+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. #41
    Diskursant hat diesen Thread gestartet
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schulz Beitrag anzeigen
    Das was in den Schulen (West-)Deutschlands abläuft, ist nicht "unser altväterlicher Lehrbetrieb...
    da hast Du Recht!
    man müsste das heutige Bildungsmonster 'jungväterlich' oder gar degenderiert nennen

    Margret Rasfeld - Initiative Schule im Aufbruch

    Man könnte also meinen, dass Frau Rasfeld entweder aus dem Osten Deutschlands kommt oder zumindest vom Osten gelernt hat.
    Als wir WEstdeutschland zugeschlagen wurden, mussten wir feststellen, dass gerade auch in den Schulen ein schlechter Betrieb Einzug hielt, sodass die Lehrer sagten "wir vermitteln nur Stoff". Was für ein dummes Zeug.
    Allein schon ist doch absolut klar, dass in Schulen auch Erziehung stattfindet.

    Frau Rasfeld hat sicher gute Ideen, nur glaube ich nicht, dass sie den westdeutsch geprägten Lehrbetrieb der deutschen Schulen verändern wird.
    Man muss wissen, dass die Mehrzahl der Lehrer und Direktoren ganz andere Sichtweisen und auch Interessen verfolgen.
    Die genderistische, feministische Verhunzung der deutschen Sprache ist schon mal ein Riesenbeweis dafür, dass sich Unsinn viel schneller verbreitet als Wissen und Vernunft.

    Zumindest ist es ein Versuch. Ein gut gemeinter Vorstoß, der leider wie immer in diesem Staat ins Leere laufen wird. Abwarten...
    Die Schulbehörden merken doch dieses Chaos welches die Delinquenten vielmehr verblödet als bildet geschweige denn Begabungen fördert. Sie suchen ja verzweifelt nach besseren Modellen. Das Rasfeld-Konzept bietet solche Besserungen im Übermaß.. Eine riesige Lobby aus Eltern, Kindern und Lehrern steht dafür. Das ist nichtmal eine Geldfrage,. Ein rieiger Bedarf und kaum Gegenargumente.
    Schlage einen Volksentscheid vor.,!
    dann kommt vieles ins Rutschen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #42


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    16.08.2018 um 18:19
    Beiträge
    13.590
    Themen
    150

    Erhalten
    1.855 Tops
    Vergeben
    1.369 Tops
    Erwähnungen
    177 Post(s)
    Zitate
    7922 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Diskursant Beitrag anzeigen
    da hast Du Recht!
    man müsste das heutige Bildungsmonster 'jungväterlich' oder gar degenderiert nennen

    Die Schulbehörden merken doch dieses Chaos welches die Delinquenten vielmehr verblödet als bildet geschweige denn Begabungen fördert. Sie suchen ja verzweifelt nach besseren Modellen. Das Rasfeld-Konzept bietet solche Besserungen im Übermaß.. Eine riesige Lobby aus Eltern, Kindern und Lehrern steht dafür. Das ist nichtmal eine Geldfrage,. Ein rieiger Bedarf und kaum Gegenargumente.
    Schlage einen Volksentscheid vor.,!
    dann kommt vieles ins Rutschen.
    Dann viel Freude beim Kampf...
    Es sind schon ganz andere am etablierten System gescheitert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

  3. #43
    Diskursant hat diesen Thread gestartet
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schulz Beitrag anzeigen
    Dann viel Freude beim Kampf...
    Es sind schon ganz andere am etablierten System gescheitert.
    Danke für die Wünsche. , .
    Doch eine gewisse Skepsis ist tatsächlich angebracht,.,
    Das Rasfeldkonzept lässt schließlich nicht nur die Kinderchen
    ihre Begabungen entfalten und sie intelligent werden. In Wirklichkeit
    fördert dieser Respekt volle Umgang mit unserem Nachwuchs
    die Entfaltung eigenständiger und freier Persönlichkeiten.
    Diese lassen sich anschließend nicht vom TV verarschen
    und durchschauen schnell wie sie dort belogen werden.
    Solche Leute kann das 'System' nicht gebrauchen!
    Bislang verhinderte der neoliberale Mainstream
    solche Entwicklungen weltweit zu jeder Zeit.
    Doch in Zeiten von großen Umbrüchen
    (in welchen wir uns gerade befinden)
    warten überraschende Wendungen.
    Das alte 'System' steht vor
    dem Ende seines Lateins
    Ein Wandel liegt in der Welt
    Die Zeitläufte erzwingen die Wende
    wohin bestimmen nicht die Neoliberasten

    Das bestimmen Wir Viele !

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #44


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    16.08.2018 um 18:19
    Beiträge
    13.590
    Themen
    150

    Erhalten
    1.855 Tops
    Vergeben
    1.369 Tops
    Erwähnungen
    177 Post(s)
    Zitate
    7922 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Diskursant Beitrag anzeigen
    Danke für die Wünsche. , .
    Doch eine gewisse Skepsis ist tatsächlich angebracht,.,
    Das Rasfeldkonzept lässt schließlich nicht nur die Kinderchen
    ihre Begabungen entfalten und sie intelligent werden. In Wirklichkeit
    fördert dieser Respekt volle Umgang mit unserem Nachwuchs
    die Entfaltung eigenständiger und freier Persönlichkeiten.
    Diese lassen sich anschließend nicht vom TV verarschen
    und durchschauen schnell wie sie dort belogen werden.
    Solche Leute kann das 'System' nicht gebrauchen!
    Bislang verhinderte der neoliberale Mainstream
    solche Entwicklungen weltweit zu jeder Zeit.
    Doch in Zeiten von großen Umbrüchen
    (in welchen wir uns gerade befinden)
    warten überraschende Wendungen.
    Das alte 'System' steht vor
    dem Ende seines Lateins
    Ein Wandel liegt in der Welt
    Die Zeitläufte erzwingen die Wende
    wohin bestimmen nicht die Neoliberasten

    Das bestimmen Wir Viele !
    Ich meine, du hast die Skepsis durchaus verstanden.
    Nur der letzte Satz lässt mich wieder zweifeln, ob du auch verstanden hast, dass "wir viele" eigentlich sehr selten nur was erreichen.
    Z.B. beim Sturz der SED-Diktatur, aber auch da haben Mächte ihre Hand im Spiel gehabt. Und ohne diese hätte das durchaus böse enden können.

    Ein solches Bildungskonzept wird jedenfalls nicht durch die Bemühungen einer sicher klugen Frau durchstarten,
    nur wenn die Macht (Regierung) es auch unterstützt, könnte sich vielleicht was tun.
    Dagegen spricht aber die Meinungsvielfalt in diesem Land und die Verteilung der Bildung auf alle Länder.
    Zum einen wird so vieles einfach nur totgequatscht, und alle Bundesländer unter einen Hut zu bringen, ist auch nicht drin.

    In diesem Land werden gute Ideen einfach unterdrückt oder durch die sog. Demokratie totgequasselt.
    Auch dazu sagte Nietzsche was: "Die Demokratie zerstört den Staat."
    Bei uns ist das längst passiert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

  5. #45
    Diskursant hat diesen Thread gestartet
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schulz Beitrag anzeigen
    Ich meine, du hast die Skepsis durchaus verstanden.
    Nur der letzte Satz lässt mich wieder zweifeln, ob du auch verstanden hast, dass "wir viele" eigentlich sehr selten nur was erreichen.
    Z.B. beim Sturz der SED-Diktatur, aber auch da haben Mächte ihre Hand im Spiel gehabt. Und ohne diese hätte das durchaus böse enden können.

    Ein solches Bildungskonzept wird jedenfalls nicht durch die Bemühungen einer sicher klugen Frau durchstarten,
    nur wenn die Macht (Regierung) es auch unterstützt, könnte sich vielleicht was tun.
    Dagegen spricht aber die Meinungsvielfalt in diesem Land und die Verteilung der Bildung auf alle Länder.
    Zum einen wird so vieles einfach nur totgequatscht, und alle Bundesländer unter einen Hut zu bringen, ist auch nicht drin.

    In diesem Land werden gute Ideen einfach unterdrückt oder durch die sog. Demokratie totgequasselt.
    Auch dazu sagte Nietzsche was: "Die Demokratie zerstört den Staat."
    Bei uns ist das längst passiert.
    Skepsis hilft hier nicht weiter
    sie bremst pessimiert schadet
    Zuversicht tut hier Not!

    Systemkrisen begünstigen sozialen Wandel
    und neue Ideeen finden dann fruchtbaren Grund
    denn andere Umstände steigern die Bereitschaft zu Neuem

    Was "Wir Viele" angeht so sind w i r A l l e verantwortlich
    wenn wir den Vorgaben der Wenigen blind folgen

    Da ist Mut, Zivilcourage, eigenes Denken, gefragt
    Befehlsnotstand rechtfertigt keinen Masochismus
    An der 'Demokratie' liegts nicht
    es ist das neoliberale System

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #46
    Selbstdenker Premiumuser

    Registriert
    20.01.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 10:26
    Beiträge
    960
    Themen
    1

    Erhalten
    384 Tops
    Vergeben
    112 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    982 Post(s)

    Standard

    Man sollte nicht immer nur dem System die Schuld geben. Wenn „Professor aus Heidelberg“ ein Schimpfwort ist, dann haben wir ein gewaltiges Mentalitätsproblem.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #47
    Diskursant hat diesen Thread gestartet
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Perkeo Beitrag anzeigen
    Man sollte nicht immer nur dem System die Schuld geben. Wenn „Professor aus Heidelberg“ ein Schimpfwort ist, dann haben wir ein gewaltiges Mentalitätsproblem.
    na mach doch einen (begründbaren) Benennungsvorschlag für das
    'neoliberale System' also > alle Macht den Märkten < .,

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Diskursant (15.08.2018 um 22:49 Uhr)

  8. #48
    Selbstdenker Premiumuser

    Registriert
    20.01.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 10:26
    Beiträge
    960
    Themen
    1

    Erhalten
    384 Tops
    Vergeben
    112 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    982 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Perkeo Beitrag anzeigen
    Man sollte nicht immer nur dem System die Schuld geben. Wenn „Professor aus Heidelberg“ ein Schimpfwort ist, dann haben wir ein gewaltiges Mentalitätsproblem.
    Zitat Zitat von Diskursant Beitrag anzeigen
    na mach doch einen (begründbaren) Benennungsvorschlag für das
    'neoliberale System' also > alle Macht den Märkten < .,
    Es stand damals der SPD frei Kirchhoff zu kritisieren weil er zu marktwirtschaftlich gesinnt war oder weil er - im Gegensatz zum damaligen Finanzminister - tatsächlich etwas von Finanzrecht verstand.
    Die SPD und ihre Wähler entschieden aus freiem Willen, nicht das 'neoliberale System' sondern die Fachkompetenz zu bekämpfen - und auch Merkel hat diese Lektion nie vergessen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #49
    Diskursant hat diesen Thread gestartet
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Perkeo Beitrag anzeigen
    Es stand damals der SPD frei Kirchhoff zu kritisieren weil er zu marktwirtschaftlich gesinnt war oder weil er - im Gegensatz zum damaligen Finanzminister - tatsächlich etwas von Finanzrecht verstand.
    Die SPD und ihre Wähler entschieden aus freiem Willen, nicht das 'neoliberale System' sondern die Fachkompetenz zu bekämpfen - und auch Merkel hat diese Lektion nie vergessen.
    Die Unterwerfung einer Gesellschaft unter die Belange des Marktes
    ('marktgerechte Demokratie..') trägt totalitäre Züge und bestimmt
    das Sein dieser Gesellschaft bis weit in die Privatheit des Einzelnen
    (Kinder, Bildung, Gesundheit,,) nach dem sogen Finanzprinzip.
    Dieser Prozess verläuft weltweit und ist nicht durch einzelne Reformen
    in einzelnen Ländern zu ändern.
    Dazu braucht es einen neuen Geist an der Basis also unseren Kindern..

    Eine Pädagogik wie sie M Rasfeld und zahlreiche Andere umsetzt
    erweckt genau diesen demokratischen Geist wieder zum Leben.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #50
    Selbstdenker Premiumuser

    Registriert
    20.01.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 10:26
    Beiträge
    960
    Themen
    1

    Erhalten
    384 Tops
    Vergeben
    112 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    982 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Diskursant Beitrag anzeigen
    Die Unterwerfung einer Gesellschaft unter die Belange des Marktes
    ('marktgerechte Demokratie..') trägt totalitäre Züge und bestimmt
    das Sein dieser Gesellschaft bis weit in die Privatheit des Einzelnen
    (Kinder, Bildung, Gesundheit,,) nach dem sogen Finanzprinzip.
    Dieser Prozess verläuft weltweit und ist nicht durch einzelne Reformen
    in einzelnen Ländern zu ändern.
    Dazu braucht es einen neuen Geist an der Basis also unseren Kindern..

    Eine Pädagogik wie sie M Rasfeld und zahlreiche Andere umsetzt
    erweckt genau diesen demokratischen Geist wieder zum Leben.
    Pädagogik ist wichtig, ebenso bessere Bildungspolitik. Aber am Ende des Tages kann man die Bürger nicht gegen ihren Willen zur Demokratie erziehen, und nichts ersetzt die Wertschätzung von Bildung durch den kleinen Mann. Warum sonst kann in einem Land in dem Schule und Studium fast völlig kostenlos ist der Bildungserfolg so dermaßen vom Elternhaus abhängen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Eine neue Partei " Die Tabelle" hätte sie eine Chance
    Von denmarkisbetter im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 11:20
  2. Wir brauchen eine säkulare Revolution!
    Von Oeffinger Freidenker im Forum Bloggerei!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 22:14
  3. Nordafrikas Revolution und danach?
    Von Wolf im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 17:40
  4. Parvus und die russische Revolution:
    Von Hellmann im Forum Geschichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 00:28
  5. Let`s play rock`n roll oder Revolution
    Von wafi im Forum Gesellschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 14:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben