert sind, sind Juden. Die treiben ihr Geld auch schon ein, ich meine, per Vorkasse. Bin jetzt aber nicht sicher. Ob man das dann beim Scheitern wiederbekäme ...

    Ist für den Anwärter erstmal nicht schlimm, solange er seinen Teil der Rechnung erfüllt. Fällig werden (ich habs nicht mehr genau im Kopf) irgendwas um 28.000 Dollar pro Familienmitglied, zahlbar aber erst im Falle des Erfolges, sonst muss nicht gezahlt werden. Man kommt also mit seiner PR dort an -- hat aber weder Wohnung noch irgendwas anders, ist man nicht vorbereitet, und keinen Job natürlich.(Gut, blecht man abermals 5stellige Beträge, steht die Wohnung schon bezugsfertig da...).

    Wehe aber, man kann dann nicht zahlen , weil es nicht so läuft, wie man sich das vorgestellt hat. Dann ist es sogar im beschissendsten brd-Grosstadtviertel am Herrmannplatz mit den vielen Musel wie im Paradies dagegen.
    Dann ist das Leben vorbei, in übertragener Deutung, manchmal auch tatsächlich.

    Aber wer Rambo und Hulk in einer Person ist und keinen Schlaf braucht, damit er schon 2 Wochen nach Ankunft rund um die Uhr arbeiten gehen kann, um monatlich mehrere tausend Euro für die Vermittlung zahlen zu können, für den ist es ein interessanter Weg, da rein zu kommen. 80%+ der so Reingekommenen geben auf und verschwinden über nACHT aus Kanada. Meist, nachdem die "Anwälte" ihnen im Falle der Zahlungsunfähigkeit wirklich alles andere abgeknöpft haben, manchmal auch ihr Leben.
    (Aber in der Zeit is zur ersten rate sind sie unfassbar "freundlich" zu dir, Naive glauben dann, sie hätten privat einen echten Kumpel gewonnen --alles Lüge, natürlich..)

    Meine Kinder gingen damals den offiziellen Weg.

    Das soziale Netz is natürlich nicht doll, schreckt aber die falschen Einwanderer ab.

    https://kahanelaw.com/areas-of-law/i...ent-residency/
    Der "Anwalt" heisst lustigerweise wie die Annetta-KAHANE.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (11.10.2018 um 09:44 Uhr)
    "Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft."
    (FRANK ZAPPA)

  6. #16
    Positivdenker Psw-Kenner Avatar von fallrohr
    beordeter Reservist
     


    Registriert
    10.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 14:45
    Beiträge
    476
    Themen
    40

    Erhalten
    290 Tops
    Vergeben
    100 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    404 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Allgemein heisst es immer, die Deutschen gingen am liebsten in die Schweiz oder in andere EU-Staaten. Sehr beliebt, aber fast unerreichbar, ist Australien. Das geht nur, wenn man möglichst jung und bestausgebildet ist.
    Kanada ist zwar auch beliebt, steht aber nicht auf den ersten Plätzen, dito USA.

    Dabei ist es gerade für den, der voll auf RISIKO setzt (und dabei wirklich voll auf die Klappe fliegen kann, geht sehr schnell in dem Falle) gar nicht mal schwer, halblegal nach Kanada einzuwandern--eine Armada mehr oder weniger guter Anwälte, kann man vergleichen m it der deutschen Flüchtlingsindustrie, ist darauf spezialisiert, wirklich JEDEM fast, der nicht kriminell und einigermaßen gesund ist, eine permanent residentship zukommen zu lassen. Wie egsagt, wird nicht gerne gesehen dort, ist aber nicht illegal. Der Nachteil: Viele dieser zehntausenden "Anwälte" sind chinesischstämmig und irgendwie mit bösen Mächten liiert, sprich: Der chinesischen Mafia.
    Die Anderen, die spezialisiert sind, sind Juden. Die treiben ihr Geld auch schon ein, ich meine, per Vorkasse. Bin jetzt aber nicht sicher. Ob man das dann beim Scheitern wiederbekäme ...

    Ist für den Anwärter erstmal nicht schlimm, solange er seinen Teil der Rechnung erfüllt. Fällig werden (ich habs nicht mehr genau im Kopf) irgendwas um 28.000 Dollar pro Familienmitglied, zahlbar aber erst im Falle des Erfolges, sonst muss nicht gezahlt werden. Man kommt also mit seiner PR dort an -- hat aber weder Wohnung noch irgendwas anders, ist man nicht vorbereitet, und keinen Job natürlich.(Gut, blecht man abermals 5stellige Beträge, steht die Wohnung schon bezugsfertig da...).

    Wehe aber, man kann dann nicht zahlen , weil es nicht so läuft, wie man sich das vorgestellt hat. Dann ist es sogar im beschissendsten brd-Grosstadtviertel am Herrmannplatz mit den vielen Musel wie im Paradies dagegen.
    Dann ist das Leben vorbei, in übertragener Deutung, manchmal auch tatsächlich.

    Aber wer Rambo und Hulk in einer Person ist und keinen Schlaf braucht, damit er schon 2 Wochen nach Ankunft rund um die Uhr arbeiten gehen kann, um monatlich mehrere tausend Euro für die Vermittlung zahlen zu können, für den ist es ein interessanter Weg, da rein zu kommen. 80%+ der so Reingekommenen geben auf und verschwinden über nACHT aus Kanada. Meist, nachdem die "Anwälte" ihnen im Falle der Zahlungsunfähigkeit wirklich alles andere abgeknöpft haben, manchmal auch ihr Leben.
    (Aber in der Zeit is zur ersten rate sind sie unfassbar "freundlich" zu dir, Naive glauben dann, sie hätten privat einen echten Kumpel gewonnen --alles Lüge, natürlich..)

    Meine Kinder gingen damals den offiziellen Weg.

    Das soziale Netz is natürlich nicht doll, schreckt aber die falschen Einwanderer ab.

    https://kahanelaw.com/areas-of-law/i...ent-residency/
    Der "Anwalt" heisst lustigerweise wie die Annetta-KAHANE.

    Moin "Bester Freund".

    Sehr aufschlussreicher Beitrag. Sehe ich so!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer kriecht, kann nicht stolpern.


    Gruß fallrohr.

    Kein Gesprächsbedarf mit
    Picasso , Christ 32, Hinterfrager, Druckbert , Ei Tschi , Redwing, teu, Boxtrolls, Nachtstern, Eine kleine Nachtmusik,

  7. #17
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 05:52
    Beiträge
    11.866
    Themen
    363

    Erhalten
    4.968 Tops
    Vergeben
    4.207 Tops
    Erwähnungen
    191 Post(s)
    Zitate
    8975 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fallrohr Beitrag anzeigen
    Moin "Bester Freund".

    Sehr aufschlussreicher Beitrag. Sehe ich so!
    Der Clou an der Sache ist, dass diese Anwälte offiziell als "Sponsoren" agieren. Also eine Garantie abgeben, sie würden die Einwanderer finanziell bei Schwierigkeiten unterstützen. Und damit steht die Tür schon mal allein zu 70% offen.
    (Was nun wirklich passiert, wenn die Ankömmlinge tatsächlich Bedarf anmelden würden, weiss ich jetzt nicht, aber das wird schon so konzipiert sein, dass die Anwälte dann natürlich nicht zahlen werden und die "Bedürftigen" schnell wieder verschwinden werden, wenns nicht klappt.
    Ich bin mir nicht GANZ sicher, aber ich habe gehört, dass die Ankömmlinge sofort nach der Einreise eine grössere Summe zu überweisen haben, um dann hinterher monatlich weitere hohe Raten abzustottern. "Arm" wird also kein Anwalt bei den Tricks, selbst wenn die Neubürger aufgeben müssen. Ich hatte da mal eine vietnamesische Zeitung, die wirklich auf dutzenden von Seiten nur diese Anwälte bewarb. 100rte Adressen solcher Anwälte nur in Toronto.
    Das ist wohl auch ein riesiger Geschäftsring, der sich zusätlich gegenseitig finanziert und Kinden zuschanzt..

    Wer Millionen auf dem Konto hat und das da investieren will, kann problemlos die kanadische Staatsbürgerschaft einfach kaufen. Vollkommen legal und gewollt vom Staat.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (11.10.2018 um 19:28 Uhr)
    "Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft."
    (FRANK ZAPPA)

Ähnliche Themen

  1. Trump wirkt.
    Von walter & walter im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 20:13
  2. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 10:48
  3. Auswandern und co......
    Von Bester Freund im Forum Gesellschaft
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 12:40
  4. Meinungsfreiheit - 45% der Deutschen trauen sich nicht mehr
    Von sportsgeist im Forum Gesellschaft
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.11.2015, 21:48
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 23:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben