+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 74 von 74
  1. #71


    Registriert
    28.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:09
    Beiträge
    10.053
    Themen
    0

    Erhalten
    2.976 Tops
    Vergeben
    272 Tops
    Erwähnungen
    135 Post(s)
    Zitate
    7071 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Was ist nun übrig geblieben von diesem Hetzthread?
    Nichts!
    Zumindestens wissen jetzt alle, dass eine Hamas-Hure mit dem Leben bezahlt hat, als sie der Indoktrination und Befehle ihrer religiösen Terror-Führer folgte. Wenigstens kann sie jetzt keine neuen Gotteskrieger ausbrüten.
    Auweia - das ist ja schon pathologisch.....
    geh mal zum Arzt, der kann dir bestimmt helfen!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Problemmanager (09.06.2018 um 20:45 Uhr)

  2. #72


    Registriert
    28.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:09
    Beiträge
    10.053
    Themen
    0

    Erhalten
    2.976 Tops
    Vergeben
    272 Tops
    Erwähnungen
    135 Post(s)
    Zitate
    7071 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Brich Dir mal nicht die Zunge bei Deinen Hetztiraden.

    Die Hamas versucht, zweigleisig zu fahren, die Proteste einerseits als Volksaufstand zu definieren, gleichzeitig jedoch Vorwürfe zu entkräften, man hätte bewusst Zivilisten geopfert.

    Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Hamas zum einen billigend in Kauf nimmt, dass Menschen ums Leben kommen. Immerhin hat Israels Armee mehrfach erklärt, sie werde Heranstürmende mit Waffengewalt aufhalten. ...
    Zum anderen nutzen die Islamisten die Armut in dem bitterarmen Küstenstreifen aus. So soll die Hamas Geld an Demonstranten gezahlt haben, umgerechnet zwischen 170 und 250 Euro bei Verletzungen und bis zu 2500 Euro für die Hinterbliebenen im Todesfall.

    Israel will auch an diesem Freitag wieder Scharfschützen auf jene schießen lassen, die den Grenzzaun durchbrechen wollen oder Molotowcocktails für Angriffe nutzen. Außerdem hat die Armee angekündigt, brennende Drachen nicht länger hinzunehmen.
    Diese, teilweise ausgestattet mit Benzindosen, haben bereits nicht nur Hunderte Hektar Getreidefelder und Wälder zerstört, sondern sie kommen den Dörfern entlang des Gazastreifens gefährlich nahe. Das soll künftig verhindert werden – auch mit Waffengewalt.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../22660020.html
    Tja, wer LügenPresse liest und dann noch unsere VolksVerräterPolitiker wie Muddi, Heiko und andere Vasallen,
    der sollte auch strikt dran glauben....

    Aber den Mist in Forum stellen? - suchst Du deinesgleichen dumme Vasallen?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #73
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    19.06.2018 um 20:00
    Beiträge
    21.081
    Themen
    100

    Erhalten
    8.602 Tops
    Vergeben
    11.327 Tops
    Erwähnungen
    371 Post(s)
    Zitate
    14805 Post(s)

    Standard

    Problemmanager
    Du hast leider bei Deinen letzten beiden Beiträgen vergessen, was zur Sache mitzuteilen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #74
    Premiumuser
    teu hat diesen Thread gestartet
    Avatar von teu

    Registriert
    26.02.2017
    Zuletzt online
    Heute um 21:12
    Beiträge
    1.761
    Themen
    67

    Erhalten
    483 Tops
    Vergeben
    766 Tops
    Erwähnungen
    52 Post(s)
    Zitate
    1711 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka;1050094


    Israel will auch an diesem Freitag wieder Scharfschützen auf jene schießen lassen, die den Grenzzaun durchbrechen wollen oder Molotowcocktails für Angriffe nutzen. Außerdem hat die Armee angekündigt, brennende Drachen nicht länger hinzunehmen.
    Diese, teilweise ausgestattet mit Benzindosen, haben bereits nicht nur Hunderte Hektar Getreidefelder und Wälder zerstört, sondern sie kommen den Dörfern entlang des Gazastreifens gefährlich nahe. Das soll künftig verhindert werden – auch mit Waffengewalt.[/COLOR
    Erinnert mich an die ehemalige innerdeutsche Grenze.
    Die israelische Regierung lernt also nicht nur vom deutschen Nationalsozialismus sondern auch von anderen Diktaturen.
    Hauptsache, Geklautes bleibt geklaut, und wenn der eigentliche Besitzer muckt, dann wird dieser abgemurkst.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Im Gedenken an 2 Journalisten
    Von denmarkisbetter im Forum Offenes Forum
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 08.11.2017, 15:34
  2. Im Gedenken an den großen Oleg Popow
    Von Timirjasevez im Forum Sonstige Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2016, 13:28
  3. Wir sollten ihrer gedenken!
    Von Timirjasevez im Forum Offenes Forum
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 13:09
  4. Zum Gedenken an den Führer???
    Von Benno im Forum Gesellschaft
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 20:47
  5. Wirt gedenken heute der Bücherverbrennung vor 80 Jahren,
    Von bejaka im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 18:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben