+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. #41
    Premiumuser
    zebra hat diesen Thread gestartet
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 08:42
    Beiträge
    1.457
    Themen
    147

    Erhalten
    759 Tops
    Vergeben
    764 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1413 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Holsteiner Beitrag anzeigen
    Sie werden von den Gewerkschaften zum Marschieren gegen die AfD gezwungen? Das ist mir neu.
    Ich war selbst bis Ende Mai diesen Jahres Verdi-Gewerkschaftsmitglied, davon hab ich nichts mitbekommen.
    das nennt sich Gruppenzwang ... wie schaut denn das aus > wenn der Kollege nicht mit will oder ständig keine Zeit hat ?
    anstatt sich um Betriebsinterne Angelegenheiten zu kümmern ... machen Gewerkschaften politik ? ist da mein IGM Beitrag jetzt an die SPD zu entrichten ?
    siehe Opel die lassen sich ja schon absichtlich ver@rschen ? für was ... für Pöstchen der Verwandtschaft und Geld ? ... jeder weiß was da abgeht ...
    und dann werden die politisch rufen zu Demos auf ... L.M.A.A dafür zahle ich Beiträge ???

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #42


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 16:23
    Beiträge
    5.889
    Themen
    23

    Erhalten
    2.066 Tops
    Vergeben
    600 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    4463 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Gesellschaftliche Vorteile?

    Welche sollen das sein?

    Absturz beim Wohlstand?

    Rolle Rückwärts in der Aufklärung in religiöse Wahnsinns-Ideologien?

    Mehr Kriminalität?

    Starke Ungleichgewichte in der Geschlechterverteilung. Bereits jetzt sind 20 % MEHR MÄNNER ALS FRAUEN ZWISCHEN 18 UND 35 Jahren vorhanden?

    Tolle Vorteile...
    Ach ja? Was sind denn die Vorteile eines mit Migranten vollgepumpten Europas - Eine erwünschte Steigerung des Wohstands? Da bin ich mal auf eine Antwort
    gespannt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #43


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 16:23
    Beiträge
    5.889
    Themen
    23

    Erhalten
    2.066 Tops
    Vergeben
    600 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    4463 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schipanski Beitrag anzeigen
    Wieso denn VT? Die Pläne, dass die schrumpfenden Bevölkerungen in Europa durch Migration aus Asien und Afrika aufzufüllen sind, sind sowohl bei der UN und auch der EU, ganz öffentlich auf deren Internetauftritten nachzulesen.
    Abgesehen von älteren Plänen aus interessierten Kreisen seit der Zeit des 2. Weltkriegs, die tatsächlich von vielen als VT angesehen werden.
    Erst Ende letzten Jahres wurde das in einer UN-Konferenz im "Global Compact on Migration“ nochmal bekräftigt. Und auch dieser ist ganz öffentlich nachzulesen.
    Ich weiß nicht, wieso man hier immer gleich VT! VT! schreien muss, wenn doch alles ganz offen da liegt. Entsprechende Aussagen gibt es von führenden Politikern. Die bemerkenswerteste und eindeutigste wohl von Sarkozy 2008. Die Rede ist auf youtube ganz leicht zu finden. Desweiteren Timmermans, Schäuble ließ ähnliches mit seinem Inzuchtgewäsch anklingen etc.pp. und zuletzt der Soziologe Yascha Mounk, zur besten Sendezeit in den Tagesthemen.

    https://www.deutschland.de/de/topic/...anten-staerken

    Und dazu passt auch Kibukas verlinkter Artikel, mit festen nationalen Identitäten den Nationalstaat als Konstrukt überwinden zu wollen und die EU auch politisch zu vereinen.
    Ich denke darum dreht sich die komplette Kiste.
    Unsinn -lägen der Migration offzielle Pläne der UN zu grunde, liefe sie geordnet und dem Volke offengelegt im Rahmen eines Vertrages ab.
    Das ist aber nicht der Fall, die Migranten kommen unangemeldet und nur wenige Länder lassen sie unkontrolliert . wie z.B in Deutschland
    herein.
    Die Auflösung der Nationlitäten ist nicht nur anmassend, sondern ein Angriff auf die Identität der Bürger und ihrer traditionellen Heimatländer.
    Da Spielt die UN nur mit falschen Karten und überheblichen Ansprüchen - ist also in keiner Weise massgebend sondern nur frech.

    Nachlesen kann man vieles - bei der heutigen Informationsflut fast so effektiv wie das Suchen einer Stecknadel im Heuhaufen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (05.07.2018 um 10:05 Uhr)

  4. #44
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 08:23
    Beiträge
    5.638
    Themen
    6

    Erhalten
    4.105 Tops
    Vergeben
    4.000 Tops
    Erwähnungen
    83 Post(s)
    Zitate
    4046 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Unsinn -lägen der Migration offzielle Pläne der UN zu grunde, liefe sie geordnet und dem Volke offengelegt im Rahmen eines Vertrages ab.
    Unsinn? - Geh doch einfach hin und lies. Oder bilde ich mir ein was ich hier sehe?:

    http://www.un.org/esa/population/pub.../migration.htm

    Wieviel Verträge in diesen Kreisen wert sind kann man immer wieder aufs neue beobachten. Mir fallen auf Anhieb mehrere Verträge / Gesetze ein, die einfach gebrochen wurden, weils halt grad gepasst hat. Nur einer davon war Maastricht, der Anfang der 90er geschlossen und bald darauf gebrochen wurde.

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht der Fall, die Migranten kommen unangemeldet und nur wenige Länder lassen sie unkontrolliert . wie z.B in Deutschland
    herein.
    Das ist richtig und auch hier besteht ein Rechtsbruch mit weiteren folgenden Rechtsbrüchen. Was ja auch in Bettvorlegers Gutachten festgestellt wurde.

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Die Auflösung der Nationlitäten ist nicht nur anmassend, sondern ein Angriff auf die Identität der Bürger und ihrer traditionellen Heimatländer.
    Da Spielt die UN nur mit falschen Karten und überheblichen Ansprüchen - ist also in keiner Weise massgebend sondern nur frech.
    Natürlich ist das anmaßend und hat mit "Demokratie", in die du offenbar nach wie vor maximales Vertrauen hast, genau gar nichts zu tun. Außerdem ist es ja wie gesagt nicht nur die UN in der das propagiert wird. Und wie gesagt lassen ja alle führenden Politiker auch ganz klar die Katze aus dem Sack. Man muss ihnen nur zuhören. Und man sollte, wie es auch hier im Thread den Eindruck macht, endlich realisieren, dass diese Politiker mitnichten das Wohl derer im Blick haben von denen sie gewählt wurden.
    Zeigt sich auch wenn hier ein paar Posts weiter oben unverständlich gefragt wird, was denn das für das Land für Vorteile haben soll. Die Frage ist nicht ob es für das "Land", die "Bevölkerung" oder "Europa" von Vorteil ist. Sondern ob es für jene von Vorteil ist, die tausende Lobbyisten rund um die Parlamente beschäftigen, welche mittlerweile auch die Gesetze machen, die den Parlamentariern "zur Zustimmung" vorgelegt werden.
    Dass mittlerweile nicht nur mit "Parteidisziplin" abgestimmt wird, sondern die Koalition laut Koalitionsvertrag "geschlossen abstimmt", was im Übrigen auch nicht GG-Konform ist, genausowenig wie die Parteidisziplin, ist auch nur ein weiterer Aspekt. Noch einer findet sich auf Seite 63 des "Regierungsprogramms" der CDU. Da wird eindeutig im Duktus von EU und UN von "Verpflichtungen aus Resettlement und Relocation" geschrieben. Was übrigens ebenfalls ganz offen zugänglich, auch der Webseite des Bamf mittlerweile auch so übernommen wurde. Das waren nur ein paar Aspekte mit denen aber an sich schon klar wird, wieso der Bettvorleger wohl nicht mehr zum Löwen werden wird.

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Nachlesen kann man vieles - bei der heutigen Informationsflut fast so effektiv wie das Suchen einer Stecknadel im Heuhaufen.
    Ja, da gebe ich dir recht. Man muss natürlich klar trennen was absoluter Quatsch ist, und was Hand und Fuß hat und wo tatsächlich die Marschrichtung zu tage kommt. Wenn aber die Protagonisten selbst klare Aussagen machen wo die Reise hingeht oder staatliche Institutionen denen sie vorstehen dies veröffentlichen und in ihre "Programme" schreiben, dann fiele es mir wirklich schwer hier nicht 1 und 1 zusammen zu zählen. Wie gesagt, im Grunde liegt es ganz offen zu Tage. Man muss nur genau hinhören.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Schipanski (05.07.2018 um 10:48 Uhr)
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

  5. #45


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 16:23
    Beiträge
    5.889
    Themen
    23

    Erhalten
    2.066 Tops
    Vergeben
    600 Tops
    Erwähnungen
    75 Post(s)
    Zitate
    4463 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schipanski Beitrag anzeigen
    Unsinn? - Geh doch einfach hin und lies. Oder bilde ich mir ein was ich hier sehe?:

    http://www.un.org/esa/population/pub.../migration.htm

    Wieviel Verträge in diesen Kreisen wert sind kann man immer wieder aufs neue beobachten. Mir fallen auf Anhieb mehrere Verträge / Gesetze ein, die einfach gebrochen wurden, weils halt grad gepasst hat. Nur einer davon war Maastricht, der Anfang der 90er geschlossen und bald darauf gebrochen wurde.



    Das ist richtig und auch hier besteht ein Rechtsbruch mit weiteren folgenden Rechtsbrüchen. Was ja auch in Bettvorlegers Gutachten festgestellt wurde.



    Natürlich ist das anmaßend und hat mit "Demokratie", in die du offenbar nach wie vor maximales Vertrauen hast, genau gar nichts zu tun. Außerdem ist es ja wie gesagt nicht nur die UN in der das propagiert wird. Und wie gesagt lassen ja alle führenden Politiker auch ganz klar die Katze aus dem Sack. Man muss ihnen nur zuhören. Und man sollte, wie es auch hier im Thread den Eindruck macht, endlich realisieren, dass diese Politiker mitnichten das Wohl derer im Blick haben von denen sie gewählt wurden.
    Zeigt sich auch wenn hier ein paar Posts weiter oben unverständlich gefragt wird, was denn das für das Land für Vorteile haben soll. Die Frage ist nicht ob es für das "Land", die "Bevölkerung" oder "Europa" von Vorteil ist. Sondern ob es für jene von Vorteil ist, die tausende Lobbyisten rund um die Parlamente beschäftigen, welche mittlerweile auch die Gesetze machen, die den Parlamentariern "zur Zustimmung" vorgelegt werden.
    Dass mittlerweile nicht nur mit "Parteidisziplin" abgestimmt wird, sondern die Koalition laut Koalitionsvertrag "geschlossen abstimmt", was im Übrigen auch nicht GG-Konform ist, genausowenig wie die Parteidisziplin, ist auch nur ein weiterer Aspekt. Noch einer findet sich auf Seite 63 des "Regierungsprogramms" der CDU. Da wird eindeutig im Duktus von EU und UN von "Verpflichtungen aus Resettlement und Relocation" geschrieben. Was übrigens ebenfalls ganz offen zugänglich, auch der Webseite des Bamf mittlerweile auch so übernommen wurde. Das waren nur ein paar Aspekte mit denen aber an sich schon klar wird, wieso der Bettvorleger wohl nicht mehr zum Löwen werden wird.



    Ja, da gebe ich dir recht. Man muss natürlich klar trennen was absoluter Quatsch ist, und was Hand und Fuß hat und wo tatsächlich die Marschrichtung zu tage kommt. Wenn aber die Protagonisten selbst klare Aussagen machen wo die Reise hingeht oder staatliche Institutionen denen sie vorstehen dies veröffentlichen und in ihre "Programme" schreiben, dann fiele es mir wirklich schwer hier nicht 1 und 1 zusammen zu zählen. Wie gesagt, im Grunde liegt es ganz offen zu Tage. Man muss nur genau hinhören.
    Schon verstanden - nur kommen mir diese Migrationspläne doch von jenen entworfen vor, die selbst an den Missständen in den Krisenregionen beteiligt sind
    und sich über die UN eine Sanierung ihrer Eingriffe versprechen.
    Da sind am Ende doch die Urheber der Krisen auch der lange Arm der Migrationsschübe zu Lasten der EU.
    Darum dürfen das auch nicht zulassen und sollten Massenmigration ablehnen. Sie löst ohnehin kein einziges Problem, weder bei uns noch in den Herkunftsländern.
    Nein - in die Bestehende Deutsche Demokratie mit ihren ideologischen Schuldzuweisungen und eigenmächtigen Auslegungen
    des Wählerwillens habe ich kein übermässiges Vertauen, sondern Grund zur Verfassiungsmässigen Beanstandung.
    Da gibt es eine ganze Reihe von Verbesserungspunkten - angefangen von der Parteieninflatin über die Wahlpflicht bis zur Kontrolle
    gegen den Missbrauch von Demokratischen Freiheiten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (05.07.2018 um 11:38 Uhr)

  6. #46
    Stammuser Avatar von Glasperlenspielerin

    Registriert
    02.02.2018
    Zuletzt online
    21.10.2018 um 22:38
    Beiträge
    331
    Themen
    7

    Erhalten
    183 Tops
    Vergeben
    197 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    309 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Ach ja? Was sind denn die Vorteile eines mit Migranten vollgepumpten Europas - Eine erwünschte Steigerung des Wohstands? Da bin ich mal auf eine Antwort
    gespannt.
    Der Beitrag über die Bombengeschäfte der Schlepper hat mich tief erschüttert. Ich bin dermaßen fassungslos, dass man dagegen nichts unternommen hat. Oder glaubt Ihr unsere Politiker waren angesichts dieser ungeheuren Praxis im Tal der Ahnungslosen?

    https://www.zdf.de/politik/auslandsj...-2018-100.html

    Ebenso fassungslos bin ich über das Verhalten von Horst Seehofer, sein Benehmen ist unterste Schublade. Er sollte sich endlich in den Ruhestand verabschieden, schließlich mag er nicht reisen und bringt ja kaum einen zusammenhängenden Satz heraus. Was für ein Vorbild für unsere Jugend!!!

    Von diesen Politikern ist nichts Sinnvolles mehr zu erwarten. Maaz hat recht, es kann sich nur noch um eine psychische Erkrankung handeln.
    Merkel mag sich noch in die Sommerpause retten, aber der Herbst wird heiß.

    https://youtu.be/k7uOpBfvtJA

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Seines Todes ist man gewiß: warum wollte man nicht heiter sein?

    Friedrich Nietzsche 1844 - 1900

  7. #47
    Premiumuser
    zebra hat diesen Thread gestartet
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 08:42
    Beiträge
    1.457
    Themen
    147

    Erhalten
    759 Tops
    Vergeben
    764 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1413 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Seehofer hätte damals die Chance gehabt die mündliche Anordnung von de Maizere, die Grenzen aufzureißen, zu widerufen.

    Und das hätte er ohne Absprache mit Merkel tun können, quasi kalt serviert.

    Stattdessen hat er Masterpläne gemacht, die weder zielführend sind, noch so spontan waren, dass Merkel davon nicht Wind bekommen hätte.

    So konnte sie eingreifen und Seehofers Pläne effektiv zerreden.
    ja das mit de Maizere ist längst in Vergessenheit geraten,
    ich schätze Seehofer haben die klar und deutlich erklärt, das er auch mal schnell Gebarschelt und Gemöllert werden kann ...
    und so ist das auch mit Merkel, weil so dumm kann keiner sein, und Seehofer hat auch immer zugedrückt, wenn er einen bei den Eiern hatte ...
    aber mit ner Knarre am Kopf ... wird wohl Jeder zum Dreh-Hofer

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #48
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 08:23
    Beiträge
    5.638
    Themen
    6

    Erhalten
    4.105 Tops
    Vergeben
    4.000 Tops
    Erwähnungen
    83 Post(s)
    Zitate
    4046 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Schon verstanden - nur kommen mir diese Migrationspläne doch von jenen entworfen vor, die selbst an den Missständen in den Krisenregionen beteiligt sind
    und sich über die UN eine Sanierung ihrer Eingriffe versprechen.
    Da sind am Ende doch die Urheber der Krisen auch der lange Arm der Migrationsschübe zu Lasten der EU.
    Darum dürfen das auch nicht zulassen und sollten Massenmigration ablehnen. Sie löst ohnehin kein einziges Problem, weder bei uns noch in den Herkunftsländern.
    Nein - in die Bestehende Deutsche Demokratie mit ihren ideologischen Schuldzuweisungen und eigenmächtigen Auslegungen
    des Wählerwillens habe ich kein übermässiges Vertauen, sondern Grund zur Verfassiungsmässigen Beanstandung.
    Da gibt es eine ganze Reihe von Verbesserungspunkten - angefangen von der Parteieninflatin über die Wahlpflicht bis zur Kontrolle
    gegen den Missbrauch von Demokratischen Freiheiten.
    Ja, das ist das Perfide daran. Für mich nur einerseits rücksichtslose und Menschenverachtende Geopolitik durch Schwächung von Ländern wo es was zu holen gibt und andererseits auffüllen der europäischen Gesellschaften mit Konsumenten.

    Der Rest deines Posts wäre wünschenswert. Ich sehe nur keine Kontrollinstanz die das machen könnte. Dazu müsste der Souverän sich erst für die Zusammenhänge interessieren. Aber das ist halt gar nicht gewollt, leider.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Bettvorleger Drehofer:
    Von Debitist im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 20.06.2018, 22:54
  2. Wo bleibt das Friedensrezept?
    Von Ei Tschi im Forum Gesellschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 23.06.2017, 13:10
  3. Bleibt das wahlversprechen auf der strecke?
    Von nikolaus im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 05:02
  4. Was bleibt von den Piraten?
    Von Timirjasevez im Forum Gesellschaft
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 14:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben