+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. #31
    Premiumuser Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 00:11
    Beiträge
    4.326
    Themen
    70

    Erhalten
    1.542 Tops
    Vergeben
    256 Tops
    Erwähnungen
    112 Post(s)
    Zitate
    3839 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HaddschiUmar Beitrag anzeigen
    Man muss zwei Dinge auseinander halten:
    1. Kinder von Leuten, die in Deutschland einer "geregelten" (sozialversicherungspflichtigen) Arbeit nachgehen
    (zu einem großen Teil Polen)
    2. Kinder von Leuten, die nur nach Deutschland gekommen sind, um das Kindergeld "abzugreifen".
    (vorwiegend aus den "Balkan-EU-Staaten)

    den "Fällen" von "2." sollte ein Riegel vorgeschoben werden, .....
    Nein muss man nicht, denn der ist schon vorgeschoben.
    Wer nicht arbeitet bekommt HartzIV und Kindergeld wird auf HartzIV angerechnet, sprich er bekommt es nicht.
    Der Fall "2." existiert nicht.

    Es gibt nur Leute, die in Deutschland einer "geregelten" (sozialversicherungspflichtigen) Arbeit nachgehen und dann 4 statt 2 Kindern angeben, weil die Kinder vom Nachbarn mit falschen Papieren dazugemogelt werden, oder so ähnlich.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (11.08.2018 um 19:35 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  2. #32
    Avatar von MiaPetra

    Registriert
    01.09.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 15:49
    Beiträge
    3.283
    Themen
    2

    Erhalten
    2.589 Tops
    Vergeben
    2.173 Tops
    Erwähnungen
    91 Post(s)
    Zitate
    2984 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HaddschiUmar Beitrag anzeigen
    Man muss zwei Dinge auseinander halten:
    1. Kinder von Leuten, die in Deutschland einer "geregelten" (sozialversicherungspflichtigen) Arbeit nachgehen
    (zu einem großen Teil Polen)
    2. Kinder von Leuten, die nur nach Deutschland gekommen sind, um das Kindergeld "abzugreifen".
    (vorwiegend aus den "Balkan-EU-Staaten)

    den "Fällen" von "2." sollte ein Riegel vorgeschoben werden,

    Bei "1." sollte man bedenken, dass es für Deutschland sogar eine Entlastung bringt, dass die Kinder von Deutschland "nur" das Kinergeld erhalten, aber in einem aderen EU-Land leben. Wären die Kinder auch hier, würden für sie eine Menge weiterer "Leistungen des Staates" und Subventionen fällig: Kindergarten, Schule, OPNV, ...

    Deshalb sollte man "1." und "2." auseinander halten und "nicht in einen Topf werfen" !
    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Nein muss man nicht, denn der ist schon vorgeschoben.
    Wer nicht arbeitet bekommt HartzIV und Kindergeld wird auf HartzIV angerechnet, sprich er bekommt es nicht.
    Der Fall "2." existiert nicht.

    Es gibt nur Leute, die in Deutschland einer "geregelten" (sozialversicherungspflichtigen) Arbeit nachgehen und dann 4 statt 2 Kindern angeben, weil die Kinder vom Nachbarn mit falschen Papieren dazugemogelt werden, oder so ähnlich.
    Ach je, du scheinst auch davon wieder einmal sehr viel Ahnung nur vortäuschen zu wollen!

    Nur sind die Rechtsanwälte Pankalla nicht auf deinem Wissensstand:
    http://www.rechtsanwalt-pankalla.de/...nach-5-jahren/
    >>
    EU-Ausländer – Anspruch auf Hartz 4 erst nach 5 Jahren

    Die gesetzliche Änderung des § 7 SBG II

    Seit Anfang 2017 gibt es eine Änderung im SBG II. Demnach werden EU-Ausländer von Sozialleistungen ausgeschlossen. Die Bundesregierung wollte verhindert, dass ein sog. “Arbeitslosen-Tourismus” entsteht. “Wer hier lebt, arbeitet und Beiträge zahlt, der hat auch einen berechtigten Anspruch auf Leistungen aus den Sozialsystemen”, betont Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles. “Wer jedoch noch nie hier gearbeitet hat und für seinen Lebensunterhalt auf staatliche finanzielle Unterstützung aus der Grundsicherung angewiesen ist, für den gilt der Grundsatz: Existenzsichernde Leistungen sind im jeweiligen Heimatland zu beantragen.”

    § 7 SBG II alte Fasssung
    Satz 2 Nr. 1 gilt nicht für Ausländerinnen und Ausländer, die sich mit einem Aufenthaltstitel nach Kapitel 2 Abschnitt 5 des Aufenthaltsgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten. Aufenthaltsrechtliche Bestimmungen bleiben unberührt.

    § 7 SBG II neue Fasssung
    Satz 2 Nummer 1 gilt nicht für Ausländerinnen und Ausländer, die sich mit einem Aufenthaltstitel nach Kapitel 2 Abschnitt 5 des Aufenthaltsgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten. Abweichend von Satz 2 Nummer 2 erhalten Ausländerinnen und Ausländer und ihre Familienangehörigen Leistungen nach diesem Buch, wenn sie seit mindestens fünf Jahren ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet haben; dies gilt nicht, wenn der Verlust des Rechts nach § 2 Absatz 1 des Freizügigkeitsgesetzes/EU festgestellt wurde. Die Frist nach Satz 4 beginnt mit der Anmeldung bei der zuständigen Meldebehörde. Zeiten des nicht rechtmäßigen Aufenthalts, in denen eine Ausreisepflicht besteht, werden auf Zeiten des gewöhnlichen Aufenthalts nicht angerechnet. Aufenthaltsrechtliche Bestimmungen bleiben unberührt.

    Nothilfe für vier Wochen und Darlehn für Rückreise
    Nach dem beschlossenen Gesetz, können EU-Ausländer Überbrückungsleistungen erhalten. Die Leistungen sind jedoch auf einen Monat begrenzt.

    Die Neuregelungen sehen ein Überbrückungsgeld vor, das EU-Bürger ohne Anspruch auf Sozialleistungen einmalig beantragen können. Die Hilfe soll für höchstens vier Wochen den unmittelbaren Bedarf für Essen, Unterkunft, Körperpflege und medizinische Versorgung abdecken. Danach sollen die Betroffenen ein Darlehen erhalten können, das ihnen die Reise zurück in ihr Heimatland finanziert.

    Für EU-Ausländer, die noch nie in Deutschland gearbeitet haben und Sozialleistungen benötigen, gilt daher: Leistungen sind im eigenen EU-Heimatland zu beantragen.

    <<
    und auf
    https://www.kindergeld.org/kindergel...uslaender.html
    >>
    Auch in Deutschland lebende Ausländer haben einen Anspruch auf das deutsche Kindergeld, sofern sie über die entsprechende Niederlassungserlaubnis oder anderweitige Aufenthaltstitel verfügen, die zum Kindergeldbezug berechtigen. Staatsangehörige der EU-Staaten sowie [...] steht Kindergeld auch ohne Niederlassungserlaubnis oder anderer Aufenthaltstitel zu, da diese aufgrund der Freizügigkeit von EU-Bürgern den deutschen Bürgern gleichgestellt sind.

    Wer in Deutschland seinen
    * a. Wohnsitz oder
    * b. gewöhnlichen Aufenthalt

    hat, erhält für seine leiblichen Kinder Kindergeld (§ 62 I EStG). Auch in Deutschland wohnende Ausländer erhalten Kindergeld, wenn sie eine gültige Aufenthaltserlaubnis oder einen bestimmten Aufenthaltstitel besitzen.

    ... <<

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #33
    Premiumuser Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 09:45
    Beiträge
    1.189
    Themen
    119

    Erhalten
    607 Tops
    Vergeben
    529 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1137 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Laubsohn Beitrag anzeigen
    "Dass so viel mehr Ausländer Kindergeld bekommen, hängt mitnichten mit einer angeblich betrügerischen Masseneinwanderung in die deutschen Sozialsysteme zusammen, sondern mit der Personenfreizügigkeit innerhalb der EU. Sie bewirkt, dass aus Osteuropa immer mehr Menschen zu uns kommen, um hier zu arbeiten, aber auch aus Frankreich, Italien, Spanien. Gerade Osteuropäer übernehmen in Deutschland besonders schlecht bezahlte Tätigkeiten. Der eigentliche Skandal ist ein anderer. Ein reiches – und immer älter werdendes – Land wie Deutschland zahlt ausgerechnet in Sozialberufen so schlecht, dass ganze Bereiche gänzlich kollabieren würden, gäbe es nicht Menschen aus Osteuropa, die bereit sind, zu diesen Konditionen zu schuften." (So der KÖLNER STADT-ANZEIGER -Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/press...news_id=913029)

    Vielleicht einmal nachdenken und nachfühlen bevor man in einen Lautschreihalskrampf verfällt!

    Einen entspannten Samstag!
    Merkel / Roth / Nahles usw. will betrügerische Masseneinwanderung, und alles was Deutschland schadet ... das haben die doch längst zugegeben, also zu was noch so eine Diskussion um falsche Gesetze > die Politiker müssen ausgetauscht werden ... AFD wählen, und alles wird gut !
    Wer macht den Betrug möglich ? .... genau, nicht der Bürger ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #34
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 23:29
    Beiträge
    39.482
    Themen
    121

    Erhalten
    15.382 Tops
    Vergeben
    26.730 Tops
    Erwähnungen
    473 Post(s)
    Zitate
    32705 Post(s)

    Standard

    Nassauer gibt es überall,
    witzigerweise wird "Mißbrauch" aber kaum verfolgt:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/i...9.html?GEPC=s2

    Sozialbetrug : So angelt sich ein Politiker Millionen

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #35
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 13:41
    Beiträge
    3.271
    Themen
    4

    Erhalten
    1.535 Tops
    Vergeben
    9.849 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    3114 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    Merkel / Roth / Nahles usw. will betrügerische Masseneinwanderung, und alles was Deutschland schadet ... das haben die doch längst zugegeben, also zu was noch so eine Diskussion um falsche Gesetze > die Politiker müssen ausgetauscht werden ... AFD wählen, und alles wird gut !
    Wer macht den Betrug möglich ? .... genau, nicht der Bürger ...


    … glaub lieber an den lieben Gott, das ist nicht so einfach zu widerlegen !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“
    ―Warren Buffett

  6. #36
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Lono

    Registriert
    14.03.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 23:51
    Beiträge
    288
    Themen
    3

    Erhalten
    433 Tops
    Vergeben
    416 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    243 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    Nassauer gibt es überall ...
    Der derzeit bekannteste Nassauer:


    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #37
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Lono

    Registriert
    14.03.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 23:51
    Beiträge
    288
    Themen
    3

    Erhalten
    433 Tops
    Vergeben
    416 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    243 Post(s)

    Standard

    Noch ein Nassauer:


    Henri mit seiner Gemahlin Maria Teresa (aus Kuba stammend)

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und das Kindergeld
    Von E160270 im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 08.05.2018, 18:32
  2. deutsches Kindergeld für Europa...
    Von Dummi im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.12.2016, 14:22
  3. Noch einmal Gauck? Oder?
    Von Timirjasevez im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.02.2016, 02:55
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.02.2015, 21:51
  5. Erster Mai - Nur noch ein Datum oder doch Tag der Arbeit?
    Von Timirjasevez im Forum Geschichte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 12:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben