+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 73 von 73
  1. #71
    sitzen auf wtc7 Avatar von zwei2Raben
    3. Newton-Axiom
     


    Registriert
    06.05.2013
    Zuletzt online
    26.03.2019 um 09:52
    Beiträge
    7.375
    Themen
    81

    Erhalten
    3.589 Tops
    Vergeben
    4.648 Tops
    Erwähnungen
    100 Post(s)
    Zitate
    6454 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian Hauk Beitrag anzeigen
    Und auch als Aristoteles lebte gab es diese Zinsen. Das antike Griechenland hätte zu der Zeit ein grossartiges Land sein können. Aber wegen der Zinsen gab es rein gar nichts.
    Und alles ist monokausal.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Deutschland braucht Flugzeugträger, Huhnzahnhalter, Watscheltuten und Schlangenhanfranunkeln.
    ≤#}jjjj++><{

    6: FreRex,Jakob,vHanseat,imho,DWBrot,bluetie,
    commander,sportlaller,StefanOWW,compa, Milchmädchenfrank,Tmaar,conscience,
    bergmn,e.augusti,Cotti,Patrick, vexa,Olivia,FCB-Fön,K0881,Giorgete
    tafkas,woppaq,Fwolf,Maier2o,watson,Atue1,OttoF, gfriedrich,Nsachse

  2. #72
    Premiumuser + Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    28.03.2019 um 19:42
    Beiträge
    5.758
    Themen
    85

    Erhalten
    2.266 Tops
    Vergeben
    427 Tops
    Erwähnungen
    115 Post(s)
    Zitate
    4820 Post(s)

    Standard

    Wie wärs mal mit der Erkenntnis, dass Ersparnisse und Schulden 2 Seiten derselben Medallie sind?
    Die Welt ist eine GESCHLOSSENE Ökonomie und daraus folgt, dass die Summe aller Ersparnisse zu jeder beliebigen Zeit immer präzise identisch zur Summe aller Schulden ist.

    Wenn nun die Reichen immer mehr Ersparnisse anhäufen, dann ist es unausweichlich, dass die Armen immer mehr Schulden anhäufen.
    Genauso logisch ist, dass Leute die immer mehr Schulden haben irgendwann nicht mehr bezahlen können, woraufhin das System kollabiert.

    Da raus gibt es nur 2 Wege:
    1) Man macht Gesetze mit denen die Reichen so hoch besteuert werden, dass ihre Ersparnisse nicht über einen bestimmten Level hinaus wachsen können.
    2) Man wartet bis der Crash kommt und die Ersparnisse der Reichen von alleine unter diesen bestimmten Level fallen.

    Könnt ihr euch aussuchen, die Effekte im Crash sind massiv drastischer als in einer geregelten Reduzierung der Ersparnisse, im Crash kann der Effekt bis in den Weltkrieg führen, aber das Ergebnis ist in jedem Falle immer gleich.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  3. #73
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    22.02.2019 um 18:38
    Beiträge
    23.943
    Themen
    6

    Erhalten
    3.015 Tops
    Vergeben
    615 Tops
    Erwähnungen
    254 Post(s)
    Zitate
    21442 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Wie wärs mal mit der Erkenntnis, dass Ersparnisse und Schulden 2 Seiten derselben Medallie sind?
    ist eine falsche Behauptung, wie hier schon x-mal nachgewiesen wurde...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Haltbarkeitsatum soll abgeschafft werden
    Von werner100 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 10.05.2017, 12:16
  2. Der Terror in Paris hätte verhindert werden können!
    Von Petanqueur im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2017, 10:45
  3. Wer soll Erzbischhof von Köln werden?
    Von der Porzer im Forum Religionen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 20:26
  4. Umfrage: Wer soll Bundeskanzler werden?
    Von Psw - Redaktion im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 12:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben