+ Antworten
Seite 206 von 206 ErsteErste ... 106156196204205206
Ergebnis 2.051 bis 2.057 von 2057

Thema: Donald Trump

  1. #2051
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 13:30
    Beiträge
    12.023
    Themen
    48

    Erhalten
    2.710 Tops
    Vergeben
    2.274 Tops
    Erwähnungen
    111 Post(s)
    Zitate
    9212 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Ich schätze, dass die prozentuale Anzahl der Selbständigen mit linken Weltanschauungen genauso groß ist, wie bei anderen.
    Ich bezweifle sehr, dass man mit einer linken Weltanschauung ein erfolgreiches Unternehmen führen kann.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  2. #2052
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:28
    Beiträge
    24.427
    Themen
    173

    Erhalten
    9.508 Tops
    Vergeben
    13.516 Tops
    Erwähnungen
    410 Post(s)
    Zitate
    16971 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle sehr, dass man mit einer linken Weltanschauung ein erfolgreiches Unternehmen führen kann.
    Da gibts ja nun zehntausende Referenzunternehmen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    +++ Das haut ihn jetzt um: Wilderer verwundert, dass erschossenes Känguru doch noch lebt +++
    +++ Papp-Eier: Betrüger verkauft Selbstgebasteltes als Südfrüchte +++
    +++ Pengsionär: Feuerwerker geht in Rente +++

  3. #2053
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 13:30
    Beiträge
    12.023
    Themen
    48

    Erhalten
    2.710 Tops
    Vergeben
    2.274 Tops
    Erwähnungen
    111 Post(s)
    Zitate
    9212 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Da gibts ja nun zehntausende Referenzunternehmen.
    Bei 3,4 Millionen Unternehmen in Deutschland auch nicht schwer.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  4. #2054
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:28
    Beiträge
    24.427
    Themen
    173

    Erhalten
    9.508 Tops
    Vergeben
    13.516 Tops
    Erwähnungen
    410 Post(s)
    Zitate
    16971 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Bei 3,4 Millionen Unternehmen in Deutschland auch nicht schwer.
    Jedenfalls sind wirtschaftliche Qualifikation und unternehmerische Standfestigkeit nie von der Weltanschauung abhängig. Ob Moslem, Buddhist, Hindi, Christ, Kommunist, Nationalist oder sonstwas.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    +++ Das haut ihn jetzt um: Wilderer verwundert, dass erschossenes Känguru doch noch lebt +++
    +++ Papp-Eier: Betrüger verkauft Selbstgebasteltes als Südfrüchte +++
    +++ Pengsionär: Feuerwerker geht in Rente +++

  5. #2055
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 13:30
    Beiträge
    12.023
    Themen
    48

    Erhalten
    2.710 Tops
    Vergeben
    2.274 Tops
    Erwähnungen
    111 Post(s)
    Zitate
    9212 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Jedenfalls sind wirtschaftliche Qualifikation und unternehmerische Standfestigkeit nie von der Weltanschauung abhängig. Ob Moslem, Buddhist, Hindi, Christ, Kommunist, Nationalist oder sonstwas.
    So ein Quatsch.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  6. #2056
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 13:30
    Beiträge
    12.023
    Themen
    48

    Erhalten
    2.710 Tops
    Vergeben
    2.274 Tops
    Erwähnungen
    111 Post(s)
    Zitate
    9212 Post(s)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  7. #2057
    Cosmopolitin routiniertes Forenmitglied Avatar von Loana

    Registriert
    31.12.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 23:54
    Beiträge
    327
    Themen
    2

    Erhalten
    128 Tops
    Vergeben
    305 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    266 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Nur so kann ein Markt sozial wirken:

    "Wirtschaftsboom, made by Trump - Gleichzeitig wuchs die Produktivität im ersten Vierteljahr 2019 um 2,4 Prozent. Und auch die Löhne stiegen im letzten Jahr an, um 3,2 Prozent und damit über der Inflation. Laut der „Washington Post“ profitierten davon besonders Geringverdiener, weil viele Bundesstaaten ihre Mindestlöhne anhoben und gleichzeitig viele Unternehmen dringend Arbeitskräfte suchten. Dem Finanznachrichtenportal „Bloomberg“ zufolge hatten auch Führungskräfte von Banken etwas davon, die ihre Löhne im Durchschnitt um elf Prozent angehoben hätten."

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/de...meistgelesen=1

    Dafür muss MANN aber zuerst den zerstörenden und hinterfotzigen Sozialisten/Globalisten das Handwerk legen.
    Hier ist zu lesen, dass alles in den USA nur ein Strohfeuer ist und durch die immensen Erhöhungen der Schulden, ergibt sich ein völlig anderes Bild der Wirtschaftslage.

    Donald Trump rühmt sich gern seiner Steuer- und Wirtschaftspolitik. Tatsächlich boomt die US-Ökonomie. Doch das könnte sich schnell als Strohfeuer entpuppen, warnt die Weltbank. Sie senkt die Wachstumsprognose für die USA deutlich. Auch andere große Wirtschaftsregionen würden künftig langsamer wachsen.

    Die Weltbank hat ihre Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft nach unten korrigiert - und gleichzeitig der Wirtschaftspolitik von Donald Trump ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Der vom US-Präsidenten häufig bemühte Boom nach seiner Steuerreform werde nur kurz anhalten. Schon 2020 werde das US-Wachstum von 2,9 Prozent im Jahr 2018 auf 1,7 Prozent sinken, prognostiziert die Weltbank in ihrem am Dienstag in Washington vorgestellten Bericht.

    Wirtschaftsexperten befürchten seit längerer Zeit, die prozyklische Stimulanzpolitik Trumps könnte nur ein Strohfeuer bedeuten. Allerdings wird das Wachstum laut Weltbank auch in anderen großen Wirtschaftsregionen etwas langsamer, etwa in China und in der Eurozone.

    https://www.manager-magazin.de/polit...a-1247106.html

    Trump ist König der Schulden

    In seinen zwei Amtsjahren sind die Staatsschulden trotz Wirtschaftswachstum um weitere zwei Billionen US-Dollar gestiegen - und es ist keine Ende abzusehen

    Unter dem Dealmaker Donald Trump, der sich in seinem früheren Leben einmal als König der Schulden bezeichnet hat, ging die Staatsverschuldung weiter ungehindert nach oben. Mittlerweile hat die Staatsverschuldung 22 Billionen US-Dollar überschritten und liegt bei 22.015.608.446.497,27 US-Dollar, die Schuldenlast wächst um 4 Milliarden pro Tag. Damit hat Trump die Schuldenlast aller Amerikaner in seinen zwei Präsidentschaftsjahren um 2 Billionen US-Dollar vergrößert. 2019 werden vermutlich 900 Milliarden neue Schulden gemacht. 2020 wird Trump dann den Amerikanern insgesamt 4 Billionen an neuen Schulden vermacht haben. Nach dem Congressional Research Service entsprechen 4 Billionen US-Dollar den inflationsbereinigten Gesamtkosten für den Zweiten Weltkrieg.

    Trotz Wirtschaftswachstum, sinkender Arbeitslosigkeit und steigenden Löhnen in den USA steigen die Schulden in die Höhe. Larry Kudlow, der Direktor des National Economic Council des Weißen Hauses, versicherte, dass die Schulden eigentlich kein Problem darstellen würden. Donald Trump sei aber besorgt über die Höhe und man würde im nächsten Haushalt Vorschläge zur Reduzierung der Schulden machen. Anvisiert werden Kürzungen, die nicht das Pentagon betreffen, allerdings auch Mehrausgaben für Infrastruktur, Innere Sicherheit und dann ist da noch die Mauer. Letztlich geht Trump davon aus, das Problem durch Wirtschaftswachstum lösen zu können, also es vor sich her zu schieben.

    Trump ist unter anderem mit dem Versprechen angetreten, in acht Jahren die Schulden zu tilgen. Während der Präsidentschaftswahlen hatte er erklärt, dass dann, wenn die Staatsschulden der USA unter Obama 21 Billionen überschreiten würde, das Land pleite wäre.


    In seinen zwei Amtsjahren sind die Staatsschulden trotz Wirtschaftswachstum um weitere zwei Billionen US-Dollar gestiegen - und es ist keine Ende abzusehen

    Unter dem Dealmaker Donald Trump, der sich in seinem früheren Leben einmal als König der Schulden bezeichnet hat, ging die Staatsverschuldung weiter ungehindert nach oben. Mittlerweile hat die Staatsverschuldung 22 Billionen US-Dollar überschritten und liegt bei 22.015.608.446.497,27 US-Dollar, die Schuldenlast wächst um 4 Milliarden pro Tag. Damit hat Trump die Schuldenlast aller Amerikaner in seinen zwei Präsidentschaftsjahren um 2 Billionen US-Dollar vergrößert. 2019 werden vermutlich 900 Milliarden neue Schulden gemacht. 2020 wird Trump dann den Amerikanern insgesamt 4 Billionen an neuen Schulden vermacht haben. Nach dem Congressional Research Service entsprechen 4 Billionen US-Dollar den inflationsbereinigten Gesamtkosten für den Zweiten Weltkrieg.

    Trotz Wirtschaftswachstum, sinkender Arbeitslosigkeit und steigenden Löhnen in den USA steigen die Schulden in die Höhe. Larry Kudlow, der Direktor des National Economic Council des Weißen Hauses, versicherte, dass die Schulden eigentlich kein Problem darstellen würden. Donald Trump sei aber besorgt über die Höhe und man würde im nächsten Haushalt Vorschläge zur Reduzierung der Schulden machen. Anvisiert werden Kürzungen, die nicht das Pentagon betreffen, allerdings auch Mehrausgaben für Infrastruktur, Innere Sicherheit und dann ist da noch die Mauer. Letztlich geht Trump davon aus, das Problem durch Wirtschaftswachstum lösen zu können, also es vor sich her zu schieben.

    Trump ist unter anderem mit dem Versprechen angetreten, in acht Jahren die Schulden zu tilgen. Während der Präsidentschaftswahlen hatte er erklärt, dass dann, wenn die Staatsschulden der USA unter Obama 21 Billionen überschreiten würde, das Land pleite wäre.

    https://www.heise.de/tp/features/Tru...n-4312671.html

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Gutes Benehmen kommt nie aus der Mode. Es ist aber offenbar bedeutend anstrengender, sich zu benehmen, als sich nach der neuesten Mode zu kleiden

Ähnliche Themen

  1. Trump !?
    Von Diskursant im Forum Amerika
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 25.04.2019, 20:15
  2. USA: Trump ist nun offizieller Präsidentschaftskandidat der Republikaner
    Von Charles Dexter Ward im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 06:21
  3. Aerbaidschan, Armenien, Berkarabesch und Trump will Nato auflösen
    Von fluffi im Forum Naher & Mittlerer Osten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 09:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben