+ Antworten
Seite 13 von 15 ErsteErste ... 31112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 149
  1. #121
    beurlaubt Psw-Kenner

    Registriert
    06.08.2017
    Zuletzt online
    15.06.2018 um 21:17
    Beiträge
    2.307
    Themen
    37

    Erhalten
    892 Tops
    Vergeben
    532 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    3184 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denmarkisbetter Beitrag anzeigen
    http://www.focus.de/politik/ausland/...d_6856499.html

    Diese Zahl zeigt die Naivität der Etabliert-Wähler und Politiker.

    Es sind nur die Syrer die jetzt schon Anspruch haben, in 2 Jahren kommen noch mehr Syrer hinzu die jetzt schon hier sind.

    Dann kommen noch Syrer täglich hinzu.
    Minderjährige aus allen Staaten.

    Und Leute im subsidiären Schutz haben nach der Regel nach einigen Jahren auch Anspruch auf Famliennachzug.

    Wir reden hier nur von Syrern.

    Afrika wird jetzt geballt kommen, 99 Prozent der Schwarzafrikaner bleiben dauerhaft,unabhängig vom Asylstatus.


    Ich kann nur den Kopf schütteln über die Leute ,die noch von Gerechtigkeit am Arbeitsmarkt etc schwafeln (Themen die mich brennend interessieren).

    Aber bei diesen Dimensionen ist allles andere hinfällig.

    NIemand kann so schnell bauen, niemand kann das bezahlen.


    Ein gutes hat das aus meiner Sicht aber schon. Perversionen, unkapitalistisch, undänische Errungenschaften wie ein spät einsetzender ,niedriger Spitzensteuersatz,Beitragsbemessungsgrenzen oder das Umziehen "auf Stütze" in eine eigene Wohnung ohne ausländischen Pass dürften der Vergangenheit angehören.


    Man kann mit 3-5 Angehörigen rechnen die alleine pro Syrer bereits jetzt auf gepackten Koffern sitzen.

    Lächerlich, wer da über Geldsystem faselt. Wirklich lächerlich.Könnt Ihr rechnen?
    Ochh... Erstens müssen die Angehörigen den A1 - Sprachtest bestehen, den die meisten autochthonen Deutschen vermasseln würden, zweitens muss der Einlader auf Dauer von 5 Jahren aus eigenen Mitteln die Familie ernähren können. Hierzu muss er eine Verpflichtungserklärung unterschreiben, die verpflichtend ist. Also keine Panikmache.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #122
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 18:58
    Beiträge
    25.952
    Themen
    3

    Erhalten
    9.244 Tops
    Vergeben
    5.674 Tops
    Erwähnungen
    444 Post(s)
    Zitate
    23382 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schelm65 Beitrag anzeigen
    Ich bin einer dieser Wirtschaftsflüchtlinge, von den ca. 2,3 Mio bis in die erste Hälfte der 90er. Teddys wurden nicht geworfen, Unterkünfte gab's auch nicht gratis, man hat sich selbstständig in den Arbeits - und Wohnungsmarkt integriert, nicht nennenswert in die Kriminalstatistik. Der Anteil dieser Zuwanderung an der Wirtschaftsleistung beträgt mittlerweile ca. 200 - 250 Mrd. Euro jährlich.

    Ich denke, du verwechselst da etwas. Der Sprachgebrauch " Wirtschaftsflüchtling " wird verwendet bei einer leistungslosen Einwanderung in das Sozialsystem. Was du beschreibst, war die händeringende Suche nach Fachkräften die arbeiten, Steuern zahlen und ins soziale Netz einzahlen. Und die hat man gefunden.

    Wir hatten eigentlich immer genug Arbeitslose, was hier knapp war, sind Leute die man bescheißen konnte, die für'n Appel und 'n Ei malocht haben, da kamen die Ossis gerade richtig.
    Heute haben wir auch noch genug Arbeitslose, nur unsere heutigen Wirtschaftsflüchtlinge denken nicht im Traum daran jemals zu arbeiten.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“
    Silvio Gesell
    Der Systemfehler Kn=K0(1+p/100)^n
    Hier geht's zum Freigeld http://userpage.fu-berlin.de/~roehri...ll/nwo/nwo.pdf

    Auf Ignore: Golomjanka, Federklinge, Politikqualle, Tafkas, Jakob.

  3. #123
    Premiumuser Avatar von Sigbert
    Deutscher Staatsangeh.gem.
    Abstammung RuStAG 1913
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    15.06.2018 um 21:31
    Beiträge
    1.035
    Themen
    21

    Erhalten
    684 Tops
    Vergeben
    465 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    915 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schelm65 Beitrag anzeigen
    Ich bin einer dieser Wirtschaftsflüchtlinge, von den ca. 2,3 Mio bis in die erste Hälfte der 90er. Teddys wurden nicht geworfen, Unterkünfte gab's auch nicht gratis, man hat sich selbstständig in den Arbeits - und Wohnungsmarkt integriert, nicht nennenswert in die Kriminalstatistik. Der Anteil dieser Zuwanderung an der Wirtschaftsleistung beträgt mittlerweile ca. 200 - 250 Mrd. Euro jährlich.

    Ich denke, du verwechselst da etwas. Der Sprachgebrauch " Wirtschaftsflüchtling " wird verwendet bei einer leistungslosen Einwanderung in das Sozialsystem. Was du beschreibst, war die händeringende Suche nach Fachkräften die arbeiten, Steuern zahlen und ins soziale Netz einzahlen. Und die hat man gefunden.
    Schön, Schelm, wenns Dir gelungen ist, dich zu integrieren. Du hast den Willen und die Fähigkeit dazu bewiesen! Gratuliere Dir und Deiner Familie - falls dabei. Ganz egal, wode herkommst. Solche Menschen braucht das Land, immer her damit!
    Den Unterschied zwischen Flüchtlinge und Emigranten wirste ja kennen. Genau zwischen denen wird in Deutschland unterschieden und das ganz zu Recht! Ich meine jetzt keine Invasoren, die braucht keiner nirgend wo! Ich hoffe Du verstehst! Auch in Deutschland gibts Armut, welche rasant zunimmt, weniger wegen der Ausländer, sondern wegen einer unfähigen Regierung, worauf die Deutschen selbstverständlich reagieren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #124
    One-Post-Wonder aktives Forenmitglied Avatar von ralf66

    Registriert
    22.02.2018
    Zuletzt online
    02.06.2018 um 20:48
    Beiträge
    262
    Themen
    0

    Erhalten
    125 Tops
    Vergeben
    10 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    262 Post(s)

    Standard

    Ich bin gegen den Familiennachzug und auch gegen eine weitere Aufnahme von Asylanten! Wer von Syrien, oder egal wo her aus dem Orient kommt, muss nicht bis in die Sozialoase Deutschland flüchten, es gibt dazwischen noch genug sichere Länder!
    Ich bin dagegen, weil die ganze Ausländerpolitik der Bundesregierung samt der Altparteien, auf die Dauer nicht finanzierbar ist, die Einnahmen decken sich schon heute nicht mehr mit den Ausgaben, dazu kommt noch das Deutschland hoch verschuldet ist!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #125
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 17:45
    Beiträge
    37.801
    Themen
    115

    Erhalten
    14.694 Tops
    Vergeben
    25.977 Tops
    Erwähnungen
    456 Post(s)
    Zitate
    31339 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von ralf66 Beitrag anzeigen
    Ich bin gegen den Familiennachzug und auch gegen eine weitere Aufnahme von Asylanten! Wer von Syrien, oder egal wo her aus dem Orient kommt, muss nicht bis in die Sozialoase Deutschland flüchten, es gibt dazwischen noch genug sichere Länder!
    Ich bin dagegen, weil die ganze Ausländerpolitik der Bundesregierung samt der Altparteien, auf die Dauer nicht finanzierbar ist, die Einnahmen decken sich schon heute nicht mehr mit den Ausgaben, dazu kommt noch das Deutschland hoch verschuldet ist!
    die Regierungen in der EU wissen sehr gut, das es nicht finanzierbar ist,
    auch weiß man, das dieses zu Spannungen und Toten führen wird,
    aber letztlich ist man auf Regierungsebene bereit, diese "Opfer" als Kollateralschaden in Kauf zunehmen, denn es geht um das "große ganze" an dessen Schluß die Nationalstaaten in die "Europäische Republik" verschwinden!
    Natürlich musste Monti 2011 noch nicht auf dieses "Migrationsthema" hinweisen, aber das Ziel war eindeutig:

    https://npr.news.eulu.info/2018/03/1...e-weltordnung/
    Wir benötigen Krisen um vorwärts zu schreiten, aber wenn die Krisen zu Ende sind, bleibt ein Sediment – Institutionen, Gesetze etc., dass sich nicht vollständig wieder rückgängig machen lässt.

    Heutzutage gibt es in Europa zu viele Regierungen, die sich liberal nennen und die versucht haben, die Handlungsfähigkeit, die Ressourcen und die Unabhängigkeit jener Autoritäten zu beschneiden, die sich notwendigerweise auch in einer liberalen Wirtschaft mit dem Markt verbinden.

    In den Staaten, die sich widersetzt haben (Griechenland, Spanien, Italien), hat bereits eine Regierungswechsel stattgefunden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #126
    denmarkisbetter hat diesen Thread gestartet
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:47
    Beiträge
    10.997
    Themen
    81

    Erhalten
    3.045 Tops
    Vergeben
    2.942 Tops
    Erwähnungen
    148 Post(s)
    Zitate
    8014 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    die Regierungen in der EU wissen sehr gut, das es nicht finanzierbar ist,
    auch weiß man, das dieses zu Spannungen und Toten führen wird,
    aber letztlich ist man auf Regierungsebene bereit, diese "Opfer" als Kollateralschaden in Kauf zunehmen, denn es geht um das "große ganze" an dessen Schluß die Nationalstaaten in die "Europäische Republik" verschwinden!
    Natürlich musste Monti 2011 noch nicht auf dieses "Migrationsthema" hinweisen, aber das Ziel war eindeutig:

    https://npr.news.eulu.info/2018/03/1...e-weltordnung/
    Wir benötigen Krisen um vorwärts zu schreiten, aber wenn die Krisen zu Ende sind, bleibt ein Sediment – Institutionen, Gesetze etc., dass sich nicht vollständig wieder rückgängig machen lässt.

    Heutzutage gibt es in Europa zu viele Regierungen, die sich liberal nennen und die versucht haben, die Handlungsfähigkeit, die Ressourcen und die Unabhängigkeit jener Autoritäten zu beschneiden, die sich notwendigerweise auch in einer liberalen Wirtschaft mit dem Markt verbinden.

    In den Staaten, die sich widersetzt haben (Griechenland, Spanien, Italien), hat bereits eine Regierungswechsel stattgefunden.
    Es sind nicht nur Regierungen.

    Die Ausreisepflichtigenlobby kennt kein Pardon. Rein in die Sozialkassen ohne Gnade.

    Ich erinnere hier an Kibuka+Picasso die mit äusserster Brutalität und Katschnäuzigkeit den verbleib des Kriminellen Vater Bivsi in der Grundsicherung bis ans Lebensende fordern.

    Also: nicht auf Regierungen zeigen. Die brutalste aller Lobbys lauert überall.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  7. #127
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 17:45
    Beiträge
    37.801
    Themen
    115

    Erhalten
    14.694 Tops
    Vergeben
    25.977 Tops
    Erwähnungen
    456 Post(s)
    Zitate
    31339 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denmarkisbetter Beitrag anzeigen
    Es sind nicht nur Regierungen.

    Die Ausreisepflichtigenlobby kennt kein Pardon. Rein in die Sozialkassen ohne Gnade.

    Ich erinnere hier an Kibuka+Picasso die mit äusserster Brutalität und Katschnäuzigkeit den verbleib des Kriminellen Vater Bivsi in der Grundsicherung bis ans Lebensende fordern.

    Also: nicht auf Regierungen zeigen. Die brutalste aller Lobbys lauert überall.
    warum verteidigst Du diese Handlanger?
    Fakt ist: Ohne deren Aktive Mithilfe wäre es nicht zur Durchsetzung des "Soros"-Szenario gekommen!

    https://npr.news.eulu.info/2018/02/0...n-fuer-europa/
    Der Merkel-Plan ist der George Soros-Plan für Europa

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #128
    denmarkisbetter hat diesen Thread gestartet
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:47
    Beiträge
    10.997
    Themen
    81

    Erhalten
    3.045 Tops
    Vergeben
    2.942 Tops
    Erwähnungen
    148 Post(s)
    Zitate
    8014 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kennwort 0881 Beitrag anzeigen
    Ochh... Erstens müssen die Angehörigen den A1 - Sprachtest bestehen, den die meisten autochthonen Deutschen vermasseln würden, zweitens muss der Einlader auf Dauer von 5 Jahren aus eigenen Mitteln die Familie ernähren können. Hierzu muss er eine Verpflichtungserklärung unterschreiben, die verpflichtend ist. Also keine Panikmache.
    Das ist schlicht falsch. Ich erinnere and die Stütze-Ahmeds die ihre Zweitfrauen nachholen durften.
    Die Ausgestaltung steht nicht fest.

    Stocken wird es beim Wohnraum,obwohl dieser zb schon brutal in Berlin Afghanen und Syrern zugeschanzt wird (bei grossen Wohnungen)

    aber trotz Hauptberuflichen Wohnungssuchehelfern für Hartz4"Akademikerfamilien aus Syrien" ist unser Wohnungsbau für solch brutal egoistische CLan-Ausbreitung in diesen Massen nicht ausgelegt.VOn den Konflikten wird die AfD und hoffentlich dann die Abschiebeindustrie profitieren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  9. #129
    denmarkisbetter hat diesen Thread gestartet
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:47
    Beiträge
    10.997
    Themen
    81

    Erhalten
    3.045 Tops
    Vergeben
    2.942 Tops
    Erwähnungen
    148 Post(s)
    Zitate
    8014 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    warum verteidigst Du diese Handlanger?
    Fakt ist: Ohne deren Aktive Mithilfe wäre es nicht zur Durchsetzung des "Soros"-Szenario gekommen!

    https://npr.news.eulu.info/2018/02/0...n-fuer-europa/
    Der Merkel-Plan ist der George Soros-Plan für Europa
    Ich weise ja nur immer wieder darauf hin: wer ausreisepflichtige Menschen nicht abschieben will, will das alle bleiben dürfen.

    Regierungen sind für mich ohnehin indiskutabel. Orban, Kurz. Die Liste von Nichtverbrechern bei den EU-Staatschefs ist kurz.

    Nur: die Ausreisepflichtigenlobby beginnt um die Ecke.Wir sind es. Nicht Merkel.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  10. #130
    beurlaubt Psw-Kenner

    Registriert
    06.08.2017
    Zuletzt online
    15.06.2018 um 21:17
    Beiträge
    2.307
    Themen
    37

    Erhalten
    892 Tops
    Vergeben
    532 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    3184 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denmarkisbetter Beitrag anzeigen
    Das ist schlicht falsch. Ich erinnere and die Stütze-Ahmeds die ihre Zweitfrauen nachholen durften.
    Die Ausgestaltung steht nicht fest.

    Stocken wird es beim Wohnraum,obwohl dieser zb schon brutal in Berlin Afghanen und Syrern zugeschanzt wird (bei grossen Wohnungen)

    aber trotz Hauptberuflichen Wohnungssuchehelfern für Hartz4"Akademikerfamilien aus Syrien" ist unser Wohnungsbau für solch brutal egoistische CLan-Ausbreitung in diesen Massen nicht ausgelegt.VOn den Konflikten wird die AfD und hoffentlich dann die Abschiebeindustrie profitieren.
    Das sind PiPi - News - Geschichten, worauf Unwissende gleich anspringen. Hierzu gibt es Einzelprüfungen, die nicht die Regel bilden. Hier die Gesetzeslage:

    http://www.bamf.de/DE/Migration/Arbe...nachzug-nodtml

    Ich habe gestern ein Fall gehabt. Ein Deutscher aus Sachsen lebt und arbeitet seit 10 Jahren in der TR bei einer deutschen Windkraftfirma. Sie ging pleite und wurde vor kurzem verkauft. Er ist mit einer türkischen Frau verheiratet, die aus erster Ehe ein Kind hat. Er will nun nach Deutschland zurück und seine Frau und seine Stieftochter mitnehmen. Das scheitert aber daran, dass sie die A1 - Prüfung nicht bestanden haben. So einfach wie ihr euch das zusammenspinnt, ist das nicht. War das klar und deutlich?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Abends alleine zwischen 3 Syrer an der Haltestelle ?
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 29.08.2017, 23:03
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.01.2017, 13:18
  3. Wir haben Monsun
    Von kataskopos im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.06.2016, 20:07
  4. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 08:54
  5. TOLL! Syrer helfen beim Holz schleppen....
    Von Smoker im Forum Gesellschaft
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 28.02.2016, 17:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben