+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    mehr lesen als schreiben Premiumuser
    delta hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    28.11.2013
    Zuletzt online
    19.09.2018 um 17:05
    Beiträge
    924
    Themen
    42

    Erhalten
    216 Tops
    Vergeben
    72 Tops
    Erwähnungen
    17 Post(s)
    Zitate
    701 Post(s)

    Standard Real Life und virtuelle Identitaet

    Wir leben heute in einer Zeit, in der die meisten Menschen ueber beides verfuegen.

    Das normale Leben und die Existenz im Netz.

    Beides zusammen ergibt ein Bild, das vielleicht stimmig sein koennte.

    Was wissen wir ueber unsere Mitschreiber hier? Und was wissen wir nicht?

    Ich weiss z.B. von etlichen Foristen, dass sie auch in anderen Foren schreiben und dabei wuerde sich, wollte ich die Hintergruende preisgeben, zu manchem User ein anderes Bild ergeben. Natuerlich wahre ich - auch ohne dass man das explizit angesprochen hat - die Privatspaehre meiner Mitmenschen.

    Jeder halbwegs intelligente Mensch kann von sich ein “Bild”, eine “Kunstfigur”, entstehen lassen – wenn er/sie/es so moechte.
    Manch einer mag auch fuer sich beschlossen haben, mal festzustellen, wie “durchlaessig” das Internet ist und dabei austesten ob und wie man sich innerhalb bestimmter Nutzerguppen verhaelt.

    Dabei kann man z.B. auf einen “Wiedererkennungswert” setzen oder aber eben auch auf die Moeglichkeit unerkannt z.B. in unterschiedlichen Internetforen zu schreiben.

    Fuer wen ist so etwas von Interesse?

    Soziologen z.B. gewinnen auf diese Art unterschiedliche Einblicke und Zugang zum www

    Journalisten koennen sich auf diesem Weg Infos verschaffen und dabei, anders als an Stammtischen, "dem Volk aufs Maul" schauen und Tendenzen erkennen und ablesen.

    Seit repraesentative Umfragen nicht mehr die gewuenschte Genauigkeit liefern - auch das haengt mit dem Netzverhalten zusammen - sind "Oeffentlichkeitsarbeiter" zunehmend auf weitergehende Informationen angewiesen.

    Zukunftsprognosen sind wichtig

    Aber sie sollten nicht nur von Populismus und Populisten gepraegt sein. Ernsthafte politische Arbeit und auch soziales Engagement sind kein Spaziergang.

    Wie sehr ihr das hier so - in diesem Forum?

    Habt ihr selbst schon solche Experimente gestartet, um Interessantes auszuloten oder nicht?

    Ich werde wohl vor dem Wochenende nicht mehr dazu kommen, mich hier an der Diskussion zu beteiligen. Bis dann....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 12:24
    Beiträge
    12.341
    Themen
    179

    Erhalten
    2.349 Tops
    Vergeben
    181 Tops
    Erwähnungen
    313 Post(s)
    Zitate
    8613 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von delta Beitrag anzeigen
    Wir leben heute in einer Zeit, in der die meisten Menschen ueber beides verfuegen.

    Das normale Leben und die Existenz im Netz.

    Beides zusammen ergibt ein Bild, das vielleicht stimmig sein koennte.

    Was wissen wir ueber unsere Mitschreiber hier? Und was wissen wir nicht?

    ...

    Zukunftsprognosen sind wichtig

    Aber sie sollten nicht nur von Populismus und Populisten gepraegt sein. Ernsthafte politische Arbeit und auch soziales Engagement sind kein Spaziergang.

    Wie sehr ihr das hier so - in diesem Forum?

    Habt ihr selbst schon solche Experimente gestartet, um Interessantes auszuloten oder nicht?

    Ich werde wohl vor dem Wochenende nicht mehr dazu kommen, mich hier an der Diskussion zu beteiligen. Bis dann....
    Der Austausch von Informationen ist Grundlage von allem,
    was wir wahrnehmen, werten, erinnern und erwarten können.
    Was dabei passiert, nennt sich „Interessen-Management“.
    Ich beschäftige mich schon so lange damit,
    dass ich schon sehr lange die einzige Internetseite unterhalte,
    die das Wichtigste auf den . bringt.

    Guckst Du hier.
    Und dort, wenn Du willst.
    Denn Interessen-Management funktioniert nur mit „Verständigung“
    über ein möglichst gerechtes Geben und Nehmen so,
    dass die allermeisten das Ziel erreichen,
    um das es allen geht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“,
    die beim Sichärgern über meine Hinweise in Diskussionsboards gerne in Kotzorgien enden …

Ähnliche Themen

  1. Virtuelle Nation
    Von Milton Friedman im Forum Offenes Forum
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.04.2017, 14:35
  2. Das Ding mit der europäischen Identität
    Von Oeffinger Freidenker im Forum Bloggerei!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2014, 17:33
  3. Kultur und Identität
    Von Freiheit im Forum Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 12:06
  4. Welcome to the real life! - Was nun?
    Von Timirjasevez im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 21:27
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 11:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben