+ Antworten
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16242526
Ergebnis 251 bis 259 von 259
  1. #251
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 16:58
    Beiträge
    19.206
    Themen
    4

    Erhalten
    2.555 Tops
    Vergeben
    512 Tops
    Erwähnungen
    227 Post(s)
    Zitate
    17436 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Das ist eine Aussage der etablierten Politk und Medien, du hast den Sarkasmus übersehen.
    selbstverständlich ist das eine sarkastische Aussage, schon klar.

    die Strangfrage an sich ist aber:
    - geht es den Deutschen objektiv gesehen 2018 wirklich materiell deutlich besser, als noch 2008 ... ?!

    Antwort: klares JA

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #252
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 16:58
    Beiträge
    19.206
    Themen
    4

    Erhalten
    2.555 Tops
    Vergeben
    512 Tops
    Erwähnungen
    227 Post(s)
    Zitate
    17436 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    Korrektur, es haben einige mehr Kohle zum Nachteil vieler anderer! Viele Mitbürger haben praktisch und faktisch seit über 20 Jahren keine Lohn/Gehaltserhöhung mehr bekommen, die Spitzenverdiener dagegen Jahr für Jahr im 2 stelligen % Bereich. Und da natürlich auch diese Gruppe unter den Begriff "Arbeitnehmer" fallen, steigt das durchschnittliche Einkommen der Bevölkerung kontinuierlich an, leider merken immer mehr Menschen immer weniger davon!
    das ist faktisch falsch, denn die Facharbeiter zum Beispiel, und das sind viele! Mitbürger, haben von 2008 bis 2018 22% realen Einkommenszuwachs gehabt ...

    ... und guckt man raus auf die Strassen und die Einkaufsmeilen, sieht man diesen Einkommenszuwachs auch überall

    in Deutschland musste ich noch nie nen Tisch in einem Restaurant reservieren.
    diese Sitten kenne ich alleine aus anderen Ländern, wo oft ohne Tischreservierung gar nix geht

    seit Neuestem muss man auch in Deutschland Tische reservieren.
    könnte am schrumpfenden Angebot der Gastronomie im allgemeinen liegen,
    oder eben daran, dass die Deutschen inzwischen real deutlich mehr Geld verdienen und nun lieber selber gerne Essen gehen, als zuhause zu kochen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #253
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:14
    Beiträge
    3.972
    Themen
    55

    Erhalten
    1.889 Tops
    Vergeben
    585 Tops
    Erwähnungen
    52 Post(s)
    Zitate
    3682 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    selbstverständlich ist das eine sarkastische Aussage, schon klar.

    die Strangfrage an sich ist aber:
    - geht es den Deutschen objektiv gesehen 2018 wirklich materiell deutlich besser, als noch 2008 ... ?!

    Antwort: klares JA
    Ich sehe das anders, objektiv geht es auch einem Hartzer heute besser als jemandem vor 40 Jahren, da durch den allgemeinen technischen Fortschritt auch Hartzer heute Dinge haben die damals unvorstellbar waren, persönlich bin ich der Überzeugung, dass mit der Wende ein Zenith erreicht wurde, ab dem es nur noch abwärts gehen kann.

    Es bleibt auch die Frage, ob materieller Wohlstand das Maß der Dinge ist, es gibt in Deutschland keine echte Armut im Vergleich mit Dritte-Welt-Ländern, Arbeitslosigkeit/Armut ist zuerst ein psychisches Problem für die Betroffenen, kein Existenzielles, trotzdem sollte man das nicht unterschätzen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von admonitor (13.08.2018 um 21:58 Uhr)
    Vorsicht bei Postings! Maas liest mit!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  4. #254
    sitzen auf wtc7 Avatar von zwei2Raben
    3. Newton-Axiom
     


    Registriert
    06.05.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:56
    Beiträge
    6.683
    Themen
    72

    Erhalten
    3.113 Tops
    Vergeben
    3.798 Tops
    Erwähnungen
    90 Post(s)
    Zitate
    5778 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Ich sehe das anders, objektiv geht es auch einem Hartzer heute besser als jemandem vor 40 Jahren, da durch den allgemeinen technischen Fortschritt auch Hartzer heute Dinge haben die damals unvorstellbar waren, persönlich bin ich der Überzeugung, dass mit der Wende ein Zenith erreicht wurde, ab dem es nur noch abwärts gehen kann.

    Es bleibt auch die Frage, ob materieller Wohlstand das Maß der Dinge ist, es gibt in Deutschland keine echte Armut im Vergleich mit Dritte-Welt-Ländern, Arbeitslosigkeit/Armut ist zuerst ein psychisches Problem für die Betroffenen, kein Existenzielles, trotzdem sollte man das nicht unterschätzen.
    Ist es nicht einfach so, dass der Mittelwert der Kaufkraft gestiegen und der Median gefallen ist? und weil die Macher von ntv keine Ahnung von Statistik haben, nehmen sie den Mittelwert, weil sie den gerade noch begriffen haben???

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es gab keine Flugzeuge, vermutlich noch nicht einmal Drohnen.

    commander,sportlaller,StefanOWW, compa, Milchmädchenfrank,Tmaar,conscience,bergmn,e.august i,FreRex,Cotti,Patrick,Jakob,vexa, Olivia,Polithohltier, FCB-Fön, K0881,Giorgete,tafkas,vHanseat,woppaq,imho,golom, Fwolf, Schelm...

    ≤#}jjjj++><{

  5. #255
    Premiumuser

    Registriert
    12.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 02:08
    Beiträge
    808
    Themen
    17

    Erhalten
    596 Tops
    Vergeben
    706 Tops
    Erwähnungen
    86 Post(s)
    Zitate
    943 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Auf n-tv (vermutlich auch auf anderen Sendern) läuft seit gestern die Propaganda der steigenden deutschen Kaufkraft.
    Wenn ich das sehe wirds mir übel.

    Da werden Preise von 1960 mit Preisen von heute verglichen und dann wird ausgesagt, dass die Deutschen im Vergleich zu 1960 heute mehr Kaufkraft haben.
    Das stimmt sogar, lässt nur (wie üblich) den wichtigen Punkt weg.
    Die Kaufkraft der Deutschen ist nämlich von 1960 bis in die 80er hinein satt gestiegen, danach aber nicht mehr.

    Korrekt müsste die Schlagzeile also lauten: Kaufkraft der Deutschen von 1960 bis 198x gestiegen, stagniert aber seit 1990 und war zwischen 2000 und 2010 sogar rückläufig.
    Nur ist das halt nicht das, was die Propaganda gerne aussagen würde.
    Denn wenn man das so sagen würde, dann müsste man ja zugeben, dass in den 60ern und 70ern, also unter linker Politik, zu einer Zeit als die SPD noch tatsächlich links war, die Dinge für Normalverbraucher deutlich besser liefen als unter rechter Politik seit Helmut Kohl, von Schröders Rechtsruck nicht zu reden.
    Du verwechselt Ursache und Wirkung, Fischlein... :-)


    Gruß -
    Bendert

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #256
    Psw-Kenner Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 14:51
    Beiträge
    3.800
    Themen
    9

    Erhalten
    1.498 Tops
    Vergeben
    3.642 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    2654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Ich sehe das anders, objektiv geht es auch einem Hartzer heute besser als jemandem vor 40 Jahren, da durch den allgemeinen technischen Fortschritt auch Hartzer heute Dinge haben die damals unvorstellbar waren, persönlich bin ich der Überzeugung, dass mit der Wende ein Zenith erreicht wurde, ab dem es nur noch abwärts gehen kann.

    Es bleibt auch die Frage, ob materieller Wohlstand das Maß der Dinge ist, es gibt in Deutschland keine echte Armut im Vergleich mit Dritte-Welt-Ländern, Arbeitslosigkeit/Armut ist zuerst ein psychisches Problem für die Betroffenen, kein Existenzielles, trotzdem sollte man das nicht unterschätzen.
    Das widerspricht sich dann aber. Entweder es geht heute auch "Harzern" besser als der Allgemeinenheit vor 40 Jahren, oder seit der "Wende" geht es abwärts. Beides geht ja nicht, allein schon weil Harz "erst" 20 Jahre nach der "Wende" eingeführt wurde.
    Und das es durch Produktivitätsteigerung und technischen Fortschritt heute billig Produkte zu kaufen gibt an die vor 40 Jahren nicht zu denken war ( und die auch keiner benötigte, die zum Teil auch heute eigentlich keiner benötigt ) erklärt sich wohl von selbst.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #257
    Psw-Kenner Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 14:51
    Beiträge
    3.800
    Themen
    9

    Erhalten
    1.498 Tops
    Vergeben
    3.642 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    2654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bendert Beitrag anzeigen
    Du verwechselt Ursache und Wirkung, Fischlein... :-)


    Gruß -
    Bendert
    Grundsätzlich, aber das ist nichts Neues...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #258
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:14
    Beiträge
    3.972
    Themen
    55

    Erhalten
    1.889 Tops
    Vergeben
    585 Tops
    Erwähnungen
    52 Post(s)
    Zitate
    3682 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Das widerspricht sich dann aber. Entweder es geht heute auch "Harzern" besser als der Allgemeinenheit vor 40 Jahren, oder seit der "Wende" geht es abwärts. Beides geht ja nicht, allein schon weil Harz "erst" 20 Jahre nach der "Wende" eingeführt wurde.
    Und das es durch Produktivitätsteigerung und technischen Fortschritt heute billig Produkte zu kaufen gibt an die vor 40 Jahren nicht zu denken war ( und die auch keiner benötigte, die zum Teil auch heute eigentlich keiner benötigt ) erklärt sich wohl von selbst.
    Sagen wir so, ein Hartzer steht heute materiell vll. besser da als ein Hilfsarbeiter vor 50 Jahren, hat allerdings kaum Aufstiegschancen und ist sozial stigmatisiert, da war vll. der Hilfsarbeiter vor 50 Jahren vll. glücklicher. Das Problem von Ausgrenzung und Stigmatisierung bliebe auch noch bei doppelt so hohen Sozialleistungen, man darf also nicht nur die materielle Komponente sehen.


    Zitat Zitat von Bendert Beitrag anzeigen
    Du verwechselt Ursache und Wirkung, Fischlein... :-)


    Gruß -
    Bendert
    Da hat der Fisch sogar mal was halbwegs Vernünftiges geschrieben, ich denke die Stagnation im Westen hat mit der Globalisierung zu tun, die Globalisierung wurde nur möglich durch das Ende des Kalten Krieges und einer Öffnung Chinas. Nationale Politik, sei sie links oder rechts hat da nur begrenzten Spielraum.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Vorsicht bei Postings! Maas liest mit!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  9. #259
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 16:58
    Beiträge
    19.206
    Themen
    4

    Erhalten
    2.555 Tops
    Vergeben
    512 Tops
    Erwähnungen
    227 Post(s)
    Zitate
    17436 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Sagen wir so, ein Hartzer steht heute materiell vll. besser da als ein Hilfsarbeiter vor 50 Jahren, hat allerdings kaum Aufstiegschancen und ist sozial stigmatisiert, da war vll. der Hilfsarbeiter vor 50 Jahren vll. glücklicher. Das Problem von Ausgrenzung und Stigmatisierung bliebe auch noch bei doppelt so hohen Sozialleistungen, man darf also nicht nur die materielle Komponente sehen.
    Entschuldigung, das ist geschichtsklitternder Unfug.

    meine Oma sprach immer von "Gebetläutern und Gänsehütern", wenn sie Taugenixe meinte.
    Gebetläuter und Gänsehüter waren die untersten und niederwertigsten Tätigkeiten, die eine Dorfgemeinschaft damals nach dem Krieg in den 50ern und 60ern zu vergeben hatte, und genau so niedrig angesehen und stigmatisiert waren diese Hilfsarbeiter auch damals schon ... der Rest der Dorfgemeinschaft hat auf sie quasi herabgespuckt ...

    ... oder sollte ich noch deutlicher werden, dass in einer NS geprägten Erziehung der Unterschied und die Ausgrenzung zwischen Leistungsstarken/Leistungsträgern und Taugenixen noch viel ausgepägter war und daher auch die Stigmatisierung, die die Leute natürlich auch in den 50ern und 60ern noch in den Köpfen trugen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Costa Rica Fischsterben eine Schlagzeile wert
    Von Karl 55 im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 18:55
  2. Die Geburtenrate in der BRD steigt wieder an
    Von Bester Freund im Forum Gesellschaft
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 08:06
  3. H4, mal wieder ne Schlagzeile
    Von Compa im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 05.06.2016, 12:38
  4. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 06.03.2016, 09:10
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 22:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben