+ Antworten
Seite 1655 von 1655 ErsteErste ... 6551155155516051645165316541655
Ergebnis 16.541 bis 16.549 von 16549
  1. #16541
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 11:12
    Beiträge
    38.108
    Themen
    4

    Erhalten
    15.315 Tops
    Vergeben
    8.764 Tops
    Erwähnungen
    757 Post(s)
    Zitate
    34806 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Ich zahle ab 1.1.2021 2,84 € mehr.



    Ein ziemlich schräger und links-ideologischer Ansatz.

    Jede Alterssicherung - sofern nicht aus der gesetzlichen Versicherung - basiert darauf, dass das eingesetzte Kapital verzinst wird.
    Und da die gesetzliche Versicherung seit Jahren Danke SPD/Grün nicht mehr ausreicht, hat ja SPD/Grün die private Altersvorsorge gefördert.

    Zusätzlich hast Du außer Acht gelassen, dass auch die gesetzlichen Versicherungen auf eine Verzinsung ihrer Rücklagen angewiesen sind.





    Geht es noch links-dümmer?

    Wohlhabend fängt in Deutschland bei einem Facharbeitergehalt an.

    Und ab 550.000 € Vermögen bist Du statistisch reich.
    Da ist der Rentner mit seinem abgezahlten Häuschen in der Vorstadt selbst ohne Rentenbarwert schon dabei.
    Was bitte hat das mit "links-ideologisch" zu tun, wenn sich eine wohlhabende Minderheit ihre Versicherung von der breiten Masse bezahlen läßt.
    Deren Zinserträge zahlst du doch als Verbraucher an der Ladenkasse, das scheint sich bis zu dir noch nicht rum gesprochen zu haben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Jesus von Nazareth über vergangene Inkarnationen:
    Wenn Ihr Euer Ebenbild seht, freut Ihr Euch.
    Wenn Ihr aber Eure Bilder seht, die vor Euch geworden sind, wie viel werdet Ihr ertragen? (Thomasevangelium, Vers 84)

  2. #16542
    Premiumuser + Avatar von Eisbär

    Registriert
    01.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:28
    Beiträge
    1.903
    Themen
    6

    Erhalten
    1.441 Tops
    Vergeben
    411 Tops
    Erwähnungen
    152 Post(s)
    Zitate
    2507 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Ich zahle ab 1.1.2021 2,84 € mehr.



    Ein ziemlich schräger und links-ideologischer Ansatz.

    Jede Alterssicherung - sofern nicht aus der gesetzlichen Versicherung - basiert darauf, dass das eingesetzte Kapital verzinst wird.
    Und da die gesetzliche Versicherung seit Jahren Danke SPD/Grün nicht mehr ausreicht, hat ja SPD/Grün die private Altersvorsorge gefördert.

    Zusätzlich hast Du außer Acht gelassen, dass auch die gesetzlichen Versicherungen auf eine Verzinsung ihrer Rücklagen angewiesen sind.





    Geht es noch links-dümmer?

    Wohlhabend fängt in Deutschland bei einem Facharbeitergehalt an.

    Und ab 550.000 € Vermögen bist Du statistisch reich.
    Da ist der Rentner mit seinem abgezahlten Häuschen in der Vorstadt selbst ohne Rentenbarwert schon dabei.
    Geht es noch merk befreiter?

    Wohlhabend ist man im Kapitalismus, wenn man von seinen Renditen lebt und selber nicht mehr arbeiten muss. Wenn Du dich mit einem Arbeitseinkommen für wohlhabend hältst, hat man dich erfolgreich verarscht. Das offenbart sich vor allem bei den Taschenrechnern, die Du anscheinend für "links-ideologisch" hältst, nur weil sie bei sinkenden Zinsen bessere Ergebnisse für Durchschnittsverdiener anzeigen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer die Zusammenhänge, Probleme und Lösungen unserer momentanen Wirtschaftsordnung verstehen möchte, sollte dieses Buch lesen:

    http://humanwirtschaftspartei.de/wp-...frage-nd-2.pdf

    "Der Rückgang des Zinsfußes ist ja bedauerlich vom Standpunkt der schon beschriebenen Seiten meines Sparkassenbuches, aber umso erfreulicher ist er vom Standpunkt der unbeschriebenen. Und diese sind bei weitem in der Mehrzahl." (Silvio Gesell)

  3. #16543
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 14:37
    Beiträge
    22.203
    Themen
    73

    Erhalten
    6.459 Tops
    Vergeben
    8.148 Tops
    Erwähnungen
    164 Post(s)
    Zitate
    12948 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Was bitte hat das mit "links-ideologisch" zu tun, wenn sich eine wohlhabende Minderheit ihre Versicherung von der breiten Masse bezahlen läßt.
    Du sprichst von "wohlhabender Minderheit", obwohl das eine einseitige, ideologisch verbohrte Eefindung ist.
    Private Altersvorsorge haben nicht nur wohlhabende Minderheiten.


    Deren Zinserträge zahlst du doch als Verbraucher an der Ladenkasse, das scheint sich bis zu dir noch nicht rum gesprochen zu haben.
    Es hat sich bis zu mir herumgesprochen, dass der Verbraucher immer alles bezahlt.

    Von der allumfassenden gegenleistungslosen Versorgungsmentalität der Linken bis zur Vorsorge für eingedrungene Scheinflüchtlinge.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Warum ist heute jeder, der eine andere Meinung hat, ein Feind, anstatt jemand mit einer anderen Meinung?

  4. #16544
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 14:37
    Beiträge
    22.203
    Themen
    73

    Erhalten
    6.459 Tops
    Vergeben
    8.148 Tops
    Erwähnungen
    164 Post(s)
    Zitate
    12948 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen
    Geht es noch merk befreiter?

    Bei linken Ideologen immer.


    Wohlhabend ist man im Kapitalismus, wenn man von seinen Renditen lebt und selber nicht mehr arbeiten muss.
    Jetzt geht Dir die Fantasie beim Thema durch.
    Thema war: Altersrückstellungen bei der privaten Krankenkasse. Fehlende Verzinsung führt zur Anhebung der Beiträge.

    Und dazu kam dann von Pommes die "wohlhabende Minderheit", missachtend, dass der überwiegende Teil der Privatversicherten gar nicht wohlhabend (erst recht nicht in Deiner Definition) ist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Warum ist heute jeder, der eine andere Meinung hat, ein Feind, anstatt jemand mit einer anderen Meinung?

  5. #16545
    Premiumuser + Avatar von Eisbär

    Registriert
    01.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:28
    Beiträge
    1.903
    Themen
    6

    Erhalten
    1.441 Tops
    Vergeben
    411 Tops
    Erwähnungen
    152 Post(s)
    Zitate
    2507 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    Bei linken Ideologen immer.




    Jetzt geht Dir die Fantasie beim Thema durch.
    Thema war: Altersrückstellungen bei der privaten Krankenkasse. Fehlende Verzinsung führt zur Anhebung der Beiträge.

    Und dazu kam dann von Pommes die "wohlhabende Minderheit", missachtend, dass der überwiegende Teil der Privatversicherten gar nicht wohlhabend (erst recht nicht in Deiner Definition) ist.
    »Deutschlands größter privater Krankenversicherer (PKV), erhöht die Beiträge zum 1. Januar 2021 im Durchschnitt um stolze 17,6 Prozent«, meldet die Süddeutsche Zeitung (SZ) mit Verweis auf die Debeka, Deutschlands größte privaten Krankenversicherung. Mitverantwortlich für diese Preisentwicklung sind die anhaltend niedrigen Zinsen, weiß Debeka-Vorstand Roland Weber.

    Keine Ahnung, wie man das mit Ideologie zusammenbringt. Niedrige Zinsen sorgen für eine gerechtere Verteilung der Lasten! Ideologisch wäre es zu sagen, das man die Lasten gerechter Verteilen muss. Fakten sind nicht ideologisch, sondern einfach nur Fakten.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer die Zusammenhänge, Probleme und Lösungen unserer momentanen Wirtschaftsordnung verstehen möchte, sollte dieses Buch lesen:

    http://humanwirtschaftspartei.de/wp-...frage-nd-2.pdf

    "Der Rückgang des Zinsfußes ist ja bedauerlich vom Standpunkt der schon beschriebenen Seiten meines Sparkassenbuches, aber umso erfreulicher ist er vom Standpunkt der unbeschriebenen. Und diese sind bei weitem in der Mehrzahl." (Silvio Gesell)

  6. #16546
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 14:37
    Beiträge
    22.203
    Themen
    73

    Erhalten
    6.459 Tops
    Vergeben
    8.148 Tops
    Erwähnungen
    164 Post(s)
    Zitate
    12948 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen

    Keine Ahnung, wie man das mit Ideologie zusammenbringt.
    Pommes brachte in diesem Zusammenhang die "wohlhabende Minderheit" ein, die sich auf Kosten der Mehrheit einen Luxus gönnt.

    Niedrige Zinsen sorgen für eine gerechtere Verteilung der Lasten!
    Niedrigere Zinsen gefährden jede Altersversorgung.

    Negative Zinsen gefährden sogar die gesetzlichen Krankenkasse und die gesetzliche RV.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Warum ist heute jeder, der eine andere Meinung hat, ein Feind, anstatt jemand mit einer anderen Meinung?

  7. #16547
    Premiumuser + Avatar von roadrunner
    7 Hobby´s, Segelfliegen und
    Sex
     


    Registriert
    10.10.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 22:49
    Beiträge
    4.260
    Themen
    1

    Erhalten
    1.793 Tops
    Vergeben
    216 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    3389 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Ich zahle ab 1.1.2021 2,84 € mehr.



    Ein ziemlich schräger und links-ideologischer Ansatz.

    Jede Alterssicherung - sofern nicht aus der gesetzlichen Versicherung - basiert darauf, dass das eingesetzte Kapital verzinst wird.
    Und da die gesetzliche Versicherung seit Jahren Danke SPD/Grün nicht mehr ausreicht, hat ja SPD/Grün die private Altersvorsorge gefördert.

    Zusätzlich hast Du außer Acht gelassen, dass auch die gesetzlichen Versicherungen auf eine Verzinsung ihrer Rücklagen angewiesen sind.





    Geht es noch links-dümmer?

    Wohlhabend fängt in Deutschland bei einem Facharbeitergehalt an.

    Und ab 550.000 € Vermögen bist Du statistisch reich.
    Da ist der Rentner mit seinem abgezahlten Häuschen in der Vorstadt selbst ohne Rentenbarwert schon dabei.
    Aber nur beim Finanzamt! Muhahahaha und mep mep

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es ist schlimm, wenn Sachkundige keine Entscheidungsbefugnis und Entscheidungsbefugte keine Sachkunde haben.
    Mülltonne:Alter Stubentiger Atue001 BerndDasBrot BinMalWeg Blackbyrd Compa DOLANS Fredericus Rex golomjanka Heli herbert Humanist62 imho Kamikatze Le Bon LOA-Partei Lono Maier zwo Mino nachtstern Ophiuchus Perkeo Picasso Piranha Politikqualle Pommes Redwing Sebastian Hauk sportsgeist Starfix Sumsina van Kessel Volkmar Voller Hanseat Watson Wolfgang Langer Woppadaq ZillerThaler Zoelynn

  8. #16548
    Premiumuser + Avatar von Eisbär

    Registriert
    01.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:28
    Beiträge
    1.903
    Themen
    6

    Erhalten
    1.441 Tops
    Vergeben
    411 Tops
    Erwähnungen
    152 Post(s)
    Zitate
    2507 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe O. Beitrag anzeigen
    Pommes brachte in diesem Zusammenhang die "wohlhabende Minderheit" ein, die sich auf Kosten der Mehrheit einen Luxus gönnt.



    Niedrigere Zinsen gefährden jede Altersversorgung.

    Negative Zinsen gefährden sogar die gesetzlichen Krankenkasse und die gesetzliche RV.
    Zitat Zitat von UWE O
    Pommes brachte in diesem Zusammenhang die "wohlhabende Minderheit" ein, die sich auf Kosten der Mehrheit einen Luxus gönnt.
    Das die Mehrheit auf beachtliche Teile ihrer Arbeitserträge, zugunsten einer reichen Minderheit verzichten müssen, ist ein Fakt den diese Grafik in Zahlen ausdrückt.



    Gewinner ist man im Kapitalismus, wenn das Zinssaldo positiv ist, wenn also MEHR Zinsen durch Vermögenswerte reinkommen, als über Steuern und Preise rausgehen. Das ist nur bei wenigen Privathaushalten der Fall.

    Verlierer ist man im Kapitalismus mit einem negativen Zinssaldo, wenn also WENIGER Zinsen durch Vermögenswerte reinkommen, als über Steuern und Preise von der Haushaltskasse oder Lohnabrechnung finanziert werden müssen.

    Wie die Grafik zeigt, landen alle von der Mehrheit gezahlten Zinsen bei der wohlhabenden Minderheit.

    Niedrigere Zinsen gefährden jede Altersversorgung.

    Negative Zinsen gefährden sogar die gesetzlichen Krankenkasse und die gesetzliche RV.
    Wer zahlt oder gewinnt, entscheiden Vermögen und Zinssatz. Bei positiven Renditen gewinnen wohlhabende Minderheiten zulasten der Mehrheit.

    Bei Null-Renditen bekommen die wohlhabenden Minderheiten nix mehr, und müssen ihren Scheiß selber Zahlen. Die Mehrheit kann dem gegenüber ihr Geld behalten. Die Sache mit der beachtlichen Kostenerhöhung bei den privaten Krankenkassen, ist nur ein Aspekt diese Zusammenhänge.

    Zugegeben erfreut mich diese Faktenlage. Das macht mich vielleicht zu einem ********* im besten Sinne, aber keineswegs zu einem Ideologen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer die Zusammenhänge, Probleme und Lösungen unserer momentanen Wirtschaftsordnung verstehen möchte, sollte dieses Buch lesen:

    http://humanwirtschaftspartei.de/wp-...frage-nd-2.pdf

    "Der Rückgang des Zinsfußes ist ja bedauerlich vom Standpunkt der schon beschriebenen Seiten meines Sparkassenbuches, aber umso erfreulicher ist er vom Standpunkt der unbeschriebenen. Und diese sind bei weitem in der Mehrzahl." (Silvio Gesell)

  9. #16549
    Avatar von New York
    Think big, dream bigger
     


    Registriert
    23.02.2014
    Zuletzt online
    Heute um 18:12
    Beiträge
    7.266
    Themen
    5

    Erhalten
    4.553 Tops
    Vergeben
    2.199 Tops
    Erwähnungen
    80 Post(s)
    Zitate
    7717 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen
    Das die Mehrheit auf beachtliche Teile ihrer Arbeitserträge, zugunsten einer reichen Minderheit verzichten müssen, ist ein Fakt den diese Grafik in Zahlen ausdrückt.



    Gewinner ist man im Kapitalismus, wenn das Zinssaldo positiv ist, wenn also MEHR Zinsen durch Vermögenswerte reinkommen, als über Steuern und Preise rausgehen. Das ist nur bei wenigen Privathaushalten der Fall.

    Verlierer ist man im Kapitalismus mit einem negativen Zinssaldo, wenn also WENIGER Zinsen durch Vermögenswerte reinkommen, als über Steuern und Preise von der Haushaltskasse oder Lohnabrechnung finanziert werden müssen.

    Wie die Grafik zeigt, landen alle von der Mehrheit gezahlten Zinsen bei der wohlhabenden Minderheit.



    Wer zahlt oder gewinnt, entscheiden Vermögen und Zinssatz. Bei positiven Renditen gewinnen wohlhabende Minderheiten zulasten der Mehrheit.

    Bei Null-Renditen bekommen die wohlhabenden Minderheiten nix mehr, und müssen ihren Scheiß selber Zahlen. Die Mehrheit kann dem gegenüber ihr Geld behalten. Die Sache mit der beachtlichen Kostenerhöhung bei den privaten Krankenkassen, ist nur ein Aspekt diese Zusammenhänge.

    Zugegeben erfreut mich diese Faktenlage. Das macht mich vielleicht zu einem ********* im besten Sinne, aber keineswegs zu einem Ideologen.
    Kapitalisten können gut leben mit Nullzinsen. So steigen die Aktienkurse und die Immobilienpreise. Deshalb haben auch die Vermögen der Superkapitalisten ja zugenommen.

    BG, New York

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, indem ihr die Starken schwächt. Ihr werdet denen, die ihren Lebensunterhalt verdienen, nicht helfen, indem ihr die ruiniert, die sie bezahlen. Ihr werdet den Armen nicht helfen, indem ihr die Reichen ausmerzt. Ihr werdet in Sicherheit in Schwierigkeiten kommen, wenn ihr mehr ausgebt, als ihr verdient." Abraham Lincoln

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 17:16
  2. Merkel klaut wirklich der gesamten Opposition nach und nach die Ideen...
    Von Schulz im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 09:53
  3. Impfen pro und contra
    Von zwei2Raben im Forum Gesellschaft
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 21.03.2015, 22:38
  4. Pro und Contra Betreuungsgeld
    Von aristo im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 01:38
  5. Pro und Contra zum BGE und zur ePetition
    Von Perestroika im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 12:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben