Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
Er hätte es anders versuchen sollen:

Ich versteigere hier Heiko Maas: Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts
zum Höchstgebot.



Also ein richtiger Knüller, um den sich die Leser reißen.
Ein Buch, das laut Amazon "oft zusammen gekauft" wird mit Finis Germania von Rolf Peter Sieferle.

Demnach ist der deutsche Leser heutzutage sehr offen, jedenfalls politisch. Für Däniken und geistliche Esoterik sind die Kreise der Leser wohl enger. Oder für Garten, Heilpflanzen und was auch immer. Man kann nicht alle über einen Kamm scheren, die Interessen sind verschieden, das zeigt auch der Büchermarkt.
Wie "gut" die Leser dieses Buch finden, siehst du bei den Bewertungen auf Amazon;
Das Buch sollte unter dem Genre Satire gelistet werden. Heiko Maas, der wegen unzähligen Verfehlungen längst seinen Hut hätte nehmen müssen, kämpft gegen "rechts". Er macht sich nicht die Mühe zu differenzieren, rechts ist eben alles was nicht seiner Meinung entspricht. Der Minister, der nie vom Volk gewählt wurde, bekämpft Meinungsgegner mit seinem Buch, mit Allianzen zu dubiosen Figuren wie Kahane, mit Gesetzen die er eigens dazu erläßt.
Fazit: Das Buch entspricht dem Minister: Erbärmlich.
Das war jetzt nur eine der Kritiken...
Wer Zeit hat, nimmt sich mal die Kritiken zum maaslosen Machwerk vor, und da besonders die, die anfangs geschrieben wurden. Sie sind durchwegs negativ, aber seeehr humorvoll geschrieben. Aus den Kritiken zum Maas'schen Erguss sollte man ein Buch machen