+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45
  1. #41
    Premiumuser + Avatar von Christ 32

    Registriert
    03.02.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 15:48
    Beiträge
    2.530
    Themen
    6

    Erhalten
    1.029 Tops
    Vergeben
    665 Tops
    Erwähnungen
    39 Post(s)
    Zitate
    2166 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    "Brauchbare Quellen" wie "FAZ,Bild,B.Z"? Glaub nicht, die "Geschichte drum" geistert aber quer im www rum und wurde auch mehrfach belegt.
    Ist ne Fleißaufgabe diese Meldungen aufzuspüren.
    ich weiss nicht, egal wie man es dreht es passt nicht recht zusammen, andererseits muss ja nicht alles was Geheimdienste und NGO´s aushecken einen logischen Hintergrund haben

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #42
    mehr lesen als schreiben

    Registriert
    28.11.2013
    Zuletzt online
    Heute um 23:16
    Beiträge
    689
    Themen
    34

    Erhalten
    159 Tops
    Vergeben
    43 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    524 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Che Beitrag anzeigen
    Selbst das ist zu kurz gegriffen:
    Die Erfindung des islamistischen Jihad ist - muss man mal so sagen - ein genialer Schachzug des Imperiums.
    Denn die Extrem-Islamisten sind zu gegebenem Anlass nicht nur Feinde, sondern bei Bedarf auch ein phantastisches Werkzeug für die eigenen Belange.
    Siehe Afghanistan in den 80ern, aktuell Libyen und Syrien.

    Irgendwann wird die Scharade aber endgültig auffliegen, hoffentlich möglichst bald !
    Die Charade ist doch bereits aufgeflogen.
    Spaetestes seit dem Irakkrieg und dem Eingestaendnis Colin Powells kann man doch nicht mehr davon ausgehen, dass Wahrheitsfindung zu den Interessen des "Imperiums" gehoert.
    Und auch der beherrschende Staat des guten alten Empires hat seine Glaubwuerdigkeit in dem Zusammenhang unter Tony Blair verloren.

    Mir draengen sich zur jetzigen Situation und der weltweiten Besetzung bestimmter Posten ganz andere Fragen auf

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Cogito ergo sum
    René Descartes

  3. #43
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 22:35
    Beiträge
    37.023
    Themen
    113

    Erhalten
    14.379 Tops
    Vergeben
    25.652 Tops
    Erwähnungen
    446 Post(s)
    Zitate
    30654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Christ 32 Beitrag anzeigen
    ich weiss nicht, egal wie man es dreht es passt nicht recht zusammen, andererseits muss ja nicht alles was Geheimdienste und NGO´s aushecken einen logischen Hintergrund haben
    solange man nur einzelne Puzzleteile sehen kann, was nicht das Gesamtbild erahnen läßt,
    fällt es ohnehin sehr schwer das "Gesamtkunstwerk" zu bestaunen....
    (Sarkasmus! ^^)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #44
    Avatar von MiaPetra

    Registriert
    01.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:26
    Beiträge
    3.162
    Themen
    2

    Erhalten
    2.403 Tops
    Vergeben
    2.028 Tops
    Erwähnungen
    90 Post(s)
    Zitate
    2884 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Che Beitrag anzeigen
    ... Die Erfindung des islamistischen Jihad ist - muss man mal so sagen - ein genialer Schachzug des Imperiums. ...
    Nein, es war ein ausgesprochener Flop, nicht nur ein "Rohrkrepierer", sondern ging direkt nach hinten los!

    Es war eine Idee aus dem Deutschen Außeministerium, vorwiegend basierend auf der
    "Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde"
    des Max von Oppenheims im Oktober 1914.

    Darin hat er die im islamischen Bereich längst vergessene Deutung von "Djihad" als "Heiliger Krieg" aus der Versenkung geholt.
    Dem Kaiser gefiel das, und Wilhelm selber ließ dem türkischen Kriegsminister Enver Pascha mitteilen:
    "Türkei muss losschlagen. S.M. der Sultan muss die Muselmanen in Asien Indien Ägypten Afrika zum heiligen Kampf fürs Kalifat aufrufen."

    Im November 1914 begründete Kalif Mehmed Reschad, Sultan des Osmanischen Reiches, die Notwendigkeit dieses Dschihads mit einer Fatwa, einer islamischen Rechtsauskunft. Ein Auszug:
    (Zitat) "Es ist festgestellt, dass Russland, England und Frankreich dem islamischen Kalifat feindlich sind und alle Anstrengungen machen – Allah verhüte es! -, das hohe Licht des Islams auszulöschen, indem sie auf solche Weise gegenwärtig die Hohe Stelle des islamischen Kalifats und die Kaiserlichen Länder mit ihren Kriegsschiffen und Landheeren angreifen; ist es da Pflicht sämtlicher Muslime, die sich unter der Verwaltung jener Regierungen befinden, auch gegen die erwähnten Regierungen den Glaubenskrieg zu erklären und zum tätlichen Überfall zu eilen? - Antwort: Ja!"

    Im Endeffekt richteten sich die "islamischen Kämpfer" um Scherif Hussein, Emir von Mekka, aber gegen das Osmanische Reich und dessen Sultan, der das Kalifat inne hatte.
    Offenbar war Thomas Edward Lawrence ("Lawrence von Arabien") erfolgreicher, als sein Gegenspieler Max von Oppenheim (beide waren als Archäologen in den Orient gekommen).

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #45
    Premiumuser +
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 21:52
    Beiträge
    2.670
    Themen
    33

    Erhalten
    669 Tops
    Vergeben
    335 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    2231 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MiaPetra Beitrag anzeigen
    Nein, es war ein ausgesprochener Flop, nicht nur ein "Rohrkrepierer", sondern ging direkt nach hinten los!

    Es war eine Idee aus dem Deutschen Außeministerium, vorwiegend basierend auf der
    "Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde"
    des Max von Oppenheims im Oktober 1914.

    Darin hat er die im islamischen Bereich längst vergessene Deutung von "Djihad" als "Heiliger Krieg" aus der Versenkung geholt.
    Dem Kaiser gefiel das, und Wilhelm selber ließ dem türkischen Kriegsminister Enver Pascha mitteilen:
    "Türkei muss losschlagen. S.M. der Sultan muss die Muselmanen in Asien Indien Ägypten Afrika zum heiligen Kampf fürs Kalifat aufrufen."

    Im November 1914 begründete Kalif Mehmed Reschad, Sultan des Osmanischen Reiches, die Notwendigkeit dieses Dschihads mit einer Fatwa, einer islamischen Rechtsauskunft. Ein Auszug:
    (Zitat) "Es ist festgestellt, dass Russland, England und Frankreich dem islamischen Kalifat feindlich sind und alle Anstrengungen machen – Allah verhüte es! -, das hohe Licht des Islams auszulöschen, indem sie auf solche Weise gegenwärtig die Hohe Stelle des islamischen Kalifats und die Kaiserlichen Länder mit ihren Kriegsschiffen und Landheeren angreifen; ist es da Pflicht sämtlicher Muslime, die sich unter der Verwaltung jener Regierungen befinden, auch gegen die erwähnten Regierungen den Glaubenskrieg zu erklären und zum tätlichen Überfall zu eilen? - Antwort: Ja!"

    Im Endeffekt richteten sich die "islamischen Kämpfer" um Scherif Hussein, Emir von Mekka, aber gegen das Osmanische Reich und dessen Sultan, der das Kalifat inne hatte.
    Offenbar war Thomas Edward Lawrence ("Lawrence von Arabien") erfolgreicher, als sein Gegenspieler Max von Oppenheim (beide waren als Archäologen in den Orient gekommen).
    Nunja,, eine uralte Methode welche schon die Römer nutzten ,,
    schüre Konflikte beim Gegner und schwäche ihn so..
    Das hat auch Kaiser Willi versucht in der Absicht das "Perfide Albion
    zu züchtigen und Lawrence of Arabia, Warren Hastings in Ostindien usw.
    Ein weiteres geostrategisches Projekt war die Ansiedelung von Juden in Palästina.
    Fremdlinge in größerer Zahl bringen die Einheimischen seit je in Aufruhr.
    Als Eroberer lässt sich so viel leichter herrschen.,. Zwar gingen
    die Briten von viel weniger Juden aus, doch mit der 5. Alija
    schlug der Konflikt in Virulenz, der Nahostkonflikt begann
    und wirkt seither als Dauerbrenner um den
    Orient vom Abendland zu spalten und
    dort Kolonialismus zu treiben.
    Eine Chance diesem zerstörenden Treiben ein Ende zu setzen
    schüfe eine Koalition Türkei-Iran-Irak-Syrien-Libanon
    mit der Rückendeckung durch Russland und China
    welche schon längst in Bildung ist. ,.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. 10 Jahre Pegida und nun ?
    Von Ein Sachse im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2500
    Letzter Beitrag: 25.10.2015, 23:07
  2. 25 Jahre Montagsdemo
    Von intransigeant im Forum Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 16:36
  3. 60 Jahre 17. Juni 1953
    Von Uwe O. im Forum Geschichte
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 21:27
  4. 10 Jahre Euro
    Von Schnurzelchen_B im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 20:21
  5. Die Mauer - 20 Jahre ist es her
    Von BinOnline im Forum Geschichte
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 13:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben