+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59
  1. #51
    HOSENENTSCHEI§ER
    Ei Tschi hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    31.10.2018 um 19:12
    Beiträge
    12.698
    Themen
    185

    Erhalten
    2.466 Tops
    Vergeben
    183 Tops
    Erwähnungen
    317 Post(s)
    Zitate
    8846 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Es kam immer was, nur bist du offensichtlich etwas schwer von Begriff.
    Das Konzept des Silvio Gesell läßt sich entweder über die Regionalwährungen installieren, hier ein Beispiel:
    https://www.chiemgauer.info/ oder aber über den negativen Zins und auch da sind wir schon dran: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Banke...e20207055.html
    Ich finde, dich bremst irgendwas beim Denken:

    Habt ihr dem Gesell-Konzept schonmal klargemacht,
    dass es sich über Regionalwährungen installieren soll?

    Oder sind dazu Menschen notwendig, die ständig
    darum kämpfen, sich gegenseitig zu übervorteilen
    und damit den größten Teil ihrer Leistungskraft
    in Missverständigung zu verwandeln mit dem Effekt,
    dass vorrangig nur Dinge passieren
    die den jeweils Stärkeren, Unabhängigeren, Mächtigeren nützen?

    Genau hier ist mein Ansatz, und der taugt nicht nur
    zur Umstellung unseres Umgangs mit Geld,
    sondern beispielsweise auch zum Verändern von Intimbeziehungen,
    deren vorzeitiges Scheitern gerne Menschen um so mehr
    andere übervorteilen lässt ...

    Entschuldige, aber wenn dir bewusst wird,
    dass alles Interessen-Management ist,
    wirst Du dir schwer tun,
    das Freigeld-Konzept davon auszuschließen.
    Dazu müsste man schon sehr denkgebremst sein ...

    Was glaubst Du, womit das Wissen entstanden ist,
    das heute dieses Schriftblöckchen formte,
    um demnächst zur Information für Interessierte bereitzustehen:

    Wer in einer demokratisch konzipierten Gesellschaft
    nach einer fremdverschuldeten Rechtsverletzung
    sein gutes Recht bekommen will, kann sich auf
    dem kürzesten und sichersten Weg zum Ziel der
    Wiedergutmachung bringen lassen, oder über zeit-
    und nervraubende, teuere Umwege dorthin quälen,
    wo es den Rechtsverletzern gefällt und sie zu
    weiteren Vorteilsnahmen durch rechtswidriges
    Verhalten ermuntert werden. Für die erste Möglichkeit
    ist nur ein bi§chen Hintergrundwissen erforderlich
    und konsequentes Beachten des wichtigsten Menschen-
    rechtes, das Rechtssicherheit verschafft und die
    effektivsten Ma§nahmen garantiert, rasch und schadlos
    zufriedengestellt zu werden. Leider kooperieren Medien
    so gerne mit Mächtigen, dass immernoch die meisten
    Rechtsuchenden nicht selten jegliches Vertrauen
    verlieren in Juristen und ihr verkommenes Rechtssystem.
    Kein Wunder wankt unsere Gesellschaft immer näher
    auf den Abgrund zu. Immerhin steuern Juristen nicht
    nur das Verhalten der sich ohnmächtig fühlenden Masse.
    Sie können auch auf das Tun Mächtiger Einfluss nehmen,
    die rechtswidrige Aktivitäten bis in die letzten Zipfel
    der jeweiligen Gesellschaft delegieren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

  2. #52
    ausgeschieden Avatar von MarcAurel

    Registriert
    21.01.2017
    Zuletzt online
    15.09.2018 um 19:37
    Beiträge
    2.445
    Themen
    16

    Erhalten
    699 Tops
    Vergeben
    1.714 Tops
    Erwähnungen
    18 Post(s)
    Zitate
    1155 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Ich finde, dich bremst irgendwas beim Denken:

    Habt ihr dem Gesell-Konzept schonmal klargemacht,
    dass es sich über Regionalwährungen installieren soll?

    Oder sind dazu Menschen notwendig, die ständig
    darum kämpfen, sich gegenseitig zu übervorteilen
    und damit den größten Teil ihrer Leistungskraft
    in Missverständigung zu verwandeln mit dem Effekt,
    dass vorrangig nur Dinge passieren
    die den jeweils Stärkeren, Unabhängigeren, Mächtigeren nützen?

    Genau hier ist mein Ansatz, und der taugt nicht nur
    zur Umstellung unseres Umgangs mit Geld,
    sondern beispielsweise auch zum Verändern von Intimbeziehungen,
    deren vorzeitiges Scheitern gerne Menschen um so mehr
    andere übervorteilen lässt ...

    Entschuldige, aber wenn dir bewusst wird,
    dass alles Interessen-Management ist,
    wirst Du dir schwer tun,
    das Freigeld-Konzept davon auszuschließen.
    Dazu müsste man schon sehr denkgebremst sein ...

    Was glaubst Du, womit das Wissen entstanden ist,
    das heute dieses Schriftblöckchen formte,
    um demnächst zur Information für Interessierte bereitzustehen:

    Wer in einer demokratisch konzipierten Gesellschaft
    nach einer fremdverschuldeten Rechtsverletzung
    sein gutes Recht bekommen will, kann sich auf
    dem kürzesten und sichersten Weg zum Ziel der
    Wiedergutmachung bringen lassen, oder über zeit-
    und nervraubende, teuere Umwege dorthin quälen,
    wo es den Rechtsverletzern gefällt und sie zu
    weiteren Vorteilsnahmen durch rechtswidriges
    Verhalten ermuntert werden. Für die erste Möglichkeit
    ist nur ein bi§chen Hintergrundwissen erforderlich
    und konsequentes Beachten des wichtigsten Menschen-
    rechtes, das Rechtssicherheit verschafft und die
    effektivsten Ma§nahmen garantiert, rasch und schadlos
    zufriedengestellt zu werden. Leider kooperieren Medien
    so gerne mit Mächtigen, dass immernoch die meisten
    Rechtsuchenden nicht selten jegliches Vertrauen
    verlieren in Juristen und ihr verkommenes Rechtssystem.
    Kein Wunder wankt unsere Gesellschaft immer näher
    auf den Abgrund zu. Immerhin steuern Juristen nicht
    nur das Verhalten der sich ohnmächtig fühlenden Masse.
    Sie können auch auf das Tun Mächtiger Einfluss nehmen,
    die rechtswidrige Aktivitäten bis in die letzten Zipfel
    der jeweiligen Gesellschaft delegieren.
    Denkgebremst? Ja, das bist du - zweifelsfrei. Aber zugeben würdest du es NIE !!!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #53
    Avatar von Zoelynn
    NWO
     


    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    23.10.2018 um 23:50
    Beiträge
    8.853
    Themen
    1

    Erhalten
    1.528 Tops
    Vergeben
    1.370 Tops
    Erwähnungen
    76 Post(s)
    Zitate
    7598 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    sobald auf der anderen Seite eine Versicherung sitzt, kannst du fast einen drauf lassen, dass das so gut wie die Regel sein wird ...
    in diesem staat mit dem justizwesen muß du das als schicksal betrachten. damit wärs dann .prozesse können nur reiche oder gut versicherte

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ERKENNE

  4. #54
    HOSENENTSCHEI§ER
    Ei Tschi hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    31.10.2018 um 19:12
    Beiträge
    12.698
    Themen
    185

    Erhalten
    2.466 Tops
    Vergeben
    183 Tops
    Erwähnungen
    317 Post(s)
    Zitate
    8846 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zoelynn an sportsgeist Beitrag anzeigen
    in diesem staat mit dem justizwesen muß du das als schicksal betrachten. damit wärs dann .prozesse können nur reiche oder gut versicherte
    Sorry, aber ich vermute hinter deiner Wenigkeit einen,
    der von den Übelkeiten des Systems profitiert auf die eine oder andere Weise.
    Möglicherweise nur über eine Intimbeziehung,
    die davon lebt, dass ein Partner in der Versicherungswirtschaft,
    der Gutachterwirtschaft oder der Rechtswirtschaft arbeitet.

    Nach allem, was ich dazu hier in diesem Thread an den Pranger stelle
    und auf das Vorhandensein von brisantem, hochwirksamem Wissen hinweise,
    dessen Effizienz längst vielfach nachgewiesen wurde,
    empfinde ich diese Antwort von dir für den sportsgeist als frechen Affront.

    Warum tust Du sowas?
    Liegt dir am Herzen, dass so viele Betroffene
    nach fremdverschuldeten Schicksalsschlägen,
    von denen im Grunde die meisten vermeidbar wären
    durch entsprechende Präventionsma§nahmen,
    so lange systematisch zermürbt und ausgebeutet werden,
    dass sie irgendwann nicht mehr können
    und ihren Frust, ihre Wut, ihre Resignation
    als ziemlich viel Gift in die Gesellschaft pumpen?


    Waren deine Lebenserfahrungen so übel und hoffnungslos,
    (vielleicht auch, weil Du wirklich nicht fit genug warst ...),
    dass Du dich mit solchen Verkrümmungen deiner Menschlichkeit
    über Wasser halten musst?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

  5. #55
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:46
    Beiträge
    22.447
    Themen
    6

    Erhalten
    2.855 Tops
    Vergeben
    565 Tops
    Erwähnungen
    244 Post(s)
    Zitate
    20246 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zoelynn Beitrag anzeigen
    in diesem staat mit dem justizwesen muß du das als schicksal betrachten. damit wärs dann .prozesse können nur reiche oder gut versicherte
    ich hatte bisher ungefähr 10 bis 15 Verkehrsrechtsverfahren, einige persönlich, viele als Verantwortlicher für Andere ...
    bei Keinem dieser, obwohl die Schuldfrage fast immer eindeutig feststand, hat die gegnerische Versicherung auf erstes Anfordern oder gar freiwillig bezahlt

    erst nach Rechtsklage beim zuständigen Gericht haben die Versicherungen dann unmittelbar bezahlt
    ... damit kalkulieren die regelrecht

    der größte (private) Arbeitgeber für Juristen in Deutschland ist wer ??!
    Versicherungen, genau ... und diese ganzen Juristen brauchen ja Arbeit, also läßt man es erstmal drauf ankommen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #56
    Avatar von Zoelynn
    NWO
     


    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    23.10.2018 um 23:50
    Beiträge
    8.853
    Themen
    1

    Erhalten
    1.528 Tops
    Vergeben
    1.370 Tops
    Erwähnungen
    76 Post(s)
    Zitate
    7598 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    ich hatte bisher ungefähr 10 bis 15 Verkehrsrechtsverfahren, einige persönlich, viele als Verantwortlicher für Andere ...
    bei Keinem dieser, obwohl die Schuldfrage fast immer eindeutig feststand, hat die gegnerische Versicherung auf erstes Anfordern oder gar freiwillig bezahlt

    erst nach Rechtsklage beim zuständigen Gericht haben die Versicherungen dann unmittelbar bezahlt
    ... damit kalkulieren die regelrecht

    der größte (private) Arbeitgeber für Juristen in Deutschland ist wer ??!
    Versicherungen, genau ... und diese ganzen Juristen brauchen ja Arbeit, also läßt man es erstmal drauf ankommen ...
    hsb ich mir gedacht
    ich hab deshalb extra keine,krankenkasse is ja leider pflicht

    auch die gutachter verdienen da kräftig mit,

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ERKENNE

  7. #57
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:46
    Beiträge
    22.447
    Themen
    6

    Erhalten
    2.855 Tops
    Vergeben
    565 Tops
    Erwähnungen
    244 Post(s)
    Zitate
    20246 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Viele Verkehrsteilnehmer sind nicht versichert ...
    die nichtversicherten Verkehrsteilnehmer machen mir ehrlich gesagt weniger Sorge, als Diejenigen, die nie an einem öffentlichen Strassenverkehr aktiv teilnehmen sollten oder hätten dürfen sollen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #58
    Avatar von Zoelynn
    NWO
     


    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    23.10.2018 um 23:50
    Beiträge
    8.853
    Themen
    1

    Erhalten
    1.528 Tops
    Vergeben
    1.370 Tops
    Erwähnungen
    76 Post(s)
    Zitate
    7598 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich vermute hinter deiner Wenigkeit einen,
    der von den Übelkeiten des Systems profitiert auf die eine oder andere Weise.
    Möglicherweise nur über eine Intimbeziehung,
    die davon lebt, dass ein Partner in der Versicherungswirtschaft,
    der Gutachterwirtschaft oder der Rechtswirtschaft arbeitet.

    Nach allem, was ich dazu hier in diesem Thread an den Pranger stelle
    und auf das Vorhandensein von brisantem, hochwirksamem Wissen hinweise,
    dessen Effizienz längst vielfach nachgewiesen wurde,
    empfinde ich diese Antwort von dir für den sportsgeist als frechen Affront.

    Warum tust Du sowas?
    Liegt dir am Herzen, dass so viele Betroffene
    nach fremdverschuldeten Schicksalsschlägen,
    von denen im Grunde die meisten vermeidbar wären
    durch entsprechende Präventionsma§nahmen,
    so lange systematisch zermürbt und ausgebeutet werden,
    dass sie irgendwann nicht mehr können
    und ihren Frust, ihre Wut, ihre Resignation
    als ziemlich viel Gift in die Gesellschaft pumpen?


    Waren deine Lebenserfahrungen so übel und hoffnungslos,
    (vielleicht auch, weil Du wirklich nicht fit genug warst ...),
    dass Du dich mit solchen Verkrümmungen deiner Menschlichkeit
    über Wasser halten musst?
    tja das ist nun mal die realität
    warum soll man das nicht zugeben dürfen
    es gibt täglich tausende solcher fälle wo der am längeren hebel sitzt der das mei?te geld hat
    die konzerne und versicherungen arbeiten personlalanonym
    das sind emotionslose unternehmen
    die niemals anderen ihr recht zu stehen wollen
    das ist teil ihrer perfiden geschäftsphilosophi

    da kann man nur aufgreieben werden wenn man sich da rein begibt
    also ,draussen bleiben,wenn möglich

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ERKENNE

  9. #59
    Stammuser Avatar von Chili

    Registriert
    13.06.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 17:38
    Beiträge
    232
    Themen
    8

    Erhalten
    122 Tops
    Vergeben
    37 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    182 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Was nutzt mir das, wenn der Schädiger ein alkoholkranker H4-ler in Privatinsolvenz ist? Klar sind meine Forderungen legitim, aber einem Pleitier kann man nicht in die Tasche greifen. Ich bekomme noch heute mehrere tausend Euro von meinem Ex-Arbeitgeber damals in Spanien. Aber der Kerl lebt heute auf der Straße, falls er überhaupt noch am Leben ist.
    Dafür gibt es in D einen schönen Spruch: "Greif' mal einem nackten Mann in die Tasche..."
    Ist mir vor 2 Jahren passiert: Ich stehe hinter einem Linksabbieger und von hinten kam ein LKW angerauscht und schob mich auf das Auto vor mir. Totalschaden. Vor mir auch Personenschaden. Ich bekam von der Versicherung natürlich nur den Zeitwert. Für ein Fahrzeug der gleichen Marke/Bj/etwa gl. km-Stand musste ich ein paar Tausender aufwenden. Geld war vom Schädiger nicht zu holen, also blieb ich auf der Schadensumme sitzen. Hat mich in grössere Schwierigkeiten gebracht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Chili (05.09.2018 um 17:10 Uhr)
    „Wäre es da / Nicht doch einfacher, die Regierung / Löste das Volk auf und / Wählte ein anderes?“ (Brecht) Das werden wir nicht zulassen. Wir sind das Volk!
    Merkel sagte "Wir schaffen das". Sicher haben wir uns verhört. Sie sagte wohl "Wir schaffen euch (ab)" Ich vertrete die Merkelschen Werte von 2002: https://www.youtube.com/watch?v=dd_Ss6Sze2M

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 605
    Letzter Beitrag: 02.09.2018, 19:28
  2. Warum viele "Normen und Werte" unmoralisch sind
    Von J.Justus im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2016, 21:22
  3. Wir sind nicht verschuldet !
    Von Lutz im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.04.2014, 20:55
  4. Wir sind nicht verschuldet
    Von Lutz im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 10:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben