+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. #21
    Psw-Kenner
    Kibuka hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 19:00
    Beiträge
    944
    Themen
    27

    Erhalten
    893 Tops
    Vergeben
    88 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1181 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    Zunächst überlegte ich, ob dieser abstruse Müll hier überhaupt meine Präsenz wert ist, aber man kann ja nicht JEDEN Scheiß einfach so durchkommen lassen; nachher glauben das noch zwei, drei Leute mit geringer Bildung. ;-D



    Na, DAS sind jetzt aber "fundierte Argumente". 8-) So wie schon die in ein paar polemischen Zeilen verfaßten haltlosen Mutmaßungen im Threadkopf. Ach, und nur weil du zu blöd oder systemisch-rechts zugedröhnt bist, um das als Argumente zu erkennen, heißt das noch nicht, daß es keine sind... ;-)
    Sowohl die (CD)U/CS)U als auch die Medien (wenn ich allein an die erbärmliche Wandlung des Spiegel denke seit den 90ern...) sind durch den durch das Schröder-Fischer-Regime ausgelösten Rechtsruck weiter nach rechts gepusht worden. Vielleicht nicht gesellschaftlich, was etwas mehr Toleranz, etc. angeht, womit du scheinbar Probleme hast (und was auch gerade wieder zurückgefahren wird mit mehr Überwachungsstaat und Präventiv"justiz", etc.), wohl aber in Sachen der viel existenzrelevanteren und potentiell -bedrohenderen Wirtschafts- und Sozialpolitik. Die Gefälle ufern munter weiter aus, und immer mehr Menschen sind auf Tafeln, etc. angewiesen (alles linke Fakten und Wahrheiten), und vielleicht wirkt neoliberaler, globalisierter Scheiß aus der Perspektive eines derart Rechten ja "links", aber das ist es bei weitem nicht.



    Doch, ich. 8-) ...Ist in diesem Falle aber auch nicht schwer. ;-) Dir werden verdammt viele begegnet sein, nur hast du es nicht gemerkt...



    Das ist der simple, verallgemeinernde Stil einiger Sandkasten-Linken und -"Linken" (während der Rechtspopulist bevorzugt gegen "Musels"/Flüchtlinge pauschal pöbelt), die mit dem System nicht viel Probleme haben (sich es teils vielleicht sogar darin gemütlich gemacht haben), sondern sich weitgehend darauf beschränken, hurra zu allen Ausländern zu sagen und mit rechtsradikalen Knallköppen im Politsandkasten zu spielen sowie dafür zu sorgen, daß diese ohnehin bislang recht chancenarme Randgruppe nicht hochkommt. Viel gefährlicher allerdings ist dieses Vermischen von Ansichten besagter Randgruppe mittlerweile mit dem selbstgerechten "bürgerlich"-systemischen Mittetum, woraus ein menschenverachtender darwinistischer Mitterrechtscocktail zu werden droht, den du etwa hervorragend verkörperst. Und wo versucht wird, einzelne Gruppen unterhalb der Bonzeria und insbesondere bez. der untersten gegeneinander auszuspielen. Rechts soll in diesem Lande erneut gesellschaftsfähig werden im Zuge der systemischen Gefällebildung. Ursachen interessieren dabei nicht, sondern es wird sich nur an Resultaten orientiert und werden großteils falsche Ursachen erfunden bzw. vorgeschoben. Und deshalb und weil die klare Mehrheit aller Menschen nach wie vor am aktivsten und meisten unter der herrschenden reichen Minderheit nebst opportunistischer Duckmäusergarde und deren System leidet, halte ich es für nach wie vor wichtiger und zielstrebiger, dieses System und die Bonzeria zu attackieren und nicht primär ein paar Glatzen und beharrte Glatzen im Sandkasten - wenngleich man freilich auch da wachsam bleiben sollte. Aber die unterwandern eher und fusionieren mit dem Ego-System, zumindest die darwinistische Denke...



    Na, dazu müßten du und vergleichbare rechte Ratten- und Bauernfänger erstmal welche bringen. 8-)



    Und wieder so'ne "überzeugenden Argumente" "bar jeder Polemik". 8-D Das sagt lediglich, was rechte Knallköppe wie du und dieser Kabuki-Clown nötig habt und auch noch für clever haltet... 8-)

    Aber ich kann auch das besser: Das Blut ist rot, und das Herz schlägt links, wie rum man sich auch dreht... :-D
    Ein Beitrag voller Pöbeleien und sinnlosem Stuß.

    Du bist ein Paradebeispiel für den strunzdummen Linken!

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #22
    Avatar von Zoelynn
    BOLLWERK EUROPA
     


    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    06.06.2018 um 20:33
    Beiträge
    6.494
    Themen
    0

    Erhalten
    1.090 Tops
    Vergeben
    1.064 Tops
    Erwähnungen
    69 Post(s)
    Zitate
    5695 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    . Linksgrüne Journalisten!
    das heist nicht Linksgrüne Journalisten, sondern Linksgrünversiffte Journalisten

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ERKENNE

  3. #23
    Premiumuser + Avatar von Christ 32

    Registriert
    03.02.2016
    Zuletzt online
    Heute um 12:00
    Beiträge
    2.640
    Themen
    6

    Erhalten
    1.107 Tops
    Vergeben
    724 Tops
    Erwähnungen
    42 Post(s)
    Zitate
    2267 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
    Die Gefälle ufern munter weiter aus, und immer mehr Menschen sind auf Tafeln, etc. angewiesen (alles linke Fakten und Wahrheiten), und vielleicht wirkt neoliberaler, globalisierter Scheiß aus der Perspektive eines derart Rechten ja "links", aber das ist es bei weitem nicht.
    nüchtern betrachtet sprechen fast alle Tafeln von einen sehr hohen Ausländeranteil, was bedeutet das ein kleine Gruppe weit überproportional die Tafeln nutzt
    (~ 45 % gilt im Vergleich zur Essener Tafel als ein eher geringer Wert)

    i.d.R. wohnen diese in eigenen Wohnungen und beziehen Hartz4, über die Tafeln können diese ihre Kosten für Lebensmittel minimieren und mit dem gesparten Geld höherwertige Konsumgüter leisten. Es geht dabei weniger um echte Bedürftigkeit, eher um cleveres Haushalten. Natürlich darf dies in dieser Debatte nicht thematisiert werden da dies unmittebar die Nazikeule zur Folge hätte. Demnach ist die ganze Diskussion unsinnig wenn aus idiologischen Gründen wichtige Argumente ausgeblendet werden müssen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #24
    Zyniker & Spaßvogel Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 11:13
    Beiträge
    3.763
    Themen
    55

    Erhalten
    1.820 Tops
    Vergeben
    562 Tops
    Erwähnungen
    49 Post(s)
    Zitate
    3488 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Damit vollzieht die FAZ endgültig einen Linksruck und landet dort, wo SZ oder TAZ immer schon standen.

    Die deutsche Medienlandschaft hat in den letzten Jahren genau wie die CDU einen gewaltigen Linksdrall bekommen. Linksgrüne Journalisten haben immer größeren Einfluss und drängen Andersdenkende ab.

    In Deutschland läuft vieles zunehmend aus dem Ruder. Ursächlich für die politisch desolate Lage sind zum großen Teil die Massenmedien, in denen wenige Ideologen die Bevölkerung gezielt manipulieren und steuern.

    Eine hochgradig bedenkliche Entwicklung!
    Koennte man meinen, aber die Deutungshoheit der Systemmedien broeckelt, Internet und soziale Netzwerke, die Auflagen brechen teils drastisch ein, die Wirklichkeit unterscheidet sich immer deutlicher von der medialen Darstellung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Vorsicht bei Postings! Maas liest mit!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, Compa, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., herbert, Humanist62, Kennwort 0815, Michaels776, Nansen, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, teu, Uffzach, vexator

  5. #25
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:15
    Beiträge
    2.818
    Themen
    3

    Erhalten
    1.428 Tops
    Vergeben
    8.883 Tops
    Erwähnungen
    50 Post(s)
    Zitate
    2668 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Damit vollzieht die FAZ endgültig einen Linksruck und landet dort, wo SZ oder TAZ immer schon standen.

    Die deutsche Medienlandschaft hat in den letzten Jahren genau wie die CDU einen gewaltigen Linksdrall bekommen. Linksgrüne Journalisten haben immer größeren Einfluss und drängen Andersdenkende ab.

    In Deutschland läuft vieles zunehmend aus dem Ruder. Ursächlich für die politisch desolate Lage sind zum großen Teil die Massenmedien, in denen wenige Ideologen die Bevölkerung gezielt manipulieren und steuern.

    Eine hochgradig bedenkliche Entwicklung!


    Wenn man sich selbst immer mehr an rechte Töne und deren Gesinnungskameraden
    gewöhnt hat, erscheint einem natürlich alles andere zunehmend als "links". Hat aber nur wenig mit der Realität zu tun!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Orwellhatterecht (14.03.2018 um 14:53 Uhr)
    Unser Erfolg ist die Kunst, Fehler zu begehen, die niemand sofort bemerkt.

  6. #26
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:15
    Beiträge
    2.818
    Themen
    3

    Erhalten
    1.428 Tops
    Vergeben
    8.883 Tops
    Erwähnungen
    50 Post(s)
    Zitate
    2668 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Ein Beitrag voller Pöbeleien und sinnlosem Stuß.

    Du bist ein Paradebeispiel für den strunzdummen Linken!

    Ich möchte Dir nun wirklich nicht zu nahe treten, aber probier es mal mit einem Blick in den Spiegel!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Unser Erfolg ist die Kunst, Fehler zu begehen, die niemand sofort bemerkt.

  7. #27
    Psw-Kenner Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 13:07
    Beiträge
    3.170
    Themen
    2

    Erhalten
    1.260 Tops
    Vergeben
    2.421 Tops
    Erwähnungen
    50 Post(s)
    Zitate
    2220 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Ein Beitrag voller Pöbeleien und sinnlosem Stuß.

    Du bist ein Paradebeispiel für den strunzdummen Linken!
    Korrekt. Und auf Seite eins steht da: Hauptsache das Bewusstsein dazu fehlt. Denn sonst würde ja bemerkt werden das sogenannte linke, also sozialistische Politik a) absolute Realität ist und das b) diese Politik völlig gegen das Individuum gerichtet ist.
    Alles was sich abseits dieser Kollektivierungsströmung befindet ist "selbstverständlich" rechts, also böse. Und dann fällt man eben auch gerne auf die Außendarstellung herein mit der man sich natürlich positiv verkaufen will. So z.B. das Nazis Rechte wären, dabei sind sie mit ihren Vorstellungen von gleichgesetzter "Menschenveredelung" vollkommen sozialistisch-links. Und dann gibt man sind auch gerne Namen wie "Orwellhatterecht" und bemerkt natürlich nicht das "1984" eigentlich ein Anprangern genau dieser sozialistischen Politik ist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #28
    routiniertes Forenmitglied Avatar von schelm65

    Registriert
    03.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 18:01
    Beiträge
    517
    Themen
    5

    Erhalten
    391 Tops
    Vergeben
    68 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    484 Post(s)

    Standard

    Nicht nur die FAZ rückt nach links. 1995 hielt Bill Clinton folgende Rede, dafür bekam er stehenden Applaus von Demokraten und Republikanern :

    „Das ganze Volk ist zu Recht beunruhigt über die große Zahl illegaler Einwanderer, die in unser Land strömen. Sie besetzen Jobs, die normalerweise von einheimischen Bürgern oder legalen Migranten ausgeübt werden; sie benützen die öffentlichen Dienste und bürden so unseren Steuerzahlern zusätzliche Lasten auf. Unsere Regierung will daher dazu übergehen, unsere Grenzen aggressiver zu sichern.

    Eine Rekordzahl Grenzwächter wird abkommandiert werden, doppelt so viele kriminelle Ausländer als je zuvor ausgeschafft, hart gegen die Beschäftigung Illegaler durchgegriffen, Wohlfahrtsunterstützung für illegale Ausländer gestoppt werden. Und wir werden versuchen, das Tempo der Deportation illegaler, krimineller Ausländer noch mehr zu beschleunigen und die Identifikation illegaler ausländischer Angestellter effizienter zu machen. Wir sind eine Nation von Einwanderern, aber wir sind auch eine Nation des Gesetzes. Es ist für eine Nation von Einwanderern falsch und letztlich selbstzerstörerisch, einen Missbrauch der Migrationsgesetze zu erlauben, wie wir ihn in den letzten Jahren erlebt haben. Wir müssen mehr tun, um dies zu stoppen. "

    http://www.achgut.com/artikel/wer_ha..._rede_gehalten

    Man muss sich nur die Reaktionen vorstellen, wenn eine solche Rede heute im Bundestag gehalten würde. Mehr braucht es nicht um zu erkennen, was sich verändert hat.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht ( Heinrich Heine )

  9. #29
    Psw-Kenner
    Kibuka hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 19:00
    Beiträge
    944
    Themen
    27

    Erhalten
    893 Tops
    Vergeben
    88 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1181 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    Wenn man sich selbst immer mehr an rechte Töne und deren Gesinnungskameraden
    gewöhnt hat, erscheint einem natürlich alles andere zunehmend als "links". Hat aber nur wenig mit der Realität zu tun!
    Dann kannst du ja einmal das Wahlprogramm von AfD und CDU von vor 16 Jahren vergleichen.

    Wenn das stimmen würde, was du erzählst, gäbe es heute keine AfD als stärkste Oppositionspartei im Bundestag.

    Deine Realität ist also eine andere, als die von Millionen anderen Menschen. Kurzum, du erzählst blanken Unsinn!

    Es gibt übrigens eine interessante Rede von einem Politiker.

    „Das ganze Volk ist zu Recht beunruhigt über die große Zahl illegaler Einwanderer, die in unser Land strömen. Sie besetzen Jobs, die normalerweise von einheimischen Bürgern oder legalen Migranten ausgeübt werden; sie benützen die öffentlichen Dienste und bürden so unseren Steuerzahlern zusätzliche Lasten auf. Unsere Regierung will daher dazu übergehen, unsere Grenzen aggressiver zu sichern.

    Eine Rekordzahl Grenzwächter wird abkommandiert werden, doppelt so viele kriminelle Ausländer als je zuvor ausgeschafft, hart gegen die Beschäftigung Illegaler durchgegriffen, Wohlfahrtsunterstützung für illegale Ausländer gestoppt werden. Und wir werden versuchen, das Tempo der Deportation illegaler, krimineller Ausländer noch mehr zu beschleunigen und die Identifikation illegaler ausländischer Angestellter effizienter zu machen. Wir sind eine Nation von Einwanderern, aber wir sind auch eine Nation des Gesetzes. Es ist für eine Nation von Einwanderern falsch und letztlich selbstzerstörerisch, einen Missbrauch der Migrationsgesetze zu erlauben, wie wir ihn in den letzten Jahren erlebt haben. Wir müssen mehr tun, um dies zu stoppen
    Wer hat sie gehalten?

    Bill Clinton im Jahre 1995.

    Heute würde man mit so einer Rede als Nazi beschimpft.

    Also erzähl mir mal, wessen Kompass sich hier in den letzten Jahren gedreht hat? Meiner sicherlich nicht!

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Kibuka (14.03.2018 um 19:40 Uhr)

  10. #30
    Rotinquisitor Premiumuser + Avatar von Redwing
    Im Zustand der Systemresistenz
     


    Registriert
    13.05.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 23:29
    Beiträge
    2.272
    Themen
    16

    Erhalten
    947 Tops
    Vergeben
    668 Tops
    Erwähnungen
    121 Post(s)
    Zitate
    1517 Post(s)

    Standard

    Oh Mann, Posiwitien hat, im Vergleich zu der Zeit, in der ich Beitrat 2013, leider doch an Niveau verloren im Rahmen des wuchernden, flachgründigen Rechtspopulismus, muß ich sagen. ;-P Vielleicht sollte man da mal gegensteuern beizeiten... 8-)

    Zitat Zitat von Christ 32 Beitrag anzeigen
    nüchtern betrachtet sprechen fast alle Tafeln von einen sehr hohen Ausländeranteil, was bedeutet das ein kleine Gruppe weit überproportional die Tafeln nutzt
    (~ 45 % gilt im Vergleich zur Essener Tafel als ein eher geringer Wert)

    i.d.R. wohnen diese in eigenen Wohnungen und beziehen Hartz4, über die Tafeln können diese ihre Kosten für Lebensmittel minimieren und mit dem gesparten Geld höherwertige Konsumgüter leisten. Es geht dabei weniger um echte Bedürftigkeit, eher um cleveres Haushalten.
    Wer sagt das? Du? Hast du den großen Durchblick und eine Studie durchgeführt, oder was? Vielleicht sagt das ja auch einfach nur aus, daß ein überproportional hoher Anteil von Migranten hier ausgegrenzt, perspektivenlos und von Armut und (noch) geringeren Chancen bedroht ist, Pussy. ;-) Wobei das auch genügend und immer mehr Nicht-Migranten betrifft, und für mich sind Armutsleugner keinen Deut besser als Holocaustleugner, nur daß die Armut gegenwärtig nachweisbar und direkt vor Augen sichtbar ist.
    Außerdem ist das Thema hier, ob irgendwelche Zeitungen oder Parteien nach links rücken bzw. gerückt sind, was NICHT der Fall ist. Oberflächlich-gesellschaftlich vielleicht im einen oder anderen Falle leicht und auch schon teils wieder rückläufig, NICHT aber in den Dingen, die ans Eingemachte gehen wie Soziales und Wirtschaft. Da wird es schlimmer und schlimmer im Rahmen dieser neoliberalen Marktsektiererscheiße und der systemischen Gefällebildung. Selbst die TAZ ist immer mehr ein angepaßtes, "sozialdemokratisches" Blabla-Blatt geworden! :-P

    Oooh, Helmut Markwort will jetzt übrigens der Bayern-(FD)P beitreten und ihr helfen; das ist der fette "Fakten, Fakten, Fakten"-Sack vom Focus, der wohl eher Fake, Fake, Fake meinte. Er hätte ja damals nicht so klar politisch Farbe bekennen können, meinte er. So als ob wir nicht schon immer gemerkt hätten, wie dieser betuchte Sack und sein systemisches Hetzblatt ticken. Und nun haben wir den klaren Beleg. Aber ist schon klar; seine politischen Ansichten haben sich in seiner Funktion als Chefredakteur und Mitherausgeber sicher "in keinster Weise" auf die "Fakten-Darstellung" einst im Lokus-Focus-Fidibus ausgewirkt; da war er sicher "politisch-neutral" und hat seine Meinung "völlig außen vorgelassen". 8-) ...Boah, widerlich, diese systemisch-rechte, tendenziöse Presselandschaft, aber die ist diesen polemischen rechten Knallköppen hier und anderswo immer noch nicht rechts genug. ;-P

    Zitat Zitat von E160270 Beitrag anzeigen
    Du bist ja mal ein waschechter Kommunist........ Aus welcher Diktatur bist du denn entlaufen? " Das Blut ist rot.....bla bla...." solche Sprüche hörte man nur bei Honeckers, Breschnews, Ceausescus, und heute Kim Yong Un's.......
    Die tollen "Gleichmacher" von damals und heute....... Boah.....ich krieg schon Brechreiz wenn ich nur daran denke.....
    Ich schlage vor, diesen Beitrag in einer Comedyzeitschrift zu veröffentlichen als vermeintliches Rätsel: "Finde das Argument", aber der Witz am Ende wird sein: "Es gibt keins!" ;-D ...Was für eine Wurst, ey; systemische Rechte halt. Woher sollen sie auch Argumente nehmen; da muß halt was anderes herhalten. Ihr seid echt Kanonenfutter für alle auch nur HALBWEGS Gebildeten, aber Säue unter sich quieken sich halt Mut zu und malen sich ihre kringelige rosa Schwänzchenwelt selbst. 8-)

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Ein Beitrag voller Pöbeleien und sinnlosem Stuß.

    Du bist ein Paradebeispiel für den strunzdummen Linken!
    Ach, hätt'st mir doch DIREKT sagen können, vor meiner Argumentation zu kapitulieren, Kabuki-Clown, anstatt das hier chiffriert zu machen. 8-) Selten so einen argumentbefreiten, verdrehten Volltrottel wie dich und deine rechte Schleimspurentourage gesehen; wenn sowas hier Überhand nimmt, kann Posiwitien auch dicht machen, denn Spam "gewinnt". :-P Ist ja peinlich sowas.
    So, und nun seier rum und entlarve dich weiter selbst, wie du peinlich bist, vor allen, die genug Hirnzellen aufweisen, das zu erkennen, aber noch mal tu ich dir nicht den Gefallen, diesen rechten Verbalmüll hier hochzuhieven. ;-)

    Ach, und daß Billy Boy Clinton ein rechter Soziopath und Heuchler ist, das hat er ebenfalls 1995 auch mit seiner sozialdarwinistischen, verantwortungslosen, ursachenignoranten Begrenzung der Sozialhilfe auch fünf Jahre pro Leben bewiesen, was "zufälligerweise" seit 2000 für einen drastischen Anstieg von Armut und Obdachlosigkeit sorgte. Das war keineswegs nur Bush, wenn der Kerl diese asoziale Politik auch fortgeführt hat und spätestens der Soziopath Reagan den Großangriff auf die 99% gestartet hat und Armut massentauglich machte. Diese ganze Clinton-Saubande ist typisch "sozialdemokratischer" Umfallerverein und hat weder mit demokratisch noch mit links was zu tun - wobei "links" in den rechten USA ja schon ein Zwinkern mit dem linken Auge bedeutet und die paranoiden republikanischen Psychopathen auf die Barrikaden bringt. ;-) Und so sieht es auch aus in diesem Shithole-Country...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Redwing (19.03.2018 um 22:26 Uhr)
    Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!

Ähnliche Themen

  1. Hamburg: G20-Gipfel rückt immer näher
    Von Compa im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 28.09.2017, 15:42
  2. Merkel hat die CDU nach links geführt, aber warum?
    Von chinese-in-germany im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 15:37
  3. Die Rente rückt mal wieder in den Focus der Politiker
    Von Compa im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 30.11.2016, 13:44
  4. AfD, und stramm weiter Richtung Rechts.
    Von Fredericus Rex im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 12:56
  5. "Polen wählt stramm rechts"....
    Von kataskopos im Forum Europa
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.05.2016, 16:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben