+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 103 von 103
  1. #101
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 18:33
    Beiträge
    3.903
    Themen
    5

    Erhalten
    1.651 Tops
    Vergeben
    10.737 Tops
    Erwähnungen
    74 Post(s)
    Zitate
    3806 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    es liegt meist an den kleinen Gewerkschaftern in den Betrieben, die sich für Pöstchen kaufen lassen, schaut doch mal bei Euch wie deren Verwandtschaft untergebracht ist ...
    wo existiert denn ein Tarifvertrag zu 100 % ? Die Gewerkschafter selbst hebeln ihr ausgehandeltes durch Innerbetriebliche Abmachungen selbst wieder aus ... eine Lachnummer quasi ...wir haben es wieder geschafft und so ...


    Ein Tarifvertrag für eine Branche orientiert sich zumeist daran, was auf die überwiegende Anzahl der Unternehmen zutreffend ist. Die Qualität der darin befindlichen Unternehmen ist natürlich unterschiedlich, warum darf es nicht für besonders erfolgreiche Unternehmen erfolgreichere Haus Tarifverträge für deren Beschäftigte geben? Wem verdankt das Unternehmen denn seinen Erfolg wenn nicht seinen Mitarbeitern?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“
    ―Warren Buffett

  2. #102
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 18:33
    Beiträge
    3.903
    Themen
    5

    Erhalten
    1.651 Tops
    Vergeben
    10.737 Tops
    Erwähnungen
    74 Post(s)
    Zitate
    3806 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Das war aber nicht immer so.
    Erst seit die Gewerkschaften so schwach sind, sprich so wenige Mitglieder haben, dass sie einen Arbeitskampf eh nicht mehr effektiv führen können, seitdem sind deren Anführer korrupt geworden.
    Ich sehe das als eine Art Schulterzucken, nach dem Motto, wenn ich eh für die Leute nicht viel rausholen kann, dann kann ich wenigstens noch für mich selber sorgen.
    Wo Gewerkschaften heute noch stark sind, kommt für die Arbeiter auch noch was raus, letztes bekanntes Beispiel: Claus Weselsky und die GDL

    Das kannst Du so auch nicht sagen, schon immer und in allen größeren Organisationen gibt und gab es Menschen, denen die darin befindlichen, aussichtsreichen Futtertöpfe wichtiger waren als die Menschen, die sie zu vertreten haben. Das Beispiel gilt für Gewerkschaften, Parteien, Bundestag, Landtage, Stadträte, Vereine, darum heisst es nicht von ungefähr auch im Volksmund: "... wer an der Quelle sitzt, der segnet sich!". Zum Glück fliegen solche Leute nach einiger Zeit durch ihre immer unbändige Gier irgendwann auf und es wird ihnen dann hoffentlich der Garaus gemacht.

    Dass die Gewerkschaften allerdings so schwach geworden sind, ich erinnere mich noch an jene Zeit vor etwa 30 Jahren, die dem ganzen neoliberalen Unsinn voranging, dass es die Unternehmer Organisationen waren, die den Beschäftigten geradezu einbläuten, Gewerkschaften brauchten sie nicht, jeder könne schliesslich für sich selbst das Beste heraus handeln, sehr viele Arbeitnehmer fielen auf den Schmus herein. Etwa zur gleichen Zeit gab es bei Gewerkschaftseigenen Unternehmen (Coop, Neue Heimat) Gepflogenheiten der Leitung, die sich durchaus mit manchen heutigen korrupten Eliten messen konnten, das Gegenteil von "Vita" hiess bekanntlich "Vietor".

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“
    ―Warren Buffett

  3. #103
    Premiumuser Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:46
    Beiträge
    4.593
    Themen
    73

    Erhalten
    1.677 Tops
    Vergeben
    290 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    4014 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    Dass die Gewerkschaften allerdings so schwach geworden sind, .....
    ..... hat genau genommen nur einen einzigen Grund.
    Die Unternehmen konnten vor 30 Jahren labern was sie wollten, die Arbeiter haben denen sowieso nicht geglaubt, insbesondere wo sie damals fast jedes Jahr gesehen haben, wie ihre Gewerkschaft mit ausgedehnten Streiks massive Lohnerhöhungen und/oder Arbeitszeitverkürzungen durchgesetzt hat.
    Da war es für die Arbeiter nicht schwer zu verstehen, wo ihre Vorteile liegen.

    Geändert hat sich das, als die Politik ein Gesetz gemacht hat, nach dem Nicht-Gewerkschafter dieselben Lohnerhöhungen bekommen müssen, die von Gewerkschaften ausgehandelt werden.
    Seitdem gibt es immer mehr "Trittbrettfahrer", die sich die Gewerkschaftsbeiträge sparen, weil sie glauben sie bekommen die Lohnerhöhungen trotzdem.
    Mittlerweile sind aber diese Trittbrettfahrer so viele, dass die Kraft der Gewerkschaften nicht mehr reicht Lohnerhöhungen durchzusetzen.
    Faktischen, bzw. sinnbildlich haben die Trittbrettfahrer nicht nur sich selber, sondern allen Arbeitern ins Knie geschossen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (11.09.2018 um 11:00 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Ähnliche Themen

  1. Die Links-Chaoten drohen
    Von Compa im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 26.12.2017, 00:50
  2. Drohen in Greeceerneut Zustände wie 2015?
    Von pzjgkp200 im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2017, 19:29
  3. Die falschen Vorstellungen der Unternehmer
    Von Piranha im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 08:43
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 15:16
  5. USA DROHEN EUROPA mit Steuerkrieg !
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.2016, 20:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben