+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    MaBu hat diesen Thread gestartet
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:39
    Beiträge
    5.398
    Themen
    22

    Erhalten
    2.207 Tops
    Vergeben
    44 Tops
    Erwähnungen
    85 Post(s)
    Zitate
    4521 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen

    Niemand wird sagen: das gehöre bei einer Flüchtlingswelle dann auch irgendwie dazu.

    Als ich damals einen Afro-Flüchtling in meiner Nebenwohnung aufnahm, da ging das nur über Symphahie und Freundschaft.
    Und wir mussten uns da in dem kleinen 1-Zimmer-Appartment alles teilen, und natürlich auch einvernehmlich das Bett.
    Nein, das sagt Niemand. Es sagt überhaupt Niemand irgend Etwas zu regionalen Ereignissen, solange es sich vermeiden lässt.

    Ausser die Populisten und unverantwortliche Stimmungsmacher.


    Verwechselst du Symphatie und Freundschaft mit Abhängigkeit und Ausnutzen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12
    MaBu hat diesen Thread gestartet
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:39
    Beiträge
    5.398
    Themen
    22

    Erhalten
    2.207 Tops
    Vergeben
    44 Tops
    Erwähnungen
    85 Post(s)
    Zitate
    4521 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denmarkisbetter Beitrag anzeigen
    Der Artikelschreiber hat schlecht recherchiert.

    Der Vater von Maria Ladenburger war in der Kaste oberhalb von Merkel. Einer von dem Schlage ,die aufgrund von Beraterveträgen im juristischen Millionenbereich mit familiärer beteiligter Kanzlei die Perversion des "Ruhens" des Beamtenstatus anwandten um zeitweise ein x-faches aus dem geschundenen vergewaltigten Durchschnittsverdieners herauszupressen nur um anschliessend wieder in den Status jener 8000 EU Beamten zu scheren die mehr verdienen als die britische Premierministerin.

    Kurz: das waren Täter, Drahtzieher.Die Kaste. Die Hirne. Eine Ausbeuterrasse. Die verstossen jeden Schwachen. Egal ob in den Slums in Afrika beim fleissigen Dulden derjenigen die diese im Stich lassen, oder ob bei der Tochter.

    Auslese der Starken.Nazi-Ideologie. Das wollen ,darüber scherzen sie. Und wer sehen will ,wenn so ein Ideologe mal selbst das Angesicht des Todes ansehen muss ,der gucke sich die letzten Videos von Schlingensief oder Westerwelle an.Oder die Nürnberger Prozesse.

    Wenn Nazi-Ideologen in sich zusammenbrechen.

    1:1.

    Die Eltern von Maria Ladenburger leiden aber beim Tod eines aus Ihrer Sicht schwachen Kindes nicht. Lieber wollen sie Geld an die Starken Flüchtlinge spenden lassen die es nach Deutschland geschafft haben.

    Warscheinlich werden sie mit dieser brutalen ideologie sterben.Zu wünschen wäre Ihnen ein Abgang wie der der Freiheitsstatue von Deutschland, damit vor dem letzten Atemzug diese Ideologie endet.
    Eugen Sorg hat dem EU-Vasallen schon einigermassen Fett gegeben. Es wäre wohl zu viel geworden, wenn er ihn direkt zu den Mittätern aus Politik und Verwaltung gestellt hätte.
    Die BaZ ist durch den Verkauf von Blocher an Tamedia eben nicht mehr ganz so frei im Kampf gegen Links wie vorher....


    Die hier listen auch ganz gut auf:
    https://bayernistfrei.com/2016/12/04/maria-l-opfer/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 13:37
    Beiträge
    12.559
    Themen
    182

    Erhalten
    2.417 Tops
    Vergeben
    182 Tops
    Erwähnungen
    315 Post(s)
    Zitate
    8756 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Vermeintlich unkorrektes Verhalten hin oder her, die brutalen Mörder und sonstigen Verbrecher haben und hatten immer die Freiheit, selber zu entscheiden, welchen Weg sie gehen möchten. Millionen andere Menschen haben sich entschieden, keine Mörder zu werden, obwohl sie gleich "korrekt" behandelt wurden. So hört es sich eher an, als soll die Schuld am eigenen Entscheid, Mörder oder Verbrecher zu werden, auf andere delegiert werden!
    Bist du dir wirklich sicher, dass es nur wenige, echte Risikomenschen gibt? Ich bin da anderer Meinung.

    Der dauerhaft friedliche Wohlstand für den grossen Menschenhaufen wird es nie geben und er wird nie organisierbar sein,
    denn auf dem Grabstein wird stehen:
    ZU VIEL WAR NICHT GENUG

    Die Tür zum Garten Eden ist nur angelehnt und kann leicht geöffnet werden. Vor der Tür drücken sich alle Leute wie die Ölsardinen zusammen, um Einlass zu finden. Trotzdem wird es niemals einem Menschen aus dieser riesigen Traube heraus gelingen, sie zu öffnen, denn sie schwingt nach aussen auf.

    Rien ne va plus, mein Lieber.
    Dafür, dass Du nicht viel weißt über ein cleveres Interessen-Management,
    mit dem sich Konfliktmanagement effektiv verhindern lässt,
    vermittelst Du erstaunliche Schlussfolgerungen dazu.

    Du glaubst allen Ernstes, dass man sich für ein Mörder-
    oder Verbrecher-Dasein entscheidet?
    Unter entsprechenden Umständen wirst auch Du zu einem,
    den die meisten im Knast sehen möchten,
    auch wenn die Knasterei nachweislich
    Gemeinschaften mehr schadet als nützt.

    Wie kommt man auf einen derart folgenreichen Denkfehler?
    Ich könnte dir das sagen, doch wird dich das nicht interessieren.
    Nur so viel: Ich habe nicht geäußert, es gäbe nur wenige Risikomenschen.
    Ganz im Gegenteil. In meinem aktuellen Thread „ARD-Themenwoche Gerechtigkeit“
    geht es sehr intensiv darum, dass die Menschheit nur so wimmelt vor Risiken,
    die sogar ständig einen ziemlich großen Schuldanteil tragen,
    nur davon nichts wissen möchten und damit Mächtigen über sich
    alle Schuld in die Schuhe zu schieben versuchen.
    Das produziert aber nur ein Kitzeln der Fü§e Mächtiger von weitem,
    das nicht wenigen sogar angenehm ist,
    weil sie sich damit anerkannt fühlen mit ihrer Einflussgewalt.

    Nach einem Feedback aus Australien zu diesem Text,
    der sich mit dieser schwerwiegenden kollektiven Störung
    mit den übelsten Folgen aller Zeiten beschäftigt,
    habe ich den TEXT noch etwas nachvollziehbarer gestaltet
    und erlaube mir, ihn hier in aktualisierter Form zu posten ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

  4. #14
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 13:37
    Beiträge
    12.559
    Themen
    182

    Erhalten
    2.417 Tops
    Vergeben
    182 Tops
    Erwähnungen
    315 Post(s)
    Zitate
    8756 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    ...
    Nachdem die meisten vermutlich wie Du denken,
    gehe ich noch gerne auf folgendes von dir ein:

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Der dauerhaft friedliche Wohlstand für den grossen Menschenhaufen wird es nie geben und er wird nie organisierbar sein,
    denn auf dem Grabstein wird stehen:
    ZU VIEL WAR NICHT GENUG
    Du meinst, dass man ma§volles Verhalten nicht entwickeln kann?
    Ist dir klar, dass Du damit irre viele Bemühungen um Gerechtigkeit
    und Vermeidung eines ungerechten Gebens und Nehmens zur Makulatur erhebst?
    Vermutlich hast Du dir bislang nicht bewusst gemacht,
    dass unsere entsprechenden Aktivitäten den größten Teil
    unserer Leistungsressourcen verschlingen.

    Dass Du Erwartungen pflegst, die sich kaum erfüllen,
    weil dir nicht klar ist, wie man Erfolge mit anderen effektiv unterstützt,
    solltest Du nicht auf den Rest der Welt übertragen.
    Es gibt nämlich genug erfolgreiche Menschen,
    die auch mit weniger Erfolg zufrieden wären.
    Die aber keine Lust haben, ständig die Dummheiten Erfolgloser zu bremsen.
    Das kann ziemlich anstrengend und frustrierend sein,
    zumal Menschen, die zu doof sind, ein Interessen-Management zu pflegen,
    das Konfliktmanagement überflüssig macht, anderen, die das beherrschen,
    gerne immerwieder mal auf den Kopf kacken, weil sie nicht mal in der Lage sind,
    die Ursache ihrer Frustrationen und Aggressionen zu erkennen,
    und dann auch gerne resignieren. - So wie Du.

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Die Tür zum Garten Eden ist nur angelehnt und kann leicht geöffnet werden. Vor der Tür drücken sich alle Leute wie die Ölsardinen zusammen, um Einlass zu finden. Trotzdem wird es niemals einem Menschen aus dieser riesigen Traube heraus gelingen, sie zu öffnen, denn sie schwingt nach aussen auf.

    Rien ne va plus, mein Lieber.
    Die Engländer schaffen es schon immer, sich in Reihen anzustellen
    und sich über die dummen Häufen in Deutschland zu wundern.
    Cleveres Organisieren ist eine Frage des Durch- und Überblicks
    und der Disziplin. Unter Menschen, die grundsätzlich gescheiter sind als andere,
    und vor allem so clever, dass sie tatsächlich oft unter den Ersten sind,
    funktioniert vieles erst nach Tritten von Stiefeln ins Gesicht
    oder in den Allerwertesten.

    Bis jetzt weiß die Menschheit nicht mal,
    was genau ein gerechtes Geben und Nehmen ermöglicht,
    weil ihnen die wesentliche Zielsetzung für Gerechtigkeit fehlt im Hirn.
    Damit sind die meisten unfassbar doof,
    denn wer das Ziel nicht kennt,
    kann nach entsprechenden Anstrengungen Stärkerer
    auch dort landen, wo es ihm gewiss nicht gefällt.
    Beispielsweise in der Gosse - in einer Gesellschaft,
    die sich mit gegenseitigem Ausbeuten erfreut.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

  5. #15
    MaBu hat diesen Thread gestartet
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:39
    Beiträge
    5.398
    Themen
    22

    Erhalten
    2.207 Tops
    Vergeben
    44 Tops
    Erwähnungen
    85 Post(s)
    Zitate
    4521 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Dafür, dass Du nicht viel weißt über ein cleveres Interessen-Management,
    mit dem sich Konfliktmanagement effektiv verhindern lässt,
    vermittelst Du erstaunliche Schlussfolgerungen dazu.
    Wenig Wissen ist nicht so tragisch wie falsches Wissen. Ich weiss, das ich vielleicht auf dem falschen Weg, aber in der richtigen Richtung unterwegs bin, während einer mit falschem Wissen sich wundert, weshalb er nach dem passieren eines Warnschildes "Lebensgefahr, 100 Meter bis zur Klippe" abstürzt... wo er doch weiss, das er weiss.

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Du glaubst allen Ernstes, dass man sich für ein Mörder-
    oder Verbrecher-Dasein entscheidet?
    Unter entsprechenden Umständen wirst auch Du zu einem,
    den die meisten im Knast sehen möchten,
    auch wenn die Knasterei nachweislich
    Gemeinschaften mehr schadet als nützt.
    Es ist gut Möglich, dass ich im Knast ende, weil ich die Entscheidung getroffen habe meinem Gegenüber den Hals umzudrehen.
    Es ist gut Möglich, dass ich im Liegestuhl abkratze, weil mein Entscheid war, ihm den Hals NICHT umzudrehen.

    Ja, ich denke, dass sich viele Menschen für den Weg entscheiden, den sie gehen.

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Wie kommt man auf einen derart folgenreichen Denkfehler?
    Ich könnte dir das sagen, doch wird dich das nicht interessieren.
    Nur so viel: Ich habe nicht geäußert, es gäbe nur wenige Risikomenschen.
    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    ...die mit den wenigen, echten Risikomenschen so umgehen könnte...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #16
    MaBu hat diesen Thread gestartet
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:39
    Beiträge
    5.398
    Themen
    22

    Erhalten
    2.207 Tops
    Vergeben
    44 Tops
    Erwähnungen
    85 Post(s)
    Zitate
    4521 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Du meinst, dass man ma§volles Verhalten nicht entwickeln kann?
    Ist dir klar, dass Du damit irre viele Bemühungen um Gerechtigkeit
    und Vermeidung eines ungerechten Gebens und Nehmens zur Makulatur erhebst?
    Vermutlich hast Du dir bislang nicht bewusst gemacht,
    dass unsere entsprechenden Aktivitäten den größten Teil
    unserer Leistungsressourcen verschlingen.
    Man kann das massvolle Verhalten entwickeln, aber man will nicht.
    Ich sehe, wieviel Zeit und Ressourcen investiert wurde und wird, um das ungerechte Geben und Nehmen als Status Quo zu erhalten.
    Wenn man alles in ein gerechtes Geben investiert hätte, was in der Tasche derer gelandet ist, die den Holzknüppel mit der A-Bombe ersetzten, müssten wir nicht über Gerecht diskutieren.
    Man will nicht.

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Die Engländer schaffen es schon immer, sich in Reihen anzustellen
    und sich über die dummen Häufen in Deutschland zu wundern.
    Cleveres Organisieren ist eine Frage des Durch- und Überblicks
    und der Disziplin. Unter Menschen, die grundsätzlich gescheiter sind als andere,
    und vor allem so clever, dass sie tatsächlich oft unter den Ersten sind,
    funktioniert vieles erst nach Tritten von Stiefeln ins Gesicht
    oder in den Allerwertesten.

    Bis jetzt weiß die Menschheit nicht mal,
    was genau ein gerechtes Geben und Nehmen ermöglicht,
    weil ihnen die wesentliche Zielsetzung für Gerechtigkeit fehlt im Hirn.
    Damit sind die meisten unfassbar doof,
    denn wer das Ziel nicht kennt,
    kann nach entsprechenden Anstrengungen Stärkerer
    auch dort landen, wo es ihm gewiss nicht gefällt.
    Beispielsweise in der Gosse - in einer Gesellschaft,
    die sich mit gegenseitigem Ausbeuten erfreut.
    Die Engländer in der Kolonne wussten schon immer, das der vordere und der hinter ihm Wartende gleich viel (oder wenig) von dem erhält, was sie den Schwächeren irgend wo auf der Welt geklaut haben. Es lohnte sich nicht, zu drängen.

    Du übersiehst, das wir bereits in der Gosse sitzen und uns für die Stärkeren abrackern.
    Es geht nur darum, nicht in den Abwassergraben zu fallen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #17
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 13:37
    Beiträge
    12.559
    Themen
    182

    Erhalten
    2.417 Tops
    Vergeben
    182 Tops
    Erwähnungen
    315 Post(s)
    Zitate
    8756 Post(s)

    Standard

    Nett MaBu, dass Du dich wenigstens um eine Antwort bemühst,
    auch wenn es mit eindeutigem Zitieren noch nicht so klappt.

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Wenig Wissen ist nicht so tragisch wie falsches Wissen. Ich weiss, das ich vielleicht auf dem falschen Weg, aber in der richtigen Richtung unterwegs bin, während einer mit falschem Wissen sich wundert, weshalb er nach dem passieren eines Warnschildes "Lebensgefahr, 100 Meter bis zur Klippe" abstürzt... wo er doch weiss, das er weiss.
    Das kann man so sehen und damit zufrieden sein.
    Mir ist das zu wenig, weil ich weiß,
    wieviel destruktive Potenz dahinter lauert.

    Weiß man nichts vom Wesentlichen,
    wird das Bisschenwissen, mit dem man ständig
    seine Gemeinsamkeiten mit anderen meistert oder verhunzt,
    je nachdem, ob die andere das Wesentliche d'rauf haben oder auch nicht,
    zu einem Problem für alle.
    Denn „DAS VIELE VON VIELEN“ war ja schon immer DAS PROBLEM.
    Beschließt die Umgebung eines Wassertropfens, ihn zu verdunsten,
    passiert einfach etwas anderes,
    als wenn die Umgebung ihn mit anderen Wassertropfen verbindet.

    Dir fehlt DAS WICHTIGSTE, das andere erfahrungsgemäß d'rauf haben
    und damit auch so viel Macht gewinnen, dass sie die zum Wohl
    oder Wehe anderer einsetzen können.

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Es ist gut Möglich, dass ich im Knast ende, weil ich die Entscheidung getroffen habe meinem Gegenüber den Hals umzudrehen.
    Es ist gut Möglich, dass ich im Liegestuhl abkratze, weil mein Entscheid war, ihm den Hals NICHT umzudrehen.

    Ja, ich denke, dass sich viele Menschen für den Weg entscheiden, den sie gehen.
    Das war keine Antwort auf das, was ich zur Diskussion stellte.
    Wenn Du das nicht selbst nachvollziehen kannst,
    helfe ich gerne. (Kleiner Hinweis:
    Es geht ja darum, warum Du entweder hier oder woanders landest ...)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

  8. #18
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 13:37
    Beiträge
    12.559
    Themen
    182

    Erhalten
    2.417 Tops
    Vergeben
    182 Tops
    Erwähnungen
    315 Post(s)
    Zitate
    8756 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Man kann das massvolle Verhalten entwickeln, aber man will nicht.
    Ich sehe, wieviel Zeit und Ressourcen investiert wurde und wird, um das ungerechte Geben und Nehmen als Status Quo zu erhalten.
    Wenn man alles in ein gerechtes Geben investiert hätte, was in der Tasche derer gelandet ist, die den Holzknüppel mit der A-Bombe ersetzten, müssten wir nicht über Gerecht diskutieren.
    Man will nicht.
    Die „mans“ waren immer sehr nützliche Idioten.
    Du bemerkst vergeblich Anstrengungen, die scheitern mussten,
    weil auch diesen nicht das zugrunde lag,
    was aus ihnen gemeinsames Zufriedensein gemacht hätte,
    das weiterem Zufriedensein nicht im Wege ist.
    Das ist dumm. Du erlaubst, dass ich das so lapidar feststelle.

    Wie Du bemerkt haben musst, war dir bis zu einem Kontakt mit mir
    nicht mal klar, was gerecht tatsächlich bedeutet,
    sodass all deine Wahrnehmungen zum Thema Gerechtigkeit
    auf äußerst wackeligen Beinen herumhüpfen.

    Mehr Gerechtigkeit hat noch nie irgendwelcher besonderen Investitionen bedurft.
    Mehr Gerechtigkeit ist nämlich mit ein bisschen
    systematischem, klugem Nachdenken machbar.

    Das hinter diesem Phänomen tatsächlich sehr viel Unwillen steckt,
    ist zutreffend, doch haben die Fortschritte der Menschheit bewiesen,
    dass neues Wissen neue Perspektiven öffnet.
    Warum sollte etwas, das sich alle wünschen,
    was letztlich auch den Wunsch nach viel Gesundheit fördert,
    weil Ungerechtigkeiten auch Menschen krank machen,
    nicht gewollt werden von allen?
    Hat man inzwischen etwas entdeckt,
    das im Diesseits Vereinnahmtes ins Jenseits transferiert
    in der passenden Währung oder einem „Beam-Konzept“,
    das aus dem inzwischen
    -aufgrund vieler Ungerechtigkeiten-
    doch recht hässlichen gewordenen Eheweib
    ein attraktive Jungfrau macht?

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Die Engländer in der Kolonne wussten schon immer, das der vordere und der hinter ihm Wartende gleich viel (oder wenig) von dem erhält, was sie den Schwächeren irgend wo auf der Welt geklaut haben. Es lohnte sich nicht, zu drängen.

    Du übersiehst, das wir bereits in der Gosse sitzen und uns für die Stärkeren abrackern.
    Es geht nur darum, nicht in den Abwassergraben zu fallen.
    Der kluge Engländer wartet sogar in der Schlange,
    wenn nur die vor ihm Wartenden Platz findet im Bus,
    weil er sich sagt, dass mit einem ingesamt geordneten,
    zivilisierten Umgang allen gedient ist.
    Und wenn er es mal so eilig haben sollte,
    dass er nicht auf den nächsten Bus warten kann,
    bittet er einen Mitwartenden vor sich, ihn vorzulassen
    mit entsprechend glaubwürdigen Informationen.

    Der deutsche Depp kann in solchen Fällen nur Unmut auskotzen,
    wie sich ja auch hier gerne in Beiträgen von golomjanka
    und einigen anderen zeigt, sobald sie Beiträge von mir entdecken ...

    Du übersiehst, dass wir dieses Sitzen in der Gosse
    laufend mit neuen Ungerechtigkeiten unterstützen,
    und dass noch kein Politiker, kein Regent es geschafft hat,
    all den Schei§dreck aus dem Nährboden des Unrechts zu entfernen,
    den die vielen Unrechter hineingesät haben,
    weil sie vom Wichtigsten keine Ahnung hatten.
    Es ist ja nicht so, dass sie das bewusst tun.
    Es passiert oft automatisch. Und die negativen Folgen werden verdrängt,
    damit sich auch wirklich künftig nichts verbessern kann.

    Entschuldige, aber ich tue mir schwer, an so viel schwachsinnigem Verhalten mitzuwirken.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

  9. #19
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:32
    Beiträge
    22.058
    Themen
    119

    Erhalten
    8.855 Tops
    Vergeben
    11.892 Tops
    Erwähnungen
    386 Post(s)
    Zitate
    15505 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    wie sich ja auch hier gerne in Beiträgen von golomjanka
    und einigen anderen
    Hör auf, öffentlich zu rülpsen. Es erinnert immer daran, dass Du existierst.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    "Darüber hinaus vermitteln Gewaltfantasien allein dadurch, dass eine Verhaltensmöglichkeit mental durchgespielt wird, ein Kontrollempfinden und reduzieren daher das Stressempfinden." (vgl. Averill, 1973)

  10. #20
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 13:37
    Beiträge
    12.559
    Themen
    182

    Erhalten
    2.417 Tops
    Vergeben
    182 Tops
    Erwähnungen
    315 Post(s)
    Zitate
    8756 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Hör auf, öffentlich zu rülpsen. Es erinnert immer daran, dass Du existierst.
    Der H💥ffnungsfunke, es könnte dir nützen,
    dass Du wenigstens mal begriffen hast,
    wie gerne dein vielwissendes Hinterhergequatsche
    Luft erzeugt nach dem Wahrnehmen,
    die einfach nur raus will auf dem schnellsten Wege,
    ist winzig.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben