+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 68 von 68
  1. #61


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    17.09.2018 um 19:16
    Beiträge
    8.420
    Themen
    4

    Erhalten
    1.574 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    143 Post(s)
    Zitate
    7380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    das Netto-Äquivalenzeinkommen eines Single H-4 Empfängers beträgt inklusive Krankenversicherung etwa 1200 bis 1300 Euro netto ...

    ... gut, kann man noch drüber streiten, ob das angemessen ist, oder nicht
    zu schlecht ist es aus meiner Sicht jedenfalls nicht ...

    bei einer 4-köpfigen Bedarfsgemeinschaft sieht das schon ganz anders aus.
    das Netto-Äquivalenzeinkommen einer 4-köpfigen H4 Bedarfsgemeinschaft liegt bei 3.ooo Euro netto!

    3000 Euro netto ...
    ... das muss der abhängig beschäftigte Facharbeiter-Papi erstmal mit nach Hause bringen!

    und vor allem, was er dafür auch leisten muss
    Jaaaa träum mal schön weiter. Ein Hartz IV Empfänger im Haushalt eines Verdienenden bekommt nälich WENIGER ALS DEN REGELSATZ, weil er ja sooooooooo guuuuuuuuuut vom Verdienenden unterstützt werden kann.

    Verpiss Dich mit Deiner Verhöhnung der Arbeistsklaven!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #62


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    17.09.2018 um 19:16
    Beiträge
    8.420
    Themen
    4

    Erhalten
    1.574 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    143 Post(s)
    Zitate
    7380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Was Anderes predige ich doch gar nicht .

    Warum nicht die Leute in einen Arbeitskräftepool verteilen, aussortieren nach Befähigung und dann auf H4 in die Stellen setzen, Unternehmer erhalten ein bestimmtes Kontingent an "kostenlosen" Arbeitskräften!
    Ja klar KOSTENLOS. Aber dann für jeden Scheiß bezahlen müssen.

    Kostenlos arbeiten gerne, aber im Gegenzug kostenlose Urlausreisen abner all inklusive auch alles Sightseeing, Komplettbetreuung auch dort. Kostzenloses Luxusessen natürlich obendrauf. Übernachtung im 5 Sterne Hotel in absolut RUHIGER Lage. Wohnung in ebenso ruhiger Lage, ausreichend groß, modern ausgestattet mit den Wunschmöbeln drin. Im Winter natürlich optimal geheitzt, im Sommer angeenehm kühl. Dennoch optimale Verkehranbindung. Die natürlich auch komplett kostenlos. Dann gerne kostenlos arbeiten um die Ressourcen dafür zu schaffen. Ich arbeite für Dich, Du arbeiotest für mich. Eine Hand wäscht die Andere. Dann gerne kostenlos arbeiten.

    Hat nur bisher weltweit nirgends funktioniert.

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Und wenn man für Flüchtlinge erstmal nur die Schaufel hat... Wer sich hervortut soll die Chance kriegen ne Ausbildung zu machen, der Rest fliegt...

    Aber auch für Landsleute...
    Eben! Darum geht es. Die Arbeiot so billig wie möglich ausbeuten und die Flüchtlinge dafür als Vorbild hernehmen und sie dann gleich noch für soziale Ungleichheit verantwortlicuh machen.



    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Kommunalverwaltungen haben kein Personal?
    Wo ist das Problem, H4 Leute mit Befähigung auf geringfügiger Basis auf die Stellen setzen!
    Die Kommune zahlt denen sowieso H4, so haben die Leute aber vielleicht noch Spaß an der Arbeit und kommen nicht aus dem Arbeitstrott raus!
    Zynischer geht es nicht mehr. Arbeitsskaven missbrauchen und die Arbeiot immer mehr vebillifgen auf unser aller Kosten und mit dem Damoklesschert HArtz IV im Nachen.

    Danke, mit mir nicht!!!! Gut dass ich meine Frührente habe!

    ES SOLL FREIWILLIG SEIN!

    Wir werden ja sehen, was daraus wird, entweder es ist ein sinnvolles Model-Projekt, und man sollte es ausbauen und weiterentwickeln,
    oder man stampft es ein...
    [/quote]

    Einstampfen! An dem verbrecherischen verkrusteten Hartz IV Sklavenhaltersystem gibt es nichts zu reformieren. Es ist nicht reformierbar!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Wenn man den Willen dazu hat, ist das nach einem Monat wieder vom Tisch!
    Erzähl hier keinen verlogenen Scheiß. Ich habe IN DEN 1990iger SOMMERMONATEN !!!!!! als Bauhelfer geschuftet. OHNE die geringste Aussicht auf Mehrverdienst. OHNE Anerkennung!!!!

    Hinweg mitt diesem Verbrechersystem Hineg damit.

    Arbeit gehört so bezahlt dass auch für den uinfähigsten Hilfsarbeiter ECHTE GESELLSCHAFTLICHE TEILHABE garantiert ist!!!

    Tagelöhnerei ist abzulehenen. Lohnt sich für den Tagelöhner nicht. Eine dauerhafte Einnahmequelle muss her!!!!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Ich war mit Frauchen heute in der Stadt bei Karstadt Wolle kaufen...
    Da war ne Omi ungefähr 70-75?
    Der habe ich zugehört, und mich nicht zu erkennen gegeben,
    die sagte zu meiner Süßen
    :"Ich bin so froh, das ich das Häkeln gelernt habe, sonst hätte ich rein gar nichts zu tun, ich habe ja sonst nichts..."

    Siehste mal, der Mensch ist NICHT zu faul zum Arbeiten. Er will aber dafür ANERKENNUNG. In Gestalt von gesellschaftlicher TEILHABE.

    Diese Omi bekommt idese Anerkennung durch ihre Enkel die diese Häkelware dann tragen. Eine gestrickte Mütze hält im Winter wunderbar warm.

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Was denkst du,
    wäre diese Frau effizient und dankbar in einer Webfabrik, oder dort wo genäht, oder geknöpft wird, wenn die zwei bis dreimal die Woche Qualitätskontrolle machen könnte!
    Wenn du jetzt ein richtig netter Chef bist und der Staat es bezuschusst, lässt du die Omi entweder durch einen Firmenwagen von dir abholen, oder es gibt einen Service des Staates, der dann solche Transfers umsetzt!
    Dann wäre ALLEN geholfen.
    Suggestivfrage. Aber ich antworte so lage auf diese Frage mit JAAAA, wie es die Rente ab 70 gibt, wie also keiner erwaerten kann, mit 65 Jahren endlich seine verdiente Rente zu erhalten. Und wenn die Omi gesundheitlich wirklich noch gut drauf ist, kann sie gerne noch Geld mit ihrer Stickerei verdienen. Besser aber als selbständige statt in eicher Großweberei für gerade mal Mindestlohn.

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Du machst vernünftig Kasse, der Staat profitiert von den generierten Steuern, die Omi ist happy, und trägt etwas dazu bei.

    Tausche die Omi ruhig durch Jemanden anders aus, und lasse den Fahrdienst weg, sondern bezahle nur das Ticket.
    Was ist, wenn die Omi plötzlich krank wird und teure von der Kasse nicht bezahlte Medikamente braucht. Spätestens dann braucht sie mehr als den absoluten Mindestlohn. Und diesen Mehrlohn hat sie moralisch schon deshalb verdient, weil sie in der Großweberei gearbeitet hat, sich an das Arbeitsregime der Weberei angepasst hat statt frühmorgens auszuschlafen und dann erst die Häkelarbeit zu beginnen und aufzhören wenn es ihr passt! Und Pausen einzulegen, wenn sie möchte. Schon allein deshalb hat sie anständigen Lohn in der Weberei zu bekommen. Weil sie ihre Arbeitskraft dem Unternehmen gibt!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von denker_1 (26.05.2018 um 22:35 Uhr)

  3. #63


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    17.09.2018 um 19:16
    Beiträge
    8.420
    Themen
    4

    Erhalten
    1.574 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    143 Post(s)
    Zitate
    7380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Preise sind nicht einfach festlegbar. Man kann mit Steuern etwas lenkend eingreifen, aber letztlich bestimmt der Markt die Preisgestaltung. Gerade in Bezug auf Urlaube ist diese Forderung absurd, denn die Märkte anderer Länder kann sowieso niemand bestimmen.
    Dazu kommt noch, dass ich absolut dagegen bin, dass sich Hartz 4 Empfängern Luxus wie Urlaube oder Konzerte leisten können. Diese Maßnahme ist eine minimale Versorgung um vor Obdachlosigkeit und Hunger zu bewahren. Mehr sollte es auch nicht sein.
    Da bin ich anderer Meinung. Bereitschaftsdienst für den Markt gehört fürstlichst bezahlt. Schon allein wegen der geforderten Flexibilität gegenüber den Arbeitsangeboten des Marktes wie Du das ja nennst!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Der Personalmangel herrscht, weil die meisten Hartz 4 Empfänger für die freien Stellen nicht qualifiziert sind und auch nicht die Voraussetzungen für entsprechende Stellen mitbringen.
    Auch die Absolventen nicht, die jedes Jahr aufs Neue die Uni abschließen?

    Wer's glaubt, wird selig!

    Man könnte ja auch richtige IHK Schulungen seites der ARGE fördern, nicht nur die verbrecherischen Sinnloszertifikate, die nur die Schulungsträger leistungslos reich machen.

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Warum genau stellst du diese Frage mir und nicht einem Politiker?
    Ich bin überzeugt davon, das Politiker oder deren Geheimdienstler hier mitlesen. Daher kommt die beabsichtige Information auch dort oben an. Und was weiß ich wer von denen hier sogar aktiv im Sinne des Systems mitpostet?

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich kein Interesse daran habe, das Leben für Hartz 4 Empfänger zu verbessern, eher im Gegenteil. Dieses System wird durch meine Steuern finanziert und je weniger gezahlt wird, je weniger dieses Geld in Anspruch nehmen, desto besser für mich.
    Dann können meine Gelder für lohnenswerte Staatsaufgaben eingesetzt oder meine Steuern gesenkt werden.
    Und ich bin dafür dass dieses Sklavenhaltersystem ersatzlos abgeschafft wird. Und die Menschen endlich wieder eine echte Einkommensquelle erhalten jenseits von staatlicher Willkür und Totalüberwachung und Kontrolle! Und dass so die Reichen gezwungen werden, wieder anständige Löhne zu zahlen, wie sie das vor 1989 in der Alt BRD auch mussten. Sei es auch nur, um der DDR zu zeigen, dass der Kapitalismus dem Sozialismus eben doch überlegen ist. Immerhin konnten die Kapitalisten ja die Luxuslöhne zahlen ohne Abstriche an ihrem eigenen Lebensstandard hinnehmen zu müssen. Das könnten die auch heute!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Das ist der allerletzte Schritt. Bei Menschen in Langzeitarbeitslosigkeit, gerade im derzeitigen Arbeitsmarkt, scheitert es sehr häufig bereits an allgemeinen Fähigkeiten, wie Tagesorganisation, Kommunikation, Planungsfähigkeit,
    Lässt sich alles ausbilden. IHK ABschluss oder UNI natürlich und dann ab in die passende Planstelle! Mit Hartz IV Sklaverei wird das nix, da verschärft sich das Problem eher. Warum sollte ein Sklave seine Fähigkeiten mehren um dann ohne adäquate Bezahlung den Reichen wie ein Hündchen zu dienen und dafür die abgenagten Konochen vom Tisch des Herren zu kriegen du dafür noch Danke sagen zu müssen?!?

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    sozialer Verträglichkeit….
    Lässt sich mit teilhabe-sichernder Entlohnung lösen!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Nicht selten sind psychische Erkrankungen und unterdurchschnittliche Intelligenz ein großes Einstellungshindernis, gerade für den ersten Arbeitsmarkt.
    Lüge, da nicht jede Arbeit gleich viel Intelligenz erfordert. Auch Maschinen können hier weiter helfen.

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Vor Behebung dieser Hindernisse lohnt sich eine berufliche Weiterbildung nicht, selbst danach muss abgewogen werden, ob sich solche Kurse finanziell für den Staat auszahlen.

    wirklich erwerbsunfähigen eine ebenso teilhabe-sichernde Rente zahlen, den Rest passend ausbilden und dann sofort in Arbeit gemäß dieser Ausbildun g bringen und anständig bezahlen.Deren Steuern sichern dann auch die Renten der Erwerbsunfähigen und die evtl. dann immer noch notwendigen sozialen Hilfen jeder Art.

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Das ist Unsinn, es werden überall Fachkräfte gebraucht. Theoretische Qualifikation ist aber eben nicht alles.
    Diese Fachkräfte aber wollen anständig Geld und das völlig zu Recht.


    Wenn die Bezahlung nicht stimmt, gehen die halt da hin, wo ihre Arbeit besser gewürdigt wird!

    Ein Teufelskreis ohne Ende.

    Gegen den allerdings eine Mauer die denkbar schlechteste Lösung ist und keinesfalls von Dauer. Siehe DDR!!!!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von denker_1 (26.05.2018 um 22:39 Uhr)

  4. #64


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    17.09.2018 um 19:16
    Beiträge
    8.420
    Themen
    4

    Erhalten
    1.574 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    143 Post(s)
    Zitate
    7380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denmarkisbetter Beitrag anzeigen
    Sag ich doch. Alle fett, alles Luxus. Auch im hintersten Italien.

    Wer gegen Hartz ist muss am anderen Ende anfangen. Erst Spitzensteuersatz früh einsetzen und hoch schnell progressieren und plötzlich will der Abteilungsleiter Teilzeit und der Chef bemüht sich um faire Lohnverteilung. Wie in Dänemark zb.
    Kann ich mich in Dänemark mit den Menschen in Englisch verständigen?

    Ich plane nämlich eine Dänemarkreise. Mich lockt die Landschaft und eine alte dänische Kriminalkömödie, die zum Teil an authentischen Orten in Dänemak (anstatt im Studio) gedreht wurde und diese Orte will ich mit hautnah anschauen.

    Wenn ich dann dort Leute treffe, die englisch können, werde ich bezüglich Deiner Behauptungen genau nachfragen.

    Ich fahre übrigens sehr gerne Fahrrad und Dänemark soll ausgesprochen fahrradfreundlich sein, ähnlich wie Holland. Das will ich testen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #65
    aus ekelhaftem Proll-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 16:00
    Beiträge
    2.972
    Themen
    17

    Erhalten
    1.211 Tops
    Vergeben
    1.961 Tops
    Erwähnungen
    40 Post(s)
    Zitate
    2307 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    . . .
    Kostenlos arbeiten gerne, aber im Gegenzug kostenlose Urlausreisen abner all inklusive auch alles Sightseeing, Komplettbetreuung auch dort. Kostzenloses Luxusessen natürlich obendrauf...

    Klasse und noch einen Puff-Besuch-Gutschein oben drauf, Tankgutscheine, und vielleicht Gutscheine für Alkohol, Zigarren-Bar

    Eben! Darum geht es. Die Arbeiot so billig wie möglich ausbeuten und die Flüchtlinge dafür als Vorbild hernehmen und sie dann gleich noch für soziale Ungleichheit verantwortlicuh machen.

    Wenn ich meinem Mitarbeiter zwar keinen Lohn zahlen kann, ihnen dafür aber mit Gleitzeit, genügend Freizeit und einer langen Leine belohne, und gleichzeitig auch mal Bonis zahlen kann, wäre das sicherlich besser, als so. Dann können sich nämlich die Leute die Arbeitgeber auch indirekt aussuchen! KÖNNTE man so versuchen...

    Zynischer geht es nicht mehr. Arbeitsskaven missbrauchen und die Arbeiot immer mehr vebillifgen auf unser aller Kosten und mit dem Damoklesschert HArtz IV im Nachen.

    Danke, mit mir nicht!!!! Gut dass ich meine Frührente habe!

    ES SOLL FREIWILLIG SEIN!

    Wir werden ja sehen, was daraus wird, entweder es ist ein sinnvolles Model-Projekt, und man sollte es ausbauen und weiterentwickeln,
    oder man stampft es ein...

    Oh, ich bin ein recht zynischer Pessimist, ich denke das kann man noch relativ unproblematisch steigern .
    Aber siehste, du hast die Rente, was in 30 Jahren passiert, interessiert dich vermutlich weniger als mich.
    Meine Kinder, sofern ich welche bekomme, werden sich ebenfalls naturgemäß noch mehr für das Thema interessieren usw...

    Einstampfen! An dem verbrecherischen verkrusteten Hartz IV Sklavenhaltersystem gibt es nichts zu reformieren. Es ist nicht reformierbar!

    Okay dann schaffen wir es ab!
    SOFORT alle Hebel drücken, alles einstellen, System Core runterfahren...
    Dann zahlen alle aktuellen Empfänger ab morgen ihre Miete selbst, zahlen die Lebensmittel, den Strom, einfach ALLES selbst...

    Was kommt jetzt Sherlock?
    Kassen sind sowieso schon leer, wenn man jetzt großzügiger ist, explodieren die Kosten vollkommen!

    Was kommt nach H4?
    NRW 5 oder, Bayern 3, Thüringen 4,5?

    Muss ja irgendwie weiter gehen...
    Denkst du nicht, das es günstiger und weiser wäre,
    wenn man die beschlossenen Verordnungen auf dem Weg zu H4 nochmal unter die Lupe nimmt,
    und bestimmte Dinge rückabwickelt, berichtigt oder anders umsetzt?

    Arbeit gehört so bezahlt dass auch für den unfähigsten Hilfsarbeiter ECHTE GESELLSCHAFTLICHE TEILHABE garantiert ist!!!

    Ja, das sehe ich genau so. Allerdings haben wir da so ein Ding, das nennt sich Globalisierung.
    Bedauerlicherweise kann man dadurch Arbeit out-sourcen und aus dem Land selbst in eines verlegen, wo die Mitarbeiter-Fixkosten weniger "dominant" sind.

    Tagelöhnerei ist abzulehenen. Lohnt sich für den Tagelöhner nicht. Eine dauerhafte Einnahmequelle muss her!!!!

    Aha,
    du konstituierst, das JEDER Tagelöhner, der z.B auf dem Fischmarkt den Fisch durch die Gegend wirft, und am Ende des Tages seine 200€ Cash kriegt, das als einzige Einnahmequelle hat?
    Hast du zu viele Disneyfilme gesehen, oder was ist los bei dir .


    Suggestivfrage. Aber ich antworte so lange auf diese Frage mit JAAAA, wie es die Rente ab 70 gibt...
    ( Hast du Angst vor Suggestion? Auch dann, wenn jemand die besseren Argumente haben könnte? )

    Ja toll,
    du setzt das Alter einfach rauf und schöpfst mehr Steuern ab, gut gemacht,
    und dann?

    Wo soll das denn irgendwann enden?
    Wenn die Wirtschaft mal wieder kollabiert müssen dann alle bis 127 arbeiten, oder wie?

    Das Alter heraufsetzen ist eigentlich direkt mit der Aufnahme von Krediten zu vergleichen.
    Du bist in Rente, okay,
    deine Kinder müssen dann bis 70 arbeiten,
    kurz bevor sie in Rente gehen kommt die Rente mit 75, da sie selbst nicht betroffen sind geht das durch,
    den Kinder deiner Kinder wiederum geschieht das gleiche ... Und schon haben wir uns auf 80 "verschuldet"!

    Vollkommen HIRNLOS und einfach nur Steuern abschöpfen, nicht mehr!
    Ohne Plan, oder Idee dahinter was zu reformieren, oder mal neue Investitionsmöglichkeiten zu finden.


    Was ist, wenn die Omi plötzlich krank wird und teure von der Kasse nicht bezahlte Medikamente braucht...

    Nun ja, ich wüsste jetzt zwar nicht, was die Kasse für lebensbedrohlich gefährlich nicht von der Kasse bezahlten Medikamente brauchen könnte, aber gut...

    So "tanz deinen Namen Therapie" und Energiekreise, Voodoo, Globulis einwerfen, Öhrchen pieksen ist keine anerkannte Schulbuchmedizin

    Aber ich kenne gewisse Menschen, die z.B spezielle Insulinspritzen die wesentlich teurer sind als die normalen, unbedingt bei gleicher Wirkung für den 4 fachen Preis von einem anderen Hersteller haben wollen, und sich dann darüber aufregen das die Kasse es nicht "mehr" zahlt, sie aber zu faul und bequem sind ( nicht aus ihrem Trott kommen wollen ) sich mit einem neuen Produkt zu beschäftigen! ( Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht! )
    Kenne ich einige!

    Aber grundsätzlich, was würde sich denn an dem Zustand mit den Medikamenten ändern, wenn sie NICHT kostenlos für die Firma arbeitet?
    Die Ausgangssituation wäre doch unverändert, oder?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Die Ärzte und Ingenieure kommen in Spanien an! Wo die wohl hinwollen? Wer kann es erraten? ( Datum 08.08.18 )
    https://www.liveleak.com/view?t=9Es2D_1533679855

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

  6. #66


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    17.09.2018 um 19:16
    Beiträge
    8.420
    Themen
    4

    Erhalten
    1.574 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    143 Post(s)
    Zitate
    7380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Kostenlos arbeiten gerne, aber im Gegenzug kostenlose Urlausreisen abner all inklusive auch alles Sightseeing, Komplettbetreuung auch dort. Kostzenloses Luxusessen natürlich obendrauf...

    Klasse und noch einen Puff-Besuch-Gutschein oben drauf, Tankgutscheine, und vielleicht Gutscheine für Alkohol, Zigarren-Bar
    Nein, sondern unbegrenzten Zugang zu all diesen Dingen, als Lohn für die Arbeit für den Einsatz im Interesse der Allgemeinheit. Nix Gutschein, sondern unbegrenzter Zugang. Dafür kannste dann gerne im Gegenzug die ebenso unbegrenzte Bereitschaft zu jedweder Arbeit einfordern.

    Eben! Darum geht es. Die Arbeiot so billig wie möglich ausbeuten und die Flüchtlinge dafür als Vorbild hernehmen und sie dann gleich noch für soziale Ungleichheit verantwortlicuh machen.

    Wenn ich meinem Mitarbeiter zwar keinen Lohn zahlen kann, ihnen dafür aber mit Gleitzeit, genügend Freizeit und einer langen Leine belohne, und gleichzeitig auch mal Bonis zahlen kann, wäre das sicherlich besser, als so. Dann können sich nämlich die Leute die Arbeitgeber auch indirekt aussuchen! KÖNNTE man so versuchen...
    [/quote]

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Nein, denn wie viel ist denn genügend Freizeit? Wie heute wenigstens 30 Tage Urlaub, oder tun es auch nur 24 Tage oder gar nur 7 Tage. Und wi viele Stunden soll denn der einzelne Arbeotstag andauern und wann soll es denn frühmorgensd beginnen. Immerhin schlafen die Beamten frühmorgens erst mal richtig aus, während der sonstige Arbeotnehmer frühmorgens mindestens 6:00 am Arbeoitsort startklar sein muss, die Bäcker nochmals viel viel früher. Das kann nur mit ordentlich GELD entlohnt werden.

    Zynischer geht es nicht mehr. Arbeitsskaven missbrauchen und die Arbeiot immer mehr vebillifgen auf unser aller Kosten und mit dem Damoklesschert HArtz IV im Nachen.

    Danke, mit mir nicht!!!! Gut dass ich meine Frührente habe!

    ES SOLL FREIWILLIG SEIN!


    Wir werden ja sehen, was daraus wird, entweder es ist ein sinnvolles Model-Projekt, und man sollte es ausbauen und weiterentwickeln,
    oder man stampft es ein...
    Ich habe keine Lust mehr auf Gesellschaftsexpoerimente! Es sei denn diese Mirtarbeit wird mir mit absolutem Luxusgehalt ab 20.000,00€ NETTO/Monat entlohnt. SOllte3 das Experiment wider Erwarten gelingen, ist das Geld dafür allemal da, Gelingt es nicht, habe ich wenigstens den guten Lohn, genau so wie die Ex-Parteifunktionäre der DDR, die ebenso heute Luxusrenten von ihrem politischen Gegner beziehen.

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Oh, ich bin ein recht zynischer Pessimist, ich denke das kann man noch relativ unproblematisch steigern .
    Aber siehste, du hast die Rente, was in 30 Jahren passiert, interessiert dich vermutlich weniger als mich.
    Meine Kinder, sofern ich welche bekomme, werden sich ebenfalls naturgemäß noch mehr für das Thema interessieren usw...
    Nun ja, mit immerhin schon 59 Jahren Alter!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Einstampfen! An dem verbrecherischen verkrusteten Hartz IV Sklavenhaltersystem gibt es nichts zu reformieren. Es ist nicht reformierbar!

    Okay dann schaffen wir es ab!
    SOFORT alle Hebel drücken, alles einstellen, System Core runterfahren...
    Dann zahlen alle aktuellen Empfänger ab morgen ihre Miete selbst, zahlen die Lebensmittel, den Strom, einfach ALLES selbst...
    Sollten sie können, wenn sie umgehend wieder in richtige Arbeit kommen, der Ärztemangel überwunden wird, die Gerichte genug Rechtsexperten aus dem Pool der Uni-Absolventen bekommen, die kapitalistische induustrielle Reservearmee biliger Arbeiskräfte abgeschfft wird, dafür die Allgemeinheit in jedem Bereich des gesellschaftlichen Lebens mit ordentlichem Service bedacht wird, ohne Schlangestehen, ohne lange Wartezeiten auf Termine, ....

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Was kommt jetzt Sherlock?
    Kassen sind sowieso schon leer, wenn man jetzt großzügiger ist, explodieren die Kosten vollkommen!
    Für Kriege reicht es immer, der IS wird nur halbherzig bekämpft, um den Krieg länger rechtfertigen zu können!

    Ist das etwa so, weil man so die okkupierten Länder um so länger beklauen kann? Dann aber sollte das Geld für die Maßnahmen, die ich fordere, um so reichlicher da sein. Ansonsten müssen eben unsere eigenen Leute wieder in Arbeit kommen um die damit verbundenen Aufgaben auszuführen. Dann ist eben die Sklavenhalterinstitution nicht länger finanzierbar!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Was kommt nach H4?
    NRW 5 oder, Bayern 3, Thüringen 4,5?

    Muss ja irgendwie weiter gehen...
    Denkst du nicht, das es günstiger und weiser wäre,
    wenn man die beschlossenen Verordnungen auf dem Weg zu H4 nochmal unter die Lupe nimmt,
    und bestimmte Dinge rückabwickelt, berichtigt oder anders umsetzt?
    Das geht indem man die eigenen Leute wieder in Arbeit bringt. Zu erledigende Aufgaben gibt es da mehr als genug!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Arbeit gehört so bezahlt dass auch für den unfähigsten Hilfsarbeiter ECHTE GESELLSCHAFTLICHE TEILHABE garantiert ist!!!

    Ja, das sehe ich genau so. Allerdings haben wir da so ein Ding, das nennt sich Globalisierung.
    Bedauerlicherweise kann man dadurch Arbeit out-sourcen und aus dem Land selbst in eines verlegen, wo die Mitarbeiter-Fixkosten weniger "dominant" sind.
    Dann ist dieses Outsourcing abzuschaffen, wir haben genug eigene fähige Leute. Oder der Profit den das Outsourcing brint, ist auf ALLEW gleichmäßig zu verteilen. In Form eines sehr hohen BGE, sagen wir 3000€ NETTO Minimum! Oder die eigenen Leute zu 100% zum doppelten Monats-Mindestlohn bei HEUTIGER EURO KAUFKRAFT beschäftigen! Oder es muss ein Systemwechsel her, egal wie der auissehen könnte.

    Tagelöhnerei ist abzulehenen. Lohnt sich für den Tagelöhner nicht. Eine dauerhafte Einnahmequelle muss her!!!!

    Aha,
    du konstituierst, das JEDER Tagelöhner, der z.B auf dem Fischmarkt den Fisch durch die Gegend wirft, und am Ende des Tages seine 200€ Cash kriegt, das als einzige Einnahmequelle hat?
    Hast du zu viele Disneyfilme gesehen, oder was ist los bei dir .
    [/quote]

    Ja das sehe ich so. In den von Dir angesprochenen Disneyfilmen ist die Welt eher so wie sie sein sollte, nicht wie sie leider Gottes ist.

    Suggestivfrage. Aber ich antworte so lange auf diese Frage mit JAAAA, wie es die Rente ab 70 gibt...
    ( Hast du Angst vor Suggestion? Auch dann, wenn jemand die besseren Argumente haben könnte? )

    Ja toll,
    du setzt das Alter einfach rauf und schöpfst mehr Steuern ab, gut gemacht,
    und dann?

    Wo soll das denn irgendwann enden?
    Wenn die Wirtschaft mal wieder kollabiert müssen dann alle bis 127 arbeiten, oder wie?
    [/quote]

    Da hin kommen wir ja nun wohl eher mit dem heutigen Raubbausystem.

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Das Alter heraufsetzen ist eigentlich direkt mit der Aufnahme von Krediten zu vergleichen.
    Du bist in Rente, okay,
    deine Kinder müssen dann bis 70 arbeiten,
    kurz bevor sie in Rente gehen kommt die Rente mit 75, da sie selbst nicht betroffen sind geht das durch,
    den Kinder deiner Kinder wiederum geschieht das gleiche ... Und schon haben wir uns auf 80 "verschuldet"!
    Richtig, dieses ungerechte System gehört ersatzlos abgeschafft, es braucht eine gerechtere Finanzierung unserer Renten und es kann doch wohl nicht wahr sein, dass die jungen fähigen Leute, die nach einer Herausforderung buchstäblich lechzen, keine Arbeit finden und die Alten dafür bis 70 arbeoten sollen. Ich sage, bring die jungen willigen Leute in Arbet und lass die Alten spätestens ab 40 ohne Abschläge in Rente gehen. Dafür alle jungern in anständig bezahlte Arbeot und Uni-Absolventen notfalls an Schwerpunkte vermitteln, wie es das in der DDR gab!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Vollkommen HIRNLOS und einfach nur Steuern abschöpfen, nicht mehr!
    Ohne Plan, oder Idee dahinter was zu reformieren, oder mal neue Investitionsmöglichkeiten zu finden.


    Was ist, wenn die Omi plötzlich krank wird und teure von der Kasse nicht bezahlte Medikamente braucht...

    Nun ja, ich wüsste jetzt zwar nicht, was die Kasse für lebensbedrohlich gefährlich nicht von der Kasse bezahlten Medikamente brauchen könnte, aber gut...
    Hör auf, die weißt ganz genau, dass für Medikamente Zuzahlungen zu leisten sind. Und dass bei der Zuteilung der Pflegestufe übergenau hingeschaut wird. Und schließlich könnte es noch sein, dass im EWrnstfall die Enel dieser Omi selber noch in Arbeot sind und die Pflegestufe für das Krankheitsbild nicht ausreicht aber die Enkel wegen ihrer eigenen Erwerbsarbeit mit der Pflege ihrer Omi überproportional belastet werden!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    So "tanz deinen Namen Therapie" und Energiekreise, Voodoo, Globulis einwerfen, Öhrchen pieksen ist keine anerkannte Schulbuchmedizin

    Aber ich kenne gewisse Menschen, die z.B spezielle Insulinspritzen die wesentlich teurer sind als die normalen, unbedingt bei gleicher Wirkung für den 4 fachen Preis von einem anderen Hersteller haben wollen,
    Und ich kenne Menschen, die dringend eine nmedizinische Versorgung benötigen, die aber egal welcher Art von der gesetzlichen Kasse NICHT übernommen werden oder nur zu einem lächerlichen Prozentsatz! Schande ist das. Diebstahl am Beitragszahler!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    und sich dann darüber aufregen das die Kasse es nicht "mehr" zahlt, sie aber zu faul und bequem sind ( nicht aus ihrem Trott kommen wollen ) sich mit einem neuen Produkt zu beschäftigen! ( Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht! )
    Kenne ich einige!
    Zu was für einem Prozentsatz. Einer von 1000 anderen, die eine berechtigte medizinische Versorgung nicht bezahlt bekommen?????

    Ich war lange mit einer psychisch kranken Frau zusammen. Mit ihr wurden mehr als genug Versuche mit Medikamenten gemacht, die NICHT halfen, deren Nebenwirkungen schlimmer waren als die beabsichtigte Heilwirkung, teilweise waren die Nebenwirkungen schlimmer als das Ergebnis der eigentlichen psychischen Erkrankung. Derartige Experimente geheören dem Versuchskanichen mit Luxusgehaltz ab 30.000€ NETTO/MONAT und mit ebenso hoher Rente bezahlt! Ansonsten steht dem Patienten ein wirklich in jeder Hinsicht erprobtes Medikament zu!

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Aber grundsätzlich, was würde sich denn an dem Zustand mit den Medikamenten ändern, wenn sie NICHT kostenlos für die Firma arbeitet?
    Die Ausgangssituation wäre doch unverändert, oder?
    Wenn ihr Lohn soweit stimmt, dass sie auch jedewedes teureres Medikament aus eigener Tasche bezahlen kann, dann gar nichts. Bei Mindestlohn sieht die Sache dagegen so anders aus, dass sie besser ihre Häkelware selber verkauft. Die warme Mütze am besten bei klirrender Kälte im Januar. Dann auch im Bedarfsfall gegen das von ihr evtl. so dringend benötigte Medikament!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #67
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 09:35
    Beiträge
    8.511
    Themen
    16

    Erhalten
    2.373 Tops
    Vergeben
    197 Tops
    Erwähnungen
    183 Post(s)
    Zitate
    8669 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Da bin ich anderer Meinung. Bereitschaftsdienst für den Markt gehört fürstlichst bezahlt. Schon allein wegen der geforderten Flexibilität gegenüber den Arbeitsangeboten des Marktes wie Du das ja nennst!
    Nichts davon ist eine Leistung, es gehört dementsprechend auch nicht bezahlt. Solange kein produktiver Mehrwert erzeugt wird, ist mehr als das minimale Überleben auf Kosten der Gesellschaft moralisch nicht vertretbar.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Auch die Absolventen nicht, die jedes Jahr aufs Neue die Uni abschließen?
    Wer's glaubt, wird selig!
    Man könnte ja auch richtige IHK Schulungen seites der ARGE fördern, nicht nur die verbrecherischen Sinnloszertifikate, die nur die Schulungsträger leistungslos reich machen.
    Die Arbeitslosenquoten für Akademiker sind ziemlich niedrig, abgesehen von nutzlosen Abschlüssen wie Kunst, Theater, Philosophie…, für die schlicht kein Markt existiert. Wer so eine Ausbildung wählt, muss sich dessen bewusst sein. In den gesamten Bereichen Technik, Naturwissenschaft, Medizin, selbst BWL wird man mittlerweile mit Kusshand genommen.
    IHK Abschlüsse sind kostenpflichtig für die arbeitende Bevölkerung. Es ist nur gerecht, dass Arbeitslose das selbst finanzieren, am besten per Kredit. Der Gemeinschaft ist die Übernahme dieser Kosten nicht zumutbar.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Ich bin überzeugt davon, das Politiker oder deren Geheimdienstler hier mitlesen. Daher kommt die beabsichtige Information auch dort oben an. Und was weiß ich wer von denen hier sogar aktiv im Sinne des Systems mitpostet?
    Du glaubst ernsthaft, dass sich Politiker und Nachrichtendienste für ein Forum interessieren, dass mit Glück 100, wahrscheinlich weniger, aktive Nutzer hat? Das ist so ziemlich die lächerlichste Behauptung, die du bis heute aufgestellt hast.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Und ich bin dafür dass dieses Sklavenhaltersystem ersatzlos abgeschafft wird. Und die Menschen endlich wieder eine echte Einkommensquelle erhalten jenseits von staatlicher Willkür und Totalüberwachung und Kontrolle! Und dass so die Reichen gezwungen werden, wieder anständige Löhne zu zahlen, wie sie das vor 1989 in der Alt BRD auch mussten. Sei es auch nur, um der DDR zu zeigen, dass der Kapitalismus dem Sozialismus eben doch überlegen ist. Immerhin konnten die Kapitalisten ja die Luxuslöhne zahlen ohne Abstriche an ihrem eigenen Lebensstandard hinnehmen zu müssen. Das könnten die auch heute!
    Die Wirtschaft von 1989 ist nicht mit der aus dem Jahre 2018 zu vergleichen. Deine Vorstellung, man könnte einfach festlegen, wie Gehälter und Wirtschaft aussehen, ist so naiv wie falsch. Es ist kein Sklavenhaltersystem sondern eines, welches Fähigkeiten und Fleiß belohnt, genauso wie Risikobereitschaft. Wer davon nichts mitbringt, hat das arm sein verdient. Ein letztlich gerechtes System.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Lässt sich alles ausbilden. IHK ABschluss oder UNI natürlich und dann ab in die passende Planstelle! Mit Hartz IV Sklaverei wird das nix, da verschärft sich das Problem eher. Warum sollte ein Sklave seine Fähigkeiten mehren um dann ohne adäquate Bezahlung den Reichen wie ein Hündchen zu dienen und dafür die abgenagten Konochen vom Tisch des Herren zu kriegen du dafür noch Danke sagen zu müssen?!?
    Es gibt keine Planstellen und es ist nicht Aufgabe der Allgemeinheit, Leute, die nicht mal ihren eigenen Tag auf die Reihe kriegen teuer auszubilden, das wird sich nämlich nicht lohnen. Diese müssen erstmal beweisen, dass sie die Investition wert sind und das mit einfacher und harter Arbeit.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Lüge, da nicht jede Arbeit gleich viel Intelligenz erfordert. Auch Maschinen können hier weiter helfen.
    Arbeit, die unterdurchschnittliche Intelligenz erfordert ist grundsätzlich kaum produktiv und daher aber auch wenig wert.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    wirklich erwerbsunfähigen eine ebenso teilhabe-sichernde Rente zahlen, den Rest passend ausbilden und dann sofort in Arbeit gemäß dieser Ausbildun g bringen und anständig bezahlen.Deren Steuern sichern dann auch die Renten der Erwerbsunfähigen und die evtl. dann immer noch notwendigen sozialen Hilfen jeder Art.
    Diese Aussage ist mal wieder so uninformiert wie dumm. Erwerbsunfähig sind nur die wenigsten Menschen wirklich. Es kann keine Garantie für Beschäftigung geben und es ist die Aufgabe des Individuums sich darum zu kümmern. Wer das nicht macht hat Armut verdient und sicher nicht die Freiheiten einer Demokratie.
    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Diese Fachkräfte aber wollen anständig Geld und das völlig zu Recht.
    Kriegen sie ja auch.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  8. #68


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    17.09.2018 um 19:16
    Beiträge
    8.420
    Themen
    4

    Erhalten
    1.574 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    143 Post(s)
    Zitate
    7380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Nichts davon ist eine Leistung, es gehört dementsprechend auch nicht bezahlt. Solange kein produktiver Mehrwert erzeugt wird, ist mehr als das minimale Überleben auf Kosten der Gesellschaft moralisch nicht vertretbar.
    Doch, es ist eine Leistung und zwar so lange, wie ich der ARGE über mein Verhalten und meinen Aufenthaltsort rechenschaftspflichtig bin, da dies mit der Verfügbarkeit auf dem Arbeitsmakt gerechtfertigt wird.

    Auch eine Dienstleistung ist produktiv, da für irgendjemanden nützlich. Auch das Tragen der schweren Einkaufstasche für eine gebrechliche alte Frau ist produktiv, und zwar hochgradig produktiv, weil es der alten Frau hilft, ihren Einkauf nach hause zu bringen, auch wenn mit dieser Aktion keine neuen Güter geschaffen werden. Es geht um den Nutzen der Dienstleistung.

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Die Arbeitslosenquoten für Akademiker sind ziemlich niedrig, abgesehen von nutzlosen Abschlüssen wie Kunst, Theater,
    Ich denken nicht dass das nutzlos ist. Auch ich besuche Theaterstücke und Konzerte und Museen und alte Städte, also muss es Menschen geben, die diese alten Städte originalgetreu wieder herrichten, es muss Schauspieler geben, die die Theaterstücke aufführen und es muss Musiker geben, die jene Musik spielen, die meinen Geschmack trifft.

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Philosophie…, für die schlicht kein Markt existiert. Wer so eine Ausbildung wählt, muss sich dessen bewusst sein. In den gesamten Bereichen Technik, Naturwissenschaft, Medizin, selbst BWL wird man mittlerweile mit Kusshand genommen.
    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    IHK Abschlüsse sind kostenpflichtig für die arbeitende Bevölkerung. Es ist nur gerecht, dass Arbeitslose das selbst finanzieren, am besten per Kredit. Der Gemeinschaft ist die Übernahme dieser Kosten nicht zumutbar.
    Eben gerade nicht, denn wie soll bei Deiner Einstellung ein fähiger Arbeitsloser wieder in Arbeit kommen? Bei Deiner Einstellung kann auch die ARGE endlich mal komplett abgeschaffrt werden, die Kostzet mit ihrer Bürokratie zu viel Geld, das der Arbeotslose dringender braucht. Moral gibt es in der profitorientierten Wirtsachaft eh keine, höchstens um die Untertanen damit klein zu halten, also kann die auch ganz und gar abgeschafft werden und dann der kleine Mann endlich wiede rfair bezaahlt werden, egal bei welcher "Qualifikation"!!!

    Wenn für die "Gemeinschaft" die Finanzierung einen millionenschweren Arbeitslosenheeres zumutbar ist, dann wohl deren IHK oder Uni Ausbildung, damit die Finanzierung von Arbeitslosigkeit nicht länger notwendig ist, um so mehr!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Du glaubst ernsthaft, dass sich Politiker und Nachrichtendienste für ein Forum interessieren, dass mit Glück 100, wahrscheinlich weniger, aktive Nutzer hat? Das ist so ziemlich die lächerlichste Behauptung, die du bis heute aufgestellt hast.
    Ja das glaube ich als geschulter Ex DDR Bürger. Die SED und in deren Auftrag die Stasi hätte solche Foren auch nach potentiellen DDR-Staatsfeinden durchsucht. Und auf dem Flughafen sind wir es die anstelle irgendwelcher Terroristen wie Verbrecher durchsuncht werden. Wie kann ich meinen Parlamentariern vertrauen, wenn die mir nicht vertrauen?

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft von 1989 ist nicht mit der aus dem Jahre 2018 zu vergleichen. Deine Vorstellung, man könnte einfach festlegen, wie Gehälter und Wirtschaft aussehen, ist so naiv wie falsch. Es ist kein Sklavenhaltersystem sondern eines, welches Fähigkeiten und Fleiß belohnt,
    Jaaaa klaaar, Fleiß wir soooooo tolllll belohnt. Besonders das Ehrenamt. Danach gibt es nicht mal eine Bestätigung, dass man das Ehrenamt ausgeübt hat. Nein, ich will richtigen Lohn. In Form von echter gesellschaftlicher Terilhabe nach getaner Arbeit. Weg mit dem Sklavensystem NAMENS HARTZ iv UND Ehrenamt: eINE eHRE IST DAS WENN ICH NACH AUSÜBUNG DES EHRENAMTES KOSTENLOS IN EIN LAND MEINER WAHL REISEN KANN: aLL INKLUSIVE VERSTEHT SICH % Sterne HOTEL IN ABSOLUT RUHIGER LAGE MIT BLICK AUF DIE SCHÖNSTEN ECKEN DES LANDES. Kostenloser ÖPNV obendrauf. Dann kann ich kostenlos arbeiten. Im Mediamarkt anschließend den Flachbilferseher meiner Wahl einfach mitnehem können. ANdernfalls brauche ich GELD!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    genauso wie Risikobereitschaft. Wer davon nichts mitbringt, hat das arm sein verdient. Ein letztlich gerechtes System.
    Dieselbe "Risikobereitschaft", die ein Milliardär aufbringt, der 10.000,00€ investiert, um damit noch menr Profit zu machen?????

    Spar Dir Deinen Zynismus. Verpiss Dich damit!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Planstellen und es ist nicht Aufgabe der Allgemeinheit, Leute, die nicht mal ihren eigenen Tag auf die Reihe kriegen teuer auszubilden, das wird sich nämlich nicht lohnen. Diese müssen erstmal beweisen, dass sie die Investition wert sind und das mit einfacher und harter Arbeit.
    Deine unbewiuesenen Unterstellungen kannst Dir genauso sparen. Wenn die Ausbildung wirklich eine Perspektive darstellt kannste davon ausgehen, dass der Arbeotslose die mit Kusshand aufnimmt und anschließend um so besser arbeitet.

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Arbeit, die unterdurchschnittliche Intelligenz erfordert ist grundsätzlich kaum produktiv und daher aber auch wenig wert.
    Dann brauchen wir das BGE in Höhe von 4000€/Netto/Monat und die wertlose Arbeit gehört von Maschinen ausgeführt!

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist mal wieder so uninformiert wie dumm. Erwerbsunfähig sind nur die wenigsten Menschen wirklich. Es kann keine Garantie für Beschäftigung geben und es ist die Aufgabe des Individuums sich darum zu kümmern. Wer das nicht macht hat Armut verdient und sicher nicht die Freiheiten einer Demokratie.
    Da hätte einige der superreichen ein Armutsleben auf dem Nivau eines Landes der so genannten "Dritten Welt" verdient.

    Und jeder der hier das Maul aufreißt und Moral predigt ebenso!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Özdemir rechnet mit der AfD ab ? oder SPD
    Von zebra im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 10:07
  2. Vergewaltigungskultur macht sich breit - die Regierung redet es klein
    Von FionaPolitona im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 06:39
  3. Kern rechnet mit Neuwahlen
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.05.2017, 23:12
  4. Bundesregierung rechnet mit steigender Altersarmut
    Von Holsteiner im Forum Gesellschaft
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.10.2016, 17:45
  5. Pressekonferenz :Ein Satz sagt ALLES
    Von Bester Freund im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 29.07.2016, 11:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben