+ Antworten
Seite 354 von 354 ErsteErste ... 254304344352353354
Ergebnis 3.531 bis 3.534 von 3534

Thema: Donald Trump

  1. #3531
    Psw-Kenner Avatar von van Kessel
    Beginner
     


    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 02:06
    Beiträge
    2.403
    Themen
    7

    Erhalten
    740 Tops
    Vergeben
    133 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    2536 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Glaube ich nicht. Für die Mehrheit der Mullahs vielleicht. Heydrich war auch der Star bei der SS, aber nicht bei der Bevölkerung.
    BG, New York
    da muss man sich doch fragen, was diese permanenten Bezüge zur Nazizeit sollen? Du vergleichst fortwährend Geschichte (als ob das Forum deppert wäre) mit Taten und Untaten der Jetztzeit.

    Geschichte wiederholt sich nicht, man kann aber davon lernen, dass sich Krieg(e) nur für die Fabrikanten des Todes lohnen; nicht für den Menschen. Wenn dir meine Einstellung zu 'human' erscheint, so hast du recht.

    Und natürlich hat der 'alte Stubentiger' recht, dass die Helden von heute, die Schurken von morgen sind. Und ob man das Lied der USA singen sollte, erschließt sich mir persönlich auch nicht. Die Wahl zwischen Pest und Cholera ... da wähle ich lieber eine hausgemachte Erkältung; das reicht allemal.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #3532
    Avatar von New York

    Registriert
    23.02.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:09
    Beiträge
    4.172
    Themen
    3

    Erhalten
    2.802 Tops
    Vergeben
    1.049 Tops
    Erwähnungen
    40 Post(s)
    Zitate
    4245 Post(s)

    Standard

    Experte: Das Mullah-Regime kann kippen
    Nach den tödlichen Massenprotesten der letzten Wochen sind viele Iraner frustriert. Doch gleichzeitig wächst der Zorn über die miserable wirtschaftliche Situation. Experten im Land rechnen damit, dass die nächste Entladung des Unmuts nur eine Frage der Zeit ist. „Das Mullah-Regime weiß, dass die Lage sehr ernst ist – und dass das System kippen kann“, räumt ein westlicher Diplomat in Teheran ein.

    https://www.morgenpost.de/politik/ar...e-wackelt.html

    Die Leute, welche ich kenne und Iraner sind, hatten viel Hoffnung mit dem Regierungschef Rouhani. Aber leider hat er nichts zu sagen, sondern der Wächterrat. Und dieser ist das Problem und der General war die Liebling des Wächterrates und wurde entsprechend in die Propaganda einbezogen.

    Ein Staat, der Andersdenkende, Homosexuelle, Liberale foltert und aufhängt hat durchaus Parallelen zur SS. So funktionieren skrupellose Diktaturen. Insofern ist immer der Vergleich zu den USA einfach absurd. Trump lässt keine Demokraten hinrichten. Das System funktioniert und ist keinesfalls mit solchen Schurkenstaaten die willkürlich agieren zu vergleichen.

    Und Lambsdorff ist ein Mietmaul? Wer garantiert mir, dass du kein Mietmaul bist?

    Ja es ist ja ehrenvoll, dass du eine humane Einstellung hast. Leider lebst du in der falschen Welt und bist sehr blauäugig. Die Welt ist grausig und wer schwach ist wird gefressen wenn er nicht aufpasst. Ich möchte keine Mittelstreckenraketen die vor unserer Haustüre detonieren, nur weil wir Ungläubige sind.

    BG, New York

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Währung, die nach dem Euro kommt, sollte zum Gedenken an die Finanzkrise "Fiasko" heissen. Ein Fiasko hat 100 Debakel.
    Seit Jahrhunderten drehen die Uhren bei Moslems rückwärts. Eine neue Chance für die Schweizer Uhrenindustrie!

  3. #3533
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:23
    Beiträge
    18.544
    Themen
    59

    Erhalten
    3.454 Tops
    Vergeben
    3.187 Tops
    Erwähnungen
    139 Post(s)
    Zitate
    12352 Post(s)

    Standard

    Frieden und ein Umbruch muss von innen heraus entstehen :

    "Durch Trump gestärkt
    Vor ein paar Tagen sah es für das System noch rosig aus. Das Blut des im Iran beliebten Generals Soleimani konsolidierte für einen Moment das System der Islamischen Republik. Sie wähnten sich noch fest in ihren Statuten, als sie nach der Tötung des Generals Kassem Soleimani Hunderttausende auf der Straße zeigen konnten, die riefen: "Tod den USA".

    Die Bilder liefen tagelang auf allen Kanälen des Staatsfernsehens. Nach innen und nach außen wollte man zeigen: Die Islamische Republik steht. US-Präsident Donald Trump hatte mit der Tötung des Generals der Islamischen Republik ein Geschenk gemacht und sie gestärkt.

    Geschwächt hat sie sich selbst durch den Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeuges. Der zuständige Luftwaffenkommandeur der Revolutionsgarde schilderte im Staatsfernsehen den Vorfall: Der diensthabende Soldat habe das Flugzeug für einen Marschflugkörper gehalten und binnen zehn Sekunden entscheiden müssen. Amirali Hadschisadeh sagte: "Wenn einer einen Fehler gemacht hat, dann war es einer von uns. Wir sind also verantwortlich und müssen jegliche Konsequenzen tragen.

    Gewalt gegen Demonstranten
    Es ist ein Novum, dass der Iran einen Fehler eingesteht und dafür Verantwortung übernimmt. Es ist, als wäre der Knoten geplatzt. Denn die Lüge war bisher Alltag in der Rhetorik der Islamischen Republik.

    Dass das Regime lügt, das wissen große Teile der Bevölkerung schon lange. Besonders seit es die sozialen Medien gibt, die trotz aller Blockadeversuche des Systems immer noch genug über korrupte Politiker informieren, die sich in Schlappen und altem Auto abbilden lassen und gleichzeitig im Geld schwimmen und ihre Kinder auf Eliteuniversitäten im Ausland schicken. Doch dass sie ihre Lügen revidieren und ihre Schuld zugeben, ist neu.

    Schon am Samstag waren Hunderte Iraner in Teheran zusammengekommen, um ihre Trauer und Wut über den Abschuss der Passagiermaschine durch die iranische Revolutionsgarde kundzutun. Sie waren entsetzt über die Entscheidung der Führung, die Menschen zu belügen und die Schuld am Abschuss zu vertuschen. Ihre Anwesenheit wurde mit Tränengas bestraft, mit Schlägen der Schlagstöcke der Milizen des Systems.

    Einen Tag später kamen sie wieder. Schon am Vormittag wagten Studenten den Protest. In der Beheshti Universität vermieden sie, über die auf den Boden gemalten US- und Israel-Flaggen zu laufen und widersetzten sich der Propaganda der Islamischen Republik. Wer darüber lief, wurde ausgebuht.

    Proteste weiten sich aus
    Am Sonntag gegen Abend waren es viel mehr Demonstranten als am Samstag, nicht nur in Teheran, auch in anderen iranischen Städten: Shiraz, Karaj, Amol, Kermanshah und Rasht. Sie hatten sich über die sozialen Medien verabredet. Auf allen Azadi Plätzen im Iran wollten sie sich treffen, Azadi heißt auf Farsi: Freiheit. Wieder riefen sie Parolen gegen das System der Islamischen Republik: "Tod dem Diktator" und "Wir wollen keine Herrschaft der Revolutionsgarde".

    Gegen Abend wurden Metroausgänge geschlossen, die Demonstranten sollten daran gehindert werden, auf die Straße zu gehen. Der Metroverkehr wurde teilweise eingestellt. Bereitschaftspolizei und Polizisten in Zivil, Milizen und Geheimdienstmitarbeiter brachten sich den ganzen Tag in Stellung, sowohl an Teheraner Universitäten als auch an anderen zentralen Plätzen in der Hauptstadt.

    Sie schossen Tränengas auf die Demonstranten und prügelten sie: Polizisten, Milizen in Zivil, alles was man in der kurzen Zeit rekrutieren konnte. Es gibt Handyvideos, die junge Mädchen auf den Straßen Teherans zeigen, die von Milizen und Sicherheitskräften verletzt wurden. "Sie waren einfach nur gekommen, um friedlich zu demonstrieren", schreiben Iraner auf Twitter. Keine Randalierer, nicht bewaffnet - einfach nur friedliche Demonstrantinnen.""

    Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/ir...teste-105.html

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  4. #3534
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 02:16
    Beiträge
    3.383
    Themen
    40

    Erhalten
    891 Tops
    Vergeben
    440 Tops
    Erwähnungen
    57 Post(s)
    Zitate
    2811 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Frieden und ein Umbruch muss von innen heraus entstehen :


    Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/ir...teste-105.html
    Das ist aber nett wie Du Inhalte der GEZmedien hier ins Forum bringst. , .
    (wir tun uns diesen Scheiß ja schon lange nicht mehr an..)
    Jedenfalls folgt Trump der geostrategischen Agenda der USimplitaristen (die Muskeln entscheiden..)
    Eine Schwächung des Irans erscheint dementsprechend zweckvoll und wird praktiziert
    wo immer sich Gelegenheit bietet im Intresse des MIK .
    Der Iran mit seiner geografischen Lage bedeutet ein Schlüsselelement der Seidenstraße.
    Die US-Attacken gegen den Iran sind demzufolge gegen die Konkurrenzmacht China gerichtet.



    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Diskursant (Heute um 01:25 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Trump !?
    Von Diskursant im Forum Amerika
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 25.04.2019, 20:15
  2. USA: Trump ist nun offizieller Präsidentschaftskandidat der Republikaner
    Von Charles Dexter Ward im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 06:21
  3. Aerbaidschan, Armenien, Berkarabesch und Trump will Nato auflösen
    Von fluffi im Forum Naher & Mittlerer Osten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 09:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben