+ Antworten
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 176
  1. #11


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    18.08.2019 um 14:38
    Beiträge
    9.353
    Themen
    4

    Erhalten
    1.904 Tops
    Vergeben
    46 Tops
    Erwähnungen
    166 Post(s)
    Zitate
    8248 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim der Hellseher Beitrag anzeigen
    In der Wüste ficken sie ggf. nicht soviel, um unnötig Kinder zu machen. Afrika befindet sich in einer Bevölkerungsexplosion und soll sich nach der Forschung bis 2050 verdoppeln, eine Katastrophe !! Und diese Hilfsorganisationen unterstützen mit ihren heuchlerisch-manipulativ eingenommenen Spendengeldern diesen Wahnsinn.

    Es gibt nur eine Lösung: Grenzen schließen.

    Die Afrikaner müssen ihre Probleme erst einmal selbst lösen. Denn bei der Entkolonialisierung riefe sie: Afrika den Afrikanern.
    Die Afrikaner können ihre Problem nur und ausschließlich in Freiheit lösen nicht im Konzentrationslager, auch wenn man das heute verharmlosend Ankerzentrum nennt. Da könnte ja sogar Stalin bezüglich der Namensgebung seines GULAG Systems noch was von den Kapitalisten lernen. Pfui Deibel!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12
    Lotse Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 18:54
    Beiträge
    22.880
    Themen
    38

    Erhalten
    14.094 Tops
    Vergeben
    25.047 Tops
    Erwähnungen
    499 Post(s)
    Zitate
    18049 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Ich finde in der Wüste sind diese Leute gut aufgehoben, von dort kommen sie ja, hab nichts dagegen wenn man ihnen man Reis und Wasser schickt. In der Wüste ist auch mehr Platz als in Berlin oder München.
    Habe gerade ergugelt, daß letztes Jahr, also 2017, der "Bund" 20 Mrd. Takken in die "Flüchtlings"chose gesteckt hat. Ich meine mich erinnern zu können, daß ein "Experte" schon 2015 meinte, daß jeder Teuro, direkt im Land, aus dem die "Flüchtlinge" kommen, investiert, den 4-fachen Wert hätte. Hätte man also 2017 die 20 Mrd. in die jeweiligen "Flüchtlings"länder zur Hilfe investiert, hätten die dort einen Wert von 80 Mrd gehabt.

    Also... ist es gar nicht gewollt, daß die Kuffnucken dort bleiben und angenehm leben, sondern daß sie gezielt zur Destabilisierung in Europa, vor allem D-Land, eingesetzt werden.

    Wer das nicht überreißt, ist einfach nur dämlich, wer das als falsch behauptet, ist ein Verbrecher (frei nach Brecht )

    Nachtrag: 20 Mrd im Jahr sind übrigens 32 in der Sekunde.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Le Bon (21.06.2018 um 13:32 Uhr)

    Seit 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!


  3. #13
    aus ekelhaftem Nazi-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:31
    Beiträge
    4.481
    Themen
    20

    Erhalten
    2.073 Tops
    Vergeben
    3.431 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    3445 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Die Afrikaner können ihre Problem nur und ausschließlich in Freiheit lösen nicht im Konzentrationslager, auch wenn man das heute verharmlosend Ankerzentrum nennt. Da könnte ja sogar Stalin bezüglich der Namensgebung seines GULAG Systems noch was von den Kapitalisten lernen. Pfui Deibel!
    Die Afrikaner können ihre Probleme eigentlich gar nicht selbst lösen, weil es ihnen an Know-How und Kapazitäten fehlt!

    Die sind ja sogar schon damit überfordert genügend Schulen zu bauen und und und...
    Wie soll das erst werden, wenn sich die Einwohner nochmal verdoppeln?

    Logistisch UNMÖGLICH.

    Vorher müsste man erstmal aufräumen und einen Plan haben, damit auch verschiedene Staaten zusammenarbeiten.
    Es ist auf der Afrikakarte wundervoll erkennbar, wo es Leute mit Visionen gibt, die System etablieren wollen, die die Länder weiterbringen...
    Auf der anderen Seite sieht man aber auch ganz genau, in welchen Staaten und Ländern in Afrika Leute sitzen,
    denen es nicht mal eine Banane wert ist, was die Bevölkerung will, braucht, benötigt oder anfordert!

    Da mangelt es ja bereits schon an rudimentären Dingen wie Wasserversorgung etc...
    Aber die "Staatsleute" fahren in dicken deutschen Panzerlimousinen durch die Gegend, die sich sich teilweise von Entwicklungshilfe selbst gesponsort haben!

    Afrika braucht mehr Bildung PUNKT
    Kommt das nicht irgendwie ins Land,
    kommen von dort auch nur solche Handwerker, oder Lebenskünstler wie hier :

    https://www.liveleak.com/view?t=b95_1518999575

    Geld nicht pünktlich gezahlt,
    also haut man einfach wie ein Affe alles kaputt, unabhängig davon, ob solche Anlagen für die eigene Entwicklung im Land vorteilhaft sein könnte...
    Welcome to Africa!

    Ohne Bildung, und Menschenverstand, ist es schon sehr schwierig seinen berechtigten Platz in anderen Gesellschaften zu beanspruchen.
    Weil, moderne Gesellschaften sperren solche Lebewesen normalerweise in einen Zoo, um sich daran zu ergötzen!
    ( Weil sie wissen, das fast nur "Destruktive-Hirnlosaktionen" von solchen Individuen kommen )

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Das passiert, wenn man "Fachkräfte" ( die nicht lesen können ) auf der "richtigen" Stelle beschäftigt!
    https://www.liveleak.com/view?t=95zol_1545927787

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

  4. #14
    Avatar von interrogativ
    ⚜️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:17
    Beiträge
    10.332
    Themen
    3

    Erhalten
    2.385 Tops
    Vergeben
    7.933 Tops
    Erwähnungen
    102 Post(s)
    Zitate
    4726 Post(s)

    Idee <🤤> im Ende

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Die Afrikaner können ihre Probleme eigentlich gar nicht selbst lösen, weil es ihnen an Know-How und Kapazitäten fehlt!

    Die sind ja sogar schon damit überfordert genügend Schulen zu bauen und und und...
    Wie soll das erst werden, wenn sich die Einwohner nochmal verdoppeln?

    Logistisch UNMÖGLICH.

    Vorher müsste man erstmal aufräumen und einen Plan haben, damit auch verschiedene Staaten zusammenarbeiten.
    Es ist auf der Afrikakarte wundervoll erkennbar, wo es Leute mit Visionen gibt, die System etablieren wollen, die die Länder weiterbringen...
    Auf der anderen Seite sieht man aber auch ganz genau, in welchen Staaten und Ländern in Afrika Leute sitzen,
    denen es nicht mal eine Banane wert ist, was die Bevölkerung will, braucht, benötigt oder anfordert!

    Da mangelt es ja bereits schon an rudimentären Dingen wie Wasserversorgung etc...
    Aber die "Staatsleute" fahren in dicken deutschen Panzerlimousinen durch die Gegend, die sich sich teilweise von Entwicklungshilfe selbst gesponsort haben!

    Afrika braucht mehr Bildung PUNKT
    Kommt das nicht irgendwie ins Land,
    kommen von dort auch nur solche Handwerker, oder Lebenskünstler wie hier :

    https://www.liveleak.com/view?t=b95_1518999575

    Geld nicht pünktlich gezahlt,
    also haut man einfach wie ein Affe alles kaputt, unabhängig davon, ob solche Anlagen für die eigene Entwicklung im Land vorteilhaft sein könnte...
    Welcome to Africa!

    Ohne Bildung, und Menschenverstand, ist es schon sehr schwierig seinen berechtigten Platz in anderen Gesellschaften zu beanspruchen.
    Weil, moderne Gesellschaften sperren solche Lebewesen normalerweise in einen Zoo, um sich daran zu ergötzen!
    ( Weil sie wissen, das fast nur "Destruktive-Hirnlosaktionen" von solchen Individuen kommen )
    Die Altparteienarschlitiker und deren Wähler sind auch nicht besser, die wickeln i.A. die brd GmbH ab.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #15
    aus ekelhaftem Nazi-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:31
    Beiträge
    4.481
    Themen
    20

    Erhalten
    2.073 Tops
    Vergeben
    3.431 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    3445 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von interrogativ Beitrag anzeigen
    Die Altparteienarschlitiker und deren Wähler sind auch nicht besser, die wickeln i.A. die brd GmbH ab.
    Ja, das mag stimmen!

    Aber warum diskutiert man sich dann immer wieder den Mund fusselig über Dinge, oder Lösungsansätze, die sowieso niemals umgesetzt werden können, oder umgesetzt werden sollen!

    Das ist ermüdend!
    Nervig und zudem noch verschwenderisch.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Das passiert, wenn man "Fachkräfte" ( die nicht lesen können ) auf der "richtigen" Stelle beschäftigt!
    https://www.liveleak.com/view?t=95zol_1545927787

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

  6. #16
    aus ekelhaftem Nazi-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:31
    Beiträge
    4.481
    Themen
    20

    Erhalten
    2.073 Tops
    Vergeben
    3.431 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    3445 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von herbert Beitrag anzeigen
    Ist dir Vollpfosten eigentlich schon mal aufgefallen dass NICHT die Afrikaner Europa jahrhundertelang ausgeplündert haben sondern das es genau umgekehrt war und immer noch ist.
    Was du wieder für Scheisse schreibst!
    Verstehst du nicht, das es hier nicht darum geht, den armen Afrikanern einen Keks zu geben, sondern die Entwicklung dieser Länder ZUM EIGENEN WOHL an zu stoßen?

    TOLLES ARGUMENT!

    Die armen Afrikaner, werden so schlimm ausgebeutet... *bbuuhhuuuuuu*.
    Traurig traurig, hier haste ein Taschentuch...

    Es geht darum, das die Leute überhaupt erstmal in die Lage versetzt werden sich nicht mehr verarschen zu lassen!

    Da kannst du jetzt noch so viel auf die Tränendrüse drücken und hier stigmatisieren und eine Endlossdiskussion lostreten.
    ( ABSOLUT HIRNLOS )

    Ich für meinen Teil löse solche Probleme in der Regel so, dass ich betreffende Menschen so weit ausbilde oder in Kenntnis setze,
    dass sie sich nicht mehr foppen lassen, oder sich ihrer Rechte bewusst sind.
    Weil dann, können die nämlich selbst für sich einstehen und du musst nicht immer deine Titten rausstrecken, damit andere daran nuckeln können!

    Aber wer nicht in der Lage ist mit Argumenten um zu gehen, wird schnell mal nervös und stigmatisiert, gelle Berti?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Das passiert, wenn man "Fachkräfte" ( die nicht lesen können ) auf der "richtigen" Stelle beschäftigt!
    https://www.liveleak.com/view?t=95zol_1545927787

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

  7. #17
    fluffi hat diesen Thread gestartet
    Avatar von fluffi
    Utilitarist, Menschenrechtler,
    Naturschützer
     


    Registriert
    19.03.2016
    Zuletzt online
    23.07.2019 um 13:38
    Beiträge
    3.653
    Themen
    222

    Erhalten
    583 Tops
    Vergeben
    298 Tops
    Erwähnungen
    74 Post(s)
    Zitate
    3019 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von herbert Beitrag anzeigen
    Ist dir Vollpfosten eigentlich schon mal aufgefallen dass NICHT die Afrikaner Europa jahrhundertelang ausgeplündert haben sondern das es genau umgekehrt war und immer noch ist.
    Und die afrikanischen primaten nehmen sich das recht raus, ihr eigenes volk von der eu aus aus-zu-beuten, ihre frauen und kinder zurück zu lassen und einen beitrag zu leisten, das ihre nachbarskinder den hungertod sterben, wenn sie nicht von den flüchtlingsbooten ins meer geschmissen wurden und ihre geschwister und freunde leiden.
    pfui

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von fluffi (21.06.2018 um 14:04 Uhr)
    Hatte Hitler doch recht?
    Europas Zukunft
    Die Zukunftsgesellschaft als liberaler Leistungskapitalismus, sozialistischem Arbeit macht frei oder konservativ kollektives Streben nach Kunst & Glück.
    Alternativen denkbar?
    Ein Herz für Minderheiten!
    Sylvester 2015, unsere neuen Mitbürger und ihre Hemmschwellen.
    Wesen und Wert der Demokratie, als soziologischer Begriff.

  8. #18
    Premiumuser + Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 18:54
    Beiträge
    12.781
    Themen
    171

    Erhalten
    5.279 Tops
    Vergeben
    1.168 Tops
    Erwähnungen
    151 Post(s)
    Zitate
    8811 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Die Afrikaner können ihre Probleme eigentlich gar nicht selbst lösen, weil es ihnen an Know-How und Kapazitäten fehlt!

    Die sind ja sogar schon damit überfordert genügend Schulen zu bauen und und und...
    Wie soll das erst werden, wenn sich die Einwohner nochmal verdoppeln?

    Logistisch UNMÖGLICH.

    Vorher müsste man erstmal aufräumen und einen Plan haben, damit auch verschiedene Staaten zusammenarbeiten.
    Es ist auf der Afrikakarte wundervoll erkennbar, wo es Leute mit Visionen gibt, die System etablieren wollen, die die Länder weiterbringen...
    Auf der anderen Seite sieht man aber auch ganz genau, in welchen Staaten und Ländern in Afrika Leute sitzen,
    denen es nicht mal eine Banane wert ist, was die Bevölkerung will, braucht, benötigt oder anfordert!

    Da mangelt es ja bereits schon an rudimentären Dingen wie Wasserversorgung etc...
    Aber die "Staatsleute" fahren in dicken deutschen Panzerlimousinen durch die Gegend, die sich sich teilweise von Entwicklungshilfe selbst gesponsort haben!

    Afrika braucht mehr Bildung PUNKT
    Kommt das nicht irgendwie ins Land,
    kommen von dort auch nur solche Handwerker, oder Lebenskünstler wie hier :

    https://www.liveleak.com/view?t=b95_1518999575

    Geld nicht pünktlich gezahlt,
    also haut man einfach wie ein Affe alles kaputt, unabhängig davon, ob solche Anlagen für die eigene Entwicklung im Land vorteilhaft sein könnte...
    Welcome to Africa!

    Ohne Bildung, und Menschenverstand, ist es schon sehr schwierig seinen berechtigten Platz in anderen Gesellschaften zu beanspruchen.
    Weil, moderne Gesellschaften sperren solche Lebewesen normalerweise in einen Zoo, um sich daran zu ergötzen!
    ( Weil sie wissen, das fast nur "Destruktive-Hirnlosaktionen" von solchen Individuen kommen )
    Vor allen Dingen kann man nicht 500Jahre Rückstand in kurzer Zeit aufholen. Erst mal müssen diese Satanisten dort verschwinden und es muß eine wirkliche Entwicklungs-hilfe stattfinden. Das kann gut 2-3 Generationen dauern. Langfristig gesehen die einzige Möglichkeit, diese Länder aus der Selbstzerstörung rauszuholen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Am Grab der meisten Menschen trauert, tief verschleiert, ihr ungelebtes Leben
    Georg Jellinek


    Lügen ertragen die Wahrheit nicht. Hass erträgt die Liebe nicht. Wahrheit ist Klarheit

    Nora

  9. #19
    Avatar von interrogativ
    ⚜️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:17
    Beiträge
    10.332
    Themen
    3

    Erhalten
    2.385 Tops
    Vergeben
    7.933 Tops
    Erwähnungen
    102 Post(s)
    Zitate
    4726 Post(s)

    Idee

    Zitat Zitat von Le Bon Beitrag anzeigen
    Habe gerade ergugelt, daß letztes Jahr, also 2017, der "Bund" 20 Mrd. Takken in die "Flüchtlings"chose gesteckt hat. Ich meine mich erinnern zu können, daß ein "Experte" schon 2015 meinte, daß jeder Teuro, direkt im Land, aus dem die "Flüchtlinge" kommen, investiert, den 4-fachen Wert hätte. Hätte man also 2017 die 20 Mrd. in die jeweiligen "Flüchtlings"länder zur Hilfe investiert, hätten die dort einen Wert von 80 Mrd gehabt.

    Also... ist es gar nicht gewollt, daß die Kuffnucken dort bleiben und angenehm leben, sondern daß sie gezielt zur Destabilisierung in Europa, vor allem D-Land, eingesetzt werden.

    Wer das nicht überreißt, ist einfach nur dämlich, wer das als falsch behauptet, ist ein Verbrecher (frei nach Brecht )

    Nachtrag: 20 Mrd im Jahr sind übrigens 32 in der Sekunde.
    20 Mrd € reichen bei Weitem nicht !
    Das wären nur 10.000€ Ausgaben pro Person und Jahr, 2 Millionen Bedürftige angenommen.

    Z.Zt leben > 2 Millionen „Schutzsuchende in der brd, dazu kommen in deren Sog noch Hunderttausende Witschaftsmigranten und Sozialsystemeinwanderer aus aller Welt ins gelobte Ländle „brd in Abwicklung“.
    http://www.nordbayern.de/politik/so-...land-1.6828487

    Schätze eher Richtung 50 Mrd € Kosten pro Jahr für <�🤤�> Gastfreundschaft.
    Bei 2 Millionen Migranten also mindestens 25.000€ pro Person und Jahr an Sozialleistungen, Gerichtskosten, usw.

    Alleine die Kosten für Anerkannte,Geduldete und nicht Abgeschobene, belaufen sich auf mindestens 30.000€ pro Unterkunft (einfache Bausubstanz). Noch teurer sind die Unterkünfte in Hotels, Pensionen usw. für <🤤> Gäste.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von interrogativ (21.06.2018 um 14:15 Uhr)

  10. #20
    aus ekelhaftem Nazi-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:31
    Beiträge
    4.481
    Themen
    20

    Erhalten
    2.073 Tops
    Vergeben
    3.431 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    3445 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Vor allen Dingen kann man nicht 500Jahre Rückstand in kurzer Zeit aufholen. Erst mal müssen diese Satanisten dort verschwinden und es muß eine wirkliche Entwicklungs-hilfe stattfinden. Das kann gut 2-3 Generationen dauern. Langfristig gesehen die einzige Möglichkeit, diese Länder aus der Selbstzerstörung rauszuholen.
    Ja du sagst es ...
    Das ist wie in einer Baumschule. Ein Angestellter formulierte das vor einiger Zeit vortrefflich!

    Wir als aktuelle Generation können nur die Saat ausbringen, und ernten tut es dann die zweite Generation nach uns!

    Das braucht seine Zeit.

    Nur rumsitzen und mit dem Popelfinger auf andere zeigen und nichts anpacken, oder verändern, führt erfahrungsgemäß zu NICHTS,
    meistens sogar zu schlimmer als nichts, nämlich häufig dazu, dass eine Situation komplett außer Kontrolle gerät!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Das passiert, wenn man "Fachkräfte" ( die nicht lesen können ) auf der "richtigen" Stelle beschäftigt!
    https://www.liveleak.com/view?t=95zol_1545927787

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

Ähnliche Themen

  1. Wüste zur Blüte
    Von Diskursant im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 444
    Letzter Beitrag: 09.08.2019, 17:52
  2. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 22.06.2018, 15:08
  3. Warum Kapitalismus und Zinsgeldsystem? Warum Hölle und Teufel?
    Von tombugdalle im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 413
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 23:02
  4. Warum?
    Von Sebastian Hauk im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 13:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben