+ Antworten
Seite 37 von 37 ErsteErste ... 27353637
Ergebnis 361 bis 367 von 367
  1. #361
    Schulz hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:02
    Beiträge
    13.432
    Themen
    149

    Erhalten
    1.826 Tops
    Vergeben
    1.362 Tops
    Erwähnungen
    176 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zweifler Beitrag anzeigen
    Also zur Klarstellung:
    Ich bin Atheist und bleibe einer.
    Wirklich?
    Zunächst mal passt das nicht zu deinem Usernamen. Du solltest also zumindest zweifeln.
    Ich war mir auch lange Jahre nicht völlig im Klaren, dass es so etwas wie den in der Bibel oder von Religionsgemeinschaften behaupteten Gott nicht geben kann. Heute, mit 73, bin ich mir allerdings sicher. Ich habe in meinem Leben soviel Götter gelästert und gezweifelt und bin auch gegen all das aufgetreten, dass mich längst ein göttlicher Strafblitz hätte treffen müssen. Nicht mal der Flügel eines Engels aber hat mich warnend gestreift.

    Davon abgesehn: Der große Atheist Richard Dawkins hat sich zum Agnostiker erklärt, und zwar offenbar nur aus dem Grund, weil er die Nichtexistenz von Göttern nicht beweisen kann. Das ist für mich aber noch lange kein Beweis, dass eine Existenz überhaupt möglich sein könnte (Agnostizismus).

    Den Beweis kann man natürlich nicht erbringen, weil es nur unter bestimmten Umständen, nur für bestimmte Sachverhalte überhaupt möglich ist, eine Nichtexistenz von etwas zu beweisen.
    Sowas wie einen Gott kann man weder beweisen noch das Gegenteil, die Nichtexistenz.

    Es ist also eine Frage der Überzeugung, die sich natürlich aus Lebenserfahrungen (in diesem Falle den absolut fehlenden "göttlichen"), aus Wissen und aus dem folgerichtigen und auch aus dem analytischen Denken ergibt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

  2. #362
    Schulz hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:02
    Beiträge
    13.432
    Themen
    149

    Erhalten
    1.826 Tops
    Vergeben
    1.362 Tops
    Erwähnungen
    176 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Mit "Tatortzeugen" meinte ich die Pfaffen, die Gottesdienste leiten."Da, wo sich 2 oder 3 in meinem Namen versammeln, weht der Geist des Herrn". Also ist jeden Sonntag überall christlicher Tatort.
    Mit welchen Recht halten Pfaffen überhaupt solche "Gottesdienste" ab?
    Was hat sie dazu berechtigt und befugt? Wissen die etwa überhaupt etwas mehr über einen möglichen oder gar nicht möglichen Gott als ich z.B.?

    Was mir Pfaffen bisher so erzählt haben, lässt mich daran absolut zweifeln. Die plappern doch nur wieder, was sie in ihrem "Studium" eingepaukt bekommen haben. Es sind immer dieselben verlogenen Phrasen.

    "Christlicher Tatort" ist nicht schlecht. Wer hat schon alle Taten von Christen je aufgeschrieben? Es mag ja auch paar angeblich gute Taten geben, die meisten aber sind zumindest blödsinnig und dienen doch nur der Besänftigung des schlechten Gewissens von bösen oder bekloppten Christen oder von Leuten, die sich Christen nennen.

    Glaubt z.B. Merkel tatsächlich, dass es einen Gott gibt? Man sollte es annehmen, da sie im DLF herumgetönt hat, dass "Gott uns diese Aufgaben (der Immigration) auf den Tisch gelegt" habe. Oder ist es wieder nur ein falsches Lippenbekenntnis eines Politikers, der sein schändliches Tun oder seine fatale Dummheit, alle Einwanderer aufzunehmen, entschuldigen will?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

  3. #363
    Schulz hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:02
    Beiträge
    13.432
    Themen
    149

    Erhalten
    1.826 Tops
    Vergeben
    1.362 Tops
    Erwähnungen
    176 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Was das Grabtuch betrifft, schreibt der Mainstream heute, daß es nicht von Jesus ist. Pech gehabt. Jesus und das Schuldprinzip, ist nicht vom Schöpfer. Aber eine schöne Geschichte. Gott oder Schöpfer ist ein großer Unterschied, es gibt viele Götter. Welchen meinst du? Einem von den Außerirdischen ?
    In diesem Fall wird "der Mainstream" wohl Recht haben.

    Alle sog. Reliquien von einem angeblichen Gottessohn (Jesus) sind bösartige Täuschungen, Lügen, Erfindungen, wie die ganze Geschichte von Jesus überhaupt eine Erfindung ist. "Bösartig" deshalb, weil damit die Menschen bewusst belogen und getäuscht werden.

    Ansonsten muss konstatiert werden, dass Mainstreams sich auch gewaltig irren können. Das Christentum überhaupt ist ein Mainstream, der leider immer noch von Politik gewaltig gestützt wird. Und er (der Mainstream) baut auf Lügen und unwahren Behauptungen auf.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

  4. #364
    Schulz hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:02
    Beiträge
    13.432
    Themen
    149

    Erhalten
    1.826 Tops
    Vergeben
    1.362 Tops
    Erwähnungen
    176 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schnipp-schnapp Beitrag anzeigen
    Ist schon klar....der dumme Gläubige kann das Gegenteil nicht beweisen....drum heißt es ja auch "Glauben heißt nichts wissen"
    Dumm deshalb, weil jeder Gläubige heute die Möglichkeit hat, sich allseits zu informieren, das Informierte zu überdenken und seine eigene Haltung zu überprüfen, ob sie überhaupt stimmen kann.

    Das alles unterlässt der Gläubige aber, und deshalb ist er dumm.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

  5. #365
    Premiumuser + Avatar von Baalzevuv

    Registriert
    08.06.2014
    Zuletzt online
    Heute um 11:15
    Beiträge
    1.500
    Themen
    8

    Erhalten
    602 Tops
    Vergeben
    138 Tops
    Erwähnungen
    17 Post(s)
    Zitate
    1056 Post(s)

    Standard

    Hauptsache die SED-Kommunistenperson namentlich Angela Kasner, verantwortlich für Agitation und Propaganda...

    Lustig:
    Dieses Stück Scheisse ist in höchster Regierungsverantwortung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    eben

  6. #366


    Registriert
    02.06.2010
    Zuletzt online
    Heute um 12:19
    Beiträge
    3.205
    Themen
    16

    Erhalten
    1.102 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    1720 Post(s)

    Standard

    Wenn die Politik und die Gesellschaft versagt muss der Hokus Pokus Glaube her....
    Der Vernunftsmensch kommt vom Regen in die Traufe.....das ist das wahre Dilemma.....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    wer fehler findet, darf sie behalten, es gibt genügend nachschub.

  7. #367
    Schulz hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    10.07.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:02
    Beiträge
    13.432
    Themen
    149

    Erhalten
    1.826 Tops
    Vergeben
    1.362 Tops
    Erwähnungen
    176 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Ich habe damit keine Probleme, nie gehabt, weil ich an diese Geschichte eh nicht glaube. Ich habe da ein völlig anderes Weltbild.
    Das muß jeder für sich entscheiden, seine Wahrheit zu finden.
    Quatsch. Es gibt nicht eine Wahrheit für jeden Einzelnen.
    Es gibt nur eine Wahrheit, aber es gibt unendlich viele Vorstellungen davon, die aber nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen.
    Was mich betrifft, so strebe ich stets die Wahrheit an, und vermeide es, irgendwelchen Schei$ zu glauben.
    Eigentlich glaube ich überhaupt nicht gleich irgendwas, was andere mir einreden wollen.
    Erst wenn ich überzeugt davon bin, tue ich es.

    Ich sag immer: Wer glauben will, soll in die Kirche gehn.
    Ich will es wissen. Und wenn das Wissen nicht erreichbar ist, warte ich ab, warte auf die Wahrheitsfindung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Eine Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus.
    Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich selbst, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 818
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 00:56
  2. Weshalb gibt es kaum noch Insekten?
    Von Schulz im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 21:51
  3. Es gibt keinen Gott
    Von Schulz im Forum Religionen
    Antworten: 1774
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 06:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben