+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Psw-Kenner
    zebra hat diesen Thread gestartet
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 14:57
    Beiträge
    986
    Themen
    106

    Erhalten
    479 Tops
    Vergeben
    466 Tops
    Erwähnungen
    13 Post(s)
    Zitate
    981 Post(s)

    Standard Rente vs Pension und ihre Trickbetrüger

    Die Pensionen der Staatsdiener werden per Kabinettsbeschluss zusammen mit den Beamtenbezügen erhöht. Bund und Länder regeln dies getrennt. Bei der Rentenanhebung wird hingegen die Lohnentwicklung der vergangenen zwei Jahre zugrunde gelegt... die Renten werden quasi von Staatsdienern bestimmt, umgekehrt bestimmen Staatsdiener selbst Ihre Bezüge ...
    Hier und Anderswo erkennt man wieder das der Beamte über Bürger Herrscht, anstatt zu Dienen ...oder sind Beamte schon Selbsternannte Könige die über deren Allimentierer nach Gusto Bestimmen ?
    Beamtenbezüge wie in Österreich oder besser Schweizer Model ?
    Demografischer Wandel bedroht also nur Renten ? Ahhhh klar weil die das nicht zahlen müssen...ouuuh
    Jedenfalls eine Unverschämtheit das genau diese Beamte über Ihr Einkommen frei Entscheiden, das sollte der Zahler ( Bürger ) durch Volksentscheide festlegen ... eine Bodenlose Frechheit was da abgeht, Penionäre sollen auch an die 1000 Merkel Tafeln anstehen > warum auch nicht ? schließlich wurde diese Armut künstlich durch schlechte Politik Herbeigeführt.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von zebra (13.03.2018 um 10:46 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Diplomat

    Registriert
    27.01.2018
    Zuletzt online
    24.03.2018 um 19:13
    Beiträge
    87
    Themen
    9

    Erhalten
    75 Tops
    Vergeben
    32 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    98 Post(s)

    Standard


    Da gab es in der ehem. DDR ein gutes Sprichwort/Slogan der/das da lautete:.....

    Wir die DDR sind zwar ein Arbeiter und Bauernstaat, aber es ist besser nicht von beiden zu sein!


    Umgemünzt auf heute:......

    Proletarier aller Länder vereinigt Euch gegen die Globalisierung und treffen wir uns im Alter
    oder schon früher alle an der Suppenküche wieder!


    Oder...was ist ein Sozial-Staat?

    Ein Sozial-staat sind wir erst dann richtig, wenn auch der letzte Deutsche zum Sozial-Hilfe-
    Empfänger gemacht wurde.

    ....so gesehen sind wir bereits auf einen guten fortgeschrittenen Weg. Den Rest besorgt
    das Geld-Abschöpfungs-Programm nach dem Modell "Riester-Rente", mit dem sich in
    Wirklichkeit bisher kaum jemand wirklich auseinander gesetzt hat, weil - sonst gäbe es
    diese Banken-Geschäfts-Idee - mit Walter Riester aufs Papier gebracht und in Gesetzestext
    gegossen - nicht und wäre verboten.

    Ich glaube wenn sich die AfD dieser Riester-Rente tatsächlich annehmen würde und ginge
    dann mit dem Resultat der Wahrheit daraus beweiskräftig an die Öffentlichkeit, bekommen
    wir Bürgerkrieg bei den jungen Riester-Sparern.

    Aber wie ich weiß ist man schon dabei die Kanone Riester mit dem richtigen politischen
    Treibsatz zu laden! Wird aber auch Zeit - endlich!!!


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Avatar von Joachim der Hellseher
    Numerologe und Energiemesser
     


    Registriert
    21.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 10:49
    Beiträge
    4.771
    Themen
    146

    Erhalten
    1.566 Tops
    Vergeben
    276 Tops
    Erwähnungen
    40 Post(s)
    Zitate
    5042 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    Bei der Rentenanhebung wird hingegen die Lohnentwicklung der vergangenen zwei Jahre zugrunde gelegt... die Renten werden quasi von Staatsdienern bestimmt
    Ein völlig neues Modell innerhalb der Rentenversicherung ist die kommende "Grundrente" (Voraussetzung 35 Jahre einbezahlt), worauf die neue Bundesregierung sehr stolz ist.

    Die Grundrente liegt angeblich 10 % über der Grundsicherung (ähnliche Höhe wie die Hartz-IV-Leistung, das wären dann statt 450 € im Monat nun 490 € Grundrente). Damit werden vor allem die Kommunen entlastet, welche dann die Grundsicherung nicht mehr zahlen müssen. - Bin ich bei den Zahlen richtig in der Annahme?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    16.3.18: Horst Seehofer gegenüber Zeit-online: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland".
    23.3.18: Curio (AfD) Regierungserklärung: "Der Islam ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar".
    22.5.18: Buschowski (SPD) zur Asyl-Affäre: "Was geschehen ist, ist Schweinerei".
    10.6.18: Jana Dinka auf dem gespalteten Linkenparteitag: "Da wird mir ganz schlecht".
    15.6.18: Ministerpräsident Söder (CSU): "Der Asyl-Tourismus muss beendet werden".

  4. #4
    Psw-Kenner Avatar von teu

    Registriert
    26.02.2017
    Zuletzt online
    Heute um 18:22
    Beiträge
    1.687
    Themen
    65

    Erhalten
    478 Tops
    Vergeben
    753 Tops
    Erwähnungen
    50 Post(s)
    Zitate
    1657 Post(s)

    Standard

    Den AfD-Mitgliedern, also den Pleitiers, die machen ja die Mehrzahl der Abgeordneten im den Landtagen und auch im Bundestag aus, geht es eigentlich nur darum, dass Haftbefehle wegen Immunität nicht vollstreckt werden können. (siehe Poggenburg)
    Dazu kommen Geschöpfe wie Tillschneider oder Höcke, die ihren Lehrberuf nicht mehr ausüben dürfen. Völlig zu recht.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Premiumuser Avatar von herbert

    Registriert
    24.11.2016
    Zuletzt online
    10.06.2018 um 19:57
    Beiträge
    1.534
    Themen
    0

    Erhalten
    724 Tops
    Vergeben
    74 Tops
    Erwähnungen
    63 Post(s)
    Zitate
    1823 Post(s)

    Standard

    [QUOTE=Joachim der Hellseher;1007114]Ein völlig neues Modell innerhalb der Rentenversicherung ist die kommende "Grundrente" (Voraussetzung 35 Jahre einbezahlt), worauf die neue Bundesregierung sehr stolz ist.

    Die Grundrente liegt angeblich 10 % über der Grundsicherung (ähnliche Höhe wie die Hartz-IV-Leistung, das wären dann statt 450 € im Monat nun 490 € Grundrente). Damit werden vor allem die Kommunen entlastet, welche dann die Grundsicherung nicht mehr zahlen müssen. - Bin ich bei den Zahlen richtig in der Annahme?[/QUOTE]





    Nee biste nicht. Die Grundrente liegt im Schnitt ,so sie denn kommt, bei 880 Euro.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #6
    Premiumuser Avatar von herbert

    Registriert
    24.11.2016
    Zuletzt online
    10.06.2018 um 19:57
    Beiträge
    1.534
    Themen
    0

    Erhalten
    724 Tops
    Vergeben
    74 Tops
    Erwähnungen
    63 Post(s)
    Zitate
    1823 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von teu Beitrag anzeigen
    Den AfD-Mitgliedern, also den Pleitiers, die machen ja die Mehrzahl der Abgeordneten im den Landtagen und auch im Bundestag aus, geht es eigentlich nur darum, dass Haftbefehle wegen Immunität nicht vollstreckt werden können. (siehe Poggenburg)
    Dazu kommen Geschöpfe wie Tillschneider oder Höcke, die ihren Lehrberuf nicht mehr ausüben dürfen. Völlig zu recht.
    Was bist du denn für ein Geisterfahrer ???

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    04.06.2018 um 09:44
    Beiträge
    18.948
    Themen
    68

    Erhalten
    5.707 Tops
    Vergeben
    7.095 Tops
    Erwähnungen
    114 Post(s)
    Zitate
    10318 Post(s)

    Standard Halbwissen falsch angewendet

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    Die Pensionen der Staatsdiener werden per Kabinettsbeschluss zusammen mit den Beamtenbezügen erhöht.
    Natürlich nicht.
    Fürt beides ist ein Gesetz erforderlich.

    Bei der Rentenanhebung wird hingegen die Lohnentwicklung der vergangenen zwei Jahre zugrunde gelegt...
    Auch nicht.

    Sondern:

    De Berechnung erfolgt auf Basis der Rentenanpassungsformel. Die Anpassung orientiert sich insbesondere an der Entwicklung der Bruttolöhne in Deutschland. Zusätzlich werden die Veränderungen des Beitragssatzes in der Rentenversicherung und die Entwicklung des zahlenmäßigen Verhältnisses von Beitragszahlern und Rentnern über den sogenannten Nachhaltigkeitsfaktor berücksichtigt. Die prozentuale Rentenanpassung Ost darf nicht kleiner sein als die Anpassung West.

    die Renten werden quasi von Staatsdienern bestimmt,
    Auch nicht.
    Die Höhe der Rentenanpassung wird von der Bundesregierung in einer Verordnung festgelegt und bedarf der Zustimmung des Bundesrates. Sie kann abweichend auch per Gesetz festgelegt werden. Dies war letztmalig 2008 der Fall.




    umgekehrt bestimmen Staatsdiener selbst Ihre Bezüge ...
    Wenn dem so wäre, wieso hinten die Bezüge und Pensionen immer der normalen Lohnentwicklung hinterher?

    Beamtenbezüge wie in Österreich
    Was weißt Du dazu?
    Scheins nichts.

    Aber sicher weißt Du, dass Renten in Österreich wsentlich höher sind, als in Deutschland.
    Denn dort gab es keinen gewissen Schröder von der SPD, der die Rente an die Wand gefahren hat.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

  8. #8
    Avatar von Zoelynn
    BOLLWERK EUROPA
     


    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    06.06.2018 um 20:33
    Beiträge
    6.494
    Themen
    0

    Erhalten
    1.090 Tops
    Vergeben
    1.064 Tops
    Erwähnungen
    69 Post(s)
    Zitate
    5695 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    Die Pensionen der Staatsdiener werden per Kabinettsbeschluss zusammen mit den Beamtenbezügen erhöht. Bund und Länder regeln dies getrennt. Bei der Rentenanhebung wird hingegen die Lohnentwicklung der vergangenen zwei Jahre zugrunde gelegt... die Renten werden quasi von Staatsdienern bestimmt, umgekehrt bestimmen Staatsdiener selbst Ihre Bezüge ...
    Hier und Anderswo erkennt man wieder das der Beamte über Bürger Herrscht, anstatt zu Dienen ...oder sind Beamte schon Selbsternannte Könige die über deren Allimentierer nach Gusto Bestimmen ?
    Beamtenbezüge wie in Österreich oder besser Schweizer Model ?
    Demografischer Wandel bedroht also nur Renten ? Ahhhh klar weil die das nicht zahlen müssen...ouuuh
    Jedenfalls eine Unverschämtheit das genau diese Beamte über Ihr Einkommen frei Entscheiden, das sollte der Zahler ( Bürger ) durch Volksentscheide festlegen ... eine Bodenlose Frechheit was da abgeht, Penionäre sollen auch an die 1000 Merkel Tafeln anstehen > warum auch nicht ? schließlich wurde diese Armut künstlich durch schlechte Politik Herbeigeführt.
    die pensionen der staatsherren sollen den renten angeglichen sein
    die entlohnung ebenso

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ERKENNE

  9. #9
    Avatar von Zoelynn
    BOLLWERK EUROPA
     


    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    06.06.2018 um 20:33
    Beiträge
    6.494
    Themen
    0

    Erhalten
    1.090 Tops
    Vergeben
    1.064 Tops
    Erwähnungen
    69 Post(s)
    Zitate
    5695 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von herbert Beitrag anzeigen
    Was bist du denn für ein Geisterfahrer ???
    na ja, der höcke ist zwar nicht dumm , aber sau blöd in seiner rhetorik

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ERKENNE

  10. #10
    Psw-Kenner Avatar von Lemon-Tree

    Registriert
    18.01.2017
    Zuletzt online
    22.05.2018 um 15:46
    Beiträge
    439
    Themen
    7

    Erhalten
    168 Tops
    Vergeben
    82 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    328 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim der Hellseher Beitrag anzeigen
    Ein völlig neues Modell innerhalb der Rentenversicherung ist die kommende "Grundrente" (Voraussetzung 35 Jahre einbezahlt), worauf die neue Bundesregierung sehr stolz ist.

    Die Grundrente liegt angeblich 10 % über der Grundsicherung (ähnliche Höhe wie die Hartz-IV-Leistung, das wären dann statt 450 € im Monat nun 490 € Grundrente). Damit werden vor allem die Kommunen entlastet, welche dann die Grundsicherung nicht mehr zahlen müssen. - Bin ich bei den Zahlen richtig in der Annahme?
    Goggle ist auch dein Freund!

    Hartz4 -Satz 2018 = 416,00 € pro Monat für einen Single.
    Für Paare 10% pro Nase weniger = 374,40 €
    Dazu Miete inkl NK in "angemessener Höhe". Grob gesagt zwischen 300,00 - 335,00 für Single in Dörfern bis Mittelgroßen Städten. Erhöht sich pro Person um 50,00 €.
    In Großstädten kann es mehr sein. Wieviel mehr weiß ich nicht.
    Das Schlimme daran ist, das de facto inzwischen kaum Wohnungen zu diesen Preisen angeboten werden! Mindestens 20% bis 30% der Betroffenen müssen von ihren 416,00 € Mindestbedarf Geld für die Mieten drauflegen!!!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente mit 70 ab 2100!!
    Von der Porzer im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 30.08.2016, 21:21
  2. Rente mit 70!
    Von der Porzer im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 254
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 20:21
  3. Muttis Rente
    Von Th.Heuss im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 11:46
  4. Europa Rente
    Von agano im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 10:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben