+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31


    Registriert
    02.06.2010
    Zuletzt online
    Heute um 09:55
    Beiträge
    3.581
    Themen
    16

    Erhalten
    1.223 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    21 Post(s)
    Zitate
    1959 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Der Gedanke, eine Behörde fragen zu müssen, ob ich en Kind zeugen darf, ist mir zutiefst zuwider. Das habe ich freundlich formuliert. Ein Kindeswunsch ist kein ungezügelter Egoismus.

    Es gibt so viele Ärzte wie nie zuvor in der Geschichte. Es gibt aber auch so viele Alte wie nie zuvor. Und so viele Möglichkeit, Kranke am Leben zuhalten. Wo ist dein Problem? Möchtest du, dass dein Sohn nur dann einen Enkel zeugen darf, wenn staatlich abgesegnet genügend Ärtze in der Stadt sind?

    Du hass wie so oft den tieferen Sinn der Frage nicht verstanden.....
    Betrachten wir die ein Kind Regelung in Fernost, so kann man durchaus sehen was , wenn passiert...die folgen sind bekannt und gravierend für die Menschheit bis heute.
    Die kinderreichen in Deutschland und der Welt sind meisten die, die es sich am wenigsten leisten können sie zu haben....die Kinder sind die leidtragenden....geschweige
    die Gesellschaft die auf Dauer vielerlei Probleme bekommt ....die ich hier nicht aufzählen muss, man muss nur ein bisschen darüber nachdenken.... bin aber bereit denn einen
    oder anderen auf die Sprünge zu helfen, sollte er Schwierigkeiten mit den denken haben.....

    Übrigens: die Tierwelt ist uns da weit vorraus....gibt es wenig Futter, gibt es weniger Junge....

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    wer fehler findet, darf sie behalten, es gibt genügend nachschub.

  2. #32
    routiniertes Forenmitglied
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    30.09.2018 um 16:45
    Beiträge
    143
    Themen
    7

    Erhalten
    39 Tops
    Vergeben
    105 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    118 Post(s)

    Standard

    Es gibt doch noch andere Einflüsse, welche die Gesellschaft von allein regelt. Das sind aber immer solche Regulierungen, welche das Volk beeinflussen sollen, ohne an den grundsätzlichen Problemen Veränderungen vornehmen zu müssen.

    Hier ein weiteres Beispiel, mit realen Argumenten, welche die Lebensqualität sinken lässt.

    Das Leben der Gesellschaft wird in einer gesunden Gesellschaft geplant, damit das Leben in geordneten Verhältnissen abläuft. Dazu gehört auch die Auslegung des Trinkwasserbedarfs.
    Weil der Zuwachs der Bevölkerung an die Fördergrenzen der Trinkwasser-Brunnen kam, wurde die Bevölkerung aufgefordert sparsamer mit dem Trinkwasser umzugehen. So als wenn die Menschen das Wasser unnötig verschwenden würden.
    Dabei sind mit der Zeit weitere, also immer mehr, Verbraucher an das Trinkwassernetz angeschlossen worden. Das aber an bisher unerschlossenen Gebieten.

    Als Folge droht, nun immer wieder, eine erhöhte Ablagerung in den Abwasserkanälen, weil die Bevölkerung dazu übergegangen ist, mit dem Wasser sparsamer umzugehen.
    Als weitere Folge müssen die Wasserbetriebe diese Kanäle, in denen sich Ablagerungen bilden, mit Trinkwasser spülen.
    Die nun steigenden Kosten dafür, werden natürlich auf die Wasserpreise aufgeschlagen.

    Andererseits, wenn die Trinkwasserbrunnen nicht mehr ausreichen, müssen neue Anlagen gebaut werden, was ebenfalls zu weiteren neuen Kosten führt. Billige Lösungen werden nur aufbereitetes Wasser zur Verfügung stellen. Von dem behauptet man, dass es auch trinkbar wär.

    Auf diese Weise kann man erkennen, dass der Zuwachs der Bevölkerung, für die bereits ansässige Bevölkerung, automatisch immer eine Kostensteigerung bedeutet. Auch an dieser Stelle kann man sehr deutlich erkennen, was von allein funktioniert.
    Steigende Kosten bei konstanten Einnahmen verringern die Lebensqualität.

    Nach dem Mauerfall wurde beschlossen, dass die Bevölkerung einen Solidaritätsbetrag zahlen muss. Fast dreißig Jahre später sträubt sich die Bundesregierung dem Volk diese Mehrbelastung zu erlassen.

    Der Bundestag steht vor einem Problem, welches immer weiter wächst, wenn nichts dagegen unternommen wird.
    Darüber müssen wir diskutieren, damit alle erkennen, was die Ursachen sind. Eine davon ist die wachsende Zahl der Bevölkerung.

    Wer kennt noch weitere Beispiele zur Geburtenkontrolle?
    Kann jemand etwas zu den überdüngten Feldern berichten? Deren Zeug gelangt bereits ebenfalls in das Grundwasser.
    Nicht jeder weiß, warum das gemacht wird und welche Folgen das hat.



    OpaGerd

    Viele wollen nur ein geiles Leben und sind sogar mit Gewalt gegen Andere bereit, dieses Ziel erreichen zu wollen. Ein Ziel in totaler freiwilliger Abhängigkeit der ungezügelten egoistischen Gier nach mehr, ohne moralische Grenzen.

    Darum gebe ich hier den Anstoß, damit etwas in Bewegung kommt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #33
    routiniertes Forenmitglied
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    30.09.2018 um 16:45
    Beiträge
    143
    Themen
    7

    Erhalten
    39 Tops
    Vergeben
    105 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    118 Post(s)

    Standard

    Gestern brachte das WDR-Fernsehen den Beitrag „Abenteuer Erde“.
    Darin berichteten sie, wie Pflanzen agieren und sich verständigen.

    Sie machten auch darauf aufmerksam, dass die Menschen zum Beispiel den Mais so verändert haben, dass sich dieser nicht mehr gegen das Ungeziefer wehren kann, weil die Verursacher nur darauf bedacht waren, höhere Erträge zu erhalten.

    Ihre Manipulationen an der Pflanze machten diese zu einem genetischen Krüppel, mit hohem Ertrag, der die Pflanze nur noch mit chemischen Keulen vor dem Ungeziefer schützen kann. Maßnahmen, welche eindeutig gegen die ganze Natur, alle Insekten und Tiere gerichtet sind. Jetzt sollte jeder begreifen, was Genmanipulation wirklich bedeutet.

    Hinzu kommen die Überdüngungen der Felder, ebenfalls nur, um maximale Erträge zu erzielen, damit immer mehr Menschen versorgt werden können. Jetzt kommt die Erkenntnis, er vergiftet sich damit selbst.


    Früher sagten die Neider, der dümmste Bauer hat die größten Kartoffeln. Heute ist das wirklich so. Alle besonders groß gezüchteten Obst- und Gemüse-Sorten haben kaum noch Geschmack. Tomaten wurden eventuell so verändert, dass sie nur noch sauer schmecken.

    In Spanien hat der großflächige Anbau von Erdbeeren und der dafür benötigte Trinkwasserbedarf dafür gesorgt, dass das absinkende Grundwasser von nachfließendem salzigem Meerwasser durchsetzt wurde.
    Ich kann alle nur warnen, achtet auf euer Trinkwasser.

    Zurück zur Natur funktioniert nur, wenn alle Mensch erkennt, sich zu zügeln.



    OpaGerd

    Viele wollen nur ein geiles Leben und sind sogar mit Gewalt gegen Andere bereit, dieses Ziel erreichen zu wollen. Ein Ziel in totaler freiwilliger Abhängigkeit der ungezügelten egoistischen Gier nach mehr, ohne moralische Grenzen.

    Ich bin nur in diesem Forum tätig. Schon weil mir meine Zeit zu kostbar ist, für uneffektives Geschwätz.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #34
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 07:50
    Beiträge
    7.669
    Themen
    148

    Erhalten
    2.040 Tops
    Vergeben
    794 Tops
    Erwähnungen
    74 Post(s)
    Zitate
    4795 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von OpaGerd Beitrag anzeigen
    Gestern brachte das WDR-Fernsehen den Beitrag „Abenteuer Erde“.
    Darin berichteten sie, wie Pflanzen agieren und sich verständigen.

    Sie machten auch darauf aufmerksam, dass die Menschen zum Beispiel den Mais so verändert haben, dass sich dieser nicht mehr gegen das Ungeziefer wehren kann, weil die Verursacher nur darauf bedacht waren, höhere Erträge zu erhalten.

    Ihre Manipulationen an der Pflanze machten diese zu einem genetischen Krüppel, mit hohem Ertrag, der die Pflanze nur noch mit chemischen Keulen vor dem Ungeziefer schützen kann. Maßnahmen, welche eindeutig gegen die ganze Natur, alle Insekten und Tiere gerichtet sind. Jetzt sollte jeder begreifen, was Genmanipulation wirklich bedeutet.

    Hinzu kommen die Überdüngungen der Felder, ebenfalls nur, um maximale Erträge zu erzielen, damit immer mehr Menschen versorgt werden können. Jetzt kommt die Erkenntnis, er vergiftet sich damit selbst.


    Früher sagten die Neider, der dümmste Bauer hat die größten Kartoffeln. Heute ist das wirklich so. Alle besonders groß gezüchteten Obst- und Gemüse-Sorten haben kaum noch Geschmack. Tomaten wurden eventuell so verändert, dass sie nur noch sauer schmecken.

    In Spanien hat der großflächige Anbau von Erdbeeren und der dafür benötigte Trinkwasserbedarf dafür gesorgt, dass das absinkende Grundwasser von nachfließendem salzigem Meerwasser durchsetzt wurde.
    Ich kann alle nur warnen, achtet auf euer Trinkwasser.

    Zurück zur Natur funktioniert nur, wenn alle Mensch erkennt, sich zu zügeln.



    OpaGerd

    Viele wollen nur ein geiles Leben und sind sogar mit Gewalt gegen Andere bereit, dieses Ziel erreichen zu wollen. Ein Ziel in totaler freiwilliger Abhängigkeit der ungezügelten egoistischen Gier nach mehr, ohne moralische Grenzen.

    Ich bin nur in diesem Forum tätig. Schon weil mir meine Zeit zu kostbar ist, für uneffektives Geschwätz.
    Tja Irgendwann ist die Party Vorbei, und dann werden viele Intelligenten Leistungsträger hungernd, wütend und doof sterben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Starfix (04.07.2018 um 17:27 Uhr)
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  5. #35
    routiniertes Forenmitglied
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    30.09.2018 um 16:45
    Beiträge
    143
    Themen
    7

    Erhalten
    39 Tops
    Vergeben
    105 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    118 Post(s)

    Standard

    Es ist kein gutes Zeichen, wenn Familien mit mehr als zwei Kindern besonders gefördert werden. Das sollte eher verhindert werden.


    OpaGerd

    Viele wollen nur ein geiles Leben und sind sogar mit Gewalt gegen Andere bereit, dieses Ziel erreichen zu wollen. Ein Ziel in totaler freiwilliger Abhängigkeit der ungezügelten egoistischen Gier nach mehr, ohne moralische Grenzen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #36
    routiniertes Forenmitglied
    OpaGerd hat diesen Thread gestartet
    Avatar von OpaGerd

    Registriert
    08.09.2017
    Zuletzt online
    30.09.2018 um 16:45
    Beiträge
    143
    Themen
    7

    Erhalten
    39 Tops
    Vergeben
    105 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    118 Post(s)

    Standard

    Ich hatte mit meiner Frau am Wochenende wieder, wie sonst an den Wochenenden auch, einen kleinen Ausflug in die Natur gemacht.
    Diesmal war uns in einem Waldstück eine Schneise aufgefallen, in der in den vergangenen dreißig Jahren Wohnhäuser mit Gartengrundstück gebaut wurden. An einem Grundstück stand der Name Waldidyll und daneben ein Plakat mit der Aufschrift, rettet das Waldidyll. Etwas weiter konnte man sehen, wie die nächsten Menschen begonnen hatten, mit ihren Grundstücken den Wald einzuebnen.

    Einer macht es vor und protestiert dagegen, wenn es ihm andere nach machen. Das Beispiel zeigt einen doppelten Egoismus, weil die Beseitigung von natürlichen Ressourcen schon egoistisch ist. Solche Grundstücke sollten generell der Natur wieder zur Verfügung gestellt werden.

    Nach dem Mauerfall zogen sehr viele Menschen aus den Großstädten in neu gekaufte Grundstücke und darauf gebaute Wohnhäuser mit Garten. Es entstand ein großer Leerstand an Mietshäusern, wovon einige Abgerissen wurden, damit die Mieten steigen konnten. Nun werden wieder neue Häuser gebaut, Asylheime.

    In der nächsten Zeit entscheidet sich, nicht nur in Chemnitz, ob sich weiterhin Menschen mit Geld eigene Grundstücke kaufen können, oder ob dort die ohne Geld Wohnhäuser bekommen, oder eine ganz andere Möglichkeit zum Tragen kommt.

    Letztens hörte ich ein Lied über die Titanik. Ich musste an eine Szene denken, wo Insassen eines vollbesetzten Rettungsbootes andere Menschen mit Gewalt abwehrten, die ebenfalls in das Boot gelangen wollten.
    Wann darf man den Begriff Rettungsboot nutzen? Solange man der Meinung ist, es sei noch nicht voll, oder solange bis es abgesoffen ist?
    Die Frage kann jeder für sich beantworten. Ich will nur darauf aufmerksam machen, der Begriff Menschenrecht wird entweder neu definiert werden, wenn man neue Lösungen schafft, oder im allgemeinen Gesabbel der Politiker nicht mehr gedeutet werden können.

    Ich sage euch, ihr grabt euch selbst das Wasser ab, wenn ihr so weiter lebt. Ihr solltet neue Wege finden, um die bestehenden Wälder, Felder, Wiesen und Heiden unangetastet zu lassen. Einige Felder können bereits nicht mehr für die Nahrungsgewinnung genutzt werden, weil nun darauf Solaranlagen stehen. Es sollte nicht sein, dass sich einzelne mit Geld über die Interessen vieler hinweg setzen, um noch größere Gewinne machen zu können.

    Die Staatsmacht der Vorfahren hatte einmal das Land verkauft. Nach der großen Pest, als es bei den Eigentümern keine Nachfahren mehr gab, wurde das Land wieder verkauft, an neue Besitzer, ebenfalls zum Nutzen der Herrschenden. Niemand hat sich damals Gedanken gemacht, dass die Erde eigentlich niemanden allein gehören dürfe. Sie ist nur eine Leihgabe an die gerade lebenden. Die sollten zumindest berücksichtigen, dass andere nach ihnen ebenfalls noch von dieser Erde leben können und das Land lebensfähig belassen.

    Überdüngte Felder sind ein Zeichen dafür, dass das Rettungsboot bereits sehr voll ist. Andere reden von Gefühlskälte. Ich von Eisbergen, die der Menschheit im Wege stehen. Uns kann kein weiteres Boot zur Hilfe eilen. Wir müssen selbst einen Weg finden. Darum müssen neue Lösungen gefunden werden, die viele noch nicht wahr haben wollen.


    OpaGerd

    Viele wollen nur ein geiles Leben und sind sogar mit Gewalt gegen Andere bereit, dieses Ziel erreichen zu wollen. Ein Ziel in totaler freiwilliger Abhängigkeit der ungezügelten egoistischen Gier nach mehr, ohne moralische Grenzen.

    Um weitere Anfragen im Voraus zu beantworten, ich bin aus gutem Grund nur in diesem Forum aktiv.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Leben leben
    Von Olivia im Forum Religionen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.06.2018, 22:00
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2018, 22:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2018, 19:40
  4. Globale Geburtenkontrolle ist unumgänglich
    Von Starfix im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 05:46
  5. Bremer Stadtmusikanten-was Besseres als den Tod finden wir(Flüchtlinge) allemal
    Von gert friedrich im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 11:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben