+ Antworten
Seite 33 von 34 ErsteErste ... 2331323334 LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 335

Thema: Italien

  1. #321
    Avatar von MiaPetra

    Registriert
    01.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:26
    Beiträge
    3.162
    Themen
    2

    Erhalten
    2.403 Tops
    Vergeben
    2.028 Tops
    Erwähnungen
    90 Post(s)
    Zitate
    2884 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    ... denn die EU an sich ist nicht das Problem, der Euro ist das Problem ...
    Da war hier bei PSW aber schon anderes zu lesen, von Art. 50 oder gar fristloser Kündigung.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #322
    Premiumuser Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 23:39
    Beiträge
    3.974
    Themen
    66

    Erhalten
    1.397 Tops
    Vergeben
    222 Tops
    Erwähnungen
    103 Post(s)
    Zitate
    3589 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MiaPetra Beitrag anzeigen
    Da war hier bei PSW aber schon anderes zu lesen, von Art. 50 oder gar fristloser Kündigung.
    Richtig, unter Anderem auch von mir, weil ich gar nicht in Erwägung gezogen habe, dass ein Euro-Austritt ohne EU-Austritt möglich wäre.
    Ich halte das auch heute noch für unmöglich, weil eine Abstimmung dazu in Brüssel den Vorschlag sicher ablehnen wird und damit die Italiener wieder auf Plan A zurück wirft, sprich EU-Austritt.
    Aber die Möglichkeit wäre schon schön und alleine die Tatsache, dass die Italiener diese Möglichkeit ins Gespräch bringen wollen könne ja ein bisschen Bewegung in die EU bringen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  3. #323
    Premiumuser Avatar von Brandy

    Registriert
    15.08.2016
    Zuletzt online
    18.05.2018 um 04:14
    Beiträge
    2.016
    Themen
    0

    Erhalten
    3.690 Tops
    Vergeben
    2.819 Tops
    Erwähnungen
    78 Post(s)
    Zitate
    1724 Post(s)

    Standard Man lese und staune!

    Zitat Zitat von MiaPetra Beitrag anzeigen
    ... denn die EU an sich ist nicht das Problem, der Euro ist das Problem ...
    Da war hier bei PSW aber schon anderes zu lesen, von Art. 50 oder gar fristloser Kündigung.
    Was passieren wird, hat ein in Italien lebender Migrant hier doch längst "versprochen" und "versichert":
    Zitat Zitat von *** Beitrag anzeigen
    Die Dämme werden brechen, wenn im nächsten Mai in Italien Parlamentswahlen sind.
    Dann werden die Italiener nämlich aus der EU austreten, dadurch wird die EU und der Euro zerbrechen und Deutschland kann sich seinen Exportüberschuss in die Haare schmieren.
    Dann flüchten die Flüchtlinge aus Deutschland zurück nach Hause, weil Deutschland dann ganz ohne Immigranten immer noch 50% Arbeitslose haben wird.

    Mit ganz viel Glück bekommt Deutschland gute 2 Jahre "Vorwarnzeit", falls die Italiener nach britischem Vorbild erst 6 Monate warten bis sie Artikel 50 auslösen und dann auch noch die 2 Jahre Verhandlungen abwarten, aber darauf würde ich nicht wetten.
    Die Anti-EU-Parteien in Italien bilden eine Koalition von GANZ links bis GANZ rechts, die haben die absolute Mehrheit und die sind zum grössten Teil radikal genug, dass die der EU FRISTLOS die Verträge kündigen werden.
    Zitat Zitat von *** Beitrag anzeigen
    ...
    Ich lebe vor Ort in Italien und ich kann dir versprechen, die werden sich zusammen tun, aus der EU austreten und sobald das durch ist, werden sie sich wieder zerstreiten, Neuwahlen machen und jeder eigene Wege gehen, aber der Wunsch aus der EU auszutreten ist in Italien derartig alles überschattend gross, dass die mit letzter Sicherheit dafür eine Koalition bilden werden. ...
    Zitat Zitat von *** Beitrag anzeigen
    Das hat fast schon nichts mehr mit rechts zu tun, denn es gibt in Italien nicht nur rechtsradikale, sondern auch linksradikale und die haben alle ein gemeinsames Ziel, nämlich raus aus der EU.
    So wie es aussieht, werden die Radikalen von ganz links mit den Radikalen von ganz rechts eine Koalition bilden, die ausser dem EU-Austritt keinerlei Gemeinsamkeiten hat, sich aber dafür perfekt einig sind, dass der EU-Austritt so wichtig ist, dass alle anderen Meinungsverschiedenheiten zurückgestellt werden.
    Ich schätze diese Koalition wird nicht lange halten, nur halt gerade lange genug um den EU-Austritt zu machen.
    ...
    Genau DAS ist der Grund, warum ich im Eingansbeitrag schon gesagt habe, "dass der Austritt Italiens aus der EU den vollständigen Kollaps der EU, des Euro und insbesondere der deutschen Wirtschaft bedeuten wird". ...
    Zitat Zitat von *** Beitrag anzeigen
    ... wenn sich Flüchtlinge am Brenner stapeln, während gleichzeitig in Deutschland die Wirtschaft vollständig kollabiert.
    Wer wird wohl dieses EU-Heer bezahlen, wenn 50% der Deutschen arbeitslos sind? ...
    Zitat Zitat von *** Beitrag anzeigen
    ... Ein Boom in Südeuropa und ein Kollaps der Wirtschaft in Deutschland bedeutet, dass es den Deutschen dann schlechter geht als heute den Griechen. ...
    Zitat Zitat von *** Beitrag anzeigen
    Den Deutschen könnte kaum was Schlechteres passieren, nur für den Rest von Europa wirds besser.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #324
    Unangepasster
    Che hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Che

    Registriert
    13.07.2012
    Zuletzt online
    Heute um 23:30
    Beiträge
    6.293
    Themen
    42

    Erhalten
    2.986 Tops
    Vergeben
    335 Tops
    Erwähnungen
    185 Post(s)
    Zitate
    3239 Post(s)

    Standard

    Das Programm ist fast durch.
    Neben der Innen- und Europapolitik istTeil davon natürlich die aussenpolitische Marschroute: Wie vom Staatspräsidenten verlangt bleiben die USA "privilegierter Allierter". Ein Satz später behandelt die Russlandpolitik: Es wird die umgehende Einstellung der Sanktionen angestrebt, da Russland nicht als Feind angesehen wird, sondern als spezieller Partner in Sachen Wirtschaft und Handel, sowie als wichtiger Player in Sachen Sicherheitspolitik vor allem mit Blick auf aktuelle Krisenherde.

    PS:
    Zur Erklärung, weil das so nicht einleuchtet:
    Es ist sehr von Bedeutung, wenn die sich anbahnende neue Regierung sich für eine umgehende Einstellung der Sanktionen gegen Russland stark macht.
    Das gilt nämlich dann nicht für Italien alleine, denn die Sanktionen müssen in den vorgegebenen Intervallen immer wieder neu EINstimmig in Brüssel bei der EU verlängert werden.
    D.h. wenn eine Regierung Lega/M5S dieses Ansinnen durchzieht, können sie die Sanktionen der ganzen EU zu Fall bringen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Che (18.05.2018 um 20:04 Uhr)
    Religion ist das Vehikel, Terror die Praxis, Profit ist das Ziel !

  5. #325
    aktives Forenmitglied Avatar von saggitarius

    Registriert
    24.02.2018
    Zuletzt online
    Heute um 20:05
    Beiträge
    285
    Themen
    1

    Erhalten
    167 Tops
    Vergeben
    52 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    260 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Che Beitrag anzeigen
    Das Programm ist fast durch.
    Neben der Innen- und Europapolitik istTeil davon natürlich die aussenpolitische Marschroute: Wie vom Staatspräsidenten verlangt bleiben die USA "privilegierter Allierter". Ein Satz später behandelt die Russlandpolitik: Es wird die umgehende Einstellung der Sanktionen angestrebt, da Russland nicht als Feind angesehen wird, sondern als spezieller Partner in Sachen Wirtschaft und Handel, sowie als wichtiger Player in Sachen Sicherheitspolitik vor allem mit Blick auf aktuelle Krisenherde.

    PS:
    Zur Erklärung, weil das so nicht einleuchtet:
    Es ist sehr von Bedeutung, wenn die sich anbahnende neue Regierung sich für eine umgehende Einstellung der Sanktionen gegen Russland stark macht.
    Das gilt nämlich dann nicht für Italien alleine, denn die Sanktionen müssen in den vorgegebenen Intervallen immer wieder neu EINstimmig in Brüssel bei der EU verlängert werden.
    D.h. wenn eine Regierung Lega/M5S dieses Ansinnen durchzieht, können sie die Sanktionen der ganzen EU zu Fall bringen.
    Du hast recht aber entscheidend wird sein wer die kräftigeren "Werkzeuge" zur Verfügung hat.Italien oder die EU im Verein mit den USA.Das Streben nach einer souveränen Außenpolitik gehört nicht zu den Markenzeichen der EU-Staaten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #326
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:40
    Beiträge
    16.717
    Themen
    3

    Erhalten
    2.315 Tops
    Vergeben
    474 Tops
    Erwähnungen
    206 Post(s)
    Zitate
    15353 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Phönix a. d ... Beitrag anzeigen
    Italien kennen viel ja als Urlaubsland,ich bin früher auch ein paar mal dagewesen.

    Umso erstaunter war ich jetzt wie viel anderers die Dinge jenseits vom Brenner laufen als hier.

    Während hier die Linke noch so tut ,als wären die AfDler alles böse Nazis, ist man in Italien kurz davor eine Regierung mit der Lega Nord zu Bilden.
    Und wer sich schon mal ein bischen mit Italienischer Politik beschäftig hat sollte wissen, das die Lega Nord sich ganz offen zur faschitischen Tradtion Italiens bekennt.

    Mich hat die neutste Entwicklung in Italien jedefalls schon ein wenig überrascht.

    ~Phönix
    ganz ehrlich, wenn die Regierung aus Lega und 5 Sterne tatsächlich zustande kommen sollte, und die als eine ihrer ersten Maßnahmen diesen Haircut (Schuldenschnitt) von 250 Mrd. Euro machen sollten, weiß ich nicht so recht, ob ich das feiern oder bedauern soll ... ??!

    Das Feiern überwöge aber vermutlich ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #327
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 18:40
    Beiträge
    16.717
    Themen
    3

    Erhalten
    2.315 Tops
    Vergeben
    474 Tops
    Erwähnungen
    206 Post(s)
    Zitate
    15353 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Richtig, für ökonomische Fragen spielt Kultur keine Rolle.
    Den Reichen und den Unternehmern war es immer schon schnurz wer deren Produkte kauft, Inland, Ausland, Religion, hat noch nie interessiert, die machen Geschäfte mit Jedem der bezahlen kann und oft genug auch mit Leuten die am Ende nicht bezahlen können.
    tja, das ist eben das Wesen einer Tauschwirtschaft, bei der mindestens einer der Beteiligten in Vorleistung gehen muss, weil es chronologisch oder ex principia anders gar nicht möglich ist.
    da ist es immer ein Stück weit riskant und Spekulation, ob der Andere dann irgendwann seine Gegenleistung erbringen kann und wird ...

    ... anders wäre aber Wirtschaften an sich, also nicht anderes als Tauschen, gar nicht möglich

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #328
    Unangepasster
    Che hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Che

    Registriert
    13.07.2012
    Zuletzt online
    Heute um 23:30
    Beiträge
    6.293
    Themen
    42

    Erhalten
    2.986 Tops
    Vergeben
    335 Tops
    Erwähnungen
    185 Post(s)
    Zitate
    3239 Post(s)

    Standard

    Ich möchte euch mal mit die beste deutschsprachige Charakterisierung des M5S ans herz legen.
    Wer noch nicht recht begriffen hat, was das für eine (nennen wir es mal) Partei ist, der ist hiernach schlauer:

    Die 5-Sterne-Bewegung in Italien verstehen. Oder: eine Mischung aus den Grünen, Piratenpartei und Sascha Lobo.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Religion ist das Vehikel, Terror die Praxis, Profit ist das Ziel !

  9. #329
    Rotinquisitor Premiumuser + Avatar von Redwing
    Im Zustand der Systemresistenz
     


    Registriert
    13.05.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 03:10
    Beiträge
    2.249
    Themen
    16

    Erhalten
    942 Tops
    Vergeben
    657 Tops
    Erwähnungen
    120 Post(s)
    Zitate
    1503 Post(s)

    Standard

    Oh, ich höre sie schon jammern und sich in die Hosen scheißen, die Wirtschaftsfaschisten aus der EU und entsprechenden neoliberalen Armseligkeitsregierungen wie etwa jener ominösen in Deutschland, daß Italien seine kurzsichtige Spardiktatur in die Handlungsunfähigkeit und den Darwinismus beendet und "gruseligerweise" Politik für die 90 bis 99% und nicht die ein bis zehn Prozent machen könnte. Wollen wir hoffen, daß das Pack in Brüssel und solche skrupellosen Verbrechersyndikate wie die "Troika" zu recht ihre finsteren fetten Felle davonschwimmen sehen, die sie für die Bonzeria gestapelt haben. Aber jetzt kommt die Flut! 8-D Es sei denn natürlich, man läßt sich in Italien genauso die Eier abschneiden wie in Griechenland - wobei ich anzweifle, daß Tsipras und seine rückgratlose, opportunistische Saubande jemals derlei in der Hose vorzuweisen hatten. Vor der Wahl hatte man dort vermutlich Attrappen versteckt für die Wähler. ;-/
    Es kann jedenfalls nicht schaden, alsbald diesen jämmerlichen Staatspäsidenten da in Italien aufs Abstellgleis zu schieben, denn dieser reiche Kerl stinkt ganz und gar nach etablierter EU-Marionette und nach untergangsgeweihtem Weiter so. Daß der sich jetzt zaghaft offen zeigt, kommt nur zustande, weil er die Wirren ständiger Nicht-Regierungen und unsicherer Mehrheiten wohl noch mehr fürchtet. Aber der wird auf jeden Fall versuchen, seinen unverständlich hohen Einfluß (Vetorecht) zu nutzen und das Ganze in seine miesen Schienen zu leiten (und so jammert er bereits für die EU, jammert für die USA,...). Dies muß verhindert werden, oder die neue Regierung in Italien endet ruhm- und erfolglos wie Syriza. 8-/

    Zitat Zitat von Che Beitrag anzeigen
    I...
    Die Punkte, bei denen bereits Einigkeit erzielt wurde für das Regierungsprogramm lesen sich eigentlich schon mal ganz gut:
    - Eine "Flat Tax", mit der das auch in Italien undurchsichtige Steuersystem vereinfacht werden soll,
    - Einführung des Mindestlohns,
    - Kindergarten gratis,
    - Streichung der Mehrwertsteuer auf alle Baby-Produkte,
    - Einführung eines Ministeriums für die Belange behinderter Menschen,
    - die "Legge Fornero" (Gesetz, dass den Einstieg in die Rente bei 67 festlegte) soll rückgängig gemacht werden,
    - Ausstieg aus den Sanktionen gegen Russland,
    - "Redditto di cittadinanza" - d.h. 780,-€ Sozialhilfe für jeden arbeitslosen ital. Staatsbürger, dem das Arbeitslosengeld verfallen ist (in der Regel nach 1 Jahr - schon fast revolutionär: solch eine Sozialhilfe gab es bisher überhaupt nicht, man war einzig und alleine auf seine Familie oder die eigenen Überlebenskünste angewiesen)
    Ich weiß jetzt nicht, was es mit der Flat Tax auf sich hat (hoffentlich kein Bierdeckelblödsinn...), aber zumindest der Rest klingt doch erstmal prima! :-D Wobei, warum nur Baby-Produkte (soll zum Rammeln animiert werden in einer überbevölkerten Welt, oder was?); ich plädiere für die Streichung der Mehrwertsteuer auf alle Lebensmittel, von extavaganten Luxusgütern vielleicht mal abgesehen. Und ich hörte vom geplanten Grundeinkommen in Italien. Ich schätze mal, damit ist diese Sozialhilfe gemeint, oder? Vermutlich leider noch nicht bedingungslos; damit hätte sich Italien natürlich noch deutlich weiter in die Zukunft katapultiert - eine Chance, welche die Schweiz erwartungsgemäß vertan hat, aber es sind eben nur (selbstge)rechte kleine Schweizer. ;-/ Aber ich frage mich echt, warum man angesichts dieses Sozialdarwinismus so ganz OHNE jegliche Systemopferunterstützung und -entschädigung nach einem Jahr bislang nicht längst den Bürgerkrieg entfacht und die Parlamente mit roten Fahnen im Sturm überrannt hat, so wie es sozial adäquat gewesen wäre. Da hätte ich jetzt mehr Arsch in der Hose erwartet... 8-/ Bonzenpack da oben, das denkt, es könne jegliche Grenzen der Amoral und Perversion überschreiten, ohne daß das Konsequenzen hat, BRAUCHT solche Signale! Daß Deutsche, Briten und so'n angepaßtes Zeug für Wirtschaftsmafia, Cheffe, Leistungsdiktat und seine reiche Ausbeuterminderheit sogar passiv verrecken gehen würden, das liegt ja nahe, aber Italiener und Südländer generell? Wobei ich von den Griehen auch noch mehr erwartet hätte nach Syrizas Verrat...

    Zitat Zitat von Che Beitrag anzeigen
    ...
    Und wir in Italien haben den Faschismus damals auch selbst besiegt und Mussolini an den Füssen in Mailand am Piazzale Loreto aufgehangen.
    Wäre am Hals nicht zielführender gewesen? ;-/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Redwing (22.05.2018 um 20:13 Uhr)
    Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!

  10. #330
    Unangepasster
    Che hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Che

    Registriert
    13.07.2012
    Zuletzt online
    Heute um 23:30
    Beiträge
    6.293
    Themen
    42

    Erhalten
    2.986 Tops
    Vergeben
    335 Tops
    Erwähnungen
    185 Post(s)
    Zitate
    3239 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    Könnten auch M5S und Lega Nord alleine regieren, sofern die Stimmen reichen?
    Genau so ist es nun gekommen !
    (Ich hätte das nicht für möglich gehalten !)
    Da keine der beiden Parteien der anderen den Posten des Premiers überlassen will, hat man sich salomonisch auf einen parteilosen, technischen Premier geeinigt, mit dem beide leben können. Giuseppe Conte (ein Juraprofessor) hat ganz erheblich am Koalitionsvertrag der Beiden mitgewirkt. Für Aussenstehende eine überraschende Personalie, für die beiden Parteien hingegen eine logische.

    Die Ressorts werden der Natur der Parteien nach verteilt:
    Innen- und Aussenpolitik gehen wohl an die Lega, die damit ihre "rechte" Politik einbringen kann, Wirtschaft, Arbeit und Soziales gehen voraussichtlich an M5S, die so ihre "linke" Politik einbringen.
    Grosse Einigkeit herrscht darin, dass das Wirken der EU im jetzigen Zustand so nicht akzeptabel ist. Italien muss, will und wird sich aus der Umklammerung der Austeritätspolitik befreien. Spätestens dann wird es einen heftigen Zusammenstoss mit Brüssel (und Berlin) geben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Religion ist das Vehikel, Terror die Praxis, Profit ist das Ziel !

Ähnliche Themen

  1. Frage: Politische Kultur in Italien und Deutschland.
    Von PiratenandieMacht! im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 21:13
  2. Europa Italien
    Von agano im Forum Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 16:41
  3. Immunitätsgesetz in Italien.
    Von agano im Forum Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 09:46
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 21:25
  5. Italien, der Notstand ...
    Von Turandot im Forum Europa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 00:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben