+ Antworten
Seite 121 von 121 ErsteErste ... 2171111119120121
Ergebnis 1.201 bis 1.204 von 1204

Thema: Donald Trump

  1. #1201
    Premiumuser + Avatar von Brandy

    Registriert
    15.08.2016
    Zuletzt online
    Heute um 04:44
    Beiträge
    2.229
    Themen
    0

    Erhalten
    4.016 Tops
    Vergeben
    3.156 Tops
    Erwähnungen
    79 Post(s)
    Zitate
    1900 Post(s)

    Standard

    Allem Unkengequake zum Trotz bröckelt die Zustümmung für Trump nicht, weder in den USA, noch in Deutschland!

    Wer dort wie hier vor der US-Präsidentschaftswahl gegen ihn war, ist das wohl auch weiterhin.
    Wer seine Heilserwartung in ihn gesetzt hatte, steht weiterhin unerschütterlich zu ihm, ob Ölmagnat, Waffenfan, Farmer, Kohlekumpel in den USA.
    Und Gleichgesinnter hier bei PSW oder Freund in Russland, stehen sie weiter zu ihrem Friedensengel.

    Deshalb ist auch alles Geschwafel von "wird eng" oder gar "vorzeitigem Abgang" nur ein lauwarmes Lüftchen, denn es wird vergessen, dass die verschiedenen Seiten alternative Wahrheiten haben und die Polaritäten niemanden mit der "anderen Wahrheit" erreichen können.

    Trump und seine Anhänger wissen, dass er jetzt schon der größte, erfolgreichste und beste Präsident aller Zeiten ist, und mit seinen Pfälzer Genen ist er auch standfest genug, sein Ding durchzuziehen.
    Da hat Trump die Gemeinsmkeit mit dem Pfälzer Kohl:
    beide überragen die Politikzwerge um mehr als Haupteslänge.
    Alexander "der Große", Cäsar, Napoleon, Lenin, Stalin, Hitler, Chrustschow, Deng Xiauoping, Putin, Medwedew, Berlusconi, Sarkotzy, etc. musste ihre Komplex wegen ihrer Körpergroße in der Politik kompensieren - Trump hat das nicht nötig!

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #1202
    ausgeschieden Avatar von MarcAurel

    Registriert
    21.01.2017
    Zuletzt online
    15.09.2018 um 19:37
    Beiträge
    2.445
    Themen
    16

    Erhalten
    696 Tops
    Vergeben
    1.714 Tops
    Erwähnungen
    18 Post(s)
    Zitate
    1155 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Brandy Beitrag anzeigen
    Allem Unkengequake zum Trotz bröckelt die Zustümmung für Trump nicht, weder in den USA, noch in Deutschland!

    Wer dort wie hier vor der US-Präsidentschaftswahl gegen ihn war, ist das wohl auch weiterhin.
    Wer seine Heilserwartung in ihn gesetzt hatte, steht weiterhin unerschütterlich zu ihm, ob Ölmagnat, Waffenfan, Farmer, Kohlekumpel in den USA.
    Und Gleichgesinnter hier bei PSW oder Freund in Russland, stehen sie weiter zu ihrem Friedensengel.

    Deshalb ist auch alles Geschwafel von "wird eng" oder gar "vorzeitigem Abgang" nur ein lauwarmes Lüftchen, denn es wird vergessen, dass die verschiedenen Seiten alternative Wahrheiten haben und die Polaritäten niemanden mit der "anderen Wahrheit" erreichen können.

    Trump und seine Anhänger wissen, dass er jetzt schon der größte, erfolgreichste und beste Präsident aller Zeiten ist, und mit seinen Pfälzer Genen ist er auch standfest genug, sein Ding durchzuziehen.
    Da hat Trump die Gemeinsmkeit mit dem Pfälzer Kohl:
    beide überragen die Politikzwerge um mehr als Haupteslänge.
    Alexander "der Große", Cäsar, Napoleon, Lenin, Stalin, Hitler, Chrustschow, Deng Xiauoping, Putin, Medwedew, Berlusconi, Sarkotzy, etc. musste ihre Komplex wegen ihrer Körpergroße in der Politik kompensieren - Trump hat das nicht nötig!
    Man darf gespannt sein, ob es zu einem Amtsenthebungsverfahren kommt. Und falls ja, wie es ausgeht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #1203
    Psw-Kenner Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 07:49
    Beiträge
    6.409
    Themen
    107

    Erhalten
    2.904 Tops
    Vergeben
    443 Tops
    Erwähnungen
    92 Post(s)
    Zitate
    4886 Post(s)

    Standard

    Schattenkampf: Soros steht an Spitze einer Verschwörung gegen Trump

    Soros bekämpft Trump via Facebook, Twitter und YouTube: Das so genannte „Shadow banning“ der Accounts von Rechtskonservativen in den größten sozialen Netzwerken ist unmittelbar mit den Strategien zum Sturz des US-Präsidenten Donald Trump verbunden.

    Zu diesem Schluss kamen US-Medien nach Einblick in ein vertrauliches Dokument, in dem die Zusammenarbeit zwischen Facebook, Twitter und „linken“ Kräften beschrieben wird. Die Verschwörung gegen Trump werde vom Milliardär George Soros angeführt, der Trump bereits nach den Wahlen 2016 den Krieg erklärt hatte.

    Soziale Netzwerke für „Linke“

    In letzter Zeit kam es zu vielen Account-Sperrungen von Nutzern mit rechten politischen Ansichten auf Facebook, Twitter und YouTube. Die Netzwerke weisen allerdings jegliche Voreingenommenheit zurück und behaupten, die blockierten Accounts würden die Verhaltensregeln verletzten.
    Doch die Tatsache der Sperrungen wurde von statistischen Angaben untermauert. Darüber beklagte sich US-Präsident Donald Trump, der den Internetkonzernen so genanntes „shadow banning“ vorwarf.
    Ihm zufolge blockiert Twitter die Accounts der Mitglieder der Republikanischen Partei.
    „Shadow banning“ bedeutet nicht das Löschen eines Accounts. Der Nutzer ist weiterhin im sozialen Netzwerk vertreten, doch sein Zusammenwirken mit der Plattform ist für die Follower unsichtbar. Niemand hat Einblicke in seine Likes, Shares und Kommentare – was eigentlich die Isolierung des Accounts bedeutet.
    Zudem sperrten Facebook, YouTube und Apple am 6. August 2018 den ultrakonservativen Verschwörungstheoretiker Alex Jones und sein Portal InfoWars. Trumps Wahlkampfmanager und Digital-Berater Brad Parscale sagte, dass sich der Fokus der großen IT-Unternehmen vor langem in Richtung der „linken“ politischen Kräfte verschoben hätte.

    Wie sich herausstellte, stimmt „shadow banning“ in den sozialen Netzwerken auffälligerweise mit einem Plan eines von George Soros finanzierten Bündnisses überein. Es umfasst politische Gruppen, die Donald Trump von der Macht entheben wollen, wie das Portal The Gateway Pundit berichtete.
    Das 49-seitige vertrauliche Dokument über die Strategie „des Sieges über Trump“ erschien offiziell im Januar 2017. Später erhielt ein Journalist von Washington Free Beacon eine Kopie des Plans „Democracy Matters“ und veröffentlichte ihn.

    Im Dokument ist die Rede von einer engen Kooperation mit großen Medienplattformen zur Beseitigung der „rechten“ Propaganda und Fake-News im Internet.
    Zu den Teilnehmern einer Verschwörung gegen Trump gehört die Non-Profit-Organisation Media Matters for America, die sich mit Monitoring, Analyse und der Korrektur von konservativen Desinformationen in den US-Medien befasst. Die Organisation wird von George Soros und seinen Stiftungen gesponsert. Soros gilt als einer der schärfsten Kritiker Trumps – er investierte rund 20 Millionen Dollar in die Wahlkampagne Hillary Clintons und erlitt große finanzielle Verluste nach dem Sieg Trumps bei den Wahlen.

    Wie es im Dokument heißt, haben Media Matters und andere „linke“ Organisationen Zugang zu Ausgangsdaten von Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken, was ihnen Monitoring sowie die Analyse des Contents auf diesem Plattformen ermöglicht.
    Zudem soll sich Media Matters bereits mit der Facebook-Spitze getroffen haben, um eine neue Technologie vorzustellen und den Kampf gegen Fake News zu besprechen.

    Falls die erwähnte Technologie tatsächlich existiert, soll sie für Facebook und andere soziale Netzwerken interessant sein. Denn sie könnten den Desinformationsstrom kaum meistern. Die US-Medien kritisierten Facebook mehrmals wegen der Unfähigkeit, „lügnerische Nachrichten“ und politische Propaganda zu stoppen.

    Kritiker mit Erfahrung

    Nach dem Wahlsieg Donald Trumps verlor George Soros wegen erfolgloser Investitionen in Wertpapiere rund eine Milliarde Dollar. Solche großen Verluste sowie enge Verbindungen zu Clinton führten dazu, dass dem US-Präsidenten offen der Krieg erklärt wurde.
    Im Januar 2017 nannte Soros Trump einen „Lügner, Betrüger und potentiellen Diktator“.

    Ihm zufolge ist die Politik Trumps wegen den Kontroversen unter seinen Beratern zum Scheitern verurteilt. Allerdings bemüht er sich mit allen Mitteln, den Rücktritt Trumps zu beschleunigen – darunter die Finanzierung von Stiftungen, die sich für die Amtsenthebung Trumps einsetzen.

    Zu Jahresbeginn übte Soros heftige Kritik an Facebook und Google, mit denen er nun einen Dialog aufnehmen will. Der Milliardär warf den Unternehmen Manipulation der Aufmerksamkeit vor, um finanzielle Vorteile zu bekommen. Zudem bezeichnete er sie als Bedrohung für die moderne Demokratie, falls sie beschließen würden, sich mit Regierungen einzelner Länder zusammenzutun.

    https://de.sputniknews.com/zeitungen...URL_shortening

    Nicht einfach für Trump

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Keine Resonanz und auf Ignore

    Anarchist, Bejaka, BerndDasBrot, EiTschi, Golomjanka, Metadatas, SAHD Ignore, teu, Zoelynn,





    „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.”

    (Erich Fried)

  4. #1204
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:54
    Beiträge
    9.397
    Themen
    34

    Erhalten
    2.194 Tops
    Vergeben
    1.866 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    7607 Post(s)

    Standard

    Ich bin froh darüber, dass Donald Trump so lange durchgehalten hat. Das hat den National-Konservativen und somit der Welt wieder wieder etwas Luft gegeben. Gut gemacht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

Ähnliche Themen

  1. Trump !?
    Von Diskursant im Forum Amerika
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 21:34
  2. Von Trump zur AfD: Die Wut der weißen Männer
    Von escguy im Forum Bloggerei!
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.06.2018, 16:03
  3. USA: Trump ist nun offizieller Präsidentschaftskandidat der Republikaner
    Von Charles Dexter Ward im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 06:21
  4. Aerbaidschan, Armenien, Berkarabesch und Trump will Nato auflösen
    Von fluffi im Forum Naher & Mittlerer Osten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 09:54
  5. Mr. Trump, tear down this wall
    Von Oeffinger Freidenker im Forum Bloggerei!
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 12:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben