+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 05:52
    Beiträge
    11.866
    Themen
    363

    Erhalten
    4.968 Tops
    Vergeben
    4.207 Tops
    Erwähnungen
    191 Post(s)
    Zitate
    8975 Post(s)

    Standard Mohammedaer killten 2017 84T Menschen aus ihrem Swlbstverständnis als Moslems heraus

    Sogar der von der brd früher so hochgelobte (da er für die Auflösung (nicht nur) des deutschen Nationalstaates stand) Tony Blair hat anscheinend erkannt, wohin deutsche Politik führt und drückt es nun ganz anders aus als früher:

    A new report tracking the roots, spread and effects of violent Islamist extremism found that 121 groups that share elements from a common ideology are now operating worldwide. Their activities resulted in the deaths of 84,000 people – nearly 22,000 of them civilians – in 66 countries in 2017, the report found.

    In remarks at the Council on Foreign Relations in Washington, DC, former British Prime Minister Tony Blair said on Thursday that Islamist extremism is "global and growing."

    "It didn't begin with al Qaeda; nor will it end with the defeat of ISIS," Blair said.
    Diese Aussage dürfte ihn in der autistischen brd unbeliebt machen, aber --natürlich hat er recht.

    Das Verderben nimmt weiter seinen Lauf.

    Der Westen ist die Brutalität und Kaltblütigkeit von Moslems absolut nicht gewohnt und kann auch nicht mit deren Verlogenheit umgehen. Man sollte sich hier Rat suchen bei Staaten, die mit Moslems wirklich umzugehen wissen, wie China.


    There were a total of 7,841 attacks – an average of 21 per day –in 48 countries, it said, with war-torn Syria topping the list of countries most affected by violent extremism. Overall, Muslims were the most frequent victims of deadly attacks.
    Es ist sicher ebenfalls nicht prickelnd, wenn Moslems Europa als Kampfgebiet für Schlachten unter ihren verfeindeten Strömungen nutzen.
    Im Gegenteil, es zeigt, wie wenig Moslems in Amerika oder Europa verloren haben.

    Moslemische Einwanderung ist eine Katastrophe, ausnahmslos.

    Unterbindet man die nicht, erleben wir eben weiter die Auswirkungen deutscher Selbstbefindlichkeiten auf Europa. Wer will das ??
    Oder:Wer will noch mehr Islamtote in Europa???(Ausser Merkel, meine ich, die will das)

    https://www.cbsnews.com/news/islamis...w-report-says/

    PS: Ob diese Meldung auch im brd Staatsfunk gebracht wird? Sie ist am 13.9. rausgegangen. Bislang habe ich in brd-Medien nichts davon gelesen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft."
    (FRANK ZAPPA)

  2. #2
    Premiumuser Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 14:46
    Beiträge
    1.442
    Themen
    146

    Erhalten
    749 Tops
    Vergeben
    758 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    1398 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Sogar der von der brd früher so hochgelobte (da er für die Auflösung (nicht nur) des deutschen Nationalstaates stand) Tony Blair hat anscheinend erkannt, wohin deutsche Politik führt und drückt es nun ganz anders aus als früher:



    Diese Aussage dürfte ihn in der autistischen brd unbeliebt machen, aber --natürlich hat er recht.

    Das Verderben nimmt weiter seinen Lauf.

    Der Westen ist die Brutalität und Kaltblütigkeit von Moslems absolut nicht gewohnt und kann auch nicht mit deren Verlogenheit umgehen. Man sollte sich hier Rat suchen bei Staaten, die mit Moslems wirklich umzugehen wissen, wie China.




    Es ist sicher ebenfalls nicht prickelnd, wenn Moslems Europa als Kampfgebiet für Schlachten unter ihren verfeindeten Strömungen nutzen.
    Im Gegenteil, es zeigt, wie wenig Moslems in Amerika oder Europa verloren haben.

    Moslemische Einwanderung ist eine Katastrophe, ausnahmslos.

    Unterbindet man die nicht, erleben wir eben weiter die Auswirkungen deutscher Selbstbefindlichkeiten auf Europa. Wer will das ??
    Oder:Wer will noch mehr Islamtote in Europa???(Ausser Merkel, meine ich, die will das)

    https://www.cbsnews.com/news/islamis...w-report-says/

    PS: Ob diese Meldung auch im brd Staatsfunk gebracht wird? Sie ist am 13.9. rausgegangen. Bislang habe ich in brd-Medien nichts davon gelesen.
    in den Merklischen System-Persil-Medien wird man da auch nichts lesen ... das dürfen die nicht schreiben ...
    und es ist nichts Neues, das Muslime / Islamisten mit dem Christentum kurzen Prozess machen, die haben mit uns absolut nichts am Hut ... außer unseren Sozialstaat ausnützen ... und ab und zu einen Ungläubigen abstechen und Frauen vergewaltigen ... über 30.000 sind nur in Deutschland untergetaucht und quasi nicht registriert ...
    da kommt noch was auf uns zu ...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Premiumuser Avatar von HaddschiUmar

    Registriert
    05.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:36
    Beiträge
    1.234
    Themen
    4

    Erhalten
    2.246 Tops
    Vergeben
    2.291 Tops
    Erwähnungen
    21 Post(s)
    Zitate
    1172 Post(s)

    Standard

    Was uns interessieren sollte, ist was in Deutschland passiert,
    wenn weltweit "Mohammedaer" meist andere "Mohammedaer" "killen"
    (vorwiegend in Syrien, Irak, Pakistan, Jemen, Somalia, Türkei, Iran, ...),
    dann ist das bedauerlich, betrifft uns hier aber wenig.
    Auch wenn schießwütige "christliche" US-Waffennarren andere Christen erschießen, macht das betroffen,
    betrifft uns aber nicht so existentiell, wie eine vom LKW getötete Radfahreriri an einer Kreuzung, über die ich auch manchmal fahre.


    dagegen:
    Eine Auswertung des BKA ist sogar für WELT AM SONNTAG erstellt worden!

    Entsprechen war bei www.welt.de zu lesen:
    >>
    21 deutsche Todesopfer mehr als im Vorjahr durch ausländische Täter
    Veröffentlicht am 02.09.2018

    ... fielen 2017 hierzulande einem Mord oder Totschlag zum Opfer.
    Darunter waren 83 solcher Fälle, in denen zum einen das Opfer deutsch war und zum anderen mindestens ein nichtdeutscher Tatverdächtiger ermittelt wurde. Das ergab eine WELT AM SONNTAG exklusiv vorliegende Auswertung des Bundeskriminalamtes (BKA), in der erstmals zu allen Ermordeten und Getöteten aufgelistet wurde, ob das Opfer Deutscher oder Ausländer war, und ob zu den jeweiligen Bluttaten mindestens ein tatverdächtiger Deutscher oder mindestens ein tatverdächtiger Ausländer ermittelt wurde.

    Demnach ist die Zahl der von nichtdeutschen Staatsbürgern getöteten Deutschen in den vergangenen Jahren allerdings gestiegen: Von 2013, als 67 solcher Opfer registriert wurden, sank diese Zahl zunächst bis 2015 auf 52. Im darauffolgenden Jahr waren es dann 62 und im letzten Jahr sogar 83. Für frühere Zeiträume ist eine solche Auswertung nicht möglich, die Opfernationalität werde erst seit 2013 erfasst, teilte das BKA WELT AM SONNTAG mit.
    <<
    Es wird darin vom BKA allerdings nicht von "Moslems" oder "Mohammedaer" geschrieben, sondern "mindestens ein nichtdeutscher Tatverdächtiger ermittelt" wurde,
    Einerseits fallen darunter auch "nichtmuslimische" Ausländer (Vietnamesen, Bulgaren, Russen, Italiener, Kubaner, ...);

    andererseits werden vom BKA deutsche Muslime
    zwar bei den Deutschen als Opfer gezählt,
    nicht aber als "nichtdeutscher Tatverdächtiger" !

    Entsprechend sollte doch in der Kriminalitätsstatistik bei Tätern und Opfern (!)
    nach Ideologie und Religion unterschieden werden:
    Gottlose/ Katholiken/ Protestanten/ Moslems(Sunnit,Schiit,...)/ Orthodoxe/ Buddhisten/ Juden/ ...

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von HaddschiUmar (24.09.2018 um 17:53 Uhr)

  4. #4
    Aufsteiger Avatar von BerndDasBrot

    Registriert
    17.09.2018
    Zuletzt online
    03.10.2018 um 22:02
    Beiträge
    283
    Themen
    19

    Erhalten
    103 Tops
    Vergeben
    28 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    347 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Mohammedaer killten 2017 84T Menschen aus ihrem Swlbstverständnis als Moslems heraus
    Sach mal - hast du in der Schule garnix gelernt?
    Kennst du den Unterschied zwischen Moslem und Islamist nicht? Nimmst für den schrecklichen Terror einiger Islamisten alle Moslems in Sippenhaft?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamismus
    Sehr erwachsen und reif.

    Das wäre ja, als würde man alle Deutschen für den Holocaust verantwortlich machen. Das ist blööööödsinn.

    Der Bair spricht über Islamisten.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    "It didn't begin with al Qaeda; nor will it end with the defeat of ISIS," Blair said.
    Diese Aussage dürfte ihn in der autistischen brd unbeliebt machen, aber --natürlich hat er recht.
    Der autistische Deutsche kennt den Unterschied zwischen Islamismus und Islam. Von daher wird er der treffenden Aussage von Blair zustimmen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Autismus

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Das Verderben nimmt weiter seinen Lauf.
    Jetzt kommen die "Argumente". Bin schon sehr gespannt.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Der Westen ist die Brutalität und Kaltblütigkeit von Moslems absolut nicht gewohnt und kann auch nicht mit deren Verlogenheit umgehen.
    Es ist rassistisch, alle Moslems der Brutalität, Verlogenheit und Kaltblütigkeit zu bezichtigen. Jetzt würde ich dich als dein Chef feuern
    Würdest du "Islamisten" anstatt "Moslems" sagen wäre es immer noch nicht richtig. Nicht alle Islamisten (= fundamentalistische Islamisten) sind gewalttätig.

    Über die Brutalität und Kaltblütigkeit des IS hingegen wurden wir doch monatelang mit medialem Trommelfeuer aufgeklärt.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Es ist sicher ebenfalls nicht prickelnd, wenn Moslems Europa als Kampfgebiet für Schlachten unter ihren verfeindeten Strömungen nutzen.
    Im Gegenteil, es zeigt, wie wenig Moslems in Amerika oder Europa verloren haben.
    Wenn du hier "Islamist" verwendet hättest, wäre ich geneigt dir zuzustimmen.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Moslemische Einwanderung ist eine Katastrophe, ausnahmslos.
    Klingt nach so einer albernen Hetzrede. Billig.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    PS: Ob diese Meldung auch im brd Staatsfunk gebracht wird? Sie ist am 13.9. rausgegangen. Bislang habe ich in brd-Medien nichts davon gelesen.
    Nee das kam nicht in den dt. Leitmedien. Punkt für ich.
    Aber kein Beleg, dass die dt. Medien die Islamisten verharmlosen würden.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../20971788.html
    https://www.welt.de/politik/deutschl...te-Gefahr.html
    http://www.faz.net/aktuell/politik/thema/islamismus

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ignore aufgrund von: a) Menschenrechte oder GG in Frage stellen b) Verschwörungstheorien nicht als solche erkennen c) fehlender Roten Faden d) ständiges Pauschalisieren e) Whataboutism
    Bitte überzeugt mich mit Fakten und Argumentationsketten. Ich stehe total auf Statistiken und Belege - weniger auf gefühlte Wahrheiten. Von Youtube-Videos und großer Schriftgröße bekomme ich Nasenbluten - ich höre die Kernthesen und Argumente lieber von euch persönlich.

  5. #5
    Stammuser Avatar von Lono

    Registriert
    14.03.2018
    Zuletzt online
    14.10.2018 um 07:33
    Beiträge
    387
    Themen
    4

    Erhalten
    619 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    322 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BerndDasBrot Beitrag anzeigen
    Sach mal - hast du in der Schule garnix gelernt?
    Kennst du den Unterschied zwischen Moslem und Islamist nicht? Nimmst für den schrecklichen Terror einiger Islamisten alle Moslems in Sippenhaft?
    ...
    der Threadstarter hält es ja nicht einmal für angebracht, wenigstens die Threadüberschrift auf offensichtliche Fehler anzusehen,
    (hier "Mohammedaer", "Swlbstverständnis", anderswo ebenso - als ob es Absicht sei)
    er ist auch nicht in der Lage, einen englischen Text, inhaltlich zu verstehen, selbst wenn er ihn zitiert und kommentiert:
    >> ...
    Tony Blair hat anscheinend erkannt, wohin deutsche Politik führt und drückt es nun ganz anders aus als früher:
    Zitat ***
    A new report tracking the roots, spread and effects of violent Islamist extremism found that 121 groups that share elements from a common ideology are now operating worldwide. Their activities resulted in the deaths of 84,000 people – nearly 22,000 of them civilians – in 66 countries in 2017, the report found.

    In remarks at the Council on Foreign Relations in Washington, DC, former British Prime Minister Tony Blair said on Thursday that Islamist extremism is "global and growing."

    "It didn't begin with al Qaeda; nor will it end with the defeat of ISIS," Blair said.

    *** Zitatende
    ... <<
    denn in dem Zitat finde ich keine Aussage von Blair, dass er seine Erkenntnisse über die "deutsche Politik" geäußert hätte!
    Blair spricht doch von den "Auswirkungen des gewalttätigen islamistischen Extremismus"
    und sagt. dass "121 Gruppen, die [...] jetzt weltweit operieren [...] dass in 66 Ländern im Jahr 2017 84.000 Menschen getötet wurden - davon fast 22.000 Zivilisten."
    - "in 66 Ländern ..." ohne Deutschland zu nennen.

    Nach dem in #3 zitierten BKA-Bericht waren es 2017 insgesamt 83 von "Ausländern" getötete Deutsche,
    wie viele davon zu den von Blair genannten Opfern des "gewalttätigen islamistischen Extremismus" zählen, bleibt offen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #6
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 05:52
    Beiträge
    11.866
    Themen
    363

    Erhalten
    4.968 Tops
    Vergeben
    4.207 Tops
    Erwähnungen
    191 Post(s)
    Zitate
    8975 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BerndDasBrot Beitrag anzeigen
    Sach mal - hast du in der Schule garnix gelernt?
    Wohl doch eine ganze Menge, denke ich. Mathe, Sprachen, Physik, Chemie. Aber eben keine Ideologie.

    Kennst du den Unterschied zwischen Moslem und Islamist nicht? Nimmst für den schrecklichen Terror einiger Islamisten alle Moslems in Sippenhaft?
    Der Unterschied wird selbst von führenden Köpfen der Moslems bestritten, so wie von dem Herrn Erdogan, dem die absolute Mehrheit der Türken in der brd anhängt. Der wired es wohl besser wissen als Du.

    "“Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam, und damit hat es sich.”

    Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, die darauf abzielt, das religiöse, das soziale und das politische Leben der Menschheit in all seinen Aspekten unter Kontrolle zu haben … Ich akzeptiere nicht die etwas unechte Unterscheidung zwischen Islam und „islamischem Fundamentalismus“ oder „islamischem Terrorismus“. Ibn Warraq

    Sehr interessant ist in anderem Zusammenhang auch folgendes Interview mit Imad Karim, dem Du seine Kompetenz sicher nicht absprechen möchtest. Er sagt in dem Interview unter anderem:

    Die Probleme sind in der Religion angesiedelt. So wie wir Muslime sozialisiert wurden, sind wir alle tickende Zeitbomben.

    https://kurier.at/politik/deutsch-li...it/270.091.734

    Sehr erwachsen und reif.
    Ja. Im Gegensatz zu Dir, habe ich den Eindruck.. Im Leben statt im akademischen Elfenbeinturm eben. Du wirkst auf mich so naiv-verspielt.


    Der autistische Deutsche kennt den Unterschied zwischen Islamismus und Islam.
    Die meisten Moslems kennen ihn nicht.




    Es ist rassistisch, alle Moslems der Brutalität, Verlogenheit und Kaltblütigkeit zu bezichtigen.
    Ist "Moslem" ein Volk, so wie Polen, Hutu oder HanChinesen?
    Ich zum Beispiel schreibe immer, dass ich christliche Araber, jesidische Kurden oder iranische Atheisten (und so weiter) als unschuldige Opfer der Moslems positiv sehe und sie als Bereicherung betrachte, generell.
    Du musst da in der Schnelle nochmal nachdenken gehen, welchen Unsinn Du also hierzuforum veröffentlichst.


    Jetzt würde ich dich als dein Chef feuern
    Ich habe 3/4 meines Lebens mit osteuropäischen Chefs und Kollegen gearbeitet. Niemand hat mich dort wegen ähnlicher Aussage und Meinung gefeuert.

    Würdest du "Islamisten" anstatt "Moslems" sagen wäre es immer noch nicht richtig. Nicht alle Islamisten (= fundamentalistische Islamisten) sind gewalttätig.
    Empfindest Du sie dann als Bereicherung, so irgendwie?


    Klingt nach so einer albernen Hetzrede. Billig.
    Dann halte dagegen: Wie genau bereichert sie DICH persönlich?Wie wirkt sich die Dauerzuwanderung von Muslimen positiv auf die deutsche Mehrheitsgesellschaft aus?
    Was haben Moslems, was zum Beispiel Buddhisten nicht haben??

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (26.09.2018 um 08:44 Uhr)
    "Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft."
    (FRANK ZAPPA)

  7. #7
    Aufsteiger Avatar von BerndDasBrot

    Registriert
    17.09.2018
    Zuletzt online
    03.10.2018 um 22:02
    Beiträge
    283
    Themen
    19

    Erhalten
    103 Tops
    Vergeben
    28 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    347 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Wohl doch eine ganze Menge, denke ich. Mathe, Sprachen, Physik, Chemie. Aber eben keine Ideologie.
    Englisch und Deutsch wären gut gewesen. Die Grundlage von Definitionen. Mal die Definition von Moslem und radikalem Islamismus (violent Islamist extremism) lernen.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    "“Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam, und damit hat es sich.”
    Klar. Sonst gäbe es ja auch kein islamisches Bedrohungsszenario epischen Ausmaßes. Dann wären die Pegida-Leute ja großteils Spinner. Dann hätte die AfD ja eine Rechtsradikale Tendenzen.
    Neeeee das kann einfach nicht wahr sein. Das sagt ja auch Imad Karim, einer der "umstrittensten" (laut deiner Quelle) Islam-Kritiker. Der hat das ja studiert.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Der Islam ist eine totalitäre Ideologie,


    Nope. Der Islam ist eine Religion mit universellem Geltungsanspruch.
    Und wie jede Religion mit universellem Geltungsanspruch (z.B. das Christentum) kann sie für totalitäre Ideologien missbraucht werden.
    Wärst du so clever und würdest argumentieren, dass der Islam im 21. Jahrhundert öfter für totalitäre Ideologien missbraucht wird als jede andere Religion - dann könntest du die Diskussion gewinnen.

    Aber leider verbreitetst du nur diskriminierenden Käse.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Ich akzeptiere nicht die etwas unechte Unterscheidung zwischen Islam und „islamischem Fundamentalismus“ oder „islamischem Terrorismus“.
    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Ibn Warraq
    Ist ein freies Land. Jeder darf so falsche Sachenakzeptieren wie er lustig ist.
    Wenn ihn dann aber keiner in einer Diskussion ernst nimmt, dann darf er nicht jammern.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Imad Karim, dem Du seine Kompetenz sicher nicht absprechen möchtest.
    Häh? Soll das ein Argument oder Beleg sein ?
    Was ist das für eine dümmliche Art zu diskutieren? Oder war das jetzt lustig gemeint?
    Warum sollte ich ihm seine Kompetenz NICHT absprechen wollen?

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Ja. Im Gegensatz zu Dir, habe ich den Eindruck.. Im Leben statt im akademischen Elfenbeinturm eben. Du wirkst auf mich so naiv-verspielt.
    Und du erfüllst auch so viel herrliche Klischees.

    Zumindest kann ich englisch soweit, dass ich verstehe, was Blair gesagt und nicht gesagt hat.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Dann halte dagegen: Wie genau bereichert sie DICH persönlich?Wie wirkt sich die Dauerzuwanderung von Muslimen positiv auf die deutsche Mehrheitsgesellschaft aus?
    Was haben Moslems, was zum Beispiel Buddhisten nicht haben??
    Du verstehst weder englisch noch die Begrifflichkeiten. Da kann ich auch mit der Parkuhr reden.
    Sorry. Ich beende das hier.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ignore aufgrund von: a) Menschenrechte oder GG in Frage stellen b) Verschwörungstheorien nicht als solche erkennen c) fehlender Roten Faden d) ständiges Pauschalisieren e) Whataboutism
    Bitte überzeugt mich mit Fakten und Argumentationsketten. Ich stehe total auf Statistiken und Belege - weniger auf gefühlte Wahrheiten. Von Youtube-Videos und großer Schriftgröße bekomme ich Nasenbluten - ich höre die Kernthesen und Argumente lieber von euch persönlich.

  8. #8
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 05:52
    Beiträge
    11.866
    Themen
    363

    Erhalten
    4.968 Tops
    Vergeben
    4.207 Tops
    Erwähnungen
    191 Post(s)
    Zitate
    8975 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BerndDasBrot Beitrag anzeigen
    Englisch und Deutsch wären gut gewesen. Die Grundlage von Definitionen. Mal die Definition von Moslem und radikalem Islamismus (violent Islamist extremism) lernen.
    Du hast ja schon 2x deutsche Begriffe verwechselt, erst gestern. In Sachen Islam halte ich mich besser an die, die es wissen müssen. Du scheinst nicht dazu zu gehören.

    Nope. Der Islam ist eine Religion mit universellem Geltungsanspruch.
    ...den er welteweit seit vielen Jahrhunderten mit Gewalt durchsetzt, wo man das zulässt.

    Ist ein freies Land. Jeder darf so falsche Sachenakzeptieren wie er lustig ist.
    Wenn ihn dann aber keiner in einer Diskussion ernst nimmt, dann darf er nicht jammern.
    Das scheint Dir häufiger so zu gehen. Aber: Du bist ja ein echter Mann. Männer jammern nicht.

    Häh? Soll das ein Argument oder Beleg sein ?
    Ein Nebensatz.

    Und du erfüllst auch so viel herrliche Klischees.
    Nicht halb so viel wie Du.

    Du verstehst weder englisch noch die Begrifflichkeiten. Da kann ich auch mit der Parkuhr reden.
    Dann schmeiss noch schnell Geld ein.
    Sorry. Ich beende das hier.
    Schon zum zweiten mal heute., nee war schon das dritte mal, dass Du aufgibst.

    Ich habe keine Lust, jeden einzelnen deiner Sätze auf dem Niveau zu widerlegen. Tschö.
    Sorry, damit sind wir fertig. So ein Quark diskutiere ich nicht.
    Wie es Schipanski sagt:

    Aber war bei dir auch schon immer so. Wenns eng wird ist es Quark und du willst es nicht mehr diskutieren.
    Aber iss ja Deine Sache. Mögest Du in interessanten Zeiten leben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft."
    (FRANK ZAPPA)

  9. #9
    Stammuser Avatar von Lono

    Registriert
    14.03.2018
    Zuletzt online
    14.10.2018 um 07:33
    Beiträge
    387
    Themen
    4

    Erhalten
    619 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    322 Post(s)

    Standard

    Die allermeisten "-ISMEN" als "Extremismus", "Fundametlismus" von Religionen und Ideologien sind mörderisch:
    Kommunismus
    - Leninismus/Stalinismus
    - Maoismus
    - Pol Pot, ...

    Faschismus / Nationalsozialismus
    - Mussolini, Hitler, ...
    - Japans "Militärfaschismus"

    und auch die religiösen Fundamentalismen/Extremismen.

    Wenn man die Opferzahlen betrachtet,
    dann liegen Kommunismus und Faschismus/Nationalsozialismus sogar weit vorne:
    bei der Gesamtzahl, bei den Kriegstoten und auch in der Zahl an Opfern aus dem eigenen Volk/der eigenen Religion.

    Es gilt, sich heute dem Übel des 'gewalttätigen islamistischen Extremismus' entschieden entgegenzustellen.
    Dabei wäre es kontraproduktiv alle Moslems mit dem 'Islamismus' zu identifizieren,
    denn genau das würde nur die Extremisten stärkein und ihnen in die Hände spielen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Lono (26.09.2018 um 15:09 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Chinesen geben Reisewarnungfür die brd heraus
    Von Bester Freund im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2016, 14:18
  2. Die Fachkräfte in ihrem neuen Job
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 10:22
  3. Die BRD unterstütz mit ihrem Geheimdienst Diktaturen
    Von Mephisto189 im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.07.2016, 10:41
  4. Die neue Statusnachricht in Ihrem Profil
    Von Psw - Redaktion im Forum Offenes Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 15:51
  5. Heraus gegen den Krieg...
    Von Spökes im Forum Veranstaltungen, Demos, Termine
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben