+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31
    Premiumuser Avatar von Sigbert
    Deutscher Staatsangeh.gem.
    Abstammung RuStAG 1913
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 13:03
    Beiträge
    1.293
    Themen
    21

    Erhalten
    848 Tops
    Vergeben
    525 Tops
    Erwähnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    1105 Post(s)

    Standard

    Macron blamiert sich und sein Amt mit diskutablen Fotos - Shitstorm ungeahnten Ausmaßes!

    Europas angeblicher Hoffnungsträger Emmanuel Macron hat sich mit einigen mehr als nur diskutablen Bildern selbst ins Kreuzfeuer der Kritik begeben. Er ließ sich mit halbnackten schwarzen Männern abbilden, die den »Stinkfinger« respektive den Satanistengruß zeigten.

    https://www.freiewelt.net/fileadmin/...ae5e825393.jpg


    Die sozialen Netzwerke in Frankreich glühen aktuell. Es gibt nur ein Thema: Macron!
    Er hat sich, sein Amt und die ganze Republik blamiert, heißt es dort. Der Hintergrund dieses Shitstorms ungeahnten Ausmaßes ist eine Bilderserie, die Macron mit zwei halbnackten repsektive nur notdürftig bekleideten Männern zeigt, von denen einer den »Stinkefinger« Macron fast unter die Nase hält, während der andere den Satanistengruß zeigt.
    Erstellt wurden die Bilder im Rahmen eines Besuch Macrons auf der Karibikinsel Saint Martin, dessen eine Hälfte nach wie vor französische Kolonie ist (der andere Teil ist als Sint Maarten niederländisches Territorium).
    Derlei Bilder seien eines französischen Präsidenten unwürdig, lautet die Kritik. Das Amt des Präsidenten der Französischen Republik sei ein Ehrenamt, welches eines gewissen Maßes an Würde bedarf. Diese einzuhalten gelte sowohl für den Präsidenten an sich wie auch für seine Gäste.
    Diese Fotos belegen, dass Macron sich des Amtes unwürdig verhalten habe, so der Grundtenor der Kommentare.
    Andere Kommentatoren schreiben von einer Schande für Frankreich, einem unwürdigen Schauspiel, einem Schock. Macron sei ein Einfaltspinsel, den man schleunigst absetzen müsse. So oder so ähnlich geht es derzeit in den französischen Medien zu.
    Anders als in Deutschland, wo die Mainstreammedien ja quasi regierungshörig sind, schließen sich in Frankreich auch die herkömmlichen Medien dieser Kritik an. Macron stehen weitere unruhige Zeiten bevor. Wer sich mit dem Satan vereint, kann nichts Anderes erwarten!

    !cid_image001_jpg@01D45CC7.jpg

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Mensch sein und es auch beweisen ist viel nützlicher als jede Heldentat!
    Der Mensch ist nicht Teil der Gesellschaft, um nur die guten Dinge zu genießen, sondern es ist seine Pflicht, nach seinen Möglichkeiten etwas zum Erhalt seiner Gesellschaft beizutragen. Jeder Mensch hat dazu seine individellen Stärken!

  2. #32
    Premiumuser +

    Registriert
    13.02.2014
    Zuletzt online
    17.10.2018 um 21:37
    Beiträge
    1.780
    Themen
    7

    Erhalten
    1.037 Tops
    Vergeben
    928 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1095 Post(s)

    Standard

    Peinlich, wenn die Marionetten der Finanzmagnaten ein seltsames Eigenleben entwickeln.
    War ja nicht sein erster Fauxpas.
    Andere filetieren sich mit feiner Sahne




    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #33


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:45
    Beiträge
    5.881
    Themen
    23

    Erhalten
    2.060 Tops
    Vergeben
    599 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    4458 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Sigbert Beitrag anzeigen
    Globaler Pakt für Migration (Einwanderung)...nicht: ,,Asyl"!!!

    Es ist unumkehrbar!!! Sehts und hörts Euch alle an. Auch - und vor allem - die Kinder sollen es sich rein ziehen, es geht um ihre Zukunft!
    Vertreibt die Angst vor der Wahrheit!

    Dieser verbrecherischen Entwicklung der verordneten Nationen-Zersetzung kann sich jedes Volk entgegenstellen, wenn es zu
    National-diktatorischen Regierungsformen zurückkehrt und entsprechende Sicherungsklauseln in die Verfassung einbaut, die ein
    schleichendes Abgleiten in den Global-Chaotischen Nationen-Verfall verhindern, der sich durch politische Kompetenzanmassung
    und Gefälligkeitsakte weniger Interessen-Verbände speist.
    Auch Demokratien können dafür im Grundgesetz Das Handeln von Gewählten Politkern begrenzen, wenn es den Erhalt der Nation gefährdet.
    Das ist auch für das GG der Bundesrepublik möglich und praktikabel.
    Die Änderung des GG im Sinne einer Nationalen Konsolidierungs-Bestimmung kann über Plebiszit erfolgen und zwar nach einer umfasssenden
    Aufklärungs-Aktivität für alle Kreise der Bevölkerung.
    Schon jetzt könnte die Gründung eines Presseorgans bzw eines Informationsblattes mit dem Titel DER WÄCHTER die Rückwirkungen von Politkern
    auf die Nationale Stabillität kommentieren, beurteilenoder anprangern.
    Wir sind das Volk - sollte ein Motto werden, das sich den Zersetzungstendenzen gewissenlosr und Geschichtsferner Politiker entgegenstllt.

    Was in der UN an solchen ÜBERHEBLICHEN Eingriffen beschlossen wird, stellt eine Kriegstreibende LEGALISIERUNG und FÖRDRUNG der
    Nachwuchs-Inflation und Grossfamilien-Bildung dar, welche längst nicht mehr durch die Globale Rohstofflage und Versorgungs-Sicherheit
    gedeckt werden kann.
    Die UN ist daher als ausgemachte Schmarotzer und NASSAUER-Vereinigung weder ernst zu nehmen noch in irgend einer Weise als LEGAL
    anzuerkennen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (07.10.2018 um 11:21 Uhr)

  4. #34
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Chili

    Registriert
    13.06.2018
    Zuletzt online
    Heute um 12:15
    Beiträge
    203
    Themen
    8

    Erhalten
    106 Tops
    Vergeben
    28 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    155 Post(s)

    Standard

    Bedarfsorientierte Zuwanderung, heißt das neue Gesetz. Es eröffnet für Hunderttausende Migrationswilliger, einen ganz neuen, zusätzlichen Weg, hier legal einzuwandern.
    https://www.youtube.com/watch?v=6ms4EkYnLHQ
    Denen fällt aber auch ständig was Neues ein, um D an die Wand zu fahren. Leute, in D zu leben, lohnt sich nicht mehr und macht auch keinen Spass. Wandert aus und vielleicht könnt ihr dort was aufbauen, wo diese Leute herkommen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Wäre es da / Nicht doch einfacher, die Regierung / Löste das Volk auf und / Wählte ein anderes?“ (Brecht) Das werden wir nicht zulassen. Wir sind das Volk!
    Merkel sagte "Wir schaffen das". Sicher haben wir uns verhört. Sie sagte wohl "Wir schaffen euch (ab)"
    Wenn ich auf einen Beitrag nicht antworte, heisst das nicht, dass ich damit einverstanden bin. Es kann auch bedeuten, dass er so dämlich ist, dass mir meine Ziet zu schade für eine Antwort ist.

  5. #35
    Avatar von gert friedrich
    causa est agens
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 17:25
    Beiträge
    4.514
    Themen
    27

    Erhalten
    1.244 Tops
    Vergeben
    2.317 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    4528 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Dieser verbrecherischen Entwicklung der verordneten Nationen-Zersetzung kann sich jedes Volk entgegenstellen, wenn es zu National-diktatorischen Regierungsformen zurückkehrt
    und entsprechende Sicherungsklauseln in die Verfassung einbaut, die ein schleichendes Abgleiten in den Global-Chaotischen Nationen-Verfall verhindern, der sich durch politische Kompetenzanmassung
    und Gefälligkeitsakte weniger Interessen-Verbände speist.
    Auch Demokratien können dafür im Grundgesetz Das Handeln von Gewählten Politkern begrenzen, wenn es den Erhalt der Nation gefährdet. Das ist auch für das GG der Bundesrepublik möglich und
    praktikabel.
    Die Änderung des GG im Sinne einer Nationalen Konsolidierungs-Bestimmung kann über Plebiszit erfolgen und zwar nach einer umfasssenden Aufklärungs-Aktivität für alle Kreise der Bevölkerung.
    Schon jetzt könnte die Gründung eines Presseorgans bzw eines Informationsblattes mit dem Titel DER WÄCHTER die Rückwirkungen von Politkern auf die Nationale Stabillität kommentieren, beurteilen
    oder anprangern.
    Wir sind das Volk - sollte ein Motto werden, das sich den Zersetzungstendenzen gwissenlosr und Geschichtsferner Politiker entgegenstllt.
    Das Wächteramt übt die AfD via Internet aus.Es müssen aber endlich positive Vorschläge kommen, wie Zukunft gestaltet werden soll.Rente, Kita, Pflege, Grundeinkommen,soziales Pflichtjahr, Bundeswehr,Energiewende etc.etc.etc.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  6. #36
    Premiumuser +

    Registriert
    13.02.2014
    Zuletzt online
    17.10.2018 um 21:37
    Beiträge
    1.780
    Themen
    7

    Erhalten
    1.037 Tops
    Vergeben
    928 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1095 Post(s)

    Standard

    Zukunft gestallten ?

    Das wird schwierig bei den Hinterlassenschaften des Einheitsparteienpacks !
    Nichts wird so bleiben wie es ist.
    Da muß man erstmal abwarten was überhaupt noch zu retten ist, von dem was uns mal lieb und teuer war.
    Alles was geschaffen wurde basierte auf einer gesellschaftlichen Übereinkunft, sozial und solidarisch.
    Davon werden sich einige verabschieden !
    Ich kann darin keinen Sinn mehr entdecken.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Die nächste Sau... russische Cyberattacke.
    Von Horatio im Forum Fake-News
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.04.2018, 13:10
  2. Und der nächste Terroranschlag...
    Von PublicEye im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 1497
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 13:52
  3. Plagiat: Wer ist der Nächste?
    Von aristo im Forum Gesellschaft
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.12.2014, 16:46
  4. Das nächste Opfer?!
    Von agano im Forum Amerika
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 09:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben