+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Psw-Kenner
    Kennwort 0881 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kennwort 0881

    Registriert
    06.08.2017
    Zuletzt online
    15.06.2018 um 21:17
    Beiträge
    2.307
    Themen
    37

    Erhalten
    893 Tops
    Vergeben
    532 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    3184 Post(s)

    Standard SA eröffnet eine neue Ära

    Die unwürdige Unterdrückung der Frauen im Königreich Saudi Arabien wurde bisher zu Recht angeprangert. Während in der Türkei das Wahlrecht für Frauen lange Zeit vor vielen anderen europäischen Ländern eingeführt wurde, die erste Kampfpilotin der Welt eine Türkin war, die Ministerpräsidentin der Türkei - Tansu Ciller - als Staatsoberhaupt eines muslimischen Staates gewählt wurde, wo Helmut Kohl noch seine Saumagen verspeiste, halten sich immer noch mittelalterliche Vorstellungen bezüglich Muslime hartnäckig fest. Nun öffnet sich das konservativste islamisches Land der Erde, nämlich Saudi Arabien, für Frauen im Eiltempo.

    https://de.style.yahoo.com/saudi-ara...141240942.html



    In der Türkei ist in jeder kleinen Ortschaft ein Fitnessstudio vorzufinden, die bei Frauen und Mädchen sehr beliebt sind. Deshalb bringen sie immer wieder solche Ausnahmetalente hervor die Sportgeschichte schreiben.

    https://www.youtube.com/watch?v=fAAbgoTAS20

    Weiter so, in 20 Jahren werden uns die Muslime auch noch in dieser Hinsicht überholt haben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    mehr lesen als schreiben Premiumuser

    Registriert
    28.11.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 17:15
    Beiträge
    924
    Themen
    42

    Erhalten
    216 Tops
    Vergeben
    72 Tops
    Erwähnungen
    17 Post(s)
    Zitate
    700 Post(s)

    Standard Zu frueh gefreut

    Ich wusste doch, dass man die Machthaber in Saudiarabien mit Vorsicht betrachten sollte.

    Gegen die Militaers, die im Jemen an einer humanitaeren Katastrophe mitwirken und von denen sich manche zu Wort gemeldet hatten, wurde seinerzeit nichts unternommen.
    Wie grossmuetig.....
    Ich vermute allerdings, dass dahinter mehr Eigennutz und Kalkuel steckt....

    Jetzt zeigen die Maechtigen dort einmal mehr Gesicht; und an diesem Gesichtsausdruck hat sich nicht viel veraendert.

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1209714.html

    Nur Feiglinge agieren auf diese Weise. Zeige mir mit wem du umgehst und wie DU dich verhaeltst und ich sage DIR wer du bist, Mohammed-bin-Salman aus dem Hause Saud.

    Ich schlottere jetzt schon vor Angst, weil ich das hier geschrieben habe....
    Aber mein Mitgefuehl und meine Achtung gehoert den Frauen, die von einem reichen Blender und Erpresser betrogen, belogen und inhaftiert werden.

    DAS sind und waren die Verbuendeten der USA.
    Das wirklich interessante Auftreten des Immobileintychoons, der derzeit die Stelle des US-Praesidenten besetzt, liess bei seinem Besuch in SA schon einiges vermuten.

    Reiches, unehrliches, wuerdeloses und ueberfluessiges "Pack"....

    Anmerken moechte ich noch, dass ich auch kein Freund der Mullahs im Iran bin; aber mehr Anstand und ein Gefuehl von und fuer Wuerde kann ich dort schon noch ausmachen.

    I

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Cogito ergo sum
    René Descartes

  3. #3
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Heute um 12:11
    Beiträge
    10.628
    Themen
    104

    Erhalten
    4.166 Tops
    Vergeben
    4.045 Tops
    Erwähnungen
    69 Post(s)
    Zitate
    7766 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kennwort 0881 Beitrag anzeigen
    Die unwürdige Unterdrückung der Frauen im Königreich Saudi Arabien wurde bisher zu Recht angeprangert. Während in der Türkei das Wahlrecht für Frauen lange Zeit vor vielen anderen europäischen Ländern eingeführt wurde, die erste Kampfpilotin der Welt eine Türkin war, die Ministerpräsidentin der Türkei - Tansu Ciller - als Staatsoberhaupt eines muslimischen Staates gewählt wurde, wo Helmut Kohl noch seine Saumagen verspeiste, halten sich immer noch mittelalterliche Vorstellungen bezüglich Muslime hartnäckig fest. Nun öffnet sich das konservativste islamisches Land der Erde, nämlich Saudi Arabien, für Frauen im Eiltempo.

    https://de.style.yahoo.com/saudi-ara...141240942.html



    In der Türkei ist in jeder kleinen Ortschaft ein Fitnessstudio vorzufinden, die bei Frauen und Mädchen sehr beliebt sind. Deshalb bringen sie immer wieder solche Ausnahmetalente hervor die Sportgeschichte schreiben.

    https://www.youtube.com/watch?v=fAAbgoTAS20

    Weiter so, in 20 Jahren werden uns die Muslime auch noch in dieser Hinsicht überholt haben.
    Schon doof ,dass die SPD den Vorsitzenden der De/SA Freundschaft Gabriel in den Ruhestand versetzt hat .

    Nun haben wir den Salat . Die Vegetarier werden sich freuen !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq

  4. #4
    mehr lesen als schreiben Premiumuser

    Registriert
    28.11.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 17:15
    Beiträge
    924
    Themen
    42

    Erhalten
    216 Tops
    Vergeben
    72 Tops
    Erwähnungen
    17 Post(s)
    Zitate
    700 Post(s)

    Standard

    Ich denke auch, dass die Saudis eine neue Aera eroeffnet haben. Wohin das zielt, darueber kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

    http://www.voltairenet.org/article200837.html


    Saudi-Arabien
    → Hauptartikel: Saudi-arabisches Kernwaffenprogramm

    Weitgehend gesichert ist eine Beteiligung Saudi-Arabiens am pakistanischen Atom-Programm, welches das Land „zu einem nicht unerheblichen Teil finanziert hat“. Es wird vermutet, dass Saudi-Arabien eine Option auf die Bombe erhalten hat, „wenn sie das Verlangen danach verspüren“. Im Fall des Falles müsse Riad nicht erst mühsam Komponenten für ein eigenes Nuklearprogramm kaufen. „Die Saudis hätten genügend Geld, um fertige Atomwaffen zu kaufen“, so Oliver Thränert, Chef der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.[19] Frühere, direkte Kontakte zu Abdul Kadir Khan sind nachgewiesen. In welchem Ausmaß die Streitkräfte Saudi-Arabiens Zugriff auf pakistanische Nuklearwaffen haben ist unklar.[20] Mit der CSS-2 und der Ghauri II besitzen die Streitkräfte nuklearwaffenkompatible Trägersysteme.



    Pakistan
    → Hauptartikel: Pakistanisches Atomprogramm

    Das pakistanische Kernwaffenprogramm wurde erstmals am 27. Juni 1979 von dem US-amerikanischen Vertreter im IAEO-Gouverneursrat angesprochen. Entsprechende Anlagen seien im Land vorhanden und würden entwickelt. Finanziert werde das Programm von Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Irak und Libyen. Die pakistanische Regierung dagegen betonte, sie denke nicht daran, eine eigene Atombombe herzustellen; das Kernprogramm diene friedlichen Zwecken.[14]

    Pakistan besitzt vermutlich seit Beginn der 1980er Jahre Kernwaffen. Diese wurden unter Leitung von Abdul Kadir Khan entwickelt und am 28. Mai 1998 zum ersten Mal getestet. Das Arsenal wird auf 24 bis 48 Sprengköpfe geschätzt, einige Quellen schätzen die Zahl auf bis zu 75.[15] Das Land behält sich im Rahmen seiner Nukleardoktrin die Option auf einen atomaren Erstschlag explizit vor.

    Vor 1998 verkaufte Khan Anleitungen und Ausrüstungen für den Bau nuklearer Sprengsätze. Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi kaufte das Komplettprogramm, der Iran interessierte sich vor allem für Uran-Zentrifugen. Mit Nordkorea tauschte er Atomtechnologie gegen Baupläne für Langstreckenraketen. 2004 wurden diese Deals bekannt. Pakistans Führung behauptete, über die Geschäfte Khans in Unkenntnis gewesen zu sein. Der im Volk als Nationalheld verehrte „Vater der pakistanischen Bombe“ wurde für seine Taten nie belangt. Khan entschuldigte sich im pakistanischen Fernsehen öffentlich. 2009 schwärmte er über eine nukleare Partnerschaft mit dem Iran: beide Länder könnten in der Region einen starken islamischen Block bilden, „um uns internationalem Druck zu widersetzen“.[16
    aus

    https://de.wikipedia.org/wiki/Atommacht

    Nordkorea wird denuklearisiert und die Saudis haben eine Option auf Atomwaffen.
    Wer da noch glaubt, dass der Iran, der mit den Saudis um die Vorherrschaft in der Region ringt, das ruhig und tatenlos mitansehen wird, der heisst wie?

    Wer koennte das wohl sein??????

    Der blondierte 'Friedensengel' aus den USA

    Es kaeme natuerlich einem "Wunder" gleich, wenn sich ganz ploetzlich die Saudis mit dem Iran vertragen wuerden....

    Das fuehrt mich dann zu gewissen Schluessen, aber keinesfalls zurueck zum Glauben

    Geruhsames Wochende

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Cogito ergo sum
    René Descartes

Ähnliche Themen

  1. Oska L will eine neue Partei.
    Von Starfix im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 01:47
  2. Eine neue Partei " Die Tabelle" hätte sie eine Chance
    Von denmarkisbetter im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 11:20
  3. TREEEC - eine neue Hoffnung
    Von Eifelphilosoph im Forum Bloggerei!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 14:39
  4. Curiosity - Eine neue Chance!
    Von Timirjasevez im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 19:42
  5. Brauchen wir eine neue Linke
    Von guenthie im Forum Gesellschaft
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 17:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben