+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 16:58
    Beiträge
    19.206
    Themen
    4

    Erhalten
    2.555 Tops
    Vergeben
    512 Tops
    Erwähnungen
    227 Post(s)
    Zitate
    17436 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schnipp-schnapp Beitrag anzeigen
    Dann wird es Zeit das wir uns eine Kalaschnikow kaufen....und jeden Volksvertreter und Ihre Mietsuchende Freunde
    gebührend mit ein paar blaue Bohnen empfangen können....
    gibt ne sicherere und nervenschonendere Variante.

    verkauf den Krempel
    kriegst in aller Regel im Moment keinen schlechten Preis ...

    ... und lass ganz einfach Andere Vermieter spielen

    wenn dieser Staat keine Vermieter will, soll er auch keine haben
    Punkt

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12


    Registriert
    02.06.2010
    Zuletzt online
    Gestern um 17:32
    Beiträge
    3.376
    Themen
    16

    Erhalten
    1.165 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    1845 Post(s)

    Standard

    Seltsame Reaktionen und Hinweise....auf meine Denkanstöße.....
    Aber eigentlich braucht mich das nicht wundern...sieht man doch, was aus diesen Land geworden ist.....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    wer fehler findet, darf sie behalten, es gibt genügend nachschub.

  3. #13
    aktives Forenmitglied
    Chili hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Chili

    Registriert
    13.06.2018
    Zuletzt online
    13.08.2018 um 07:45
    Beiträge
    140
    Themen
    7

    Erhalten
    73 Tops
    Vergeben
    15 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    100 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Warum der Ärger?

    Wer Mächtige immer mächtiger macht mit seiner Ohnmacht,
    darf sich nicht wundern, wenn die zunehmend
    die einfühlsame Nähe zu ihren Machtspendern verlieren,
    denn nach oben hin verschlanken sich ja alle Machthierarchien.

    Solange das Individuum, das sich so gerne ohnmächtig fühlt,
    weil das bequem ist und Auseinandersetzung mit mächtigen Interessen erspart,
    nicht mal was von dem Recht wissen möchte,
    das ihm erlaubt, sich jederzeit bei Kontakten mit Mächtigen
    Rechtsklarheit zu verschaffen, um erkennen zu können,
    ob die tatsächlich nach Recht und Ordnung handeln,
    kommt es fast zwangsläufig zu willkommenen Auslegungen unserer Gesetze.

    Willkommen für die jeweils Stärkeren, Mächtigeren, Unabhängigeren,
    die eigentlich schon genug haben. Selten zum Vorteil
    der Rechtsblinden, Ohnmächtigen. Die werden ja als ausgleichende Masse benötigt,
    um all den Mist aufzufangen, der sich damit zugunsten Weniger entwickelt.
    Zum Beispiel mit dem Verzicht auf Grund und Boden ...

    Mit ein paar Quadratmetern kann man doch auch zufrieden sein,
    bedenkt man, wie wenig Platz man liegend hat in einem Särgle ...

    Also: MUND HALTEN ...!! Du willst es doch gar nicht anders.
    Falls du mich persönlich damit meinen solltest: Ich habe diese Mischpoke nicht gewählt. Da ich wegen langjährigen Auslandsaufenthaltes auch in D kein Wahlrecht mehr habe, sollte ich mich wohl mit den Zuständen dort abfinden. Blöd nur, dass ich noch Familie in D habe.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14


    Registriert
    28.10.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:13
    Beiträge
    10.507
    Themen
    1

    Erhalten
    3.128 Tops
    Vergeben
    292 Tops
    Erwähnungen
    140 Post(s)
    Zitate
    7376 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Der Konjunktiv " würde","hätte",könnte" hat noch nie etwas verändert.Der Konjunktiv ist ein Bedenkenträger...!
    OHO - wir haben hier einen Linguistiker....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #15
    Premiumuser Avatar von Holsteiner

    Registriert
    21.09.2014
    Zuletzt online
    16.08.2018 um 18:15
    Beiträge
    965
    Themen
    7

    Erhalten
    634 Tops
    Vergeben
    163 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    1008 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schnipp-schnapp Beitrag anzeigen
    Nein....da der Michl endlich Aufwacht und das Übel an der Wurzel packt in dem er die Zuwanderung bekämpft.....
    Es kann nicht sein das wir hier die schönsten Häuser bauen für Lehm und Strohhüttenbesitzer...und unsere eigenen
    Leute keinen Ordentlichen Wohnraum mehr bekommen....
    Doch, genau das kann sein. Wir erleben es doch schon in der Realität, und wir nehmen es auch fast immer kritiklos hin.

    http://www.anonymousnews.ru/2018/03/...l-darf-zahlen/

    https://www.nw.de/lokal/bielefeld/jo...e-Haeuser.html

    https://philosophia-perennis.com/201...urg-wohnungen/

    Natürlich werden die Befürworter dieser Zuwanderungspolitik keine Mühen scheuen, um diese Webseiten ins "rechte" Licht zu rücken.
    Das ist ja die übliche Vorgehensweise.

    der Michl endlich Aufwacht und das Übel an der Wurzel packt in dem er die Zuwanderung bekämpft.....
    Wie sollte er das denn machen? Der geringste Protest dagegen wird doch sofort und pauschal in die fremdendenfeindlich-rassistische Ecke gedrückt, ohne überhaupt eine öffenliche Diskussion z.B. in den Medien zuzulassen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #16
    Rotinquisitor Premiumuser + Avatar von Redwing
    Im Zustand der Systemresistenz
     


    Registriert
    13.05.2013
    Zuletzt online
    15.08.2018 um 01:59
    Beiträge
    2.331
    Themen
    17

    Erhalten
    966 Tops
    Vergeben
    682 Tops
    Erwähnungen
    122 Post(s)
    Zitate
    1558 Post(s)

    Standard

    Na, Grünflächen sind natürlich auch mal nötig, aber zumindest bei leerstehenden Häusern und zu großen Grundstücken ist das goldrichtig, denn es kann nicht sein, daß verantwortungslose Ego-*********** aus spekulativen oder sonstigen asozial-neurotischen Gründen Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, obwohl der immer nötiger ist und die Mieten immer unverschämter werden (wovor man die Bürger endlich wirksam schützen sollte). Wir sollten uns vielleicht mal eine Kalaschnikow zulegen und diese Grundstücke notfalls einnehmen. 8-) Das denke ich auch jedes Mal, wenn ich an widerlichen Bonzenvierteln vorbeifahre, wo *********** in dekadentem Überfluß leben, während etliche andere in Schuhkartons hausen. Und man sollte, mit Verweis auf das Wohl der Allgemeinheit, auch Vermögen enteignen, denn die Überflußakkumulation auf Seiten einer gewissen dekadenten Minderheit wird zugleich immer mehr zum Problem aller anderen... 8-/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!

  7. #17
    Avatar von Tooraj
    PsW-Status: void
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 03:06
    Beiträge
    4.374
    Themen
    64

    Erhalten
    1.474 Tops
    Vergeben
    221 Tops
    Erwähnungen
    57 Post(s)
    Zitate
    3836 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kaffeepause930 Beitrag anzeigen
    Siehe Artikel 14 GG:
    (1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
    (2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
    (3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.


    Noch Fragen?
    Wozu eigentlich die ganze Aufregung ?

    Wer in D. mit Immobilien zockt und die Marktpreise in den Ballungsgebieten auf unverschämte Höhen treibt, der dürfte doch den Rechtsrahmen des Grundgesetzes kennen. Und dieses sieht ggf. auch das Mittel der Enteignung vor.

    Aber einen kleinen Trost gibt es, denn eine Enteignung ist nur zulässig, wenn sie der Allgemeinheit dient.

    Ich finde jedoch, nach erfolgter Enteignung sollte eine dezente Gedenktafel oder ein Stolperstein auf die großzügigen Spender hinweisen: "Dieses Grundstück wurde den Bürgern der Stadt Stuttgart von der Stiftung 'Panama Properties' zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus freundlich übereignet"...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #18
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 12:54
    Beiträge
    4.958
    Themen
    6

    Erhalten
    3.693 Tops
    Vergeben
    3.358 Tops
    Erwähnungen
    77 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    Na, Grünflächen sind natürlich auch mal nötig, aber zumindest bei leerstehenden Häusern und zu großen Grundstücken ist das goldrichtig, denn es kann nicht sein, daß verantwortungslose Ego-*********** aus spekulativen oder sonstigen asozial-neurotischen Gründen Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, obwohl der immer nötiger ist und die Mieten immer unverschämter werden (wovor man die Bürger endlich wirksam schützen sollte). Wir sollten uns vielleicht mal eine Kalaschnikow zulegen und diese Grundstücke notfalls einnehmen. 8-) Das denke ich auch jedes Mal, wenn ich an widerlichen Bonzenvierteln vorbeifahre, wo *********** in dekadentem Überfluß leben, während etliche andere in Schuhkartons hausen. Und man sollte, mit Verweis auf das Wohl der Allgemeinheit, auch Vermögen enteignen, denn die Überflußakkumulation auf Seiten einer gewissen dekadenten Minderheit wird zugleich immer mehr zum Problem aller anderen... 8-/
    Man weiß ja aus Erfahrung, z.B. bei der Energiewende / EEG wie das läuft. Am Ende trifft es den Otto-Normal-Bürger, während die wahren Stromfresser durch ihre Lobbyisten im Gesetz festschreiben ließen, dass sie ausgespart bleiben.
    Hier ist es dann eben Normalbürger mit EFH vs. Immobilienspekulant der am Ende weiter im von dir genannten Bonzenviertel wohnt anstatt mit seinen neuen Mietern zusammen...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

  9. #19


    Registriert
    02.06.2010
    Zuletzt online
    Gestern um 17:32
    Beiträge
    3.376
    Themen
    16

    Erhalten
    1.165 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    1845 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    Na, Grünflächen sind natürlich auch mal nötig, aber zumindest bei leerstehenden Häusern und zu großen Grundstücken ist das goldrichtig, denn es kann nicht sein, daß verantwortungslose Ego-*********** aus spekulativen oder sonstigen asozial-neurotischen Gründen Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, obwohl der immer nötiger ist und die Mieten immer unverschämter werden (wovor man die Bürger endlich wirksam schützen sollte). Wir sollten uns vielleicht mal eine Kalaschnikow zulegen und diese Grundstücke notfalls einnehmen. 8-) Das denke ich auch jedes Mal, wenn ich an widerlichen Bonzenvierteln vorbeifahre, wo *********** in dekadentem Überfluß leben, während etliche andere in Schuhkartons hausen. Und man sollte, mit Verweis auf das Wohl der Allgemeinheit, auch Vermögen enteignen, denn die Überflußakkumulation auf Seiten einer gewissen dekadenten Minderheit wird zugleich immer mehr zum Problem aller anderen... 8-/
    Man-n tut sich schwer das alles richtig zu beurteilen....bei einer Sache wäre ich mir aber als Vermieter sicher....keine faulen Asoziale Deutsche Mieter und keine Ausländer egal Ehrlich , Asylis , Schön oder Reich bekämen bei mir eine Wohnung.....
    es gibt zu viele Deutsche die Arbeiten gehen , Familie haben und finden keine ordentliche Wohnung mehr....das kann es wohl nicht sein......
    die oben von " Holssteiner " vorgestellten Asylhäuser ist Typisch deutscher Sozialer Wohnungsförderungsbau.....da kommen erst mal in den neuesten Häusern die Faulen und Habenichte rein.....eine garantierte Mieteinnahme ist damit für 20 Jahre garantiert weil vom Staat gefördert.
    Wenn diese Buden dann runtergewirtschaftet sind dürfen normale Steuerzahler diese Buden für viel Geld anmieten....oder sie werden saniert und
    als Eigentumswohnungen verkauft für viel Geld....
    Hier bei mir vor Ort wird dadurch ein Immobilien-Hai immer Größer.....ich denke das dies so in ganz Deutschland abläuft.....
    Der Michl ist selber schuld....er will es ja so.....mit seiner Asylpolitik.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    wer fehler findet, darf sie behalten, es gibt genügend nachschub.

  10. #20
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 19:44
    Beiträge
    12.000
    Themen
    177

    Erhalten
    2.239 Tops
    Vergeben
    180 Tops
    Erwähnungen
    307 Post(s)
    Zitate
    8313 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Chili Beitrag anzeigen
    Falls du mich persönlich damit meinen solltest: Ich habe diese Mischpoke nicht gewählt. Da ich wegen langjährigen Auslandsaufenthaltes auch in D kein Wahlrecht mehr habe, sollte ich mich wohl mit den Zuständen dort abfinden. Blöd nur, dass ich noch Familie in D habe.
    Was gewählt wird, war schon immer recht unwichtig,
    denn am Regelwerk, das die Urväter unseres Demokratiekonzeptes geschaffen haben,
    ändert sich in der Regel wenig. Doch was wir damit anstellen lassen
    und selbst tun, ist letztlich ma§geblich und wird auch entscheidend,
    weil der Mensch den größten Teil seiner Leistungskapazität frei bestimmt,
    mit welchen Partnern er sich an die Vorschriften hält
    und in welchem Umfang er das tut.
    (Sicher ist von nicht einschneidender Bedeutung,
    dass wir unseren Regenten gestatten,
    unser Geld nach Belieben zum Fenster hinaus zu werfen.)

    Ich bemühe mich, diese fundamentale Erkenntnis, wie sehr wir eigentlich
    die einflussreichste Macht links liegen lassen und nach Belieben herumwursteln lassen,
    mit weitreichenden Folgen für das politische Verhalten unserer Gesellschaft,
    schon länger in die Köpfe von Menschen zu transportieren,
    doch ist der Umdenkprozess hier besonders schwerfällig.
    Mit den Änderungen entwickelt sich auch die Notwendigkeit,
    seinen Arsch für was anderes in Bewegung zu setzen
    als für ein bequemes, von Herren gelenktes Folgen
    am Nasenring als dummes Rindvieh.

    Dieses viele Rindvieh (ungefähr 82 Millionen derzeit unter 🇩🇪)
    hat nicht mal die wichtigsten Rechte d'rauf,
    um mit der einzig gewaltbefugten Macht umgehen zu können,
    auf dass die Mitarbeiter der Staatsgewalt sich wirklich um Erreichen
    der obersten Leitlinie für Politiker, Richter und sonstiges Volk bemühen: GERECHTIGKEIT.
    Notfalls auch ermuntert durch die Angst,
    Missachtung und anderes Querluantentum persönlich bü§en zu müssen
    beispielsweise durch üppigen Schadensersatz für Betroffene ...

    Bis jetzt wei§ der viele Bürger nicht im mindesten,
    wieviel Druck er auf die Staatsgewalt ausüben kann ...!!
    Und es scheint ihn auch nicht zu interessieren ...


    Und wie gerne Staatsgewaltige sich engagieren,
    werden sie darum entsprechend nachweisbar gebeten,
    macht derzeit ja der Fall des zu früh abgeschobenen
    Sami Dingsbums sehr deutlich,
    dem erstaunlich viel Medieninteresse zukommt.

    Vermutlich findest Du dich auch mit den Zuständen ab,
    in denen Du gerade lebst. Du frisst viel Gras,
    vertrittst dir ein wenig die Beine
    und wenn man meint, man könnte dir, weil Du dein Maul bewegst
    (ist nicht böse motiviert!), einen der übelsten Schwarmirrtümer erklären,
    nämlich diesen, den Du nun vielleicht nur diagonalgelesen hast,
    entfährt dir vielleicht nur ein langezogenes
    Muuuuuuuuuuuuhhhhhhhhh ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

Ähnliche Themen

  1. Musicvideo von Kieza,plötzlich verwehrt GEMA Zugriff !
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.02.2016, 20:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben