Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
Bist Du bereit bis zum letzen Atemzug bettlägerich, hilflos, unbeweglich und vieleicht noch mit Scherzen wo das
beste Schmerzmittel nicht mehr hilft und vielleicht aus dem letzten Loch pfeifend mit Sauerstoffgerät mit
Erstickungsanfällen und das bei unserem Pflegenotstand zu ertragen, dann Respekt.

Ich jedenfalls und viele andere bestimmt auch nicht und denen sollte man diese Möglichkeit geben das Leiden
würdig zu beenden.

Alternativ wäre da noch Hochhaus oder Brückensprung, Mediüberdosis, Gashahn aufdrehen, aufhängen
Pulsadern, uä. In diese Enge treiben die nämlich Menschen durch die Verweigerung.
Da würden mich schon mal die jährlichen Anzahl von Todesfällen interessieren, wieviele aus gesundheilichen
Gründen zu solch schlimmen Mitteln greifen, die vermeidbar wären.
Diese Selbstmorde begehen ausschlieslich nur Depressive oder im Rausch-Befindliche.

Menschen mit Schwersterkrankungen in sogenannten Endstadien wären kaum fähig ein Suizid zu begehen. Und ob eine Atemlähmung oder Herz-Kreislauf-Zusammenbruch auch unter BTM absolut leidensfrei ist, ist auch wissenschaftlich umstritten.


Die Gefahr dass eine Sterbehilfe missbraucht wird um lästige Pflegefälle loszuwerden ist nun mal höher als das echte Leiden erlöst werden.