+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 120 von 120
  1. #111
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:24
    Beiträge
    12.847
    Themen
    408

    Erhalten
    5.414 Tops
    Vergeben
    4.462 Tops
    Erwähnungen
    203 Post(s)
    Zitate
    9840 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BerndDasBrot Beitrag anzeigen
    Tja, Liken kann wohl auch Hassen bedeuten.
    Jeder Mensch HASST. Ausser Du. Denn Du bist nahezu perfekt.

    Tja, Liken kann wohl auch Hassen bedeuten Wer hätte das gedacht. Grundvoraussetzung: Denken.
    Dann bedeutet HASSEN ---- Denken. nachdenken. Kann sogar sein.


    Die Ideen der 68er konnten sich vor allem in Studentenkreisen (also bei gebildeten Menschen) schnell verbreiten.
    Ich habe die Studenten der Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften und anderen ähnlichen Studiengänger eher als weltfremde Muttersöhnchen kennengelernt, die aufgeschmissen waren, kam der monatliche Scheck von uuhause einmal nicht pünktlich. Solange das Geld aber pünktlich kam, plusterten sie sich aber auf (und tun das gewiss noch heute) und sprachen von Dingen, die ihnen vorher eingetrichtert wurden.


    Die AfD hingegen wird hauptsächlich von a) Protestwählern, b) Menschen mit Zukunftsängsten und c) Menschen mit Modernisierungsängsten unterstützt.
    Ich habe keine Zukunftsängste , habe Migrationshintergrund und bin finanziell sehr gut abgesichert und wähle trotzdem AfD.

    Was ist "modern"? Und warum ist es das dann? Ist MODERN immer "gut"?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (25.09.2018 um 18:29 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  2. #112
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:24
    Beiträge
    12.847
    Themen
    408

    Erhalten
    5.414 Tops
    Vergeben
    4.462 Tops
    Erwähnungen
    203 Post(s)
    Zitate
    9840 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen

    Die Mode ein Volk zu verraten, hat in Deutschland schon lange Hochkonjunktur - und Merkel ist da nur ganz bequem auf den Zug aufgesprungen, schon allein wegen des Mangels
    an eigenen Ideen und konstruktiven Weichenstellungen.
    Der geradezu orgiastische Selbstverrat, der absolute Untertanengeist, das Melden und das heimliche Anschwärzen -- das sind wirklich Meister aus Deutschland. Hab ich in der Form noch in keinem anderen Land so erlebt, das ich besuchte.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  3. #113
    Premiumuser + Avatar von Zentrifug'
    Zen-Tri-Fug'
     


    Registriert
    23.05.2016
    Zuletzt online
    10.12.2018 um 22:53
    Beiträge
    1.568
    Themen
    15

    Erhalten
    523 Tops
    Vergeben
    429 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    1054 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Wendi, warum leben so wenige Tschechen in Deutschland? Christian weißt Du, wir verdienen nicht so viel wie in DE. Aber viele haben Haus oder Wohnung (sie Eigentumswohnung in Prag 2, 15 min zum Ventelsplatz, als Normalverdiener!), Auto, Urlaub im Ausland normal. Wollen wir in Armut leben, dann gehen wir nach DE."

    (Aus einem Leserbrief in der FAZ)
    Chapeau!!!!
    Hierzu passend auch:

    (....) Wer hätte das gedacht: Das ach so verarmte Rumänien auf Platz 1 in Sache Wohnungseigentum. Und die unermesslich reichen Deutschen auf dem letzten Platz; sie werden bald überwiegend unter Brücken leben.(....)
    https://www.politik-sind-wir.net/sho...gseigentum-96-!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #114
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:24
    Beiträge
    12.847
    Themen
    408

    Erhalten
    5.414 Tops
    Vergeben
    4.462 Tops
    Erwähnungen
    203 Post(s)
    Zitate
    9840 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zentrifug' Beitrag anzeigen
    Eben. Ich kenne in der brd viele (gut qualifizierte)Vietnamesen ganz gut. Nach jedem Aufenthalt in Kanada werden das weniger. Sie gehen langsam, nach und nach, in ihre Heimat zurück oder auch in die USA , weil sie sich da inzwischen mehr leisten können und besser leben mit ihrer Arbeit als im Billiglohnland brd mit seinen schlimmen Arbeitsbedingungen für immer mehr Leute.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  5. #115
    One-Post-Wonder aktives Forenmitglied Avatar von BerndDasBrot

