+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Premiumuser Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 23:39
    Beiträge
    3.974
    Themen
    66

    Erhalten
    1.397 Tops
    Vergeben
    222 Tops
    Erwähnungen
    103 Post(s)
    Zitate
    3589 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Maikel Beitrag anzeigen
    Ich hatte dich nicht nach deinem Glauben gefragt, sondern danach, wie du zu der Behauptung gekommen bist, die Exporte würden unabänderlich immer schneller steigen als die Importe.
    Wie wärs damit?

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFak...ublicationFile

    Deutlicher gehts echt nicht, die Zahlen in der Spalte Überschuss werden von oben nach unten mit ein paar kleinen Schwankungen ständig grösser und haben ab 1952 IMMER ein Plus davor.
    Da siehst du dann auch, dass Deutschland nach 1989 überhaupt kein Defizit hatte, sondern nur der Überschuss zurückgegangen ist und ab 1997 dann wieder auf Kurs nach oben war.
    Ein Defizit hat Deutschland seit 1951 nicht mehr gehabt.

    Deutlich sichtbar ist da auch, dass ab 1993, also ab dem Moment wo die Wechselkurse der Eurostaaten in Vorbereitung auf den Euro festgeschrieben waren, der Überschuss regelrecht explodiert.
    Ab 2001 musst du dann einen Superlativ für "explodiert" erfinden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (06.05.2018 um 03:21 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  2. #12
    Psw-Kenner
    zebra hat diesen Thread gestartet
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 19:16
    Beiträge
    921
    Themen
    102

    Erhalten
    447 Tops
    Vergeben
    435 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    925 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Wie wärs damit?

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFak...ublicationFile

    Deutlicher gehts echt nicht, die Zahlen in der Spalte Überschuss werden von oben nach unten mit ein paar kleinen Schwankungen ständig grösser und haben ab 1952 IMMER ein Plus davor.
    Da siehst du dann auch, dass Deutschland nach 1989 überhaupt kein Defizit hatte, sondern nur der Überschuss zurückgegangen ist und ab 1997 dann wieder auf Kurs nach oben war.
    Ein Defizit hat Deutschland seit 1951 nicht mehr gehabt.

    Deutlich sichtbar ist da auch, dass ab 1993, also ab dem Moment wo die Wechselkurse der Eurostaaten in Vorbereitung auf den Euro festgeschrieben waren, der Überschuss regelrecht explodiert.
    Ab 2001 musst du dann einen Superlativ für "explodiert" erfinden.
    Vergesst nicht das z.B. USA Ihre Außenhandelsbilanzen schön rechnet ...quasi die Bilanzen fälscht > Deutschland macht das Umgekehrt und ist somit halt Exportweltmeister ... für die USA ist es ein Druckmittel für TTIP.
    Alles nur Zahlen auf Papier, die Irgendjemand geschrieben hat, der auch nicht weiß wie diese zustande gekommen sind, ich glaube nichts mehr.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    Stammuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 23:38
    Beiträge
    4.386
    Themen
    72

    Erhalten
    2.206 Tops
    Vergeben
    341 Tops
    Erwähnungen
    74 Post(s)
    Zitate
    3588 Post(s)

    Standard

    Nur einen Tag im Jahr arbeiten? - Warum das etwas bewirken würde!

    Während die ganze Welt jammert, dass es alles so schlecht läuft, dass man nicht zurechtkommt, dass man ausgeplündert, tyrannisiert und drangsaliert wird von denen da oben, den 0,0001 % und deren Helfershelfern, liegen doch die Lösungen so offen vor uns.

    Die hereinströmenden Fremden, die von den Helfershelfern dieser 0,0001 % geplanten Umvolkung, leben hier mit einem Mal in ungekannter Freiheit, brauchen für ihr Leben nichts zu zahlen, sie erhalten alles gratis, dürfen sich hier austoben, zumeist ungestraft und entwickeln allenfalls Gier auf noch mehr gratis, Luxus, den sie sehen, Mercedes, BMW, Porsche, Villa, heisses Leben in dekadenter Manier wie es täglich von Werbeplakaten, aus den Flimmerkästen, aus dem Smart-/Eyephone und auf der Strasse vorgelebt wird.

    Und das alles kommt aus dem Nichts!

    Was können wir alle daraus lernen?

    Es lohnt sich nicht zu arbeiten, sich nicht abzurackern, sondern alles gratis zu empfangen!
    Warum also, in Herrgotts Namen, schuften denn dann alle Einheimischen überhaupt noch?


    Der heutige Tag, der 1. Mai, der Tag der Arbeit, sagt doch alles. Nur einen Tag im Jahr arbeiten und den Rest der Zeit: Zeit für sich nehmen.

    https://mywakenews.wordpress.com/201...news-radio-tv/


    "Tag der Arbeit": Das hat es mit dem Maifeiertag auf sich
    Aktualisiert am 01. Mai 2017, 12:55 Uhr

    Der 1. Mai wird auch als "Tag der Arbeit" oder Maifeiertag bezeichnet und ist in Deutschland, Österreich, Belgien und vielen anderen Staaten ein gesetzlicher Feiertag.
    Die Hintergründe des 1. Mais sind blutig.
    Der "Tag der Arbeit" am 1. Mai wird seit mehr als 130 Jahren von der internationalen Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung begangen. Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zum Generalstreik am 1. Mai auf. Der Acht-Stunden-Tag sollte durchgesetzt werden.

    Sie wählten den 1. Mai, da dieser Tag traditionell als "Moving day" bezeichnet wird. Er galt allgemeinhin als Stichtag für den Wechsel von Arbeitsplatz und Wohnung.
    Gedenken an die "Haymarket Affair"
    Am 1. Mai 1886 traten zahlreiche Beschäftigte und Betriebe in den Streik, der mehrere Tage anhielt. Zwei Tage später gab es die ersten gewalttätigen Auseinandersetzungen. Demonstranten und die Polizei gingen aufeinander los, es gab Verletzte und sogar Tote.

    Ein Tagebuch voller Gräuel
    Schilderungen Humboldts lassen einem das Blut in den Adern gefrieren.

    Am Tag darauf eskalierte die Gewalt: Die Polizei stürmte eine friedliche Streik-Kundgebung am Haymarket in Chicago, woraufhin ein Unbekannter eine Bombe war.
    Sie tötete mehrere Polizisten und verletzte viele Demonstranten.

    Dieser Tag ging als die "Haymarket Affair" in die Geschichte ein.
    Im Jahr 1889 rief ein Internationaler Arbeiterkongress in Paris dazu auf, jährlich am 1. Mai einen "Kampftag der Arbeiterklasse" zu feiern. Der Tag sollte an die Opfer der "Haymarket Affair" erinnern.
    Am 1. Mai 1890 gab es auch in Deutschland erstmals Massendemonstrationen. Auch hier wurde der Acht-Stunden-Tag gefordert.
    Aber erst die Nationalsozialisten erklärten den 1. Mai 1933 zum gesetzlichen Kampf- und Feiertag.
    Adolf Hitler hatte an dem Tag auf dem Tempelhofer Feld eine Ansprache vor Hunderttausenden von Menschen gehalten. Die Nationalsozialisten planten einen Tag später die gewaltsame Entmachtung der Gewerkschaften.
    Bis heute ist der 1. Mai ein Feiertag und erinnert an die blutige "Haym Affair".

    https://web.de/magazine/wissen/gesch...ertag-32297638

    Woher kommen denn z.B. CHF 18.000 Integrationshilfe pro Flüchtling/Asylanten, sowie Arbeitsplatz und wenn arbeitslos CHF 4.000/Monat in der Schweiz?
    Ähnliche Programme laufen auch in anderen Ländern der EU.
    Es ist eigentlich gut, wenn wir, die Souveräne endlich für unser SEIN bezahlt werden würden; denn wir sind diejenigen, die den Ton angeben, wir alle zusammen sind unschlagbar mächtig und wichtig!
    Gleiches Recht für alle muss gelten!
    Das heutige kapitalistisch-faschistische SYSTEM ist genauso am Ende wie das einstige kommunistische, sozialistische Pseudo-SYSTEM. Andere Bezeichnungen für immer das Gleiche: Die Ausbeutung durch einige Wenige: 0,0001 %
    Es ist Zeit, dass damit Schluss ist. Hirnloser Konsum ohne Ende, Vergiftungen im Essen, in der Natur, in Luft, Wasser und Boden. Das brauchen wir alles nicht.
    Jeder sollte seine Begabung nutzen, wir alle sollten gemeinsam neue Wege gehen um endlich ein befreites, für alle schönes Leben zu führen, dann gäbe es kaum Zwist, der sich nicht bereinigen liesse, es gäbe keine Notwendigkeit für Kriege, Neid und Gier. Wenn wir alle Nächstenliebe praktizieren würden, dann käme auch keiner zu kurz.
    Wir alle haben unendliches Wissen, Technik und jede Menge Möglichkeiten zur Verfügung. Wir könnten miteinander, statt gegeneinander schaffen, damit wäre ein ungeheures Potenzial vorhanden, weil unsere Energie nicht mehr von einigen Wenigen abgeschöpft werden würde, sondern sie käme uns, uns allen zu Gute!
    Also, einmal darüber nachdenken!
    Schaffen wir uns ein Leben auf dieser Erde, das uns allen gut tut, in Ehre und Achtung vor dem Leben der anderen, der Natur, der Tiere, der Pflanzen auf der Erde und in den Gewässern.
    Damit setzen wir ein universelles Zeichen, eines, das uns dem Göttlichen wieder näher bringt!

    https://mywakenews.wordpress.com/201...news-radio-tv/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14
    Premiumuser

    Registriert
    23.09.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 18:19
    Beiträge
    1.056
    Themen
    3

    Erhalten
    191 Tops
    Vergeben
    2 Tops
    Erwähnungen
    21 Post(s)
    Zitate
    975 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Wie wärs damit?

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFak...ublicationFile

    Deutlicher gehts echt nicht, die Zahlen in der Spalte Überschuss werden von oben nach unten mit ein paar kleinen Schwankungen ständig grösser und haben ab 1952 IMMER ein Plus davor.
    Wenn der Überschuß von 1974 bis 1980 von 26.000 auf 4.600 zurückging, dann war das keine "kleine Schwankung", sondern ein Rückgang von mehr als 80%.

    Auch die vielen kleinen Schwankungen widerlegen dein "Naturgesetz".

    Da siehst du dann auch, dass Deutschland nach 1989 überhaupt kein Defizit hatte,
    Nicht in der Handelsbilanz, aber in der Leistungsbilanz; da fließen z.B. noch die vielen Auslandsreisen der Deutschen mit ein.

    Deutlich sichtbar ist da auch, dass ab 1993, also ab dem Moment wo die Wechselkurse der Eurostaaten in Vorbereitung auf den Euro festgeschrieben waren, der Überschuss regelrecht explodiert.
    Und nun stell dir mal vor, was mit unserem Überschuß passiert, wenn der Euro "scheitert". Wenn er aufgelöst wird, D ausscheidet oder rausgeekelt oder rausgeschmissen wird, oder es eine Aufteilung in Nord+Süd-Euro gibt o.ä.
    Dann würden die Überschüsse plötzlich massiv einbrechen.

    Es sind auch andere "externe" Einflüsse möglich. In Japan ist das Handelsbilanz-Saldo in 2014 massiv ins Minus gerutscht; nach jahrzehntelangen Überschüssen.

    (aber irgendwie hat das jetzt nichts mehr mit dem Thema des Threads zu tun)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wirtschaft macht man nicht mit links

  5. #15
    Premiumuser Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 23:39
    Beiträge
    3.974
    Themen
    66

    Erhalten
    1.397 Tops
    Vergeben
    222 Tops
    Erwähnungen
    103 Post(s)
    Zitate
    3589 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Maikel Beitrag anzeigen
    Und nun stell dir mal vor, was mit unserem Überschuß passiert, wenn der Euro "scheitert". Wenn er aufgelöst wird, D ausscheidet oder rausgeekelt oder rausgeschmissen wird, oder es eine Aufteilung in Nord+Süd-Euro gibt o.ä.
    Dann würden die Überschüsse plötzlich massiv einbrechen.
    Genau DAS ist der Grund, warum Deutschland nicht so weiter machen kann wie gehabt, denn in dem Falle würde die dann neue/alte deutsche Währung genau wie das vor 1999 war derartig massiv aufwerten, dass der Exportüberschuss auf das Niveau von vor 1993 zurückfallen würde, was nichts anderes bedeutet, als dass sich rausstellt, dass ALLE Überschüsse der letzten 25 Jahre ganz glatt und simpel VERSCHENKT waren.

    Allerdings macht es nicht wirklich einen Unterschied ob dazu der Euro aufgelöst wird, oder Südeuropa irgendwann geschlossen in den Staatsbankrott geht, oder die EU irgendwann einen Länderfinanzausgleich auf Staatsebene beschliesst, die Überschüsse sind heute schon glatt verschenkt, denn völlig egal wie lange Deutschland sich noch mit seinen rechnerischen Guthaben den Staatshaushalt schön rechnet, bezahlt werden können diese Forderungen NIEMALS, sprich da wird einfach nur die Fallhöhe optimiert auf den Tag hin, wo der Schuldenberg Südeuropas kollabiert.

    Japan hat das Problem, dass sie keine gemeinsame Währung mit ihren Exportzielen haben, darum ist denen der Versuch aus den 80ern ihren Export mit Dumpingpreisen anzukurbeln RICHTIG auf die Füsse gefallen, weil der Yen genau wie die DM immer wieder zum Rest der Welt aufgewertet wurde.
    Die haben aber BIS HEUTE nicht begriffen, dass Wachstum nur aus dem Binnenmarkt und dort aus steigenden Löhnen kommen kann, darum haben die nun seit 25 Jahren permanente Rezession, weil sie immer nur Geld drucken wie blöd, aber nie den Normalverbrauchern davon was abgeben.
    Ganz genau dasselbe wird den Chinesen auch mit den Amis passieren, denn die können auch nicht bezahlen.

    ....... um dann aber wieder den Bogen zu den Renten zu schlagen, damit wir im Thema bleiben:
    Nachdem heute 4 von den 6 BILLIONEN deutsche Ersparnisse im Ausland liegen, was glaubst du passiert mit ALLEN privaten Rentenversicherungen, wenn diese Schulden, bzw. Guthaben ersatzlos gestrichen werden?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (06.05.2018 um 14:52 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

Ähnliche Themen

  1. Linke und Grüne arbeiten für die 1 % ?
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 26.08.2016, 14:03
  2. Die Alternative zur Alternative für Deutschland
    Von Slowmotion im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 00:25
  3. System-Medien gegen Alternative Medien
    Von Söldner im Forum Gesellschaft
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 18:21
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 19:34
  5. 95% aller arbeiten für 5% der Zinsbezieher
    Von Bernd 810 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 20:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben