Zitat Zitat von J.Justus Beitrag anzeigen
Ich find dazu fast keine Nachrichten. Falls da überhaupt was dran ist, dann würde ich den Südkoreanern empfehlen, dann sollten sie halt logisch argumentieren und nicht zu egozentrisch( "aller Reichtum für uns, die andern sind alle Verbrecher, sollen nur verschwinden und kriegen nichts"),....dann haben sie eine Chance, daß ihre Gesellschaft nicht gespalten wird.
DIe Koreaner "müssen" gar nichts. Sie müssen nicht "Kartoffeln statt Reis" anbauen. Sie müssen nicht "Glyphosat" benutze. Und sie müssen nicht "Araber" bei sich ansiedeln.
Warum nimmt Israel nicht eigentlich die Jeminiten auf, denen sie ihre Heimat zusammen mit den USA, kaputtbomben? Wäre doch logisch, oder?
Saudi-Arabien, Israel und die USA terrorisieren die Berg-Jeminiten, aber die Koreaner sollen sie aufnehmen.

Gut, bei den ollen Deutschen hat dies geklappt. Aber warum sollte es auch bei den Südkoreanern klappen? Zehntausende gehen in Südkorea auf die Straße. Schilder mit:
"Wir wollen nicht so enden, wie die Europäer" sagen alles!



https://tinyurl.com/yc837g7u