    Registriert
    17.09.2018
    Zuletzt online
    05.12.2018 um 16:50
    Beiträge
    283
    Themen
    19

    Erhalten
    103 Tops
    Vergeben
    28 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    348 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Die Telnehme an einer erlaubten, von den Unternehmern aber nicht gerne gesehenen Demo gegen den Mord an dem Deutschen hat gereicht.
    Gereicht für was? Für eine Entlassung? Quelle bitte.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Das bloße Teilnehmen war also eine Straftat für Dich?
    Sag ich wo? Quelle bitte.
    Ich habe eindeutig "verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Aktionen" (= Straftaten) zitiert.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Was machst Du, wenn dein Angestellter sagt, er hasse Pegida-Anhänger, die in deinem Shop gut und reichlich kaufen und weigerte sich, sie fortan zu bedienen?
    Dann würde der Gutmensch, der den Rassisten nicht bedienen will, entlassen. Er schädigt ja in der Tat das Geschäft.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Es ist wirklich eine ERFINDUNG. Diese ständigen "Diskriminierungen" überall.
    Oh wie süß. Du kannst nicht einmal anerkennen, dass es um Diskriminierung geht, wenn Menschen wegen ihrer politischen Ansichten ihren Job verlieren.
    So tief steckt dein Kopf im "rechten Sumpf" fest.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Es gibt also einen wirtschaftlichen Schaden, wenn ein Mitarbeiter einer Firma sein Recht zum Demonstrieren wahrnimmt.
    Falsche Behauptungen. Wo sag ich das? Quelle bitte.
    Ich sage der Schaden für den Arbeitgeber entsteht, wenn man ein Rassist ist oder verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Aktionen unternimmt.

    Du drehst mir ja heute so richtig die Wörter im Mund herum. Ist das wirklich notwendig? Sind meine Argumente heute so gut?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ignore aufgrund von: a) Menschenrechte oder GG in Frage stellen b) Verschwörungstheorien nicht als solche erkennen c) fehlender Roten Faden d) ständiges Pauschalisieren e) Whataboutism
    Bitte überzeugt mich mit Fakten und Argumentationsketten. Ich stehe total auf Statistiken und Belege - weniger auf gefühlte Wahrheiten. Von Youtube-Videos und großer Schriftgröße bekomme ich Nasenbluten - ich höre die Kernthesen und Argumente lieber von euch persönlich.

  6. #116
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:24
    Beiträge
    12.847
    Themen
    408

    Erhalten
    5.414 Tops
    Vergeben
    4.462 Tops
    Erwähnungen
    203 Post(s)
    Zitate
    9840 Post(s)

    Standard

    Doppelt erschienener Beitrag, warum auch immer.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (25.09.2018 um 20:50 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  7. #117
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:24
    Beiträge
    12.847
    Themen
    408

    Erhalten
    5.414 Tops
    Vergeben
    4.462 Tops
    Erwähnungen
    203 Post(s)
    Zitate
    9840 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BerndDasBrot Beitrag anzeigen
    Ich habe eindeutig "verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Aktionen" (= Straftaten) zitiert.
    Jetzt ruderst du zurück, habe ich den Eindruck. Ich habe aber eine Frage formuiert.

    Dann würde der Gutmensch, der den Rassisten nicht bedienen will, entlassen. Er schädigt ja in der Tat das Geschäft.
    Das genau charakterisiert dann Gutmenschen als Opportunisten. (Mir ist aber schon seit jahrzehnten bewusst, dass Gutmenschen heute die wildesten Nazis bei Adolf gewesen wären).Denn die Unternehmer nicht nur in mein ET stellen sich ja auch gerne als Gutmenschen dar. Ein GM entlässt den anderen wegen Profit. Ja. Das ist eben das wahre Leben.
    Oh wie süß. Du kannst nicht einmal anerkennen, dass es um Diskriminierung geht, wenn Menschen wegen ihrer politischen Ansichten ihren Job verlieren.
    Das passiert sogar ziemlich häufig, wenn Mitarbeiter die falsche politische Gesinnung zeigen. Maaßen ist es gerade so gegangen.
    Es gibt aber nicht nur so prominente Opfer:
    https://dieunbestechlichen.com/2017/...haft-rechtens/
    https://www.youtube.com/watch?v=RRM0TKZaTHI
    Du erkennst das dann gewiss auch als Diskriminierung an, oder?



    So tief steckt dein Kopf im "rechten Sumpf" fest.
    Lieber einen technisch unbewegichen Kopf als ein untergegangenes Gehirn, Bernd...


    Falsche Behauptungen. Wo sag ich das? Quelle bitte.
    Ich sage der Schaden für den Arbeitgeber entsteht, wenn man ein Rassist ist oder verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Aktionen unternimmt.
    https://www.youtube.com/watch?v=RRM0TKZaTHI

    Dann wäre also ein friedlicher Demonstrant, der auf die Gefahr einer totalitären Religion namens Islam bei pegida hinweist, nicht von einer Kündigung bedroht in deinen Augen. Es gibt damit ja zusätzlich keinen wirtschaftlichen Schaden. Habe ich Dich jetzt richtig verstanden?
    Wie würdest du als Arbeitgeber reagieren, wenn ein Araber einen Deutschen rassistisch beleidigt?

    Du drehst mir ja heute so richtig die Wörter im Mund herum. Ist das wirklich notwendig? Sind meine Argumente heute so gut?
    Ich will sehen, wo du wirklich stehst.

    PS: Bist Du der Andreas1975 in neuem Gewand? (Wär ja nicht schlimm...)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (25.09.2018 um 20:52 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  8. #118
    One-Post-Wonder aktives Forenmitglied Avatar von BerndDasBrot

    Registriert
    17.09.2018
    Zuletzt online
    05.12.2018 um 16:50
    Beiträge
    283
    Themen
    19

    Erhalten
    103 Tops
    Vergeben
    28 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    348 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Jetzt ruderst du zurück,
    Falsche Behauptung. Quelle bitte.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Ich habe aber eine Frage formuiert.
    Formuliere sie nochmals, ohne mir falsche Worte in den Mund zu schieben.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Das passiert sogar ziemlich häufig, wenn Mitarbeiter die falsche politische Gesinnung zeigen. Maaßen ist es gerade so gegangen.
    Mag daran liegen, das Maaßen nicht irgendein Angestellter ist, und er sich nicht privat geäußert hat. Hab gehört, er hätte noch ne Menge anderen Mist verzapft. Lügen und so.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Es gibt aber nicht nur so prominente Opfer:
    https://dieunbestechlichen.com/2017/...haft-rechtens/
    http://www.rechtsprechung.niedersach...&showdoccase=1
    Ich zitiere mal aus der Urteilsbegründung:
    " Diese elementaren Pflichten wurden vorliegend verletzt: Dabei kommt es, und insoweit teilt das Gericht die Auffassung der Beklagten, nicht darauf an, dass sich ein potenzieller Mieter gegenüber einem potenziellen Vermieter etwa bzgl. seiner Ansichten, Einstellungen oder politischen Auffassungen „offenbaren“ müsste. Ebenso wenig kommt es, vom Ausgangspunkt her, auf die politische Gesinnung des potenziellen Mieters an und darauf, ob der potenzielle Vermieter diese teilt oder eben auch nicht teilt.

    23

    Darum geht des im vorliegenden Fall gar nicht: Denn den Beklagten war schon aufgrund der Vorkommnisse im Zusammenhang mit der/einer früheren Wohnung des Beklagten zu 2.) in Göttingen bekannt und bewusst, dass er - umgangssprachlich formuliert - als „Anziehungspunkt für linksgerichtete Gewalt“ angesehen wird, die mitunter ihm persönlich gegenüber ausgeübt/verübt wird, aber auch an Dingen, die ihm zugeordnet werden, wie etwa sein Fahrzeug oder auch die Immobilie, wo er wohnt. Dass dem Beklagten zu 2.) eben diese polarisierende Wirkung genau bekannt und bewusst ist, zeigt die von der Klägerseite mit Schriftsatz vom 16. März 2017 zitierte Internetpräsenz des Beklagten zu 2.) auf dessen Facebook-Account. Ohne dass damit auch nur ansatzweise eine inhaltliche politische Bewertung verbunden ist, ist damit jedenfalls offenkundig zum Ausdruck gekommen, dass dem Beklagten klar ist, dass er jetzt, aber auch künftig, als „Zielscheibe“ für Angriffe und Straftaten aus dem „Linken“ bzw. „antifaschistischen“ Spektrum anzusehen ist.

    24

    Das Gericht ist davon überzeugt, dass diese Kenntnis auch schon vor bzw. bei Abschluss des Mietvertrages vom 20./21. Juni 2016 bekannt war.

    25

    Gerade das bedeutet, dass eben dieser Umstand, der öffentlich-rechtlich als „Zweckveranlasser“ angesehen werden könnte, für den Eigentümer einer Immobilie, in welcher der Beklagte zu 2.) künftig wohnen würde, von einer so erheblichen Bedeutung ist/wäre, so dass es zwingend geboten war, ein künftigen Vermieter rechtzeitig vor Abschluss eines solchen Mietvertrages über diese relevanten Umstände in Kenntnis zu setzen. Dies ist nicht geschehen.
    "
    Klingt doch logisch und gerecht. Wo ist dein Problem?

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    https://www.youtube.com/watch?v=RRM0TKZaTHI
    Du erkennst das dann gewiss auch als Diskriminierung an, oder?
    Ja, die AfD wird hier vor Gericht mit Diskriminierung argumentieren. Richtig erkannt. Die AWO muss, wie im Video erläutert, vor Gericht beweisen, dass der Kerl persönlich ein Rassist/verfassungsfeindlich ist.
    Wenn es die AWO nicht kann, bekommt der AfDler Recht. Wo ist das Problem?

    Viel künstliche Aufregung um nichts.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Dann wäre also ein friedlicher Demonstrant, der auf die Gefahr einer totalitären Religion namens Islam bei pegida hinweist, nicht von einer Kündigung bedroht in deinen Augen.
    Bin doch kein Jurist und kein Religionswissenschaftler. "totalitäre Religion" klingt schon mal sehr beknackt.
    In meinen Augen gibt's hier Religionsfreiheit. Und Meinungsfreiheit. Du darfst jede Religion beknackt finden, aber nicht pauschal deren Anhänger.
    Du darfst vor realen Gefahren warnen, aber nicht gegen Menschen hetzen und vor gefühlten Gefahren warnen.
    Nach meinem Amateurwissen würde ich sagen, dass es sehr davon abhängt, wie du vor dem Islam warnst. Mit einem dämlichen "tötet alle Moslems bevor sie euch töten" hast du sicher ein Problem.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Es gibt damit ja zusätzlich keinen wirtschaftlichen Schaden. Habe ich Dich jetzt richtig verstanden?
    Statistisch gesehen: Garantiert nicht.
    Deine Aussage ist mir zu unpräzise. Da drehst du mir nur was im Mund herum wenn ich jetzt "ja" sagen würde.

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Wie würdest du als Arbeitgeber reagieren, wenn ein Araber einen Deutschen rassistisch beleidigt?
    Wenn mein arabischer Angestellter aus rassistischen Gründen einen anderen Menschen beleidigt, würde ich ihn natürlich feuern.
    *Ich schreibe jetzt nur noch zitierfähige Sätze, damit ich nicht aus dem Zusammenhang gerissen werden kann*

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Ich will sehen, wo du wirklich stehst.
    Bin sehr gespannt wo das hinführen soll. Kann hier keinen roten Faden erkennen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von BerndDasBrot (25.09.2018 um 21:02 Uhr)
    Ignore aufgrund von: a) Menschenrechte oder GG in Frage stellen b) Verschwörungstheorien nicht als solche erkennen c) fehlender Roten Faden d) ständiges Pauschalisieren e) Whataboutism
    Bitte überzeugt mich mit Fakten und Argumentationsketten. Ich stehe total auf Statistiken und Belege - weniger auf gefühlte Wahrheiten. Von Youtube-Videos und großer Schriftgröße bekomme ich Nasenbluten - ich höre die Kernthesen und Argumente lieber von euch persönlich.

  9. #119
    Der Generator
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    On A Trip to Marineville
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:24
    Beiträge
    12.847
    Themen
    408

    Erhalten
    5.414 Tops
    Vergeben
    4.462 Tops
    Erwähnungen
    203 Post(s)
    Zitate
    9840 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BerndDasBrot Beitrag anzeigen
    Falsche Behauptung. Quelle bitte.
    Keine Behauptung, sondern Meinung. Den Unterschied kennst Du nicht? (Im von dir nicht zitierten Teil des Satzes hiess es dann ja:".. habe ich den Eindruck")


    Formuliere sie nochmals, ohne mir falsche Worte in den Mund zu schieben.
    Wie kann man jemandem mit einer einfachen Frage, die mit ja oder nein beantwortet werden kann, falsche Worte in den Mund legen? Das wäre erst dann der Fall, würde man das "Ja" des Gegenüber als "Nein" zitieren und umgekehrt.


    Mag daran liegen, das Maaßen nicht irgendein Angestellter ist, und er sich nicht privat geäußert hat. Hab gehört, er hätte noch ne Menge anderen Mist verzapft. Lügen und so.
    Er hat sich mit seiner ehrlichen Einschätzung der Sachlage geäussert, die Frau Merkel und dem ganzen Politikbetrieb nicht in den Kram passte. That`s all.
    Der Präsident des BfV hat gegenüber der Bildzeitung gesagt, dass "keine Belege dafür vor(liegen), dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist".

    "Authentisch" im Sinne dessen, was da behauptet wurde -eine "Hetzjagd" aus diesen 10 Sekunden Video heraussehen zu können, ist doch sehr gewagt. Findest Du nicht?
    Also folgte seine Entlassung rein ideologischen Gründen.
    Denn, warum ist er dann nicht schon weit vorher, im Zusammenhang mit dem Fall Amri, derart angegangen und entlassen worden? "Lügen", wie Du schreibst. Hast Du Dich das noch niemals gefragt, Andreas?

    Klingt doch logisch und gerecht. Wo ist dein Problem?
    Das klingt weder logisch, noch gerecht. Es findet eine hanebüchnde Opfer-Täter-Umkehr statt, die Du, als selbsternannter Vertreter des "Rechtsstaates", eigentlich als erster kritisieren solltest. Und nun stimmst Du einem Urteil zu, dass es dem Betroffenen letztlich als Schuld auslegt, selbst Opfer linksradikaler Gewalt geworden zu sein.#
    Stell dir folgendes vor:

    Du gehst eines schönen tages durch Traumstadt, wo dich 3 Neonazis in einem von ihnen beherrschten Stadtteil erkennen und angreifen. Du meldest es der Polizei, die Dich daraufhin aufgrund öffentlichen Ärgernisses festnimmt, weil Du dabei laut geschrien hast.
    Die bösen, bösen Täter aber werden nicht weiter verfolgt, weil Du ja nicht durch diesen Stadtteil hättest gehen müssen, dann wären sie auch nicht durch dich provoziert worden.

    Mit Deiner Diskussionsgrundlage wäre das so gerecht gewesen.

    Bin doch kein Jurist und kein Religionswissenschaftler. "totalitäre Religion" klingt schon mal sehr beknackt.
    Wie sonst soll man eine "Religion" bezeichnen, deren einziges Ziel es ist, sich mit Gewalt weltweit ausbreiten zu wollen? In deren Namen, von den Moslems in aller Welt bejubelt, massenweise Terror ausgeht?
    Die seit ihrem Anfang fast aggressiv ausgerichtet ist?
    Folgt man Deiner Argumentation, war Hitler dann tatsächlich ein Fliegenschiss der Geschichte.

    In meinen Augen gibt's hier Religionsfreiheit. Und Meinungsfreiheit. Du darfst jede Religion beknackt finden, aber nicht pauschal deren Anhänger.
    Natürlich darf ich deren Anhänger bekloppt finden. Warum sollte das nicht so sein?

    Du darfst vor realen Gefahren warnen, aber nicht gegen Menschen hetzen und vor gefühlten Gefahren warnen.
    Wenn ich eine Gefahr im Anzug fühle,darf ich auch vor ihr warnen.
    Wie hättest Du dieses dein Postulat, dass man vor gefühlten Gefahren nicht warnen darf, eigentlich den Geschwistern Scholl vermittelt?


    Nach meinem Amateurwissen würde ich sagen, dass es sehr davon abhängt, wie du vor dem Islam warnst. Mit einem dämlichen "tötet alle Moslems bevor sie euch töten" hast du sicher ein Problem.
    Wie "darf" man Deiner Meinung ach vor "dem Islam" warnen?


    [quote]
    Deine Aussage ist mir zu unpräzise. Da drehst du mir nur was im Mund herum wenn ich jetzt "ja" sagen würde.[/qupte]
    Ich zwinge dich nicht, Fragen zu beantworten, deren ehrliche Beantwortung Dir unangenehm wäre.


    Wenn mein arabischer Angestellter aus rassistischen Gründen einen anderen Menschen beleidigt, würde ich ihn natürlich feuern.
    Ich glaube nicht, dass du dich das trauen würdest, weil Du dann möglicherweise Dein ganzes Umfeld gegen dich hättest. (Das war jetzt übrigens keine Behauptung)

    *Ich schreibe jetzt nur noch zitierfähige Sätze, damit ich nicht aus dem Zusammenhang gerissen werden kann*


    Bin sehr gespannt wo das hinführen soll. Kann hier keinen roten Faden erkennen.
    Brauchst Du auch nicht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (26.09.2018 um 08:46 Uhr)
    »Stehen Frauen an der Spitze des Staates, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«

    HEGEL

  10. #120


    Registriert
    28.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 02:30
    Beiträge
    11.592
    Themen
    1

    Erhalten
    3.415 Tops
    Vergeben
    343 Tops
    Erwähnungen
    148 Post(s)
    Zitate
    8174 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    Das "Grundgesetz" ist nicht ("mehr") das Papier wert auf dem es geschrieben steht.
    Die Änderung des 130er StGb ab 2016 hat die Meinungsfreiheit in Deutschland ein für alle Mal abgeschaft und das macht die "CGM" in ihrem Artikel allzu deutlich ^^
    schon das bloße Liken eines Beitrages, der auch nur "augenscheinlich" abwertend aufgefaßt werden könnte, ist ein Grund zur Fristlosen Kündigung!

    der "Artikel 5 GG" nutzt hier nichts mehr.

    wenn z.B einer bei Facebook n Witz über Zigeuner, Homosexuelle, Linke, Feministinnen oder ähnliche macht und Du setzt darunter ein lachendes Smily anstatt dich zu empören,
    kann dein AG dich deswegen fristlos kündigen. Es reicht ein Verweis auf deine "nicht wörtlich begründete Zustimmung" zu einen solchen Post.
    Mit Segen der Gewerkschaften versteht sich ^^
    Auch eine "Rechtschutzversicherung" kann deine Vertretung vor dem Arbeitsgericht ablehnen
    Das erklär mal den Vasallenbehörden, in denen sogar höheren Beamten Versetzung bis Kündigung angedroht wird, falls er die Mitgliedschaft in der AfD fortsetzt oder gar forciert!

    Im ÖfDi ist es schon zur Tradition geworden, AfD-Mitglieder zu kündigen....

    oder einfach nicht mehr verlängern....

    Bedenlich wird es, wenn ein Mitarbeiter schon Jahrzehnte in einer gemeinnützigen Firma arbeitet,
    die sich im Zuge der Flüchtlingsschwemme aus Finanzgründen der "Flüchtlingsindustrie" anschließt....

    Mit Flüchtlingen Geld verdienen ist politisch korrekt

    Wegen der - neuen - Version der Gemeinnützigkeit eine andere Meinung/Ansicht zu vertreten, ist schon existenzbedrohend!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Die Links-Chaoten drohen
    Von Compa im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 26.12.2017, 00:50
  2. Drohen in Greeceerneut Zustände wie 2015?
    Von pzjgkp200 im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2017, 19:29
  3. Die falschen Vorstellungen der Unternehmer
    Von Piranha im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 08:43
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 15:16
  5. USA DROHEN EUROPA mit Steuerkrieg !
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.2016, 20:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben