+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 100 von 100
  1. #91
    Psw-Kenner
    Nora hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 16:20
    Beiträge
    6.829
    Themen
    113

    Erhalten
    3.061 Tops
    Vergeben
    497 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    5177 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Wir Menschen sind > eine < Rasse, eine Tier-Art !

    Von weiß, über gelb, braun, schwarz, egal welcher Blutgruppe, welche sich im Körper zum Vorteil dieser Gruppe auch immer gebildet hat.
    Diese behindert nicht seine Fortpflanzung, und die Bluttransfusion ist von der Natur aus nicht vorgesehen.

    Das man Mörder nicht töten sollte, finde auch ich richtig. Sie sollten aber in Uran-Bergwerken und in solchen abschreckenden Tätigkeiten
    eingebunden sein, das es jedem zu Bewußtsein kommt, bevor er eine Tat begeht.
    Denn was wenige wissen, wer im Gefängnis jahrelang sitzt, der fällt aus dem gesamten sozialen Staatssystem Rentenanspruch etc. heraus.
    Deshalb werden auch so vom Staats gemacht, viele wieder zu Tätern.

    Die Todesstrafe wurde und wird >N I E< abgeschafft. Das Staatssystem behält sich in allen Bereichen, ob

    der Staats-Verfassung, den Länderverfassungen, Charta der Europäischen Union, etc. etc. immer

    den finalen Todesschuß vor.

    Auch wenn Sie das überall offen dem Volk gegenüber verbieten und verneinen -
    in den Zusatzverträgen wird das alles wieder "rechtens" ausgehebelt!


    Man kann nur hoffen, daß die wählen gehen und sich daran beteiligen sich diesmal vorher informieren,
    um was es eigentlich geht?

    Damit die Volkstrottel die politischen Arbeitsplätze mit ihren Steuergeldern und finanzieller Zwangsenteignung weiter absichern!
    Wir können die Masse nicht ändern. Da ich mich nie in der Masse aufhalte und ihnen nur manchmal beim Einkauf begegne, sehen sie mich nicht. Entweder kriechen sie vor sich hin oder haben ihr Smartphon vor der Nase oder Kopfhörer auf und wippen mit dem Kopf. Ich habe mich schon als Kind gefragt, wo ich hier eigentlich gelandet bin, daß hat sich bis heute nicht geändert

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Metadatas, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  2. #92
    Psw-Kenner
    Nora hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 16:20
    Beiträge
    6.829
    Themen
    113

    Erhalten
    3.061 Tops
    Vergeben
    497 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    5177 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich warum haben die die Umfrage nicht mit 65+ gemacht, denn auch Rentner müssen die Pflegeversicherung von ihrer Rente zahlen. Da wäre die Umfrage sicher anders ausgefallen.
    Ich wäre dafür das die Beiträge erhöht werden, allerdings müssen vorher alle Missstände beseitigt werden wie von anderen Foris hier schon genannt wurden, wie abzweigen von Geldern der Betreiber, nicht weitergeben an die Pflegekräfte, Verbesserung der Pflegequalität, Betrug durch Banden usw.
    Es muß rigeros ohne Ankündigung mehr kontrolliert werden, Anzeigen ernst genommen und Informanten geschützt werden.
    Auch müsste die ambulante Pflege für die pflegenden Angehörigen besser honoriert werden, das die nicht in Hartz IV landen udn selbst in Altersarmut landen, denn das ist immer noch günstiger als ein Heimplatz.

    Selber bezahlen, kannst Du ja machen, aber wenns Geld alle ist, nicht nach staatlicher Unterstützung schreien. Denn dann ist für alle die erst mal das Geld in guten Zeiten verbrassen wollen, Sozialhilfe auf einmal willkommen.



    Ja durchsichtiger müsste das schon gestaltet werden, damit man die schwarzen Schafe ordentlich aussortieren kann.
    Aber warum nimmt man auch ausländische sogar schlecht ausgebildete nicht mal deutsch sprechende Kräfte ?
    Weil es einfach zu wenige Pflegekräfte gibt.
    Und im privaten Bereich ? weil die zu Pflegenden gar nicht mehr so viel Rente / Einkünfte haben um die Kosten aus eigener Tasche zu bezahlen selbst zzgl. dem Pflegesatz im ambulanten Bereich.
    Um jedem wenigstens eine einfache aber ordenliche Pflege zu gewährleisten, muß es eine Pflicht-Pflegeversicherung geben, denn die Renten werden in Zukunft noch weiter sinken und sich das Problem der Versorgung und Finanzierung noch verschärfen.
    Ich würde niemals in ein Pflegeheim gehen und hoffe ich werde niemals zwangseingewiesen. Ich würde lieber wie mein Vermieter einfach tot umfallen, als er in den Bus einsteigen wollte. Peng weg.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Metadatas, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  3. #93
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 12:45
    Beiträge
    8.762
    Themen
    16

    Erhalten
    2.414 Tops
    Vergeben
    198 Tops
    Erwähnungen
    183 Post(s)
    Zitate
    8909 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Ja durchsichtiger müsste das schon gestaltet werden, damit man die schwarzen Schafe ordentlich aussortieren kann.
    Aber warum nimmt man auch ausländische sogar schlecht ausgebildete nicht mal deutsch sprechende Kräfte ?
    Weil es einfach zu wenige Pflegekräfte gibt.
    Und im privaten Bereich ? weil die zu Pflegenden gar nicht mehr so viel Rente / Einkünfte haben um die Kosten aus eigener Tasche zu bezahlen selbst zzgl. dem Pflegesatz im ambulanten Bereich.
    Um jedem wenigstens eine einfache aber ordenliche Pflege zu gewährleisten, muß es eine Pflicht-Pflegeversicherung geben, denn die Renten werden in Zukunft noch weiter sinken und sich das Problem der Versorgung und Finanzierung noch verschärfen.

    Die Pflegeversicherung ist eine Pflichtversicherung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  4. #94
    Premiumuser

    Registriert
    06.10.2013
    Zuletzt online
    Heute um 10:42
    Beiträge
    1.234
    Themen
    10

    Erhalten
    496 Tops
    Vergeben
    700 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1073 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Die Pflegeversicherung ist eine Pflichtversicherung.
    Aber nur wieder für die gesetzlich Pflicht-Versicherten, die anderen mit höherem Einkommen können
    sich aus der Solidargemeinschaft ausklinken, wie bei KK und RV.
    Oder die privatversicherungen herhöhen ihre Beiträge im Alter so das diese nicht mehr bezahlt werden können.
    Und nicht alle Gutverdiener sorgen vor, sondern halten dann die Hand auf und wollen wenigstens Sozialhilfe damit
    sie nicht auf der Strecke bleiben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Iles9 (10.10.2018 um 10:54 Uhr)
    Ein Populist ist der dessen Meinung ich nicht mag.

  5. #95
    Premiumuser

    Registriert
    06.10.2013
    Zuletzt online
    Heute um 10:42
    Beiträge
    1.234
    Themen
    10

    Erhalten
    496 Tops
    Vergeben
    700 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1073 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Entkräfte doch einfach mal von mir gemachte Argumente.
    Aber wie gesagt, ich vermute eh, dass du so einen Müll wie "dunkle Energie" nur vorschiebst, weil du in Wahrheit nichts von den Themen verstehst, von denen du schreibst.
    Allerdings hoffe ich, dass du mich in dieser Meinung Lügen strafst. Gehen wir doch noch mal auf die Pflegekasse zurück.
    Bei etwa 3,3 Millionen Pflegebedürftigen, gegenüber einer Kassenlage von ca. 36 Milliarden €, was etwas weniger als 11.000 pro Bedürftigem und Jahr ausmacht (nicht zu vergessen dass die Pflegebedürfnisse sehr stark variieren), was würdest du konkret anders organisieren?
    Die Finanzierung der Pflege als Beitragskasse, die Träger der Pflegeaufgabe, die Personalschlüssel in den Heimen, die Komplexität der Finanzierung mit sekundären Förerern und Kostenträgern, die Verantwortung der Familien....?
    Es gibt ja eine lange Reihe Stellschrauben, an denen man arbeiten kann.
    Da gibts noch einen ganz anderen Faktor, warum die Finanzen nicht ordentlich reichen.

    Wenn ich das so lese frage ich mich warum Span die Beiträge erhöhen will, wegen der schlechten Pflege oder aber weil die Renditen sinken ????
    https://www.immobilien-zeitung.de/10...nkende-rendite
    https://www.welt.de/finanzen/immobil...it-machen.html

    Für mich haben Pflegeheime, Krankenhäuser und sonstige zur Grundversorgung der Bevölkerung nichts an Börsen, Fonds und sontigen Spekulationsmärkten zu suchen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Iles9 (10.10.2018 um 18:56 Uhr)
    Ein Populist ist der dessen Meinung ich nicht mag.

  6. #96
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 12:45
    Beiträge
    8.762
    Themen
    16

    Erhalten
    2.414 Tops
    Vergeben
    198 Tops
    Erwähnungen
    183 Post(s)
    Zitate
    8909 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Aber nur wieder für die gesetzlich Pflicht-Versicherten, die anderen mit höherem Einkommen können
    sich aus der Solidargemeinschaft ausklinken, wie bei KK und RV.
    Oder die privatversicherungen herhöhen ihre Beiträge im Alter so das diese nicht mehr bezahlt werden können.
    Und nicht alle Gutverdiener sorgen vor, sondern halten dann die Hand auf und wollen wenigstens Sozialhilfe damit
    sie nicht auf der Strecke bleiben.
    Es wäre sowieso Zeit dieses dysfunktionale Kassensystem abzuschaffen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  7. #97
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 12:45
    Beiträge
    8.762
    Themen
    16

    Erhalten
    2.414 Tops
    Vergeben
    198 Tops
    Erwähnungen
    183 Post(s)
    Zitate
    8909 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Da gibts noch einen ganz anderen Faktor, warum die Finanzen nicht ordentlich reichen.

    Wenn ich das so lese frage ich mich warum Span die Beiträge erhöhen will, wegen der schlechten Pflege oder aber weil die Renditen sinken ????
    https://www.immobilien-zeitung.de/10...nkende-rendite
    https://www.welt.de/finanzen/immobil...it-machen.html

    Für mich haben Pflegeheime, Krankenhäuser und sonstige zur Grundversorgung der Bevölkerung nichts an Börsen,
    Fonds und sontigen Spekulationsmärkten zu suchen.
    Genau da gehören sie aber hin.
    Es ist ein altes Problem im gesamten Gesundheitswesen, dass öffentliche Träger äußerst ineffektiv sind und oft auf Verlust operieren. Private Träger sind hingegen wesentlich ökonomischer orientiert. Eine funktionale Gesundheitsversorgung und Pflege im Alter ist ganz offensichtlich nur durch private Hand zu schaffen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  8. #98
    Premiumuser

    Registriert
    06.10.2013
    Zuletzt online
    Heute um 10:42
    Beiträge
    1.234
    Themen
    10

    Erhalten
    496 Tops
    Vergeben
    700 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1073 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Genau da gehören sie aber hin.
    Es ist ein altes Problem im gesamten Gesundheitswesen, dass öffentliche Träger äußerst ineffektiv sind und oft auf Verlust operieren. Private Träger sind hingegen wesentlich ökonomischer orientiert. Eine funktionale Gesundheitsversorgung und Pflege im Alter ist ganz offensichtlich nur durch private Hand zu schaffen.
    Nichts gegen verantwortungsvolle private Betreiber die es ja auch gibt aber bei Heuschrecken und Spekulanten die nur Geld aus der Pflegeversicherung für die Renditen raussaugen haben solche Bereiche absolut nichts zu suchen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Populist ist der dessen Meinung ich nicht mag.

  9. #99
    Premiumuser Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    11.10.2018 um 02:38
    Beiträge
    4.786
    Themen
    75

    Erhalten
    1.769 Tops
    Vergeben
    307 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    4143 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Nichts gegen verantwortungsvolle private Betreiber die es ja auch gibt aber bei Heuschrecken und Spekulanten die nur Geld aus der Pflegeversicherung für die Renditen raussaugen haben solche Bereiche absolut nichts zu suchen.
    Es gibt keine "verantwortungsvolle private Betreiber", denn die sind nun mal ökonomisch interessiert, sprich die wollen als Unternehmen Gewinne machen.
    Irgendwoher müssen diese Gewinne kommen und der Einzige der bezahlt ist der Pflegebedürftige selber, entweder direkt oder via Pflegeversicherung.
    Darum ist es ausgeschlossen, dass eine private Pflege unter egal welchen Umständen irgendwie "besser" sein könnte, weil sie entweder die Angestellten schlechter bezahlen muss, oder die Pflegebedürftigen schlechter behandeln muss, oder beides, um die Gewinne des Unternehmers abzuzweigen.
    Woher sollte denn bitte alleine durch bessere Effizienz irgendwas besser werden?
    Effizienz heisst doch nur eine Aufgabe mit weniger Aufwand zu bewältigen und das heisst vollautomatisch, entweder mit weniger Personal, oder mit schlechter bezahltem Personal oder mit schlechterem Service, oder mit alledem.

    Wenn du deine Wohnung selber anstreichst, dann bist du effizienter damit, weil es dich weniger kostet als einen Maler zu beauftragen, aber wenn du zu deinen Kosten die Sozialhilfe für den arbeitslosen Maler addierst, zahlst du am Ende noch drauf.
    Im Gesamtsystem wäre es für ALLE effizienter, wenn man ALLE Arbeiten die nicht zum eigenen Beruf gehören vom Fachmann machen lassen würde und dafür entsprechend bezahlen würde, weil man sich dann am anderen Ende die Sozialabgaben für die Arbeitslosen sparen könnte.
    Nur weil ein grosser Teil der Bevölkerung die Scheuklappen auf hat und nur den eigenen kurzfristigen Profit darin sieht etwas lieber selber zu machen, weils ganz kurzsichtig betrachtet billiger ist, werden ALLE Anderen gezwungen ebenfalls alles Mögliche selber zu machen, weil ein paar Einzelne die den Fachmann bezahlen damit nicht die Sozialabgaben einsparen können und unterm Strich ist das Gesamtsystem für ALLE teurer als es sein müsste.

    Aus diesem Grunde führt deregulierter Kapitalismus auch immer wieder in den Crash, einfach weil unregulierte Märkte extrem INeffizient sind.
    Ein einzelnes Unternehmen kann Angestellte feuern und seinen Profit steigern, aber wenn das alle machen, dann gehen alle Unternehmen Pleite, weil sie ihre Produkte nicht mehr verkaufen können.
    Ein einzelnes Land kann sich mit Exportüberschüssen (wenigstens auf dem Papier und vorübergehend) bereichern, aber wenn das alle machen, dann bricht die Wirtschaft zusammen, weil die Welt nichts auf den Mars exportieren kann.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (10.10.2018 um 19:49 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  10. #100
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 12:45
    Beiträge
    8.762
    Themen
    16

    Erhalten
    2.414 Tops
    Vergeben
    198 Tops
    Erwähnungen
    183 Post(s)
    Zitate
    8909 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Nichts gegen verantwortungsvolle private Betreiber die es ja auch gibt aber bei Heuschrecken und Spekulanten die nur Geld aus der Pflegeversicherung für die Renditen raussaugen haben solche Bereiche absolut nichts zu suchen.
    Das ist ein Problem der vernünftigen staatlichen Kontrolle und Gesetzgebung. Hier wird zu viel den Kassen überlassen, die ja letztlich auch kein gesteigertes Interesse an einer patientenorientierten Versorgung haben. Das Problem wäre gut in den Griff zu kriegen, wenn es ausreichende staatliche Kontrolle gäbe, die über die technische Überprüfung durch das Gewerbeaufsichtsamtes von Steris hinausginge.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 01.10.2016, 18:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben