+ Antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 127 von 127
  1. #121
    Premiumuser +

    Registriert
    03.02.2016
    Zuletzt online
    Heute um 00:12
    Beiträge
    1.877
    Themen
    35

    Erhalten
    726 Tops
    Vergeben
    931 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    1181 Post(s)

    Standard

    Wie man Weltkriege macht
    Einen Vorschlag, schau genau zu wie sie versuchen Völker mit allem was sie haben gegeneinander zu bringen.
    Die Gegenwart gibt eigentlich die richtige Antwort.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen."
    - David Rockefeller-

  2. #122
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Karl 55 Beitrag anzeigen
    Wie man Weltkriege macht
    Einen Vorschlag, schau genau zu wie sie versuchen Völker mit allem was sie haben gegeneinander zu bringen.
    Die Gegenwart gibt eigentlich die richtige Antwort.
    versucht und betrieben haben 'sie' es schon immer
    das letzte mal gelang es im 2WK - seither versuchen 'sie' es vergeblich
    denn mit Putin, Xi Jinping, Trump,, haben 'sie' nicht gerechnet .,-

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #123
    Avatar von hoksila

    Registriert
    03.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:33
    Beiträge
    4.956
    Themen
    24

    Erhalten
    3.616 Tops
    Vergeben
    415 Tops
    Erwähnungen
    142 Post(s)
    Zitate
    4670 Post(s)

    Standard



    Gruß, hoksila

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #124
    Premiumuser

    Registriert
    16.11.2013
    Zuletzt online
    17.08.2018 um 09:39
    Beiträge
    1.392
    Themen
    1

    Erhalten
    783 Tops
    Vergeben
    104 Tops
    Erwähnungen
    31 Post(s)
    Zitate
    1192 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HolgerXX Beitrag anzeigen
    Erst mal danke für die vielen Antworten. Leider sind davon nur wenige brauchbar.

    "Wirtschaftliche Kriegsgründe"
    sehe ich als absolut nachrangig an, egal, wieviel einschlägige Churchill-Zitate fallen. Sein "fett, aber impotent" von 1941 trifft die Nachkriegssituation (West-)Deutschlands und ist daher entscheidend.

    "Schultze-Rhonhof"
    wird auch von mir zitiert, weil er interessante Details zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs liefert. Andererseits macht er Fehler und beruft sich auf Autoren, die ihrerseits der rechtsradikalen Szene entstammen. Hier wäre es interessant, an Zweitzitate zu kommen. Das kann ich aber zum einen auf die Schnelle nicht liefern, zum anderen kann ich einer detaillierten Auseinandersetzung im Moment nicht die nötige Priorität geben.
    "Viele Väter" ist so eine zusammengefasste Beliebigkeit, die die tatsächliche Verantwortlichkeit nicht wirklich fokussiert. Viele wesentlich interessantere Details finden sich außerdem bei Walther Hofer. Der macht es aber wie manch anderer Historiker, stellt Thesen auf, wobei er doch jede Menge für deren Gegenteil sammelt. Man müsse Hitlers Kriegskurs nach dessen "wahren Absichten" beurteilen. Diese konnten 1939 aber nicht bekannt sein, bzw. brauchten seine "Verhandlungs"-partner nicht davon auszugehen und taten es auch nicht. Zu "nacktem Eroberungsdrang" hätte AH den Krieg auch ohne vorherige Verhandlungen starten können.
    Der SPIEGEL-Interviewer David L. Hoggans hat, wie der Mainstream seit Hofers Veröffentlichung, dessen Sichtweise als bis heute gültige Richtschnur verinnerlicht, da konnte Hoggan, der im übrigen nichts von einer amerikanischen Einflussnahme auf Polen zu wissen scheint, argumentieren, wie er wollte.

    Grüße, Holger
    Also Hitlers wahre Absichten waren bekannt, nämlich die Revidierung des Versailler Diktats. Das hat er Zug für Zug hinbekommen, hat mit der Protektoratslösung in Böhmen überzogen, trotz Vorbilds einiger Protektoratslösungen britischer Regierungen und wollte mit Polen das selbe Arrangement auf Verhandlungswege mit Kriegsdrohungen erreichen. Das ganze Gefasel von Welteroberung und Lebensraum im Osten aus "Mein Kampf" von 1923 fußte auf ganz anderen Annahmen, nämlich auf eine bürgerkriegsgeschwächte Sowjetunion die bald zusammenbrechen würde.
    Nur das das heute keiner mehr zitiert. Hitler war schon klar das die Militärs eine volle Kampfkraft der Wehrmacht erst für 1942 vorsah und deshalb s.g. Welteroberungspläne völlig idiotisch waren. Hitler war seit den Kriegserklärungen von Frankreich und dem VK nur noch ein Getriebener seiner Politik, nach Clausewitz.
    busse

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #125
    Novize
    HolgerXX hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HolgerXX

    Registriert
    24.07.2018
    Zuletzt online
    07.08.2018 um 16:13
    Beiträge
    4
    Themen
    1

    Erhalten
    1 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    4 Post(s)

    Standard

    busse:
    Die Revidierung des Versailler Diktats wäre Deutschland nie gelungen, hätten sie die Allierten nicht selbst voran gebracht. Hitler war sicher auch Getriebener seiner eigenen Politik. Ich behaupte aber, dass die Alliierten das einkalkulierten, damit es zum deutsch-sowjetischen Krieg kommen würde.

    Diskursant:
    Ich bin nicht der Ansicht, dass sie es "vergeblich" versuchen. Sie machen es, mit großem Erfolg, bis heute. Niemand ist in der Lage, ihre Vorherrschaft ernsthaft zu gefährden. Karl55 sagt zwar wenig detailliert, aber duchaus korrekt: "Die Gegenwart gibt die richtige Antwort". Ein trumpetendes Irrlicht wie der gegenwärtige amerikanische Präsident kann zwar Wähler aus abgehängten Regionen an sich binden. Die Machteliten auszuschalten gehört aber sicher nicht zu seiner Agenda. Und die Autokraten auf der Welt fördern ebenso Gegensätze, weil sie davon leben.

    Grüße, Holger

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #126
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.826
    Themen
    34

    Erhalten
    727 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    2350 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HolgerXX Beitrag anzeigen
    [
    Diskursant:
    Ich bin nicht der Ansicht, dass sie es "vergeblich" versuchen. Sie machen es, mit großem Erfolg, bis heute. Niemand ist in der Lage, ihre Vorherrschaft ernsthaft zu gefährden. Karl55 sagt zwar wenig detailliert, aber duchaus korrekt: "Die Gegenwart gibt die richtige Antwort". Ein trumpetendes Irrlicht wie der gegenwärtige amerikanische Präsident kann zwar Wähler aus abgehängten Regionen an sich binden. Die Machteliten auszuschalten gehört aber sicher nicht zu seiner Agenda. Und die Autokraten auf der Welt fördern ebenso Gegensätze, weil sie davon leben.

    Grüße, Holger
    @berhallo, die Kriegsversuche der Neocons sind an der Kompetenz Putins gescheitert.
    Die Versuche ihrer Vorgänger mündeten in den WK2, den kalten Krieg + Korea+ Vietnam.
    Seither blieben die Bemühungen vergeblich und auch der Iraqüberfall erbrachte keinen Erfolg.
    Der Zündelei in der Ukraine und dem Entmachtungsversuch gegen Assad
    blieb noch weniger Erfolg beschieden.,.
    Trump krakeelt zur Beruhigung seiner Gegner in Washington..
    Tatsächlich bringt er Deals zustande welche beiden Seiten nützen.
    Wer sich aber mit China anlegen will der trifft auf die Klugheit von Xi Jingping ..
    Also keine Sorge wegen eines drohenden Weltkriegs, seit Helsinki wars das,,
    Dank Putin Xi JingPing Donald Trump Rohani Salvini,,

    ansonsten sprechen 40000 sealed Indictments, das FISAmemo und die Machenschaften eines Bill Browder für die schlimme Lage der 'Neocons'
    wünsche ihnen Hals & Beinbruch . , -

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #127
    Novize
    HolgerXX hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HolgerXX

    Registriert
    24.07.2018
    Zuletzt online
    07.08.2018 um 16:13
    Beiträge
    4
    Themen
    1

    Erhalten
    1 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    4 Post(s)

    Standard

    Diskursant:
    Ein neuer, großer Weltkrieg entspricht nicht mehr den Interessen des Establishments, seit sie die deutsch-russische Chimäre verunmöglicht haben. Stattdessen arbeiten ihnen die vielen kleinen Konflikte, bei denen es nie zu einer Lösung kommt. ihren Interessen zu. Die von Dir genannten Akteure arbeiten daran mit großer Akribie. Enstprechend kann man sie als Agenten des Establishments bezeichnen. Einzig Salvini möchte ich da ausnehmen.

    Grüße, Holger

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Die Ursachen für die beiden Weltkriege
    Von Protagonist im Forum Geschichte
    Antworten: 834
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 15:18
  2. Wissen ist Macht?
    Von Meister im Forum Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2014, 11:44
  3. Wege zur Macht
    Von Eifelphilosoph im Forum Bloggerei!
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 09:30
  4. Macht macht gar nix!
    Von Der Trottelbot im Forum Bloggerei!
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 09:11
  5. Die Macht der Alten
    Von Timirjasevez im Forum Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 19:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben