+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 96 von 96
  1. #91
    Premiumuser Avatar von Maier zwo

    Registriert
    10.09.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 20:33
    Beiträge
    1.301
    Themen
    0

    Erhalten
    500 Tops
    Vergeben
    36 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1164 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    1. Sind (in Berlin und anderswo) nicht öffentliche Wohnungen an Vermietungsgesellschaften verkauft worden,w eil die Städte kein Geld für den Unterhalt pp. hatten bzw. das Geld für andere "soziale" Aufgaben braucht?

    ...
    Das stimmt in gewisser Weise schon. Das Verramschen des Wohnungsbestandes war aus heutiger Sicht ein entscheidender Fehler.

    In Berlin kann man aber sagen: Angesichts der miserablen finanziellen Situation des Landes damals und der falschen Bevölkerungsprognosen blieb einem kaum etwas anderes übrig. Kommunen deutschlandweit haben damals so gehandelt.

    In Köln wäre die GAG übrigens auch fast verkauft worden.

    Dass es beim "fast" blieb, war weder Sache der FDP noch CDU und in diesen glücklichen Zeiten gab es die "AfD" noch nicht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #92
    Premiumuser Avatar von Maier zwo

    Registriert
    10.09.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 20:33
    Beiträge
    1.301
    Themen
    0

    Erhalten
    500 Tops
    Vergeben
    36 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1164 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    was für Mietgesetze ??!

    es ging um die Frage, ob dir der Markt einen höheren Preis bietet, wenn die Immobilie leersteht, oder wenn sie vermietet ist ?!!

    ersteres ist der Fall

    was hat das mit 'Mietgesetzen' zu tun ??
    Dass unvermietete Wohnungen einen höheren Kaufpreis erzielen, als vermietete, habe ich nirgends bestritten.

    Worauf es dabei ankommt, kannst Du vielleicht selbst herausfinden.

    Übrigens, ich bin Vermieter von Wohnraum...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Maier zwo (Gestern um 14:17 Uhr)

  3. #93
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 20:11
    Beiträge
    21.938
    Themen
    73

    Erhalten
    6.391 Tops
    Vergeben
    8.097 Tops
    Erwähnungen
    162 Post(s)
    Zitate
    12722 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Maier zwo Beitrag anzeigen
    Das stimmt in gewisser Weise schon. Das Verramschen des Wohnungsbestandes war aus heutiger Sicht ein entscheidender Fehler.

    Auch damals schon.


    In Berlin kann man aber sagen: Angesichts der miserablen finanziellen Situation des Landes damals und der falschen Bevölkerungsprognosen blieb einem kaum etwas anderes übrig.
    Das heißt: Die Berliner sollen nicht rumjammern, wenn die Wohnungen teurer geworden sein.
    Berlin war eben Pleite (ist es heute auch).

    Kommunen deutschlandweit haben damals so gehandelt.
    Das ist kein Argument.


    In Köln wäre die GAG übrigens auch fast verkauft worden.

    Dass es beim "fast" blieb, war weder Sache der FDP noch CDU und in diesen glücklichen Zeiten gab es die "AfD" noch nicht.
    Rästel:
    Was hat jetzt die AfD mit dem Verkauf von kommunalen Wohnungen zu tun?

    Aber schau hier:

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Warum ist heute jeder, der eine andere Meinung hat, ein Feind, anstatt jemand mit einer anderen Meinung?

  4. #94
    Premiumuser Avatar von Maier zwo

    Registriert
    10.09.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 20:33
    Beiträge
    1.301
    Themen
    0

    Erhalten
    500 Tops
    Vergeben
    36 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1164 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    Auch damals schon.




    Das heißt: Die Berliner sollen nicht rumjammern, wenn die Wohnungen teurer geworden sein.
    Berlin war eben Pleite (ist es heute auch).



    Das ist kein Argument.




    Rästel:
    Was hat jetzt die AfD mit dem Verkauf von kommunalen Wohnungen zu tun?

    Aber schau hier:
    Wenn ich es richtig verstehe, heißt dies nur, dass einige (wenige) Ratsmitglieder der CDU ihrem Gewissen gefolgt sind.

    Ich möchte der CDU auch nichts grundsätzlich Schlechtes unterstellen.

    Schließlich ist sie christlich. Ich bin nämlich Katholik.

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen

    Was hat jetzt die AfD mit dem Verkauf von kommunalen Wohnungen zu tun?

    Aber schau hier:
    So viel, wie die FDP und CDU (Letztere mit wenigen Ausnahmen) mit dem Verramschen Kölner Immobilien zusammen mit den Republikanern zu tun gehabt hätten.

    Dass Republikaner und AfD, sofern man von Geist sprechen kann, nicht allzu weit entfernt liegen, braucht man ja wohl nicht lange zu erläutern.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Maier zwo (Gestern um 16:13 Uhr)

  5. #95
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 20:11
    Beiträge
    21.938
    Themen
    73

    Erhalten
    6.391 Tops
    Vergeben
    8.097 Tops
    Erwähnungen
    162 Post(s)
    Zitate
    12722 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Maier zwo Beitrag anzeigen
    Wenn ich es richtig verstehe, heißt dies nur, dass einige (wenige) Ratsmitglieder der CDU ihrem Gewissen gefolgt sind.

    Ich möchte der CDU auch nichts grundsätzlich Schlechtes unterstellen.

    Schließlich ist sie christlich. Ich bin nämlich Katholik.
    Der Name Bietmann sagt Dir nichts?

    Der hatte überall die Finger drin, wenn es daraum ging, die Stadt Köln zu entreichern.






    Dass Republikaner und AfD, sofern man von Geist sprechen kann, nicht allzu weit entfernt liegen, braucht man ja wohl nicht lange zu erläutern.
    Doch, das solltest Du schon tun.
    Da kommen dann erstanliche Ergebnisse heraus.
    Nämlich, dass ehemalige CDU- und SPD-Wähler die AfD wegen Merkels eigenmächtiger Flüchtlingspolitik groß gemacht haben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Warum ist heute jeder, der eine andere Meinung hat, ein Feind, anstatt jemand mit einer anderen Meinung?

  6. #96
    Psw-Legende Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:37
    Beiträge
    37.005
    Themen
    12

    Erhalten
    4.503 Tops
    Vergeben
    919 Tops
    Erwähnungen
    386 Post(s)
    Zitate
    32259 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Maier zwo Beitrag anzeigen
    Dass unvermietete Wohnungen einen höheren Kaufpreis erzielen, als vermietete, habe ich nirgends bestritten.

    Worauf es dabei ankommt, kannst Du vielleicht selbst herausfinden.

    Übrigens, ich bin Vermieter von Wohnraum...
    ... und ??!

    ich auch

    und deine Behauptung ist falsch, denn dass du die Behauptung von Roquette in Zweifel gezogen hast, daran hat sich die Diskussion erst entzündet

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. Hassideologie Zionismus setzt auf Sex & Crime
    Von Abu Lahab im Forum Naher & Mittlerer Osten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.01.2015, 02:10
  2. BurgerKing setzt schliessung von 89 Filialen durch
    Von taz im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2014, 00:31
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 19:43
  4. Wie Deutschland sich selbst aufs Spiel setzt
    Von Keagan MacGregor im Forum Gesellschaft
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 18:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben