+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80
  1. #71
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 10:26
    Beiträge
    6.938
    Themen
    112

    Erhalten
    3.103 Tops
    Vergeben
    509 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    5250 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fallrohr Beitrag anzeigen
    Gibt es auf den Inseln auch nicht, die werden ausgesetzt. Alle 6 Wochen fliegt ein Hubschrauber rüber und schaut wie viele noch leben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Metadatas, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  2. #72
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 10:26
    Beiträge
    6.938
    Themen
    112

    Erhalten
    3.103 Tops
    Vergeben
    509 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    5250 Post(s)

    Standard

    Eine Million Afrikaner auf dem Weg nach Europa

    Marokkanische Quellen warnen vor einer neuen Flüchtlingswelle. Eine Million Afrikaner seien auf dem Weg nach Europa. Die neue Route führe dann nicht mehr über Libyen, sondern über Algerien und Marokko nach Spanien.

    Die spanische Zeitung »Alerta digital« hat in der letzten Woche einen Bericht publiziert, in dem von einer neuen Flüchtlingswelle in Richtung Europa gewarnt wird. Der Bericht bezieht sich auf marokkanische Quellen, die von einer Million Afrikaner berichtem die bereeits jetzt auf dem Weg sind.

    Diese werden nicht mehr versuchen, über Libyen nach Europa zu gelangen - die dortige verstärkte Zusammenarbeit zwischen der libyschen und der italienischen Küstenwache machen die alte Mittelmeerroute für »Flüchtlinge«, Schlepper und »Hilfsorganisationen« zu gefährlich und finanziell uninteressant - sondern sind auf dem Weg, über Marokko entweder die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla zu sütmen oder aber mit Booten die Straße von Gibraltar zu überqueren versuchen.

    Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat aktuell noch einmal bestätigt, dass er keinem der »Rettungsschiffe« die Einfahrt in einem italienischen Hafen erlauben werde. Diese würden das Leben der Menschen bei ihrer Jagd auf »Beute von Menschen, von Menschenfleisch« gefährden. Diese Leute, von Salvini als »Pseudo-Freiwillige« bezeichnet, förderten den Menschenhandel.

    Dieser Fakt alleine stelle schon deren Finanzierung infrage.

    Die neue sozialistische spanische Regierung zeigt sich laut Pressebericht dieser neuen Situation gegenüber völlig konzeptionslos und überhaupt nicht vorbereitet. Das drohende Problem werde zudem durch die Partei des spanischen Regierungschefs, den spanischen Sozialisten (»Partido Socialista Obrero Español«) und deren migrationsbejahenden Haltung noch verschärft.

    Doch auch die spanische Opposition wie auch die Bevölkerung zeigten sich aktuell überwiegend relativ teilnahmslos. Lediglich die Menschen in den unmittelbar von den Auswirkungen der Anlandung der »Flüchtlinge« der »Aquarius«, die vor einigen Tagen Valencia angelaufen ist und ihre »Ladung« von über 600 Schwarzafrikanern gelöscht hat, machen mobil gegen weitere gleicher oder ähnlicher

    https://www.freiewelt.net/nachricht/...ropa-10074864/

    Sie nennen sie Neuansiedler, Klimaflüchtlinge, Kriegsflüchtlinge.

    Wenn die ersten Kannibalen hier ankommen und ihr Unwesen treiben und die Gruppenvergewaltigungen anfangen wie in Schweden, vielleicht wird das Volk dann wach.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Metadatas, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  3. #73
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 10:26
    Beiträge
    6.938
    Themen
    112

    Erhalten
    3.103 Tops
    Vergeben
    509 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    5250 Post(s)

    Standard

    Es kann noch schlimmer kommen und vielleicht wollen sie diese Verhältnisse hier haben. Merkills Traum?

    Die Dokumentation »Farmlands« ist erschienen
    Südafrika am Rande eines Bürgerkrieges: Mord und Rassismus gegen Weiße

    Die Mainstream-Medien drücken sich davor, über die Verfolgung der Buren in Südafrika zu berichten. Es könnte ihr Weltbild von der »Regenbogennation« in Frage stellen. Also sind die alternativen Medien aktiv geworden: Jetzt ist Lauren Southerns Doku »Farmlands« erschienen. Ein Weckruf!
    Jetzt ist endlich die Dokumentation »Farmlands« der kanadischen Reporterin Lauren Southern erschienen! Bitte anschauen: Das Video ist auf YouTube frei zugänglich.
    In dieser Dokumentation geht es um die Verfolgung, Ermordung, Entrechtung und Enteignung von Buren und anderen weißen Farmern in Südafrika.
    Wir hatten auf der »Freien Welt« bereits eine Reportage des »ISSB« dazu gebracht: »Mordanschläge gegen Buren: Südafrikas Rassismus gegen Weiße«.
    Außerdem hatten wir über die nun amtlichen Pläne der südafrikanischen Regierung berichtet, die weißen Farmer zwangsweise und ohne Entschädigung zu enteignen: »Südafrikas Parlament will weiße Landwirte enteignen«.

    Es wird immer deutlicher, wie der Traum von der bunten »Regenbogennation« zu einem Alptraum geworden ist.

    Nach dem Ende der »Apartheid« kamen nicht der Frieden und »Wohlstand für alle«, sondern Armut und Totschlag. Die Bevölkerung Südafrikas ist heute gespaltener und zerstrittener als je zuvor. Die Kriminalitäts- und Mordrate steigt exorbitant an.

    Die Graumsamkeit, mit der gegen die weißen Farmer vorgegangen wird, steht auf Augenhöhe mit dem Terror des »Islamischen Staates (IS)«: Frauen und Kinder werden verwaltigt und bestialisch abgeschlachtet oder lebendig verbrannt. Die Mordrate ist so hoch, dass es heute gefährlicher ist, ein Farmer in Südafrika zu sein, als ein US-Soldat in Afghanistan.

    Buren-Organisationen wie die »Suidlanders« bereiten sich auf einen möglichen Bürgerkrieg vor.
    Unsere Mainstream-Medien verschweigen die Situation in Südafrika. Und wenn sie doch darüber berichten, wird die Lage relativiert oder verharmlost. Ihr Problem: Südafrika ist der Beweis, wie eine »bunte Gesellschaft« in der Realität aussieht. Das passt nicht in ihr multikulturelles »Regenbogenweltbild«.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/...isse-10074868/

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Metadatas, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  4. #74
    Premiumuser Avatar von terra-111

    Registriert
    12.06.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 07:29
    Beiträge
    3.439
    Themen
    16

    Erhalten
    2.112 Tops
    Vergeben
    2.831 Tops
    Erwähnungen
    43 Post(s)
    Zitate
    2677 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Es kann noch schlimmer kommen und vielleicht wollen sie diese Verhältnisse hier haben. Merkills Traum?

    Die Dokumentation »Farmlands« ist erschienen
    Südafrika am Rande eines Bürgerkrieges: Mord und Rassismus gegen Weiße

    Die Mainstream-Medien drücken sich davor, über die Verfolgung der Buren in Südafrika zu berichten. Es könnte ihr Weltbild von der »Regenbogennation« in Frage stellen. Also sind die alternativen Medien aktiv geworden: Jetzt ist Lauren Southerns Doku »Farmlands« erschienen. Ein Weckruf!
    Jetzt ist endlich die Dokumentation »Farmlands« der kanadischen Reporterin Lauren Southern erschienen! Bitte anschauen: Das Video ist auf YouTube frei zugänglich.
    In dieser Dokumentation geht es um die Verfolgung, Ermordung, Entrechtung und Enteignung von Buren und anderen weißen Farmern in Südafrika.
    Wir hatten auf der »Freien Welt« bereits eine Reportage des »ISSB« dazu gebracht: »Mordanschläge gegen Buren: Südafrikas Rassismus gegen Weiße«.
    Außerdem hatten wir über die nun amtlichen Pläne der südafrikanischen Regierung berichtet, die weißen Farmer zwangsweise und ohne Entschädigung zu enteignen: »Südafrikas Parlament will weiße Landwirte enteignen«.

    Es wird immer deutlicher, wie der Traum von der bunten »Regenbogennation« zu einem Alptraum geworden ist.

    Nach dem Ende der »Apartheid« kamen nicht der Frieden und »Wohlstand für alle«, sondern Armut und Totschlag. Die Bevölkerung Südafrikas ist heute gespaltener und zerstrittener als je zuvor. Die Kriminalitäts- und Mordrate steigt exorbitant an.

    Die Graumsamkeit, mit der gegen die weißen Farmer vorgegangen wird, steht auf Augenhöhe mit dem Terror des »Islamischen Staates (IS)«: Frauen und Kinder werden verwaltigt und bestialisch abgeschlachtet oder lebendig verbrannt. Die Mordrate ist so hoch, dass es heute gefährlicher ist, ein Farmer in Südafrika zu sein, als ein US-Soldat in Afghanistan.

    Buren-Organisationen wie die »Suidlanders« bereiten sich auf einen möglichen Bürgerkrieg vor.
    Unsere Mainstream-Medien verschweigen die Situation in Südafrika. Und wenn sie doch darüber berichten, wird die Lage relativiert oder verharmlost. Ihr Problem: Südafrika ist der Beweis, wie eine »bunte Gesellschaft« in der Realität aussieht. Das passt nicht in ihr multikulturelles »Regenbogenweltbild«.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/...isse-10074868/
    Hast du die Kommentare gelesen?

    --------------------------------------------------

    http://jason-mason.com/2018/03/14/wi...eglich-teil-2/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem

    Ohne Friedensvertrag keinen Frieden * Flüchtlinge??? * Meuthen: EU + Target2 * Aaron Russo: Hintergründe

    "Deutschland hat nicht einmal eine richtige Regierung..."
    Lyndon LaRouche (19.04.2011)
    ---> https://www.youtube.com/watch?v=4ez5nat-qCI

    Aus Liebe zu Deutschland: Nie wieder SPD Die Grünen CDU FDP

  5. #75
    Perzeptionist Premiumuser + Avatar von Dummi
    (t)_rotz_dem
     


    Registriert
    09.04.2016
    Zuletzt online
    01.10.2018 um 18:15
    Beiträge
    9.853
    Themen
    95

    Erhalten
    1.813 Tops
    Vergeben
    2.130 Tops
    Erwähnungen
    254 Post(s)
    Zitate
    9253 Post(s)

    Idee Pendel pendeln nun einmal...

    nun, so ist das mit Pendeln:
    je größer der Ausschlag in die eine Richtung - um so größer der (zu)Rück-SCHLAG.
    Europa beginnt jetzt gerade die Rechnung für sein jahrhundertelanges Verhalten zu bekommen.
    das einzige Problem dabei ist:
    Europa will jetzt die Zeche prellen

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    das Dumme am Dummi ist ungefähr sooo dumm, wie die Lüge des Kreters gelogen ist

    übrigens:
    für mich ist "Wahrheit" DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt -
    und wie ist das mit der Wahr-nehmung bei dir so?


    ..........................human-connection.org.......................

  6. #76
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 10:26
    Beiträge
    6.938
    Themen
    112

    Erhalten
    3.103 Tops
    Vergeben
    509 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    5250 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von terra-111 Beitrag anzeigen
    Hast du die Kommentare gelesen?

    --------------------------------------------------

    http://jason-mason.com/2018/03/14/wi...eglich-teil-2/
    Lese ich immer, manchmal findet man dort auch noch sehr interessante Hinweise. Was meinst du wohin die strömen werden, wenn sie ihre Lebensgrundlagen alle abgeschlachtet haben.

    Liest du im Mainstream absolut nichts. Gibt einen guten Vortrag dazu von Prof. Veith, der aus Südafrika kommt.


    Habe irgendwo mal gelesen, daß es sich bei den Völkern um Hybride handelt. Deren Blut hat auch eine andere Variante, die es bei uns nicht gibt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, Denker_1, EiTschi, Fredericus Rex, Golomjanka, Metadatas, SAHD, Sportgeist, TaraMarie, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  7. #77
    Rotinquisitor Premiumuser + Avatar von Redwing
    Im Zustand der Systemresistenz
     


    Registriert
    13.05.2013
    Zuletzt online
    17.10.2018 um 01:09
    Beiträge
    2.400
    Themen
    17

    Erhalten
    1.002 Tops
    Vergeben
    707 Tops
    Erwähnungen
    130 Post(s)
    Zitate
    1610 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von terra-111 Beitrag anzeigen
    Kein Land muss Migranten aufnehmen, wenn er damit eine Gefahr verbindet. Hatte er letztens das Anlegen von Schiffen verboten?
    Schwachfug, mit solchen Pauschalausreden kann man sich allem verweigern. Die Hintergründe der Ankömmlinge haben geprüft und dann entschieden zu werden, ob das berechtigt ist, aber grundsätzlich jedem die Einreise zu verweigern und da eine Festung Europa aufzubauen, ist asozialer Bullshit. Wobei die Ausbeuterländer natürlich auch an wirtschaftlichen Nöten der Migranten - wobei man dann natürlich wieder prüfen muß, wie arm die wirklich sind und ob die Ärmsten nicht doch großteils eher daheim geblieben sind (oft zwangsläufig) - oft eine erhebliche Mitschuld in Vergangenheit und teils auch noch Gegenwart beigetragen haben bzw. beitragen... Nichtsdestotrotz halte ich Hilfe vor Ort und Ursachenforschung für sinniger, nur leider sind die kopflosen neoliberalen Marktsektiererdeppen in Brüssel und Co. zu echter systemischer Ursachenforschung nicht fähig und doktern lieber hilflos an Resultaten herum.

    Doch. Sie können "NEIN" sagen.
    In Schweden packt man jetzt Handgranaten und Maschinengewehre aus und in Dänemark wird offen die Scharia verlangt. Wann würdest du "NEIN" sagen? Wenn du nicht mehr in der Lage bist es zu tun?
    Und hier gilt dasselbe: Auch wenn sich da einige daneben benehmen, so ist das garantiert nicht die Mehrheit aller Migranten und kann man nicht alle pauschal für das bestrafen und aussperren, was einige Landsleute oder so ähnlich Aussehende verbrochen haben. Selbst dann nicht, wenn es eine große Minderheit ist, ja im Grunde nicht einmal, wenn es eine Mehrheit wäre - was sicher nicht der Fall ist. Entweder gibt es sowas wie Asylrecht oder nicht. Sonst kann man auch alle Eierprodukte verbieten, weil ab und zu wo Salmonellen auftauchen... 8-)

    Nein. Die von Juncker, Merkel und Macron gewünschte europäische Lösung heißt: 50 Millionen Afrikaner nach Europa - im ersten Schritt. Die nächsten 100 Millionen warten schon und weitere 400 Millionen stehen auf gepackten Koffern.
    Behauptest du, aber selbst wenn es so ist, so muß ja nicht DAS die tolle europäische Lösung sein. Aber EINE europäische Lösung wäre in diesem Falle durchaus sinniger, als wenn jedes Land seinen eigenen Ego-Bockmist verzapft. Zumindest sollten die anerkannten Migranten - und das sollte natürlich geprüft werden, wobei es eben nicht immer zu 100% möglich ist, weshalb man aber auch nicht pauschal alle aussperren kann - gerecht (natürlich auch ein wenig unter Berücksichtigung dessen, was ein Land zu stemmen in der Lage ist) unter den europäischen Ländern verteilt werden. Weder müssen die alle nach Deutschland, weil hier vielleicht mit am meisten Kohle im Land ist (leider allerdings auch immer ungleicher verteilt), noch ist es gerecht, daß die alle nach Griechenland, Spanien oder Italien kommen, nur weil diese Länder am Anfang der Flüchtlingsrouten liegen.

    Das hälst du für sinnvoll? Wurden nicht schon genug Frauen vergewaltigt und ermordet?
    Ja, ja, es gibt auch andere Kriminelle, sogar deutsche. Also, das ist jetzt echt ein Niveau, das kannst du mit der Bildzeitung ausdiskutieren. ;-) Was kann der Kriegsflüchtling aus XY dafür, was ein notgeiler Migrant aus YX anrichtet? Selbst für seinen notgeilen Landsmann kann er nichts. Das ist kein Insektenkollektiv mit finsterem zentralen Invasionsplan der Königin, weißte? Nur einfach gestrickte Geister - eben (Af)D und Co.-Niveau - können oder wollen nicht differenzieren. 8-)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Redwing (09.07.2018 um 18:56 Uhr)
    Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!

  8. #78
    Premiumuser Avatar von terra-111

    Registriert
    12.06.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 07:29
    Beiträge
    3.439
    Themen
    16

    Erhalten
    2.112 Tops
    Vergeben
    2.831 Tops
    Erwähnungen
    43 Post(s)
    Zitate
    2677 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    Schwachfug, mit solchen Pauschalausreden kann man sich allem verweigern...
    Das ist weder Schwachfug, noch eine Ausrede.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Die Hintergründe der Ankömmlinge haben geprüft und dann entschieden zu werden, ob das berechtigt ist,...
    Richtig.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...aber grundsätzlich jedem die Einreise zu verweigern und da eine Festung Europa aufzubauen, ist asozialer Bullshit...
    Falsch. Der Zug auf Grenz-Kontrolle zu verzichten ist abgefahren. Wenn über 700 Gefährder im Land sind, von denen keiner weiß wer und wo sie sind und man den Kontrollverlust rückgangig machen will, muß man zeitweise dicht machen. Es macht keinen Sinn von 700 Gefährdern vorne 100 rauszuschmeißen, wenn gleichzeitig hinten 300 reinkommen. Wenn du anderer Meinung bist, dann hänge konsequenterweise deine Wohnungstüre aus, denn sonst ist das asozialer Bullshit für dich.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Wobei die Ausbeuterländer natürlich auch an wirtschaftlichen Nöten der Migranten - wobei man dann natürlich wieder prüfen muß, wie arm die wirklich sind und ob die Ärmsten nicht doch großteils eher daheim geblieben sind (oft zwangsläufig) - oft eine erhebliche Mitschuld in Vergangenheit und teils auch noch Gegenwart beigetragen haben bzw. beitragen...
    Richtig.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Nichtsdestotrotz halte ich Hilfe vor Ort und Ursachenforschung für sinniger, nur leider sind die kopflosen neoliberalen Marktsektiererdeppen in Brüssel und Co. zu echter systemischer Ursachenforschung nicht fähig und doktern lieber hilflos an Resultaten herum...
    Teilweise falsch. Hilfe vor Ort ist das Sinnigste überhaupt.
    Die Ursachen sind bekannt.
    Die Knaller in Brüssel haben einen Plan, ob du das akzeptieren kannst oder nicht spielt keine Geige, es ist so. Sonst gäbe es nicht den Kalergi-Preis an Merkel, das EU-Umsiedlungs-Programm aus ca. 2008, das UN-Replacement-Migration-Papier und die "EXPERIMENT-Aussage" von Sascha Mounk:
    1. http://www.un.org/esa/population/pub.../migration.htm
    2. http://www.un.org/esa/population/pub...ED/Germany.pdf
    3. https://www.katholisches.info/2016/0...chtlingskrise/
    4. https://www.jochen-roemer.de/Gottes%...0Geschehen.pdf
    5. https://www.tichyseinblick.de/daili-...nicht-geplant/

    Reicht das erstmal?

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Und hier gilt dasselbe: Auch wenn sich da einige daneben benehmen, so ist das garantiert nicht die Mehrheit aller Migranten und kann man nicht alle pauschal für das bestrafen und aussperren, was einige Landsleute oder so ähnlich Aussehende verbrochen haben. Selbst dann nicht, wenn es eine große Minderheit ist, ja im Grunde nicht einmal, wenn es eine Mehrheit wäre - was sicher nicht der Fall ist. Entweder gibt es sowas wie Asylrecht oder nicht. Sonst kann man auch alle Eierprodukte verbieten, weil ab und zu wo Salmonellen auftauchen... 8-)...
    Es ist mir scheissegal wieviele das sind. Ich will die Kontrolle in dem Land wo ich wohne und die ist nicht mehr da. Differenzierung: ja, offene Türen: nein, Migration: STOPP! Wenn wir wieder Ordnung haben, können wir weiter überlegen.

    Frauen vergewaltigen und abschlachten zu lassen und dann zu sagen, man würde alle mit Migranten bei Gegenmaßnahmen bestrafen, ist hirnrissig.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Behauptest du,...
    Das behaupte ich nicht, das ist Fakt. Siehe Links weiter oben. Mach dich schlau.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...aber selbst wenn es so ist, so muß ja nicht DAS die tolle europäische Lösung sein. Aber EINE europäische Lösung wäre in diesem Falle durchaus sinniger, als wenn jedes Land seinen eigenen Ego-Bockmist verzapft...
    Wenn offene Grenzen missbraucht werden und dadurch die Kriminalität explodiert - und das ist definitiv der Fall, ist die "Erste-Hilfe"-Maßnahme die Grenzen dicht zu machen. Das nennt man Verantwortungsbewusstsein und nicht Ego-Bockmist und wer dieses Verantwortungsbewusstsein nicht hat sollte nicht Politiker sein, sondern Brötchen verkaufen.

    Wenn du auf dem Land wohnst und es in deiner Ortschaft üblich ist den Schlüssel auf der Türe zu lassen, dann plötzlich deine Sachen aus dem Haus geklaut werden, ziehst du spätestens dann den Schlüssel von der Türe ab, wenn deine Frau einer Gruppenvergewaltigung zum Opfer fällt. Wenn du schlau bist machst du es vorher schon. Das hängt von deiner Fähigkeit ab, Weitblick entwickelt zu haben.

    Warum ziehst du den Schlüssel ab? Weil die Ortschaft keine Außengrenzen hat und nicht kontrolliert, sonst könntest du den Schlüssel stecken lassen. Wenn die äußeren Grenzen nicht funktionieren, muss man notfalls innere ziehen (Schlüssel abziehen).

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Zumindest sollten die anerkannten Migranten - und das sollte natürlich geprüft werden, wobei es eben nicht immer zu 100% möglich ist, weshalb man aber auch nicht pauschal alle aussperren kann - gerecht (natürlich auch ein wenig unter Berücksichtigung dessen, was ein Land zu stemmen in der Lage ist) unter den europäischen Ländern verteilt werden. Weder müssen die alle nach Deutschland, weil hier vielleicht mit am meisten Kohle im Land ist (leider allerdings auch immer ungleicher verteilt), noch ist es gerecht, daß die alle nach Griechenland, Spanien oder Italien kommen, nur weil diese Länder am Anfang der Flüchtlingsrouten liegen...
    Außer Bedrohten muss ich hier keinen reinlassen und schon gar nicht, wenn die innere Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Und dieser Fall ist eingetreten. Natürlich lassen sich Grenzen zu 100% kontrollieren, wenn man will.

    Du hast nicht das geringste Bestimmungsrecht, was Ungarn, Polen oder Tschechien zu tun oder zu lassen hat. Der europäische Traum ist zunächst ausgeträumt, weil die Voll-Idioten in der EU meinen, das Volk übergehen und Masseneinwanderung erpressen zu können.

    Unter dieser Grundvoraussetzung der Erpressung und dem psychopatischen Masseneinwanderungs-Wahnsinn würde ich an Ungarns, Polens und Tschechiens Stelle sofort aus der EU austreten.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Ja, ja, es gibt auch andere Kriminelle, sogar deutsche. Also, das ist jetzt echt ein Niveau, das kannst du mit der Bildzeitung ausdiskutieren. ;-) ...
    Wenn du deine Frau vergewaltigst, muss ich deshalb nicht Schwerst-Kriminalität importieren. Und richtig, dein Argument war Bild-Niveau.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Was kann der Kriegsflüchtling aus XY dafür, was ein notgeiler Migrant aus YX anrichtet?...
    Nichts.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Selbst für seinen notgeilen Landsmann kann er nichts...
    Richtig.

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Das ist kein Insektenkollektiv mit finsterem zentralen Invasionsplan der Königin, weißte?...
    Ja, das weiß ich. Sie kommen aber aus einer völlig anderen Kultur mit völlig anderen Wertvorstellungen, unter denen wir jetzt zu leiden haben, weißte?

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    ...Nur einfach gestrickte Geister - eben (Af)D und Co.-Niveau - können oder wollen nicht differenzieren. 8-)
    Das ist jetzt wieder Bild-Niveau und zeugt von Menschen, die anderen gerne Pauschalierung vorwerfen, sie aber selbst nach Herzenslust gebrauchen und diese Widersinnigkeit auch noch in einem einzigen Satz präsentieren.

    Du kannst es drehen und wenden wie du willst - erzwungene Masseneinwanderung führt zu Bürgerkrieg. Wenn du das nicht erkennen kannst, fehlt dir die Lebenserfahrung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von terra-111 (09.07.2018 um 21:03 Uhr)
    Die Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem

    Ohne Friedensvertrag keinen Frieden * Flüchtlinge??? * Meuthen: EU + Target2 * Aaron Russo: Hintergründe

    "Deutschland hat nicht einmal eine richtige Regierung..."
    Lyndon LaRouche (19.04.2011)
    ---> https://www.youtube.com/watch?v=4ez5nat-qCI

    Aus Liebe zu Deutschland: Nie wieder SPD Die Grünen CDU FDP

  9. #79
    Rotinquisitor Premiumuser + Avatar von Redwing
    Im Zustand der Systemresistenz
     


    Registriert
    13.05.2013
    Zuletzt online
    17.10.2018 um 01:09
    Beiträge
    2.400
    Themen
    17

    Erhalten
    1.002 Tops
    Vergeben
    707 Tops
    Erwähnungen
    130 Post(s)
    Zitate
    1610 Post(s)

    Standard

    Ich leide nicht unter den fremden Kulturen; wenn mir ein Migrant dumm kommt, hau ich ihm eine runter, wenn mir ein Deutscher dumm kommt, hau ich ihm auch eine runter. Also alles ganz easy; bei mir herrscht faire Gleichberechtigung. 8-)

    Und wo ist das Problem: Die Außengrenzen MÜSSEN eben einfach funktionieren. Dann braucht es keine Binnengrenzen. Dann werden die Fälle der Migranten eben erstmal in Italien und Co. behandelt und dann dort entschieden, ob die in Europa bleiben dürfen oder Retour gehen. Das darf aber natürlich nicht heißen, daß die dann alle dort bleiben, wo sie den Antrag stellen und erstmal warten. Das wäre eine Zumutung für die Mittelmeerländer. Alternativ könnten die Fälle der Flüchtlinge natürlich auch in anderen EU-Ländern geklärt werden, aber da müßten sie dann natürlich die ganze Zeit irgendwie unter Aufsicht stehen, inklusive der Reise dorthin. Die Bearbeitung der Fälle sollte dann natürlich nicht zu lange dauern, aber wenn man an allen Ecken und Enden in der Verwaltung (und nicht nur dort) Spardiktat lebt... ;-/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!

  10. #80
    Premiumuser Avatar von terra-111

    Registriert
    12.06.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 07:29
    Beiträge
    3.439
    Themen
    16

    Erhalten
    2.112 Tops
    Vergeben
    2.831 Tops
    Erwähnungen
    43 Post(s)
    Zitate
    2677 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    Ich leide nicht unter den fremden Kulturen; wenn mir ein Migrant dumm kommt, hau ich ihm eine runter, wenn mir ein Deutscher dumm kommt, hau ich ihm auch eine runter. Also alles ganz easy; bei mir herrscht faire Gleichberechtigung. 8-)

    Und wo ist das Problem: Die Außengrenzen MÜSSEN eben einfach funktionieren. Dann braucht es keine Binnengrenzen. Dann werden die Fälle der Migranten eben erstmal in Italien und Co. behandelt und dann dort entschieden, ob die in Europa bleiben dürfen oder Retour gehen. Das darf aber natürlich nicht heißen, daß die dann alle dort bleiben, wo sie den Antrag stellen und erstmal warten. Das wäre eine Zumutung für die Mittelmeerländer. Alternativ könnten die Fälle der Flüchtlinge natürlich auch in anderen EU-Ländern geklärt werden, aber da müßten sie dann natürlich die ganze Zeit irgendwie unter Aufsicht stehen, inklusive der Reise dorthin. Die Bearbeitung der Fälle sollte dann natürlich nicht zu lange dauern, aber wenn man an allen Ecken und Enden in der Verwaltung (und nicht nur dort) Spardiktat lebt... ;-/
    Wo das Problem ist wurde hier schon x-mal gesagt. Es gibt einen hirnrissigen Plan, der gnadenlos durchgezogen wird. Man lässt die Völker nicht auf natürliche Weise zusammenwachsen. Lassen wir den Plan mal beiseite.

    Grenzen dicht, Kontrolle zurückholen, alles zurück, was hier nicht hin gehört.
    Bedrohte können rein, jeder andere der hierhin will hat im eigenen Land einen Antrag zu stellen.

    Wenn ich nach Kanada oder Australien will, muss ich das auch.

    Ansonsten: tschüss Sozialsystem und Bürgerkrieg.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem

    Ohne Friedensvertrag keinen Frieden * Flüchtlinge??? * Meuthen: EU + Target2 * Aaron Russo: Hintergründe

    "Deutschland hat nicht einmal eine richtige Regierung..."
    Lyndon LaRouche (19.04.2011)
    ---> https://www.youtube.com/watch?v=4ez5nat-qCI

    Aus Liebe zu Deutschland: Nie wieder SPD Die Grünen CDU FDP

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben