+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 100 von 100
  1. #91
    Zionistischer Freimaurer Psw-Kenner Avatar von bluetie

    Registriert
    14.08.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 22:04
    Beiträge
    456
    Themen
    5

    Erhalten
    225 Tops
    Vergeben
    492 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    379 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schulz Beitrag anzeigen
    Du irrst.
    Ich war hier und hab die ganze Entwickklung mit durchgemacht.
    Der Umsturz hatte vor allem folgende Ursachen:
    Das Volk wollte vor allem Zugang zu Westgeld, zur Reisefreiheit und zu vollen Regalen in den Kaufhäusern.
    Und man hatte Stasi und deren Cheforganisation - die SED - vollkommen satt.
    Und man hatte Gorbatschow auf seiner Seite.
    Der Niedergang war vor allem ein Niedergang der Wirtschaft.
    Auch wenn die Dinge, die du nennst, nicht ohne Bedeutung waren.
    richtig. Allerdings lag der eigentliche Grund des Niedergangs des Sozialismus in der zunehmenden Desillusionierung der Genossen bez. der Erreichbarkeit des kommunistischen Fernziels. Sie erkannten, dass der Marxismus-Leninismus als Legitimationsinstrument totalitärer Herrschaft ausgedient hatte und das die sozialistische Planwirtschaft ineffizient ist. Gleichzeitig wollten sie an ihren Privilegien festhalten, sodass sie die Produktionsverhältnisse ihrer Herrschsucht anpassten. Aufgrund der Dummheit des Westen konnten sie ihre Privilegien behalten, gleichzeitig satte Devisen einstreichen und von der effizienten Produktionsweise und Technologie des Westens profitieren. Praktisch überall im vormaligen Ostblock sind alle relevanten politischen und wirtschaftlichen Positionen von kommunistisch sozialisierten Verbrechern besetzt.
    Die Desillusionierung der Genossen insbesondere der Sowjetunion ist die Ursache der scheinbaren Auflösung der sozialistischen(=totalitären) Diktaturen des Ostens. Alles andere, wie Montagsdemonstrationen, sind rein zufälliges Beiwerk und nicht mehr.

    Erstaunlich ist dies nicht, denn von religiös legitimierten abgesehen, enden alle wertrational ausgerichteten Gemeinschaften der Moderne früher oder später zwingend notwendig im Totalverlust des irrationalen Glaubenssystems. Einzig zweckrational ausgerichtete Gesellschaften haben eine Überlebenschance.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ----------
    “I would just like to say that after all these years of heavy drinking, bright lights and late nights, I still don’t need glasses. I drink right out of the bottle.“ (David Lee Roth)

  2. #92
    Schulz hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Schulz

    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    23.04.2019 um 07:15
    Beiträge
    15.191
    Themen
    184

    Erhalten
    2.098 Tops
    Vergeben
    1.546 Tops
    Erwähnungen
    186 Post(s)
    Zitate
    8737 Post(s)

    Standard

    Wenn man irgendwelche Berichte sieht, wo man mit Bürgern oder Sportlern usw. spricht, mit Leuten, hört man von den Leuten fast nur noch Worte wie:

    Halt, ein bisschen, natürlich, oder Herausforderung.

    Tausend mal "halt" in einer einzigen Sendung, auch ohne jeden Sinn,
    alles wird nur "ein bisschen" getan, auch wenn es sinnlos ist, z.B. ein bisschen zu protestieren, oder ein bisschen anderer Meinung zu sein u.ä.,
    so vieles ist "natürlich", auch wenn es alles andere als natürlich ist,
    und eine Aufgabe gibt es offenbar gar nicht mehr, alles ist nur noch eine "Herausforderung".

    Das ist für einen der zuhört grausam. Und dann noch dieses vermaledeite "die Ärztinnen", sogar ohne "die Ärzte und" (was allein schon eine Strafe für in Deutsch gebildete Ohren bzw. Hirne ist),
    vermutlich denken diese Leute sich ein großes Binnen-I oder ein Sternchen mitten im Wort.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Glaube, es gäbe gar keine Wahrheit, ist Nihilistenglaube.
    Es gibt keine individuellen Wahrheiten, sondern lauter individuelle Irrtümer.
    Das Christentum ist die verhängnisvollste Lüge der Verführung, die es bisher gegeben hat, als die große, unheilige Lüge.
    Man erlaubt immer noch der Kirche, sich in alle wesentlichen Erlebnisse und Hauptpunkte des Einzelnen einzumischen, um ihnen "Weihe, höheren Sinn" zu geben.
    (F.N.)

  3. #93
    aktives Forenmitglied Avatar von Willard11
    on/off-Modus
     


    Registriert
    02.02.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 22:02
    Beiträge
    1.046
    Themen
    3

    Erhalten
    360 Tops
    Vergeben
    1.043 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schulz Beitrag anzeigen
    Wenn man irgendwelche Berichte sieht, wo man mit Bürgern oder Sportlern usw. spricht, mit Leuten, hört man von den Leuten fast nur noch Worte wie:

    Halt, ein bisschen, natürlich, oder Herausforderung.

    Tausend mal "halt" in einer einzigen Sendung, auch ohne jeden Sinn,
    alles wird nur "ein bisschen" getan, auch wenn es sinnlos ist, z.B. ein bisschen zu protestieren, oder ein bisschen anderer Meinung zu sein u.ä.,
    so vieles ist "natürlich", auch wenn es alles andere als natürlich ist,
    und eine Aufgabe gibt es offenbar gar nicht mehr, alles ist nur noch eine "Herausforderung".

    Das ist für einen der zuhört grausam. Und dann noch dieses vermaledeite "die Ärztinnen", sogar ohne "die Ärzte und" (was allein schon eine Strafe für in Deutsch gebildete Ohren bzw. Hirne ist),
    vermutlich denken diese Leute sich ein großes Binnen-I oder ein Sternchen mitten im Wort.
    Das Binnen-I - können sich die Sprachvergewaltiger dorthin schieben, wo auch bei ihnen die Sonne NIE hinscheint.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #94
    Premiumuser Avatar von Nansen

    Registriert
    07.09.2017
    Zuletzt online
    16.04.2019 um 21:23
    Beiträge
    860
    Themen
    1

    Erhalten
    403 Tops
    Vergeben
    265 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    1047 Post(s)

    Standard

    Verhunzung der deutschen Sprache?

    Grammatikreformen gab es schon immer, fangen wir nur mit Mitteldeutsch an und verfolgen mit alten Schriften bis heute.

    Nur schafft sich die deutsche Sprache ab, mit ihr ein Stueck deutsche Kultur.

    Ich denke da an Flatrate, Citycall, ..... Stadtmitte gibt es auch kaum noch, auch City.

    Muss das sein?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Leute die die Wahrheit schreiben setzt man gerne auf ignore. Fuer manche Leute ist die Wahrheit unertraeglich.

  5. #95
    Stammuser Avatar von Intruder
    Audiatur et altera pars
     


    Registriert
    14.09.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 14:53
    Beiträge
    398
    Themen
    0

    Erhalten
    189 Tops
    Vergeben
    130 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    326 Post(s)

    Standard

    Und immer wieder äußern sich diverse Sprach-Polizisten und warnen vor "Nazi-Fallen":
    https://www.focus.de/wissen/mensch/g..._10548437.html

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung. (Peter Scholl-Latour)

  6. #96
    aktives Forenmitglied Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:27
    Beiträge
    840
    Themen
    1

    Erhalten
    283 Tops
    Vergeben
    76 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    741 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Intruder Beitrag anzeigen
    Und immer wieder äußern sich diverse Sprach-Polizisten und warnen vor "Nazi-Fallen":
    https://www.focus.de/wissen/mensch/g..._10548437.html
    Schon der erste Satz ist albern: "Sprechen wir heute noch wie Nazis?"

    Natürlich sprechen wir, von ein paar denglischen Brocken abgesehen, noch immer deutsch.

    Sorry, Leute, aber ich kann's nicht mehr hören.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #97
    Avatar von gert friedrich
    causa est agens
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 20:28
    Beiträge
    6.365
    Themen
    30

    Erhalten
    1.928 Tops
    Vergeben
    3.012 Tops
    Erwähnungen
    46 Post(s)
    Zitate
    6552 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Schon der erste Satz ist albern: "Sprechen wir heute noch wie Nazis?"

    Natürlich sprechen wir, von ein paar denglischen Brocken abgesehen, noch immer deutsch.

    Sorry, Leute, aber ich kann's nicht mehr hören.
    Die Leute können es nicht mehr hören und wollen den FOCUS auch nicht mehr lesen.Der FOCUS verliert seine Leser noch schneller als der SPIEGEL.Gut so!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  8. #98
    aktives Forenmitglied Avatar von Willard11
    on/off-Modus
     


    Registriert
    02.02.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 22:02
    Beiträge
    1.046
    Themen
    3

    Erhalten
    360 Tops
    Vergeben
    1.043 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nansen Beitrag anzeigen
    Verhunzung der deutschen Sprache?

    Grammatikreformen gab es schon immer, fangen wir nur mit Mitteldeutsch an und verfolgen mit alten Schriften bis heute.

    Nur schafft sich die deutsche Sprache ab, mit ihr ein Stueck deutsche Kultur.

    Ich denke da an Flatrate, Citycall, ..... Stadtmitte gibt es auch kaum noch, auch City.

    Muss das sein?
    Der Einfluß des Englischen auf die Deutsche Sprache ist heftig, wird aber auch durch die Jugend stark gefördert. Cool statt Spitze, etc.
    Traurig, aber wahr.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #99
    aktives Forenmitglied Avatar von Willard11
    on/off-Modus
     


    Registriert
    02.02.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 22:02
    Beiträge
    1.046
    Themen
    3

    Erhalten
    360 Tops
    Vergeben
    1.043 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Intruder Beitrag anzeigen
    Und immer wieder äußern sich diverse Sprach-Polizisten und warnen vor "Nazi-Fallen":
    https://www.focus.de/wissen/mensch/g..._10548437.html
    Was ja nun mehr als übertrieben ist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #100
    aktives Forenmitglied Avatar von Willard11
    on/off-Modus
     


    Registriert
    02.02.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 22:02
    Beiträge
    1.046
    Themen
    3

    Erhalten
    360 Tops
    Vergeben
    1.043 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    654 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Die Leute können es nicht mehr hören und wollen den FOCUS auch nicht mehr lesen.Der FOCUS verliert seine Leser noch schneller als der SPIEGEL.Gut so!
    SPIEGEL hatte lange Zeit NIVEAU. Genau das ist aber offenbar nicht mehr gefragt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. Der Zustand unserer Sprache
    Von Rojava im Forum Deutsche Sprache
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.02.2019, 21:28
  2. Der Wert der Sprache
    Von Patefachs im Forum Deutsche Sprache
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 22:06
  3. zunehmende Kriminalität Flüchtlinge
    Von schlussmitlustig im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1561
    Letzter Beitrag: 14.01.2018, 20:04
  4. Die zunehmende Verfettung der Menschheit
    Von Schulz im Forum Offenes Forum
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 31.10.2014, 09:46
  5. Deutsche Sprache.
    Von agano im Forum Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 14:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben