+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    aktives Forenmitglied
    explorer hat diesen Thread gestartet
    Avatar von explorer
    Bin wenig Online- Sorry, wenn
    ich selten antworte! ;((
     


    Registriert
    16.08.2018
    Zuletzt online
    11.11.2018 um 12:08
    Beiträge
    91
    Themen
    3

    Erhalten
    49 Tops
    Vergeben
    19 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Standard Das Maaßen- Gate

    Als diese Woche in einem politischen Magazin des Ö.-R.- FS das populistische Bashing gegen Hans Georg Maaßen seinen Höhepunkt erreichte, indem man ihm über bislang nicht belegte Versäumnisse seiner Behörde eine direkte Mitschuld an dem Attentat auf dem Berliner Breitscheidplatz an Weihnachten 2016 andichtete, da fiel mir sofort die Kinnlade herunter.

    Tief im Inneren begehrte eine Stimme auf, die spekulierte, wann denn wohl der erste deutsche System-Kritiker mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert würde. ...

    Was nun den "Deliquenten" Maaßen angeht, so bringt es der Kolumnist Jan Fleischhauer auf den Punkt:

    Zitat Zitat von http://www.spiegel.de/
    Das eigentliche Vergehen des Verfassungsschutzchefs ist ein anderes. Maaßen gehört zu den Leuten, die in den verrückten Monaten nach der Grenzentscheidung der Kanzlerin im Kanzleramt vorstellig wurden, um vor den Folgen zu warnen. So wie er es sah, war es unverantwortlich, Hunderttausende Menschen unkontrolliert ins Land zu lassen.
    [...]
    Die ganze Kolumne => HIER

    Offenbar hatte Maaßen mit seinen Zweifeln an der Echtheit des Hetzjagd- Videos zu Chemnitz den stillen Alarm im Kanzleramt ausgelöst und seither feuern die Mietmäuler und deren Medienvertreter aus allen Rohren gegen den Mann.
    "... weil nichts sein kann, was nicht sein darf "

    # Und im Schutze dieser giftigen Nebelbank kann man trefflich mit der Staatsmacht in den Hambacher Forst vordringen und den Weg freimachen für das deutsche Kohle- Kartell auf seiner Mission zur Vernichtung von weiterem Staatswald.

    Bäume haben keine Lobby!

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 10:10
    Beiträge
    4.275
    Themen
    59

    Erhalten
    2.028 Tops
    Vergeben
    664 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    3995 Post(s)

    Standard

    Maaßen hat das Narrativ rechter Ausschreitungen in Frage gestellt, die vielleicht in einer Schmutzkampagne gegen die AfD gemündet hätten, jetzt vor den beiden Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Ich denke man kann ihn nicht feuern, alleine aufgrund der Gefahr, dass er Interna ausplaudert. Merkel wird es wie alles aussitzen, Seehofer erscheint mir dement und die SPD ist zu schwach ihre Forderungen durchzusetzen. Das Thema ist bald vom Tisch.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Vorsicht bei Postings! Maas liest mit!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  3. #3
    Avatar von Horatio

    Registriert
    03.09.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:56
    Beiträge
    3.867
    Themen
    47

    Erhalten
    2.586 Tops
    Vergeben
    1.846 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    3559 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Maaßen hat das Narrativ rechter Ausschreitungen in Frage gestellt, die vielleicht in einer Schmutzkampagne gegen die AfD gemündet hätten, jetzt vor den beiden Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Ich denke man kann ihn nicht feuern, alleine aufgrund der Gefahr, dass er Interna ausplaudert. Merkel wird es wie alles aussitzen, Seehofer erscheint mir dement und die SPD ist zu schwach ihre Forderungen durchzusetzen. Das Thema ist bald vom Tisch.
    Ob die den gefeuert bekommen oder nicht ist zweitrangig. Viel wichtiger war, dass man
    aufzeigt, was man für n Fass aufmacht, wenn einer aus der Reihe tanzt. Jetzt haben
    die es endlich geschaft den Leuten einzureden, dass dieses Video progromähnliche
    Ausschreitungen zeigt und dann kommt einer und versaut denen diese schöne Propaganda.

    Es geht nur um das alte Prinzip; bestrafe einen, erziehe viele. Somit hat man präventiv
    schon mal für die Zukunft Maulkörbe verteilt.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Premiumuser Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 01:39
    Beiträge
    1.470
    Themen
    43

    Erhalten
    1.366 Tops
    Vergeben
    143 Tops
    Erwähnungen
    22 Post(s)
    Zitate
    1829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Ob die den gefeuert bekommen oder nicht ist zweitrangig. Viel wichtiger war, dass man
    aufzeigt, was man für n Fass aufmacht, wenn einer aus der Reihe tanzt. Jetzt haben
    die es endlich geschaft den Leuten einzureden, dass dieses Video progromähnliche
    Ausschreitungen zeigt und dann kommt einer und versaut denen diese schöne Propaganda.

    Es geht nur um das alte Prinzip; bestrafe einen, erziehe viele. Somit hat man präventiv
    schon mal für die Zukunft Maulkörbe verteilt.
    Das ist richtig.

    Aber Maaßen hätte wissen müssen, was seitens der Links-Medien für ein Shitstorm losbrechen würde.

    Er hätte seine öffentlichen Worte mit Bedacht wählen müssen.

    Es hätte gereicht, wenn er gesagt hätte, dass nach Kenntnis der Behörden keine Hetzjagden stattgefunden haben.

    Stattdessen hat er Bezug auf das Video genommen.

    Daraus versuchen die Medien ihm nun einen Strick zu drehen. Und sie werden aus allen Rohren feuern, bis er weg ist.

    Wenn es für Merkel gut läuft, wird Maaßen auch noch Seehofer mitreißen und dann haben die Linksextremen in Berlin wieder völlig freie Bahn.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
    Und schrien sich zu ihre Erfahrungen,
    Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
    Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
    Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
    Sägten weiter.“

  5. #5
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 04:40
    Beiträge
    7.250
    Themen
    117

    Erhalten
    3.201 Tops
    Vergeben
    536 Tops
    Erwähnungen
    101 Post(s)
    Zitate
    5446 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Das ist richtig.

    Aber Maaßen hätte wissen müssen, was seitens der Links-Medien für ein Shitstorm losbrechen würde.

    Er hätte seine öffentlichen Worte mit Bedacht wählen müssen.

    Es hätte gereicht, wenn er gesagt hätte, dass nach Kenntnis der Behörden keine Hetzjagden stattgefunden haben.

    Stattdessen hat er Bezug auf das Video genommen.

    Daraus versuchen die Medien ihm nun einen Strick zu drehen. Und sie werden aus allen Rohren feuern, bis er weg ist.

    Wenn es für Merkel gut läuft, wird Maaßen auch noch Seehofer mitreißen und dann haben die Linksextremen in Berlin wieder völlig freie Bahn.
    Maaßen wird für Merkel geopfert werden.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Herbert, Metadatas, Politikqualle, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Voller Hanseat, Zoelynn,






    Das Licht ist zu schmerzhaft für denjenigen, der es gewohnt ist in der Dunkelheit zu leben.

  6. #6
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 04:40
    Beiträge
    7.250
    Themen
    117

    Erhalten
    3.201 Tops
    Vergeben
    536 Tops
    Erwähnungen
    101 Post(s)
    Zitate
    5446 Post(s)

    Standard

    DAS MACHTGEFÜGE WANKT: MAAßEN ODER MERKEL?
    12. September 2018
    Plötzlich taucht ein geheimer Polizeibericht auf, der belegen soll, dass es doch eine Hetzjagd zu Chemnitz gab. 100 vermummte Rechtsradikale sollen auf der Jagd nach Ausländern gewesen sein. Nur Opfer kann der tiefe Staat keine vorweisen. Wo sind die erschlagenen Migranten?

    Es reicht nicht, die V-Mann Truppe namens NPD ins Gefecht zu schicken, wenn diese nur zaghaft liefert, was vermummte Linksextreme an jedem 1. Mai in Berlin und Hamburg zuverlässig präsentieren.
    Wenn es um rechte Gewalt geht, dann können nicht nur Pflastersteine fliegen und Autos brennen – damit die Geschichte glaubhaft erscheint, müssen Tote her und pogromartige Szenen zuhauf zu sehen sein.
    Von einem Hitlergruß stirbt niemand. Nochmals die Frage: Wo sind die toten Migranten?
    Offenbar gibt es Skrupel bei den Auftraggebern oder Rekrutierungsprobleme auf der rechten Seite.
    Links locken kostenlose Konzerte, Drogen und „klammheimliche“ Zustimmung aus Medien und Politik, während rechts für Leute nicht viel zu holen ist, die sich ansonsten auch wegen verschiedener Fußballclubs auf die Fresse hauen würden.
    Schaut man sich das Umfeld des sogenannten NSU an, dann sind dort erstaunlich (nein – nicht wirklich) viele Kinderschänder zu finden, die offenbar ihre politische Arbeit mit Straftaten aus diesem Bereich finanzieren – oder ist es anders herum?
    Aber es gab ja noch diesen Angriff von Vermummten auf ein jüdisches Restaurant – an einem Montag, wo es eigentlich geschlossen hat.
    Und auch dieser Vorfall wurde viel viel später bekannt, wie eben jetzt der geheime Polizeibericht. Und auch die Einheitspresse war offenbar nicht informiert, sonst wäre der Vorfall genüsslich zelebriert worden, oder?
    Stümperhaft setzt sich das Merkelregime zur Wehr – solche Fehler wären zur Zeit der RAF undenkbar gewesen.
    Da wurde scharf geschossen und eine Konsequenz, wenn nicht gar ein Ziel, war es, den Deutschen das Recht auf Waffenbesitz abzusprechen.
    Federführend dabei waren die Sozialdemokraten unter Bundeskanzler Helmut Schmidt, das sollte man nicht vergessen.
    Wer den Logenbruder wegen seiner Bemerkungen über zu viele Ausländer als Patrioten betrachtet, vergisst, dass Schmidt jahrzehntelang auch einer der wichtigsten Herausgeber (DIE ZEIT) war und maßgeblich das Medienimperium der SPD mit aufgebaut hat.
    Wer steht nun aktuell auf welcher Seite?
    Kretschmer, Maaßen, Seehofer gegen Merkel, Steinmeier und die ganzen traurigen Gestalten von Links bis Grün, die aktuell noch eine Achse bilden, solange die Kanzlerin steht.
    Hinter ihrem Rücken haben etliche schon die Hand am Dolch. Doch niemand wagt den ersten Schritt.
    Welches Motiv hat Maaßen, dass er sich offen gegen die Kanzlerin stellt?
    Er weiß, welche Konsequenzen das hat. Hält er sich tatsächlich für einen Schützer einer Verfassung namens Grundgesetz und fühlt sich der Wahrheit verpflichtet?
    Wohl kaum, dann wären hysterische Linke, wie Ulla Jelpke heute nicht in der Lage, als Bundestagsabgeordnete seine Entlassung zu fordern und die aktuelle Verteidigungsministerin wagte es nicht im Traum, öffentlich die Vorbereitung eines Angriffskriegs zu erwägen.
    Sie wären längst vor Gericht gelandet und ihrer Ämter und Mandate enthoben worden. Selbiges gilt natürlich auch für die Kanzlerin.
    Was also steckt hinter dem Aufmucken des rückgratlosen Seehofers, Maaßen und einiger weniger? Hat sich hinter den Kulissen das Machtgefüge verschoben, dass sie eine Chance wittern?
    An Maaßen Hoffnungen zu knüpfen, wie es nun Teile der AfD machen, was verständlich ist, bringt nur Enttäuschung mit sich.
    Niemand der Akteure denkt auch nur im Traum daran, zuviel zu riskieren. Das machen nur Whistleblower, wie der Justizangestellte, der den Haftbefehl zu Chemnitz an die Öffentlichkeit weiterreichte. Er hat keinen Job mehr und darf sich bald vor Gericht verantworten.
    Leute wie Maaßen aber handeln taktisch und überlegt. Die plumpen Manöver der Merkelgetreuen zeigen an, dass es gehörig knirscht im Gebälk und das Wasser bis zum Hals steht.
    Maaßen ist untragbar geworden – nicht weil er eine Wahrheit verkündet, sondern weil er Widerspruch übt. Mit jedem Tag mehr im Amt schwindet Merkels Macht.
    Man darf gespannt sein, mit welchen Manövern man versuchen wird, Maaßen kaltzustellen.
    Es wäre klug, ihn anderweitig zu diskreditieren, man denke da an den Fall Edathy, dem plötzlich ein Laptop abhanden gekommen sein soll und der dann noch plötzlicher gewisser Neigungen bezichtigt wurde.
    Schon wieder sind wir bei den drei Buchstaben NSU angelangt, der Fall scheint mit dem Urteil gegen Zschäpe eingetütet zu sein, ist aber noch nicht rechtskräftig.
    Hat Maaßen vielleicht da noch ein paar Trümpfe in der Hand?
    Fragen, auf die wir keine Antwort bekommen, nur die Ausgangsfrage wird sich bald beantworten: Maaßen oder Merkel? Wer fällt? Ich tippe auf den ersten Kandidaten ….
    https://dieunbestechlichen.com/2018/...n-oder-merkel/

    Wer weiß was hinter dieser Inszenierung steckt, bestimmt das was man uns vermitteln will.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Herbert, Metadatas, Politikqualle, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Voller Hanseat, Zoelynn,






    Das Licht ist zu schmerzhaft für denjenigen, der es gewohnt ist in der Dunkelheit zu leben.

  7. #7
    beurlaubt

    Registriert
    03.08.2009
    Zuletzt online
    25.10.2018 um 12:14
    Beiträge
    13.506
    Themen
    148

    Erhalten
    1.681 Tops
    Vergeben
    1.560 Tops
    Erwähnungen
    388 Post(s)
    Zitate
    5256 Post(s)

    Standard

    Ich lese immer ein schwules Geschwurbel um "Linksextreme" etc.
    Damit ist auch ein langer Text, einfacher Müll:-))

    Es ist bereits nachgewiesen, daß es bundesweit-zusammengekarrte FaschistenGehlenV-Leute gemeinsam mit AfD Faschisten waren.

    kh

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben